15%-Regel--> Entnahme Rücklage, Wer prüft FA oder ich?

Diskutiere 15%-Regel--> Entnahme Rücklage, Wer prüft FA oder ich? im Steuer - Vermietung und Verpachtung Forum im Bereich Finanzen; Ich habe eine Frage zur 15%-Regel in der ersten 3 Jahren und hoffe mir kann jemand weiterhelfen: Wohnung hab ich gekauft für 30.000€ (abzl....

  1. #1 altehuette, 13.02.2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13.02.2020
    altehuette

    altehuette Benutzer

    Dabei seit:
    30.09.2018
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    6
    Ich habe eine Frage zur 15%-Regel in der ersten 3 Jahren und hoffe mir kann jemand weiterhelfen:

    Wohnung hab ich gekauft für 30.000€ (abzl. Grundstück), ETV hat Sanierung beschlossen, 6000€ wurden im 2. Jahr aus der Instandhaltungsrücklage entnommen für die Renovierung.

    Ich habe die Entnahme bei Sonstiges reingepackt in der Steuererklärung.

    Es wurde so angenommen. Kommt da nach dem 3. Jahr evtl. noch was wenn ich jetzt im 3. Jahr keine Ausgaben habe?

    Wird das automatisch geprüft bzw. muss ich das prüfen oder macht dass das Finananzamt?

    MfG

    Mod: Formatierung entfernt. D.
     
  2. Anzeige

  3. #2 taxpert, 13.02.2020
    taxpert

    taxpert Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2016
    Beiträge:
    1.058
    Zustimmungen:
    1.158
    Ort:
    Bayern
    Das würde grundsätzlich automatisch geprüft werden, wenn ....

    ... man das Ganze zutreffend erklärt hätte, nämlich unter Zeile 40 ("Erhaltungsaufwendungen" und nicht unter Zeile 51 ("Sonstiges"). Die 15%-grenze des §6 Abs.1 nr.1a EStG ist also bereits jetzt geknackt!

    Man jetzt trefflich darüber streiten, ob diese falsche Erfassung in der Steuererklärung noch leichtfertige Steuerverkürzung oder bereits Steuerhinterziehung ist, aber auf jeden Fall hängt dieses Damoklesschwert wegen längerer Verjährung noch einige Jahre über einem!

    Oder man gibt eine berichtigte Steuererklärung nach §153 AO ab.

    taxpert
     
  4. #3 altehuette, 13.02.2020
    altehuette

    altehuette Benutzer

    Dabei seit:
    30.09.2018
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    6
    Danke für die Rückmeldung. Ich habe die Entnahme aus der Rücklage immer bei Sonstiges reingeschrieben, bei allen Wohnungen.
    Gesagt haben die nie was. Daher denke ich nicht, dass ich da Probleme bekommen werde.
    Es sei denn es ist meine Aufgabe die 15% zu erkennen.
    Wir das automatisch vom FA geändert falls das vorkommt?
     
  5. #4 taxpert, 13.02.2020
    taxpert

    taxpert Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2016
    Beiträge:
    1.058
    Zustimmungen:
    1.158
    Ort:
    Bayern
    Das macht es nicht weniger falsch! In 99 von 100 Fälle hat es ja auch keine Auswirkung auf die Steuerfestsetzung!

    Du musst grundsätzlich richtig und vollständig erklären. Dabei ist natürlich auf deinen persönlichen Kenntnishorizont abzustellen. D.h., es wurd sicherlich nicht erwartet, dass Du sämtliche steuerlichen Feinheiten (er)kennst, aber zumindest kann erwartet werden, dass Du die Erklärung samt Anlagen zutreffend ausfüllst und die Gerichte unterstellen auch, dass Du dir die vom FA zur Verfügung gestellten Anleitungen zur Ausfüllen der Anlagen durchgelesen hast und alles was dort steht beachtest! In der Anleitung zur Anlage V wird ausdrücklich auf den §6 Abs.1 Nr.1a EStG und seine Auswirkung hingewiesen.

    Die von Dir genannten Zahlen lassen ohne Schwierigkeiten erkennen, dass der §6 ABs.1 Nr.1a EStG greift, so dass man eigentlich von Dir hätte erwarten können, das selber zu beachten!

    Soweit Du die Erklärungen sauber ausgefüllt hättest, hätte der zuständige Bearbeiter einen entsprechenden Prüfhinweis über das RMS bekommen. Er/sie hätte dann nicht automatisch geändert bzw. anders veranlagt, sondern dich darauf hin angeschrieben. Insbesondere wäre dann ja ggf. auch das Erstjahr entsprechend zu ändern gewesen!

    Auch jetzt ist eine Änderung eines bereits bestandskräftigen Bescheides nach §173 AO möglich! Ich persönlich würde hier von einer zehnjährigen Verjährungsfrist ausgehen!

    taxpert
     
Thema:

15%-Regel--> Entnahme Rücklage, Wer prüft FA oder ich?

Die Seite wird geladen...

15%-Regel--> Entnahme Rücklage, Wer prüft FA oder ich? - Ähnliche Themen

  1. 15-%-Regelung bei den Modernisierungskosten innerhalb der ersten 3 Jahre

    15-%-Regelung bei den Modernisierungskosten innerhalb der ersten 3 Jahre: Hallo zusammen, ich habe mir Anfang letzten Jahres eine Eigentumswohnung für (incl. Allen Nebenkosten) 140.000 € gekauft. Daraufhin habe ich im...
  2. 15% Regel im Detail Finanzamt wie genau ermittelt wird

    15% Regel im Detail Finanzamt wie genau ermittelt wird: Hallo alle Zusammen, ich bin neu im Forum. Ich habe eine Frage zur 15% Regel bei Renovierung nach dem Kauf in den ersten 3 Jahren. Vielleicht...
  3. Balkonneubau und 15 % Regel ersten 3 Jahre

    Balkonneubau und 15 % Regel ersten 3 Jahre: Hallo, habe da mal eine Frage die mein Steuerberater mir nicht zufrieden stellend beantworten kann. Ich besitze seit anderthalb Jahren zwei...
  4. Energetische Sanierung - 15% Regel

    Energetische Sanierung - 15% Regel: Hallo zusammen, wir haben vor 2 Jahren ein älteres Haus gekauft mit 2 Wohnungen, eine bewohnen wir selbst, die andere ist vermietet. Abgesehen...
  5. Frage zur 15% Regelung

    Frage zur 15% Regelung: Hallo zusammen, ich hätte eine Frage zur 15% Regelung beim direkt abzugsfähigen Erhaltungsaufwand innerhalb der ersten 3 Jahre nach Erwerb. Hat...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden