2 Freunde kaufen ein Haus, wer ist Steuerpflichtig?

Diskutiere 2 Freunde kaufen ein Haus, wer ist Steuerpflichtig? im Steuer - Vermietung und Verpachtung Forum im Bereich Finanzen; Hey liebe Gemeinde, ein Freund und ich haben vor ein Haus zu Kaufen per Privatfinanzierung. Nun ist für mich nicht ersichtlich wie sich das mit...

  1. Bobbel

    Bobbel Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hey liebe Gemeinde,

    ein Freund und ich haben vor ein Haus zu Kaufen per Privatfinanzierung. Nun ist für mich nicht ersichtlich wie sich das mit der Steuer verhält.

    Das Objekt hat Aktuell 5 Wohnungen und wirft Jährlich eine Nettokaltmiete von 44.000 Euro ab.

    Wir sind beide Angestellt, und Fragen uns nun wie das Finanzamt das bemisst?

    Ich habe Brutto im Jahr ein Einkommen von 30.000 Euro und mein Freund ungefähr auch, wie kriege ich jetzt raus wie viel Steuern bezahlt werden müssen?
     
  2. Anzeige

  3. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.461
    Zustimmungen:
    567
    Welche Frage möchtest Du beantwortet haben? o.g. Oder die der Überschrift?
     
    dots, Tobias F und Bobbel gefällt das.
  4. Bobbel

    Bobbel Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Tatsächlich wären beide sehr nett :) Aber die erste Frage interessiert mich schon sehr.
     
  5. #4 immobiliensammler, 04.11.2018
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.510
    Zustimmungen:
    2.755
    Ort:
    bei Nürnberg
    Also dann die Antwort: Beide sind steuerpflichtig, jeder mit seinem Anteil an den Einnahmen!
     
    Bobbel gefällt das.
  6. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    2.008
    Ort:
    Münsterland
    Beide Freunde? Oder beide Fragen?
     
  7. Bobbel

    Bobbel Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Sprich 30.000 von mir und 30.000 von meinem Freund = 60.000 + 44.000 Euro Mieteinnahmen = 104.000 Euro < ---- Das ist die Summe die besteuert wird?
     
  8. #7 immobiliensammler, 04.11.2018
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.510
    Zustimmungen:
    2.755
    Ort:
    bei Nürnberg
    Nein! Einerseits da Ihr - zumindest nach Deinem Post - wohl nicht zusammenveranlagt werdet, anderseits da ja von den Mieteinnahmen auch Ausgaben abgezogen werden. Näheres erklärt Euch gerne ein Steuerberater, den würde ich sowieso hinzuziehen!
     
    taxpert und GJH27 gefällt das.
  9. #8 taxpert, 05.11.2018
    taxpert

    taxpert Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2016
    Beiträge:
    763
    Zustimmungen:
    748
    Ort:
    Bayern
    Sind an den Einkünften mehr als eine Person beteiligt, so sind die Einkünfte gesondert und einheitlich festzustellen, §180 Abs. 1 Nr.2 Bst. a) AO.

    Gesondert heißt: nicht im Rahmen der eigenen Einkommensteuererklärung, sondern durch eine eigene Feststellungserklärung mit eigener Steuernummer.
    Einheitlich heißt: Die Einkünfte werden für alle beteiligten Personen einheitlich ermittelt und dann auf die Beteiligten zugerechnet. Deshalb müssen auch alle Kosten, die mit den Einkünften in Verbindung stehen, aber nur von einem Beteiligten getragen werden (z.B. Zinsen auf Darlehen, die nicht auf die Gemeinschaft lauten sondern auf den Beteiligten = Sonder-Wk) ausschließlich in dieser Feststellungserklärung und nicht in der privaten Einkommenssteuererklärung geltend gemacht werden!

    Steuerpflichtig sind nicht die Einnahmen, sondern die Einkünfte! Das ist hier der Überschuss der Einnahmen über die Werbungskosten! Da die Moderatoren derzeit alle Glaskugeln zwecks Wartung eingezogen haben, kann niemand sagen wie hoch die gesamten Einkünfte sind oder die auf den einzelnen Beteiligten entfallenden Einkünfte sind!

    Bei diesem Einkommen liegt der Grenzsteuersatz bei der Grundtabelle bei knapp 30%! Das Bedeutet, dass für jeden Euro, um den das zu versteuernde Einkommen steigt, 0,30 € Steuern anfallen.


    Auf Grund der offenbar fehlenden Kompetenz in steuerlichen Angelegenheiten, kann man das nur dringend empfehlen!

    taxpert
     
    Wohnungskatz, sara und immobiliensammler gefällt das.
Thema:

2 Freunde kaufen ein Haus, wer ist Steuerpflichtig?

Die Seite wird geladen...

2 Freunde kaufen ein Haus, wer ist Steuerpflichtig? - Ähnliche Themen

  1. MFH Kauf als Kapitalanlage

    MFH Kauf als Kapitalanlage: Hallo zusammen, kurz zu meiner Person: 27 Jahre, ledig EK 40000 Netto Jahreseinkommen: 36000€ - unbefristet Ich halte schon seit langen die Augen...
  2. Kündigung Untermieter nach Übertragung des Hauses

    Kündigung Untermieter nach Übertragung des Hauses: Ich habe folgendes Problem: Da mei e Eltern schon älter sind und keine Lust mehr auf mieterstress haben, habe ich von ihnen ein 2-Familienhaus...
  3. "Aufwandsentschädigung" für Hausverwaltung ohne SEPA Mandat / Aufbewahrung der Unterlagen im Haus?

    "Aufwandsentschädigung" für Hausverwaltung ohne SEPA Mandat / Aufbewahrung der Unterlagen im Haus?: Hallo liebe Forumsmitglieder, ich bin seit kurzem Eigentümerin einer kleinen ETW, welche ich an ein Familienmitglied vermiete. Ich habe die...
  4. Wer muss jetzt kündigen?

    Wer muss jetzt kündigen?: Hallo zusammen, folgende Situation: Ich bin nun Besitzer eines Einfamilienhauses, in dem ein Herr wohnt (1 Raum) und 2 Räume über einen...
  5. Einliegerwohnung mit Vermietern im gleichen Haus

    Einliegerwohnung mit Vermietern im gleichen Haus: Zuerst: Es ist ein langer Text und theoretisch geht es erst mal nur um ungelegte Eier. Ich würde trotzdem gerne vorab eure Antworten hören, weil...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden