10000 Euro Mietschulden! Hat eine Klage Aussicht auf Erfolg??

Dieses Thema im Forum "VF - Ankündigungen!" wurde erstellt von Sara_Ayana, 18.04.2012.

  1. #1 Sara_Ayana, 18.04.2012
    Sara_Ayana

    Sara_Ayana Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich erkundige mich hier für meine Mutter, die leider viel zu gutmütig mit unseren ehemaligen Mietern war. Jahrelang waren wir sehr glücklich mit ihnen, dann kamen plötzlich nur noch alle zwei Monate Zahlungen, schließlich gar keine mehr.
    Nach einer Weile hatte meine Mutter das Theater satt und kündigte der Familie. Besser spät als nie zogen die vier schließlich vor über einem Jahr aus und versprachen, den bis dahin auf über 10000 Euro angewachsenen Schuldenberg (Miete und Nebenkosten) baldmöglichst zu begleichen. Bis heute haben wir keinen Cent gesehen!
    Nun wissen wir leider aber auch, dass die Familie nicht nur bei uns sondern auch beim Finanzamt hohe Schulden hat.
    Lohnt sich eine Klage oder setzen wir so nur weiteres Geld (Anwaltskosten) in den Sand?

    Bitte dringend um Rat!!!! :)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Papabär, 18.04.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.712
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Hm ... das kommt darauf an.

    Wird zumindest einer der Mieter innerhalb der nächsten 30 Jahre zu Geld kommen?
     
  4. #3 Sara_Ayana, 18.04.2012
    Sara_Ayana

    Sara_Ayana Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Gute Frage, nächste Frage ;)
    Ich fürchte eher eine Privatinsolvenz.... in diesem Fall würden wir keinen Cent sehen oder??
     
  5. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    507
    Ob ihr jemals Geld sehen werdet, das kann euch wohl niemand ohne Glaskugel verraten.

    Deine Befürchtungen sind sicherlich gerechtfertigt, allerdings so spielend durchläuft auch keiner eine Privatinsolvenz .......
     
  6. #5 Papabär, 18.04.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.712
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Für Glaskugeln ist hier übrigens Heizer zuständig.

    Ein Anwalt könnte Euch aber Einblick ins Schuldnerregister verschaffen ... das dürfte aufschlussreicher sein ... und die paar Euronen die das kostet machen die Made nun auch nicht mehr fett.
     
  7. #6 Sara_Ayana, 18.04.2012
    Sara_Ayana

    Sara_Ayana Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Gibts denn Erfahrungswerte mit anderen Wegen?
    Meine Mutter war wie gesagt sehr gutmütig bislang und hat auch nur "sehr nett" schriftlich abgemahnt.....
     
  8. #7 Sara_Ayana, 18.04.2012
    Sara_Ayana

    Sara_Ayana Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab da recht gute Verbindungen zu gewissen Ämtern ;) ....und weiß daher, dass sie mindestens doppelt so viel dem Staat bislang noch schuldig sind
     
  9. #8 Pharao, 18.04.2012
    Zuletzt bearbeitet: 18.04.2012
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    507
    Und was bringt dir nun dieses Wissen ?

    Sorry, aber eine Privatinsolvenz zum Beispiel ist nicht immer sinnvoll, auch wenn wir jetzt von 15.ooo€ oder 150.ooo€ reden. Es kommt darauf an, ob die jemals das wieder abbezahlen könnten und je nach dem ist manchmal eine Privatinsolvenz dann ratsam oder eben eher nicht ratsam. Und auch wenn die Mieter in die Privatinsolvenz gehen wollen, bis dahin ist noch ein sehr langer Weg vor denen mit einigen Hindernissen.....

    Wie alt sind den diese Mietpreller ? Ich mein, auch wenn es z.Z. nichts Pfändbares gibt, vielleicht ändert sich das in ein paar Jahren und dann wäre es doch sehr schön, wenn ihr einen Titel haben würdet, oder ? Und das die Mieter wirklich in die Privatinsolvenz gehen, das ist noch lange nicht gesagt.

    Also jetzt kampflos auf 10.ooo€ verzichten würde ich nicht.
     
  10. #9 Sara_Ayana, 18.04.2012
    Sara_Ayana

    Sara_Ayana Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Also soweit ich das einschätzen kann, kommen die nichtmehr zu Geld, wenn sie nicht grade Lotto spielen.... :(
    Er ist Fließenleger, ein schlechter noch dazu..... sie arbeitet gar nicht, näht wohl ab und an mal ein Kleid um oder ähnliches, das wars.... Ende vierzig, getrennt lebend, zwei Töchter (16 und 18).......... reich werden die spontan nichtmehr.... und die Schulden beim Staat gehen ja vor oder??
     
  11. #10 Papabär, 18.04.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.712
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    :38:
    Naja, ... Kaffeesatz soll noch funktionieren, aber der letzte der sich damit auskannte absolviert gerade irgendwo eine vom Jobcenter geförderte Umschulung zum Kartenleger.

    Das deuten von in die Luft geworfenen Knochen hat sich als nicht befriedigend herausgestellt, da das Arbeitsgerät durch die Vielzahl der hier lebenden Hunde stark dezimiert wurde und die Sache mit den Sternen ist zu sehr vom Wetter abhängig.
     
