2 fragen?

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von mmair, 24.02.2010.

  1. mmair

    mmair Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.02.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ich bin ganz frohe das Forum zu finden hoofe jemand kann mir bisschen auskunft geben. Ich bin seit 3 Jahre in dieser Wohnung und bis jetzt lauft alles ohne große problem. Es sind ein Mehrfamilienhaus mit 4 "großere" 3 Zimmer Wohnungen und 2 kleine Dachgeschoße Wohnungen (eins davon ist nur von Eigentürmer und sein famillien als FeWo benutzt) Hab immer von andere ins Haus Klage mitbekommen das demjenigen oder andere (vormieter) viele Problem gehabt hat. Der eine Dame das über mir gewohnt hat ist vor einem Jahr ausgezogen und es hat zum Rechtsstreit gekommen. Ende Jänner ist der andere Frau im obergeschoß auch ausgezögen und der war auch streitigkeiten (nach geruchte war das wegen NK, Schönheitsrepatur, mangel seitens der Vermeiter in die Wohnung usw...) Ich bin Amerikanerin und war sehr zufreiden mit der zustand meine Wohnung (im USA gibst es viele Wohnungen und Vermieter das richtig Schweinestall vermittellen!) Ich mach mich keine großen aufregungen über fehlende oder krum Fußbodenleiste, Ich bin sehr handwerklich (hab mit meinem ExMann ein altes Bauernhof renoviert!) Ich kümmer mich selber an der klein kram. So jetzt zu meine Fragen......

    Nach der Frau laste Monate ausgezogen war kommt der Vermieter vorbei und hat mit mir gequatcht uber die vielen Probleme es bei Ihr gegeben hat und das Er deswegen zum Vermieter Bund war.....dort haben die Ihm beraten die Verteilungsschlüssel zum andern und die NK entsprechend zum Abrechnung. Er hat eine Exemplar wobei Er die alten NK-Abrechnung von 1 April 08 bis 31 Marz 09 (so lauft unsere Abrechnungszeitraum) er hat das mit der neuen Verteilerschlussel berechnet nur als Beispeil wie es zum nächsten Abrechnung aussehen soll. Im Meitverträge steht das meine Wohnung hat ein beheizte Wohnfläche von 84 qm (ist nicht gleich Nutzflache) und die NK wurden nach dieser berechnet, Heizkosten und Wasser sind über Wärmengenmesser und Wasserzähler (nach verbrauch) 30% Grundkosten 70% Verbrauchskosten. Also die neue Verteilungsschlussel andert nur zb. Müllabfuhr, Versicherungsanteil, Strassenreinigung usw. Der alte Abrechnung basiert sich auf das Gesamte Gebaude mit 420 qm, die 4 gleich große 3-Z Wohnungen mit je 84 qm und 2 Dachgeschoss Wohnung mit je 57 qm.
    Nach dem neuen Verteilerschlssel ist das Gesamtes Haus jetzt 449 qm, meine Wohnung soll 93 qm je im Dachgeschoss sind jetzt 38,5 qm!!!! Also es hat keine große auswirkung (wenn Ich das Beispiel aus der alten Abrechnung mit der neuen Zahlen hab Ich ca. 20-25 Euro mehr im Jahr NK) aber.............

    "Hiermit ist die alte Nebenkostenabrechnung vom Juli 2009 (01.04.08 bis 31.03.09) ungültig. Dieser neue Abrechnung dient nur zu ihrer Information, wie die kommende Abrechnung (01.04.09 bis 31.03.10) verrechnet werden. Auf ein begleichen eines etwaigeen Guthabens verzichten wir."

    Also Ich hab nachgefragt ob das heissen soll das der NK-Abrechnung das bald (Ende März) auf mich zukommen soll den nach der neuen schlussel verrechnet und Er meinte "ja". Muss Er nicht das Uns im Voraus bekannt geben und nicht 1 Monate vor Ende der Abrechnungszeitraum?

    Darf der Vermieter einseitig das Verteilungsschlüssel andern (ohne zustimmung)?

    Also Ich wurde nur Informiert 11 Monate nach das veranderung eingetreten war?

    Meine Zweite Fragen ist wegen Wandfarbe? Meine Töchter mochte gern Ihr Zimmer ein Mittelblau oder 2 farbig (dunkler unten heller oben) haben. Alle Wande sind Weiß (aber Ich kann erkennen und hab auch von Mitbewohner des Haus gehört das die vormeiter das sehr Bunt hatte mit Terracotta usw.) Im Meitverträge steht folgendes

    Die Wohnungswände dürfen nur mit Silikatfarbe und nicht mit Dispersionsfarbe gestrichen werden. Falsche Anstriche müssen auf kosten des Mieters fachmännisch entfernt werden.

    Dann geht es weiter mit Fristenplan (Schönheitsrepaturen) mit 5 Jahre mit Silikatfarbe, aber ist starre Fälligkeitsregelung bla, bla.....

    Das problem ist nun ersten das Silikatfarbe ist übermässig teuer und es lass sich nicht leicht abtönen (also nur ganz wenig sehr hell farbe sind möglich) entspricht nicht der wünsch meine Tochter. Ich hab die andere Mitbewohnerin ins Haus grfragt wie ist das dann möglich das der Vormieter Rosa Wände hat, und der Frau das grade ausgezögen sind hat im Wohnzimmer Aprikose an der Wande und hat es beim auszug so gelassen! Sie sagte mir das alle hatten deswegen streit mit der Vermieter aber es sind unwirksam dieses verlangen nach ein spezial Farbe oder anstrich und das hatte jedesmal ein Änwalt bestätigt, aber Er (Vermieter) versucht das immer wider zur durchsetzen.

    Also darf Ich ein gewohnliches Baumarkt Wandfarbe (bzw. Alpina dispersionsfarbe) abtonen und der Zimmer meines Tochter in Mittelblau streichen oder soll Ich Ihr sagen das geht nicht. Falls es stimmt das der Vermieter das nicht verbieten kann aber trotzdem am Ende des Mietverhältnisse versucht mich zur Kasse zu drängen, soll Ich im voraus ein Mitgliedschäft bei der Mieterbund abschliessen? :lol

    Danke fürs lesen und alle meinungen!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Thomas76, 24.02.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Zum zweiten Teil der Fragen : Also während du da wohnst kannst du prinzipiell mit jeder Farbe streichen, Probleme kann es frühestens bei der Wohnungsrückgabe geben.Aber ich halte diesen Passus, das nur mit einer bestimmten Art von Farbe gestrichen werden darf, auch für sehr fragwürdig.
     
  4. #3 Grueneninny, 24.02.2010
    Grueneninny

    Grueneninny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2010
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Gibt es dafür eine vernünftige Begründung?
    Ganz davon ab das ich kaum glaube das der Vermieter, dem Mieter, während der Wohnzeit vorschreiben kann mit welcher Farbe gestrichen wird.
    Man streicht ja nur eine Tapete und nicht seine Fassade. :lol
    Dann wäre höchstens zu prüfen was bei Auszug zu beachten ist, bzw. vertraglich geregelt ist und davon auch rechtens.
     
  5. mmair

    mmair Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.02.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Danke Thomas! Ich sehe das auch so das es der Meiter sehr benachteiligt dieses Silikatfarbe zur verpflichten. Eines weil es kostet bis zum 10 mal mehr als "normal" Farbe (es sind aber sehr hoch qualität) und es lasst sich schwere "gestalten" nach wünsch. Bis jetzt hab ich nur 2 firma zum online bestellung gefunden (Silikatfarbe ist meistens nur was für Profis) und der auswahl fürs abtonen is nur ganz hell (bis 10%) naturfarbe wie hell gelb oder terra/beige. Es sind ganz klar das jeder darf sein wohnung wahrend das Zeit das Er/Sie es bewohnt farben wie es ihnen gefallt, wenn das aber sehr krass Farben sind soll Man vor dem auszeihen weider weiß oder heller/neutral streichen.

    Das zweite problem ist (nach meiner Googlen) ist wenn Ich jetzt ein Zimmer mit dispersionsfarbe (egal welchem Ton) malen dann nachier haftet kein Silikatfarbe mehr an die Wände es kann abblättern. Also das dispersionsfarbe muss erst entfernt. Deswegen frage Ich mich ob das jetzt wirklich Silikatfarbe an meine Wände ist! Der Wände waren von Vormieter (2 Schwule Männer :gehtnicht) sehr farbenfroh gestriechen (Toskana styl) in Terra, Rosa, Königsblau usw... dieser Farbe sind bei Silikatfarbe kaum möglich so es muss normal Farbe sein. Als Ich eingezogen bin hat jemand das vorhier (Vormieter selbst oder Vermieter?) alles daruber weider Weiss gemalt ( unter Festerbank und turrahmen ist die alte farben zu erkennen) also wenn Silikatfarbe nicht auf dispersionsfarbe haftet dann muss das eigenlich dispersionsfarbe in weiss das jetzt da sind oder?

    Also im Mietvertrag steht sowas von Schönheitsrepautren wie Wände, heizkörper, fenster und turrahmen streichen "kein fest plannung" aber alle 5 bzw. 10 Jahre. Beim bendigung des Mietverhältnisse wurde der Mieter eine kostenvorschlag von Vermieter auswahlende Fachgeschaft nach folgender maßgabe

    Leigen die Schönheitrepatur langer als 1 Jahr züruck zahlt der Mieter 25% der Kosten auf grund eines Kostenvorschlages eines Fachmalergeschäfts an der Vermieter usw....bis zum über 5 Jahre dann 90%!

    Der Frau das lastens neben mir ausgezögen sind hat das gestritten (Sie hatte auch mit "normal" farbe paar Wände in der Wohnung gemalt) und ist nach ca. 4 Jahre in der Wohnung. Sie musste NIX zahlen das hatte ein Anwalt oder jemand erklärt. Laut andere ist das so gewesen beim jeder das in dieser Haus mal gewohnt hat so gelaufen immer der gleiche ist heraus gekommen.

    Aus meiner Sicht wurde Ich ganz einfach mit dispersionsfarbe malen wie Ich will und beim kündigen schaue Ich das Ich ein schicht Frisches weiss normal dispersionsfarbe hinterlassen und das Wohnung "Besen rein" lassen so wie Ich es bekommen hatte. Alle Boden sind Fliessen wurde nicht "abgenutzt" und Ich selber bin ein bisschen sowas wie eine Putzteufel. Das Wohnung ist schon über 20 Jahre alt und der Frau neben hat das ganze Zeit hier gewohnt und die austattung sind gleich, aber sehr gut erhalten und relitiv hoch qualität aus meiner sicht. Also auf keinen Fall wurde Ich von neu Renovierung oder Saniert reden. Halt klassich und höher qualität Landhausflair! :lol Was hier wirklich der punkt sind ist der Aussicht von Wohnzimmer (Alpen, See, Schlosser)

    Grüß aus der Königswinkel!

    Naja im Mietverträge ist KEIN Tapete erlaubt dise Wände sind mit Mineralischen Putz ausgestattet und darf nicht "geklebt" die wurden durch tapezieren zerstört :gehtnicht

    Personlich Ich hasse Tapete und hab es alles im der Hof meines Exmanns beim renovieren abgetragen und mit Putz an der Wände.

    Braucht jemand viellecht ein Handweker? :wink
     
  6. #5 lostcontrol, 24.02.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    doch, das gibt's schon - ich hab auch solchen putz an meinen wänden, anstatt tapete.
    da darf man auch nicht mit jeder x-beliebigen farbe drüberpinseln, da der putz darunter leidet.

    es gibt aber nicht nur silikat- und dispersionsfarbe sondern noch jede menge andere farben, die probleme machen können.
    latexfarbe z.b. wie viele sie für feuchträume oder küchen benutzen (vor allem weil sie sich angeblich so prima abwischen lässt) lässt sich hinterher nicht mehr mit dispersionsfarbe überstreichen (die blättert dann ab), ausserdem verstopft sie die poren und die wände können nicht mehr atmen, was unter gewissen umständen zu schäden an der substanz führen kann.
    von daher kann ich mir schon vorstellen, dass ein vermieter vorschreiben kann welche farbe verwendet wird bzw. dass der mieter die kosten zu tragen hat, wenn er die falsche farbe benutzt und dadurch der putz kaputt geht.

    wenn ich in den mietwohnungen einen mineralputz an den wänden hätte, würde ich den mietern auch gerne vorschreiben dass sie die entsprechende farbe benutzen.
    aber weil mir das viel zu stressig ist (und sich ja eh niemand dran hält), gibt's weiterhin rauhfaser in den mietwohnungen.
     
  7. mmair

    mmair Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.02.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ok Tapete will Ich agr nicht haben das ist ja selbstverständlich! Aber ist das wirklich durchzusetzen das ein Mieter muss Michalangelo beauftragen seiner Wände alle 5 Jahre mit Wasserglasfarben zu malen für ca. 3000€ und durch die bestimmung dieser Spezialfarbe ist der Mieter auch in seiner Recht auf frei Farben wahl eingeschrankt weil das Spezial Farbe praktisch NUR in Weiss machtbar sind?

    Wie ist das weann Ich satt dispersionsfarbe einfaches Weißkalk (was wir immer im Stall benutzt) ist ja auch mineralisches "natur" farbe und wirkt antifungizid :lol
     
  8. #7 Grueneninny, 24.02.2010
    Grueneninny

    Grueneninny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2010
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Das an den Wänden keine Tapete ist sondern Mineralischer Putz wurde bislang noch nicht erwähnt.
    Das ändert die Sachlage schon und ich kann verstehen das man da nicht mit jeder Farbe pinseln kann.
    Da gilt dann wohl gemietet wie gesehen und demnach muss ich mich dann auch den Gegebenheiten anpassen.
     
  9. #8 Thomas76, 24.02.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Das könnte sein.
     
  10. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Ich stelle mir das aber auch sehr schwierig vor, bei auszug muss der Mieter die Farbe ja wieder runter bekommen.
    Nicht falsch verstehen: Ich möchte nur klar stellen, dass es beiden Seiten nicht hilft, wenn der Mieter nun her geht und die Farbe direkt auf den Putz aufbringt. Wenn aber eine Rauhfaser dzwischen ist, denke ich, ist die Farbgebung egal in welche Richtung völlig egal.

    Ein angestrichener Putz mit schwarz macht aber eine Wohnung praktisch unvermietbar. Ob der Vermieter oder der Mieter 20x drüber gehen muss, um einigermaßen wieder einen hellen Ton hinzubekommen, ist dann zweitrangig...
     
  11. #10 lostcontrol, 24.02.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    also nur um's mal zu ergänzen:
    ich hab ja schon ein paar mal was von 25.000 euro schaden durch mieter erzählt.
    ein ziemlich grosser teil davon ergab sich daraus, dass man den kompletten putz in der wohnung entfernen musste. sowas ist sündhaft teuer, und mit dem runterklopfen ist es ja auch nicht getan, es muss ja wieder neuer putz drauf (im vergleich zum runterklopfen ein geradezu lächerlicher preis und in den 25.000 euro nicht mal drin, die bestanden nur aus dem rückgängigmachen dessen, was die mieter angerichtet haben).
    das gericht hat damals für uns entschieden - aber da kam soviel zusammen, da war selbst der richter entsetzt, keine ahnung ob er anders entschieden hätte wenn's "nur" der putz gewesen wäre...
     
  12. mmair

    mmair Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.02.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Also um Tapete ist nicht mal die rede wert DIE wollen das nicht und Ich auch nicht! Also Latex kommt auch nicht in Frage (Ich will das nicht) die frage ist nun ob ein gewohnliches Baumarkt Wandfarbe wie Alpina benutzt kann. Die Farbe selbst ist auch kein "krass" farbe wie schwarz (ein Farbe sowie das hintergrund in diesem Forum, blau/grau. Dispersionsfarbe kann auf viele Untergrund benutzt zb. Putz, Tapete, Gips, Beton.... Silikatfarbe hat nur den vorteil das es sehr beständig sind (kann Man wirklich schrauben und wischen und es sind auch ohne lösungsmittel also für Alleriker geeignet) der Putz wurde nicht durch Dispersionsfarbe beschädigt aber nachier kann kein Silikatfarbe wieder daruber gestrichen ohne erst das Dispersionsfarbe zum abwischen (geht mit wasser seife und brüste) aber ist sehr mühesam. Wenn Silikatfarbe obendrauf aud Dipersionsfarbe gestrichen sind irgandwann blattert das Silikatfarbe ab (der Putz wird nicht zerstört).

    Nun hab Ich Heute bei OBI gefragt und es gibst dort ein Silikatfarbe (nicht der 100% Profi qualität) aber trotzdem für mineralische putz usw. Kostet zwar mehr als der billiger Dispersionsfarbe aber halt billiger als Ich vermutet (ca. 30€ pro 5L) und abtonen kann auch möglicherweis mit eine Farbe das meiner Tochter zufrieden stellt (Sie will einfach kein weiss denke Ich). Nun ist die frage ob tätsachlich an meiner Wände jetzt Silikatfarbe drauf ist? Wie Ich schon geschreiben hat sind von Vormieter mit hoch wahrscheinlichkeit mit dispersionsfarbe gestrichen, und in der andere Wohnung haben die Mieter das auch gemacht. Ich zweifel ob die alte Farbe von Vormieter in meiner Wohnung abgetragen war und alles neue mit Silikatfarbe neu gestrichen war oder ist das einfach dispersionsfarbe (in weiss) daruber. Wenn Ich jetzt selber das Silikatfarbe kaufen und die Wände streichen und das untere kein Silikat ist und nur normal farbe dann hab Ich mein Geld fur nichts ausgegeben und das Silikatfarbe haftet nicht! Darf Ich dann zum Vermieter gehen und verlangen das (weil Ich das genau wie im Mietverträge steht es gemacht hat) Er mich die Kosten ersättet für die teuere Silikatfarbe und dann die Wände wieder i.O bringt?

    Wie kann Ich feststellen das es wirklich Silikatfarbe auf meine Wände ist? Er behauptet das sind (so steht im mietverträge zumindestens) aber das steht auch bei den andere Mietern ins Haus und das ist ja klar das es nicht so ist!

    Ich hab kein problem damit Silikatfarbe zu benutzen, in alle andere Zimmer mag Ich es sowieso weiss haben, ausser der Kinderzimmer. Naja Ich bin nicht so fröhlich soviel Geld auszugeben für das eigenturm jemand anderes (wurde Ich das gern machen wenns meine Haus war) aber das der Silikatfarbe sehr haltbar sind und gut abwischen kann ist auch ein vorteil dann muss man eben nicht alle 5 Jahr steichen.

    Wenn das Silikatfarbe ist und Ich die Wände sauber halten ist das wirkich so das wenn Ich nicht neu streichen (mit Silikatfarbe) beim auszug (und es sind mehr als 5 Jahre) muss Ich meiner Vermieter 90% der kosten bezahlen das ein Fachmalgeschäft das macht? So steht im Mietverträge unter Schönheitsrepatur beim Auszug. Soweit es mir bekannt sind ist keine andere das hier mal ausgezogen sind das durchgesetzt wurde immer wieder von Mieterbund oder Anwalt verneint. Die Nachbarin von mir hat sowas gesagt wie "das Wohnung überlassen nicht renoviert sonst unbeschädigt (normale abnutzung) und Besen rein".

    Ich soll sagen das in dieser Wohnung war wirklich nix drin (kein Kuche, kein einziger licht/lampen, kein klobrille, und im schlafzimmern war kein teppich oder holz/laminatboden nur Beton) alle andere zimmer sind mit fliesen.

    Ich bin immer der einziger das Schneeraumt (alle andere sind alte Frauen) die zahlen mich das zum übernehmen und Ich mach das Rasenmähen für alle gemeinschäft Garten mein Vermieter zählt das Benzin an mich. Ich helfe auch immer wenn er hier zb. die Hecken schneidet usw. Ich bin kein Faulpilz, ich will auch in einer schöne platz wohnen, tut mir nun leid das es nicht mein eigentürm ist und soviel Geld und arbeit für nichts Kapital buildende.
     
  13. #12 danielak, 25.02.2010
    danielak

    danielak Benutzer

    Dabei seit:
    21.02.2010
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    hast du keinen maler in deinem bekanntenkreis, der sich das ganze mal anschaut und dir vielleicht dann eine klare antwort geben kann?
     
  14. mmair

    mmair Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.02.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Also nicht direkt aber Ich kann paar Freunden fragen ob die jemand kennt. Ich weis nicht so genau ob das mit "bloßem Auge" zum unterscheiden ist. Hab versucht beim Google heraus ob es ein leichtes weg gibst Silikatfarbe zu erkennen, aber nicht gescheides gefunden. Ich wurde mal nachfragen ob jemand sich auskennt. Danke.
     
  15. #14 lostcontrol, 25.02.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    sorry, aber wie so oft verstehe ich nicht so recht, warum ein mieter einen mietvertrag unterschreibt, in dem gewisse (in diesem fall durchaus begründete) vorgaben gemacht werden, nur um dann hinterher an eben diesen vorgaben zu rütteln.
    ich les das hier so häufig, auch bei dingen die deutlich klarer und einfacher zu verstehen sind, und es will mir einfach nicht in den kopf.
    man unterschreibt doch nicht etwas, nur um es hinterher anzugreifen?

    mmair - du hast das doch gewusst mit der silikatfarbe, warum hast du dich darauf eingelassen wenn du dich nicht daran halten willst?

    silikatfarbe hat noch so einige vorteile mehr als die beständigkeit, sie sind z.b. extrem lichtbeständig, sie verbinden sich fest mit dem untergrund (verkieselung), sie lassen wasserdampf durch (was - je nach bausubstanz - fürs raumklima enorm wertvoll ist), sie wehren schimmel ab und sie sind (durchs enthaltene wasserglas) nicht brennbar.
    das zeichnet sie gegenüber anderen handelsüblichen farben aus.

    da sich silikatfarbe unlösbar mit dem untergrund (also dem putz) verbindet, lässt sie sich nicht entfernen ohne dass der putz zerstört wird.

    ich würde mal mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass zumindest der erste und vermutlich auch der zweite anstrich mit silikatfarbe gemacht wurde, denn wer sich einen mineralputz gönnt, der wird sichergehen wollen, dass der auch entsprechend behandelt wird.
    ohnehin muss putz erstmal grundiert werden, bevor man "normal" streichen kann, das hat der vermieter sicher nicht versäumt, wenn er so grossen wert drauf legt dass die richtige farbe verwendet wird.

    warum sollte der vermieter dafür haften, wenn DU dich nicht an den mietvertrag hälst? verstehe ich nicht... normalerweise ist das gegenteil der fall und DU musst haften.

    wie schon erwähnt - hol einen maler, der kann das feststellen.

    das kommt ganz drauf an was in deinem mietvertrag bezüglich schönheitsreparaturen und endrenovierung steht.
    was im mietvertrag der nachbarin steht kann etwas gänzlich anderes sein.
    und wenn's schon mehrfach ärger gab in diesem zusammenhang dann würde ich davon ausgehen dass der vermieter den vertrag entsprechend korrigiert hat, so blöd wird er nicht sein dass er den fehler zweimal macht.

    nichts davon gehört zwingen zu einer wohnung. und du hast die wohnung so angemietet, warst also einverstanden damit.

    das ist kein argument.
    1.) hat das nichts mit den schönheitsreparaturen zu tun und
    2.) verdienst du geld damit (vermutlich auch noch schwarz), zudem
    3.) sparst du geld, denn sowohl der winterdienst als auch gartenpflege könnten mit den betriebskosten umgelegt werden.

    nun, dann solltest du dir überlegen dir selbst eigentum zuzulegen.
    aber soviel ist sicher: billiger wird das ganze für dich dann nicht.
     
  16. mmair

    mmair Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.02.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Sie haben das völlig falsch verstanden. Ich zweifel nicht das im anfang in dieser Wohnung mal Silikatfarbe drauf war und das der Vermieter das auch wenn Er selber die arbeit übermimmt gemacht hat. Es geht am folgendes.....

    1. Im anfang war wahrscheinlich Silikatfarbe benutzt danach haben die Mieter (nicht Ich VORmieter) daruber gemalt mit dispersionsfarbe oder sontiges (die Farben das vor meiner zeit auf dieser Wände war und noch im bestimmt platz zu sehen ist ist ünmöglich bei Silikatfarbe)

    Dispersionsfarbe KANN wohl auf Silikatfarbe aufgetragen das problem sind nur das eine Nachtragen von Silikat auf dispersionsfarbe geht nicht (es haftet nicht mehr) also wenn einmal dispersionsfarbe benutzt war kann nachhier NUR weider dispersionsfarbe benutzt.

