1 person zuviel im Wohnung

Diskutiere 1 person zuviel im Wohnung im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo Ich habe meine Dachgeschoß Wohnung vermietet, normal 2 Damen schülerin eine ist 17 und andere 18 Jahre alt die Eltern bezahlen die Miete...

  1. ergi

    ergi Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2007
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Ich habe meine Dachgeschoß Wohnung vermietet, normal 2 Damen schülerin
    eine ist 17 und andere 18 Jahre alt die Eltern bezahlen die Miete halb halb ok.
    Damals haben die Schülerin bei Internat gewohnt 500 euro Miete für Jeden,
    Bei mir 420 euro kalt 210 euro bezahlen jede Eltern mit Nebenkosten.
    Auf einmal wohnt ein Junge Mann mit In Dachgeschoss die 18 Jährige schülerin sein Freund wäre es.
    WAS NUN???
    Ist es erlaub ohne meine Wissen???
    Oder muss ich was Verlangen???
    Es wäre nett wenn sie mir Helfen.
    mfg karga
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 VERMIETE+R, 07.07.2009
    VERMIETE+R

    VERMIETE+R Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2009
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Man kann niemandem vorschreiben, wieviele Personen in einem Haushalt zu leben haben bzw. es gibt dafür keine Faustregel. Wenn nur eine Person hinzukommt muss die Wohnung wirklich schon sehr klein sein, damit du eine Überbelegung geltend machen kannst.

    Höchstens auf die Nebenkosten würde sich das auswirken, wenn sie pro Kopf abgerechnet werden. Sollte sich der junge Mann also in der Wohnung einnisten, kannst du entsprechend die Nebenkostenverteilung anpassen.
     
  4. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Wer kein Besuch mehr ist und nicht im Mietvertrag steht, ist meist ein untermieter. Das muss der Vermieter genehmigen, wenn das im Mietvertrag vereinbart wurde.

    Nur so als hinweis: Der Vermieter sollte darüber infomiert sein, wer ständig in der Wohnung wohnt und das nicht nur im Bezug auf eine evtl Kündigung durch den Vermieter...
     
  5. #4 lostcontrol, 08.07.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.848
    Zustimmungen:
    937
    ich weiss ja nicht in welcher welt du lebst, aber als vermieter ist man (leider?) von staats wegen verpflichtet informiert zu sein, wer da fest wohnt.
    sprich: wenn's über den "besuch" hinausgeht (der durchaus richterlich abgesegnet zwischen 6 und 8 wochen als "normal" gilt) sollte das mietverhältnis dann schon entsprechend angepasst werden.
    "man" (der staat) kann einem da als vermieter schon so einiges vorschreiben - auch wenn man ein "plus" im nickname hat.

    das thema "überbelegung" kann dir theoretisch als vermieter ziemlich egal sein (wenn du dir im klaren darüber bist, dass mehr personen auch mehr abwohnung bedeuten, das aber über schönheitsreparaturen-klausel oder ähnliches abgesichert ist) - aber als vermieter kann man durchaus ärger bekommen, wenn so sachen wie z.b. müll übers einwohnermeldeamt geregelt werden (was hier im süden oft der fall ist).

    höchstens? hallo?
    also lieber grossgeschriebener VERMIETE+R mit "plus" - allein beim wasserverbrauch (den man als vermieter, auch kleingeschrieben und ohne plus) vorleistet, schlägt sich da snieder.

    als vermieter sollte man da aus 2 gründen nachfragen:
    1.) um ärger mit den behörden zu vermeiden (ich hatte wegen sowas schon ärger mit dem einwohnermeldeamt, da hatte sich jemand in einer unserer wohnungen gemeldet ohne dass uns das irgendwie seitens der mieterin gemeldet wurde)
    2.) weil die betriebskostenvorauszahlungen angepasst werden müssen (es sei denn du willst in vorleistung gehen für jemanden, von dem du nichts weisst)
     
  6. #5 VERMIETE+R, 08.07.2009
    VERMIETE+R

    VERMIETE+R Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2009
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Schön, dass du dein Wissen kundtun möchtest, aber du kannst in der Regel neuen Mitbewohnern den Einzug nicht verweigern (was übrigens auch das Thema ist, nur mal so nebenbei). Über Familienangehörige musst du gar nicht erst informiert werden. :tröst

    Du glaubst gar nicht wie dehnbar dieser Begriff ist und wie häufig er nichts mit der Anzahl der Personen zu tun hat. Mit ein bisschen mehr Erfahrung kommst du vielleicht dahinter und musst dich nicht mehr solch allgemeiner Faustregeln bedienen.

    Auch Hallo! Schon mal was von Pauschalen Nebenkosten gehört? Soll sich da auch was "niederschlagen"?

    Wenn dich das in finanzielle Schwierigkeiten bringt, solltest du die Nebenkostenvorauszahlung erhöhen.

    Ein Anzeichen fehlender Autorität.
     
  7. #6 F-14 Tomcat, 08.07.2009
    F-14 Tomcat

    F-14 Tomcat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.08.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    2
    schon mal was vom § 540 oder § 553 BGB gehört

    Zitat
    Der Mieter ist ohne die Erlaubnis des Vermieters nicht berechtigt, den Gebrauch der Mietsache einem Dritten zu überlassender

    und auch der § 553 BGB steht ihrer aussage entgegen

    Zitat
    Entsteht für den Mieter nach Abschluss des Mietvertrags ein berechtigtes Interesse, einen Teil des Wohnraums einem Dritten zum Gebrauch zu überlassen, so kann er von dem Vermieter die Erlaubnis hierzu verlangen
     
  8. #7 VERMIETE+R, 08.07.2009
    VERMIETE+R

    VERMIETE+R Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2009
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ist richtig, allerdings stellen Familienangehörige keine Dritten dar.


    Paragraphen zu zitieren und sie zu verstehen ist offensichtlich ein himmelweiter Unterschied. :lol Ein berechtigtes Interesse ist bereits dann vorhanden, wenn eine Lebenspartnerschaft besteht, was in hiesigem Fall ja gegeben ist.
     
  9. clline

    clline Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2009
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Also ich bin auch der Meinung, dass dem Vermieter die Personenanzahl mitgeteilt werden. Bei uns wird beispielsweise die Abfallgebühr nach der Personenanzahl berechnet und dafür bin ich als Vermieter zuständig. Ob es rauskommen würde, dass eine Person mehr dort wohnt, ist ja eine andere Sache.

    Das Problem mit den NK habe ich ja erst kürzlich am eigenen Leib erfahren. Freund von Mutter und Freund von Tochter haben etwa ein halbes Jahr lang bei den beiden gelebt. Folglich waren die NK höher als erwartet, Mutter und Tochter wollten aber garnicht einsehen, dass sie plötzlich doppelt so viel geduscht, gewaschen und sonstwas haben. Nochmal passiert so ein Zirkus mit Sicherheit nicht - Kulanz hin oder her.

    Ich habe hier mal einen Link dazu gefunden ... steht aber leider nichts wirklich konkretes drin (ob das aktuell ist?).
    http://www.hamburg.de/mietrecht-hamburg/4016/neuer-mietvertrag.html
     
  10. #9 lostcontrol, 09.07.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.848
    Zustimmungen:
    937
    das ist falsch.
    da solltest du dringend mal dein wissen ergänzen!

    sondern was? erste? zweite? fünfte? hundertste?
    natürlich sind auch familienangehörige DRITTE!

    aber sicher, selbstverständlich!!!

    wieso denn mich?

    autorität? wenn ich nichts davon weiss, ist es völlig wurschd wie autoritär ich bin oder nicht. und das einwohnermeldeamt kann sehr autoritär sein, da kannst du sicher sein.

    scheint nicht so als hättest du schon allzuviel erfahrungen VERMIETE+R...
     
  11. #10 VERMIETE+R, 09.07.2009
    VERMIETE+R

    VERMIETE+R Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2009
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ich empfehle dringenst, dass du dein Wissen mal was auffrischst! Familienangehörige sind keine Dritten und müssen dem Vermieter auch nicht angezeigt werden. Du kannst höchstens dagegen vorgehen, sofern eine Überbelegung gegeben ist (ein schönes Streittthema).
    (BGH Urteile vom 15. Mai 1991 VIII ZR 38/90, NJW 1991, 1750 und vom 5. November 2003, Az: VIII ZR 371/02)

    Sofern vereinbart (was bei pauschalen Nebenkosten aber häufig nicht der Fall ist).
     
  12. #11 lostcontrol, 09.07.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.848
    Zustimmungen:
    937
    also wer vergisst, das zu vereinbaren, ist wirklich selbst schuld.
    ich hab starke zweifel dass es überhaupt noch solche völlig veralteten verträge gibt.
    ohnehin ist das mit der pauschale doch nur noch in ausnahmefällen zulässig, wer wird da so doof sein und auf die möglichkeit der anpassung verzichten?
     