  12. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    507
    Die anderen Schulden können dir erstmal sowas von egal sein, es geht um die Schulden die sie bei DIR haben und wie du diese wieder evtl bekommen könntest. Die Gesamtschulden sind evtl nur ein Indiz, ob die evtl eine Privatinsolvenz anstreben, aber wie schon gesagt, so leicht durchläuft man das auch nicht.

    Als zweites, es geht auch nicht darum das die "reich" werden, sondern um die Pfändungsgrenzen. Wenn die Kinder also "groß" sind, dann sinken diese Pfändungsgrenzen auch mal wieder und bis zur Rente ist es ja noch etwas.

    Ich denke es wäre Sinnvoll, wenn ihr euch anwaltlich mal Beraten lasst und dann entscheidet was ihr machen wollt. Sorry, aber keiner kann euch sagen, wie das ausgehen wird.
     
  13. #12 Papabär, 18.04.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.712
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Also soweit mir das bekannt ist, haben Rückstände beim Finanzamt auch kein höhere Wertigkeit als andere Schulden (möglicherweise bei Verteilung einer Insolvenzmasse). Allerdings ist es wohl kein Geheimnis, daß die Ämter ganz andere Mittel zur Beitreibung zur Verfügung haben ... fängt schon beim Zustellungsnachweis eines x-beliebigen Schreibens an.

    Wenn ich mir absolut sicher bin, daß bei den Schuldnern nichts zu holen ist - und vermutlich auch nicht sein wird, investiere ich auch keinen Groschen mehr in die Beitreibung. Bis dahin allerdings finde ich heraus welche Schuhgrößen die Eltern haben und was die Mieter in den Hosentaschen haben (um´s mal überspitzt auszudrücken). Und am einfachsten fängt man eben mit dieser Schuldnerregisterauskunft an. Wenn dort dann z.B. eine EV drin steht, besorgt man sich einen Titel über einen Teilbetrag (wegen der Kosten) und fordert die Vermögensaufstellung an.

    10.000,- € sind kein Pappenstiel ... ich hab´s mir zur Gewohnheit gemacht, bei sämtlichen nennenswerten Abschreibungen zu überprüfen, welche Fehler ich (wir) gemacht habe(n). Auf diese Weise ist hier schon so manche sinnvolle Arbeitsanweisung für die Auswahl bei Neuvermietungen entstanden ... und nebenbei hilfts dem Ego, eine Niederlage einzugestehen.
     
  14. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.737
    Zustimmungen:
    335
    Ooch, da sollteste mal meinen Bekannten H. kennenlernen. Der hat gerade die Restschuldbefreiung bekommen und sammelt schon wieder gelbe Briefe. Latürnich ist er zuverlässiger JC-Kunde.
     
Thema: 10000 Euro Mietschulden! Hat eine Klage Aussicht auf Erfolg??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. klage wegen mietschulden

    ,
  2. klage mietschulden

    ,
  3. mietschulden eintreiben

    ,
  4. mietschulden nach privatinsolvenz,
  5. klage wegen mietschulden was tun,
  6. vermieter klagt nach 2 Jahren auf Mietschulden,
  7. 10000 euro schulden,
  8. 10000 euro schulden was kann ich tun,
  9. 50000 euro mietschulde,
  10. Beitreibung von Mietschulden,
  11. rechtsstreit wegen mietschulden,
  12. was tun klage 10.000 euro,
  13. klageeinreichung mietschulden was nun,
  14. mietschulden bei privatinsolvenz,
  15. privatinsolvenz mit mietschulden,
  16. wo kann ein Vermieter sich erkundigen ob ein Mieter mietschulden hat mir,
  17. klage auf mietschulden,
  18. verfahren klage mietschulden,
  19. klage wegen 59 - Euro,
  20. aussicht auf erfolg mit einer Räumungsklage bei privatinsolvenz des mieters,
  21. 10000euro schulden,
  22. kostet mietschulden eintreiben,
  23. er hat bei mir 10.000 euro schulden und geht in die insolvenz,
  24. mietschulden 10000,
  25. 10000euro mietschulden
Die Seite wird geladen...

10000 Euro Mietschulden! Hat eine Klage Aussicht auf Erfolg?? - Ähnliche Themen

  1. Abschreibung für Überholung des Sicherungskastens (800 Euro)

    Abschreibung für Überholung des Sicherungskastens (800 Euro): In 2015 beauftragte ich einen Elektroinstallationsmeisterbetrieb, um den Sicherungskasten auf den neuesten, bestmöglichen Stand zu bringen. Der...
  2. Mietschulden einfordern

    Mietschulden einfordern: Hallo zusammen - ich hoffe mal, ich habe den richtigen Thread hierfür gefunden, ansonsten bitte melden oder verschieben - danke :-) Wie der Titel...
  3. Anwaltfehler WEG Klage gescheitert

    Anwaltfehler WEG Klage gescheitert: Hallo, in einer ETV wurden bauliche Veränderungen auf dem Grundstück beschlossen (z.B. Errichtung eines Geräteschuppen auf einer Grünfläche,...
  4. Erst klagen, dann kündigen?

    Erst klagen, dann kündigen?: Hat das schon mal jemand gemacht? Gegen den Mieter, der die erhöhten NKs nicht zahlt, direkt Räumungsklage erheben? Die fristlose Kdg ist dann...