15 Jahre WG ohne Abnahme

Diskutiere 15 Jahre WG ohne Abnahme im Übergabe Ein- oder Auszug Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, wir sind Studenten und wohnen zu dritt in einer Wohnung, welche von einer Wohngesellschaft vermietet wird. Jeder, der bei uns...

  1. #1 ohneAbnahme, 12.04.2012
    ohneAbnahme

    ohneAbnahme Gast

    Hallo,

    wir sind Studenten und wohnen zu dritt in einer Wohnung, welche von einer Wohngesellschaft vermietet wird. Jeder, der bei uns ein-/auszieht, wird in den seit jeher bestehenden Mietvertrag aufgenommen, bzw. wieder entlassen. Dies läuft nun schon seit 15 Jahren so. Demnach wohnten hier schon 'zig verschiedene Leute drin, ohne, dass zwischendurch eine Wohnungsübergabe mit dem Vermieter stattfand.

    In unserer Wohnung liegt Teppichfussboden, der erkennbar schon älter ist. Dieser wurde von Mieterseite installiert.

    Jetzt ist die Frage, ob bei einer etwaigen Wohnungsübergabe nach 15 Jahren die Mieter (in dem Fall dann wohl die aktuellen Bewohner der WG) für die Sanierungskosten des Fußbodens aufkommen müssen (sprich für die Schäden die durch die Entfernung des Teppichbodens entstehen) oder ob dies unter die Rubrik 'Verschleiß' oder Ähnliches fällt.

    Die Wohnung ist nun ca seit 15 Jahren ohne Inspektion seitens der Vermieter.

    Viele Grüße und schon einmal ein Dank im Vorraus!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pharao

    Pharao Gast

    Hi ohneAbnahme,

    naja, wenn der Teppich vom Mieter verlegt worden ist, dann kann meines Erachtens der Vermieter auch nur Verlangen, das ggf dieser Teppichboden wieder entfernt werden muss bei Auszug (so wie man die Wohnung halt bei Einzug auch übernommen hat).

    Für Schäden die evtl entstehen beim entfernen des Teppichs, das fällt nicht unter normale Abnutzung. Allerdings sollte ihr hierzu auch nicht den Presslufthammer zum entfernen hernehmen :84: Aber redet doch mal vorab mit eurem Vermieter, evtl verzichtet der auch darauf, das ihr den alten Boden entfernen müsst.
     
  4. #3 Papabär, 12.04.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.895
    Zustimmungen:
    601
    Ort:
    Berlin
    Hi,

    mir ist nicht ganz klar, welche sanierungsbedürftigen Schäden aufgrund der Entfernung eines Teppichs denn so entstehen sollten. Wurde der Teppich etwa am Boden festgebolzt?

    Dann würde sich mir als nächstes die Frage stellen, ob der Vermieter sein Einverständnis zu dieser baulichen Veränderung gegeben hat.
     
  5. #4 OhneAbnahme, 12.04.2012
    OhneAbnahme

    OhneAbnahme Gast

    Also der Teppich wurde von Mieterseite installiert. Unter dem Teppich befindet sich Laminat, auf diesen der Teppichboden geklebt ist. Ich dachte, dass der Laminatuntergrund das Entfernen des Teppichs wohl nicht unbeschadet überstehen wird und ob diese Schäden dann unter "Verschleiß" fallen, da der Laminatboden dann auch 15 Jahre mindestens auf dem Buckel hat. Oder muss der Mieter dann trotzdem für die Schäden an dem alten Laminatuntergrund aufkommen? Liebe Grüße
     
  6. Pharao

    Pharao Gast

    Hi,

    hat euch den damals der Vermieter erlaubt auf dem Laminatboden einen Teppichboden zu verkleben ? Und in welchen Zustand war vorher dieser Laminatboden ?
     
  7. #6 ohneAbnahme, 12.04.2012
    ohneAbnahme

    ohneAbnahme Gast

    Wie gesagt, wir haben den Teppich nicht eingeklebt, und wissen auch nicht, wer das war. Wir wohnen hier erst seit 1,5 Jahren. Davor sind die Leute ein- und ausgezogen wie sie lustig waren. Den Teppichinstalleur ausfindig zu machen dürfte sich auch als sehr schwer erweisen.
     
  8. #7 Papabär, 12.04.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.895
    Zustimmungen:
    601
    Ort:
    Berlin
    Das ist unerheblich. Verantwortlich ist der Mieter ... und wer zu einem späteren Zeitpunkt in das Mietverhältnis eintritt, übernimmt auch einen Teil der Verantwortung mit. Ebenso wird ein Mieter wenn er aus einem laufenden Mietverhältnis entlassen wird, auch aus der Haftung ggü. dem Vermieter entlassen.

    Bei Teppich auf Laminat würde ich ja mit Teppichklebeband arbeiten ... das sollte sich (ggf. mithilfe eines Haartrockners) gut wieder ablösen lassen. Ansonsten bliebe noch die Option, den Teppich nebst Laminat zu entsorgen und durch gleichwertiges Laminat zu ersetzen.

    Ihr solltet Euer Augenmerk aber vorab auch mal auf die Unterkante der Türen richten. Teppich auf Laminat (vermutl. auf Trittschallschutz) erzeugt ja für gewöhnlich eine Einbauhöhe, die ein Kürzen der Türblätter erforderlich macht um selbige gegen die Reibung noch Beschleunigen zu können. Sollten die Türblätter tatsächlich derart bearbeitet worden sein, dann habt Ihr wahrscheinlich ohnehin "gewonnen".
     
  9. Pharao

    Pharao Gast

    Hi,

    da bleibt euch wohl erstmal nichts übrig als euch mit dem Vermieter in Verbindung zu setzen, wenn ihr alle Ausziehen wollt.

    Ich mein, alles andere ist ansonsten eh nur fröhliches rumgerate, weil wir damals auch nicht dabei waren.
     
Thema: 15 Jahre WG ohne Abnahme
Die Seite wird geladen...

15 Jahre WG ohne Abnahme - Ähnliche Themen

  1. Unseriöser Käufer! - Probleme nach fast 1 Jahr

    Unseriöser Käufer! - Probleme nach fast 1 Jahr: Liebe Forenfreunde, liebe Immofans und Experten, diese schöne Plattform, die uns allen zur Verfügung steht bzw. dieses geniale Forum und seine...
  2. Rückwirkende Mietmind. wg. Schimmel

    Rückwirkende Mietmind. wg. Schimmel: Hallo Leute, ich habe seit November'16 Schimmelbefall unterhalb der Fenster, wegen Kältebrücken, die durch die äußeren Fensterbänke gebildet...
  3. Mieterhöhung WG-Zimmer

    Mieterhöhung WG-Zimmer: Guten Abend alle zusammen, ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt. Habe auch schon etwas recherchiert aber bin mir nicht ganz sicher mit meinem...
  4. Mahnung wg. NK-Nachzahlung - Mahngebühr rechtens?

    Mahnung wg. NK-Nachzahlung - Mahngebühr rechtens?: Hallo Leute, Ich habe zum 31.12. die NK-Abrechnung in die Briefkästen geworfen, also fristgerecht, und natürlich gab es in einigen Fällen auch...
  5. Meine Erfahrung mit wg-gesucht.de und den Mietern der Plattform

    Meine Erfahrung mit wg-gesucht.de und den Mietern der Plattform: Meine WG ist nur für Frauen, das steht auch dort, doch es melden sich ständig Männer. Die, welche sich bewerben, haben stets ausländische Namen...