  13. #12 VERMIETE+R, 09.07.2009
    VERMIETE+R

    VERMIETE+R Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2009
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Tatsache ist, dass es solche Verträge noch gibt und solange der Threadersteller kein Licht ins Dunkel bringt, man es berücksichtigen muss.
     
  14. #13 lostcontrol, 09.07.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.848
    Zustimmungen:
    937
    als "dritter" im sinne des vertragsrecht wird jede/r bezeichnet, der nicht im vertrag steht. das gilt auch für familienangehörige!
    es mag ja sein dass du dem mieter den zuzug von familienangehörigen oder lebensgefährten nicht untersagen kannst (es sei denn die wohnung ist damit überbelegt), aber gefragt werden muss trotzdem! und man ist verpflichtet sich beim einwohnermeldeamt entsprechend anzumelden (tatsächlich gibt's da sogar strafen wenn man das nicht tut).
    mit anderen worten: allein die tatsache, dass hier jemand ohne mitteilung und erlaubnis des vermieters (ob er sie nun geben muss oder nicht) mit eingezogen ist, würde sogar zur kündigung berechtigen (vertragsbruch).
    auch hierzu gibt's 'ne menge urteile, die darfste dir jetzt aber selbst ergoogeln...
     
Thema: 1 person zuviel im Wohnung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. überbelegung wohnungskündigung

    ,
  2. 1 person in Wohnung nicht beim vermieter gemeldet

    ,
  3. nebenkostenverteilung

    ,
  4. wohnung nur an eine person,
  5. überbelegung wohnraum,
  6. kann der vermietr anzahl der mitbewohner vorschreiben,
  7. wie vile personen dürfen in eimen haushalt sein,
  8. heizung morgensbkalt zuviel geduscht?,
  9. darf Vermieter Anzahl der Mieter vorschreiben ,
  10. darf ein vermieter vorschreiben wie viele personen ,
  11. faustregel personen in einer wohnung,
  12. Darf der Vermieter bestimmen wieviel Leute in einer Wohnung wohnen,
  13. kann ich die Anzahl der Personen vorschreiben an die ich vermiete,
  14. kann vermieter personen anzahl bestimmen,
  15. Wieviele Personen sind in Wohnung erlaubt,
  16. Zuviel Personen in der Wohnung,
  17. anzahl der mieter vorschreiben ,
  18. anzahl personen mietwohnung,
  19. zuviel wohnraum,
  20. darf der Vermieter Anzahl der Personen im Haushalt vorschreibe ,
  21. kann ein mietvertrag vorschreiben wieviel personen,
  22. kann ein vermieter die anzahl der mieter vorschreiben,
  23. darf vermieter anzahl personen vorschreiben,
  24. darf der vermieter vorschreiben wie viele personen in einer wohnung wohnen dürfen,
  25. mietwohnung ist mit zuvielpersonen belegt
Die Seite wird geladen...

1 person zuviel im Wohnung - Ähnliche Themen

  1. Für jeden zweiten Fernwärmeanschluss wird zuviel gezahlt

    Für jeden zweiten Fernwärmeanschluss wird zuviel gezahlt: Hallo in die Runde, ich wollte die Nutzer des Forums auf einen interessanten Beitrag auf [Namen entfernt, A.] hinweisen. Diese unabhängige...
  2. Anlageobjekt mit mehreren Personen erwerben -> Steuern?

    Anlageobjekt mit mehreren Personen erwerben -> Steuern?: Abend, ich plane ein Mehrfamilienhaus gemeinsam mit meinem Bruder und Vater zu erwerben. Dies wollen wir Aufgrund der hohen Anschaffungskosten...
  3. Günstige Wohnungen

    Günstige Wohnungen: Ich habe in letzter Zeit oft auf Immoscout etc. Wohnungen beobachtet. Denke aber, dass obwohl manche kleinere Wohnungen nach ein paar Tagen wieder...
  4. Wohnung als Fereinwohnung vermieten - welche Portale und wie ?

    Wohnung als Fereinwohnung vermieten - welche Portale und wie ?: Was mir bisher völlig unklar war ist das Potential der Vermietung als Fereinwohnung, das scheint ein riesen-Markt zu sein, habe ich erst jetzt...
  5. Keine Chance auf Wohnung als Teilzeit-Angestellter?

    Keine Chance auf Wohnung als Teilzeit-Angestellter?: Hallo, mal eine Frage an die ganzen Vermieter hier im Forum... Ich habe in einer deutschen Großstadt (500.000+ Einwohner) diverse Wohnungen...