    Deswegen ist meine vermütung das es KEIN Silikatfarbe (am obereste schicht) an meine Wande sind. Wenn Ich selber jetzt das Silikatfarbe das Ich beim OBI gefunden hab benutzen um die Zimmer meines Tochter zur streichen (wie es im Mietvertäge vorgeschreiben sind) hab ICH nichts falsches gemacht, aber der alle meiner Farbe und Zeit ist dann fur NIX weil es nicht haftet an die Wände wegen der von vorhierige Mieter angetragen dispersionsfarbe. Also geht dann nur das weider überstreichen mit dispersionsfarbe also Ich muss praktisch 2 mal bezahlen und arbeiten.

    Ich hab keines großes problem mit der benutzen von Silikatfarbe (besonderes wann Ich ein mehr preiswertiges Quelle gefunden hab) Also wie üblich beim Mietverträge wurden kleingedrücktes und unverstandliches da zwischen geschreiben und ehrlich wüsste Ich damals gar nicht das es unterscheidliches Wandfarben gibst! Abgesehen von Latex, Wandweiss, und Lack. Der begriff Silikatfarbe (ursprünglich dachte Ich es hat etwas mit der glanz zb. Seidenmatt usw.) erstens beim forschen als Ich entscheiden haben das 1 Zimmer jetzt in Farbe zur streichen ist das mir klar was Silikatfarbe eigenlich ist! Kennt jeder laien was das sind?

    Ich hab das mit schnee und Gartenarbeit gar nicht als "jammer" gemeint Ich mach das alles gern. Das mit der Schnee hat der Vermieter den alten Damen vorgeschlagen mich zur fragen das zur übermehmen und eine bezahlt mich mit Schokoregal! Eigenlich hab Ich ein gutes verhältniss mit mein Vermieter, aber es scheint meistens so das es nur zum Krachen kommt beim ausziehen, und das will Ich möglichst vermeiden (obwohl Ich hab es vor noch ein paar Jahre hier zu sein) aber Ich will auch nicht meine zeit und geld verschwinden für etwas das total überflüssig sind oder sogar nicht möglich (wegen vorhandende flasche anstrich von Vormieter).

    Meine erste frage ganz oben wegen eine veranderung des schlüssels beim Nebenkosten hat nichts mit was im Mietvertäge steht es geht um das er die vertragliche vereinbarung anderung will!
     
  17. #16 lostcontrol, 25.02.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    dann muss man das prüfen, was es denn nun für farbe ist.

    ich würde empfehlen den profi, also einen maler, zu fragen.
    soweit ich weiss gibt's in den baumärkten ohnehin keine qualitativ hochwertige silikatfarbe, ich würde mir die IMMER vom profi besorgen bzw. besorgen lassen.

    warum hast du nicht nachgefragt, wenn du etwas im mietvertrag nicht verstanden hast? man unterschreibt doch keinen vertrag, den man nicht verstanden hat!

    sorry, das hatte ich schon wieder vergessen.
    soweit ich weiss darf man den verteilerschlüssel nicht nachträglich verändern, ausserdem müssen da sämtliche vertragsparteien (d.h. vermieter + sämtliche mieter) zustimmen.
    d.h.: die änderung muss rechtzeitig vor beginn des wirtschaftszeitraums, in dem der neue schlüssel anwendung finden soll, den mietern vorgeschlagen und von diesen akzeptiert werden.

    aber mit gartenarbeit, winterdienst & co. hat das ja nichts zu tun, denn diese aufgaben übernehmen bei euch ja die mieter selbst (bzw. du für sie) wenn ich's recht verstanden habe - also das, was wir bei uns hier "kehrwoche" nennen.
    die kosten hierfür können natürlich nur umgelegt werden wenn sie auch wirklich entstanden sind, und sie entstehen ja nicht, wenn ihr die arbeiten selbst erledigt.
     
  18. mmair

    mmair Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.02.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Danke! das hatte Ich gedacht, weil unsere Abrechnungszeit lauft von Frühling bis Frühling und Er meinte das mit dem Neuen Schlüssel bereits mit dieser (Im April) kommende Abrechnung einbezögen wird (das hatte Er schon vor 11 Monate erkundigt mussen) und nicht am Ende des Wirtschäfts zeitraum als überrässchung erkundigt.

    Also die "mehr kosten" das es verursacht sind nicht aller so viel (20-30€) aber trotzdem denke Ich das einbisschen voraus notifikation rechtens sind. Und ja das nenen wir "Kehrwoche" und wird meistens von "Uns" oder "Ich" gemacht, aber wie gesagt die Garten arbeit mach Ich gern, da meiner großes Bauerngarten fehlt mir.

    Noch was wegen die Wände Ich weis gar nicht wie das in andere Stadten sind aber in deiser gegend ist Putz fast überall zu finden und selten (nur im sehr alte Bauwerk) Tapete. Alle Wohnung das Ich drin war sind meistens irgandwelche Putz order Holzkleidung (bzw. Holzdecken). Also keiner will sowieso Tapete haben!
     
  19. #18 lostcontrol, 25.02.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    in deutschland ist das anders. da sind tapeten eigentlich der "status quo".
    in den meisten wohnungen ist mit rauhfaser tapeziert.
    offener mineralputz ist dagegen eher selten (ich bin da 'ne echte ausnahme und viele sehen das bei mir zum ersten mal).
     
Thema: 2 fragen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. obi silikatfarbe

    ,
  2. wie erkenne ich silikatfarbe

    ,
  3. silikatfarbe obi

    ,
  4. silikatfarbe erkennen,
  5. wie erkenne ich dispersionsfarbe,
  6. silikatfarbe rosa,
  7. silikatanstrich erkennen,
  8. darf vermieter silikatfarbe vorschreiben,
  9. wie erkenne ich eine dispersionsfarbe,
  10. woran erkenne ich silikatfarbe,
  11. wie kann man silikatfarbe erkennen,
  12. vormieter silikat mit dispersionsfarbe überstrichen,
  13. wie erkenne ich einen silikatanstrich,
  14. woran erkenne ich dispersionsfarbe,
  15. silikat farbe obi,
  16. Mietwohnung silikatfarbe,
  17. silikatfarbe vermieter,
  18. kann der vermieter silikatfarbe vorschreiben,
  19. mietvertrag silikatfarbe,
  20. wie kann man feststellen ob silikatfarbe verwendet wurde,
  21. silikatfarbe statt dispersion mietvertrag,
  22. darf vermieter mineralische farbe verlangen,
  23. wer bezahlt teueren silikatanstrich bei auszugsrenovierung,
  24. mieter silikatfarbe,
  25. weißkalk obi
Die Seite wird geladen...

2 fragen? - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Sondernutzungsrecht

    Frage zu Sondernutzungsrecht: Hallo, ich habe eine Wohnung mit im Grundbuch eingetragenem Sondernutzungsrecht an einem Carport erworben. Dieser Carport wurde aber nie...
  2. Frage zu § 25 WEG Stimmrecht

    Frage zu § 25 WEG Stimmrecht: Hallo liebe Gemeinschaft, ich lese hier schon seit einiger Zeit gerne Beiträge in diesem Forum und konnte mit der Suchfunktion nichts finden,...
  3. HTTPS und HTTP/2 Nutzung

    HTTPS und HTTP/2 Nutzung: Hallo zusammen, Das Vermieter-Forum nutzt nun als eines der wenigen / ersten Foren in Deutschland HTTPS und HTTP/2. Das heißt nichts anderes,...
  4. 2 Häuser 1 Grundstück

    2 Häuser 1 Grundstück: Einen schönen Guten Abend, bin gerade neu angemeldet und habe ein paar Fragen an euch. Folgender Sachverhalt liegt vor: Wir sind ein junges...
  5. Angebautes Zimmer heizen; Fragen betr. Luftfeuchtigkeit

    Angebautes Zimmer heizen; Fragen betr. Luftfeuchtigkeit: Guten Abend, ich bein seit einigen Wochen stiller Mitleser des Forums, auch wenn ich recht wenig mit der gesamten Thematik des Vermieterseins zu...