2 kleine Mieteinheiten vs. 1 große

Diskutiere 2 kleine Mieteinheiten vs. 1 große im Immobilienmarkt /Investments Forum im Bereich Finanzen; Es ging doch darum die Vor/Nachteile einer großen WE im Gegensatz zu 2 Kleineren zu beleuchten und ich finde, da konnte ich grade was die HeizKv...

DieRuth

Neuer Benutzer
Dabei seit
26.07.2022
Beiträge
26
Zustimmungen
4
Hast du denn das ganze Thema hier schon mal kritisch hinterfragt? Ich glaube, aus den bisherigen Beiträgen hier herauslesen zu können, dass nicht nur ich deine Herangehensweise an das Thema dieses Threads als extrem blauäugig empfinde.
Es ging doch darum die Vor/Nachteile einer großen WE im Gegensatz zu 2 Kleineren zu beleuchten und ich finde, da konnte ich grade was die HeizKv angeht wichtigen Content draus ziehen...von daher Alles cool. Verstehe um ehrlich zu sein jetzt dein Problem nicht...
 

DieRuth

Neuer Benutzer
Dabei seit
26.07.2022
Beiträge
26
Zustimmungen
4
Na dann kann doch nichts mehr schiefgehen. Ist doch toll einen Familienkreis zu haben der bereit ist 2-3 Wohneinheiten für lau hochzuziehen. Wegen Corana kann man eh nicht nach Malle, bau mer halt im Urlaub ein Miethaus für die Verwandtschaft. Geschätzte 300.000€ Eigenleistung sind schon beeindruckend.

Lass uns doch gerne an dem Fortschritt des Projektes teilhaben.
Oh nein Nein, bitte nicht falsch verstehen. Die Menschen wollen ja auch bezahlt werden....Du hast ja nach Eigenleistung/Unterstützung gefragt. Schwierig, dass in Summen anzugeben. Die 600k ist die Summe, die wir mit dem Architekten bisher als groben Richtwert schätzen.

Lass uns doch gerne an dem Fortschritt des Projektes teilhaben
Gerne:huepfend013:
 
Goldhamster

Goldhamster

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
06.01.2015
Beiträge
2.171
Zustimmungen
1.128
Ort
Hamsterdam
Hallo @DieRuth
Du benutzt das Vokabular der Finanzbloogerszene. Hat dich so ein Blog angeregt über so eine Investition nachzudenken?

Angeregt schreibt diesen Beitrag
DER HAMSTER
 

DieRuth

Neuer Benutzer
Dabei seit
26.07.2022
Beiträge
26
Zustimmungen
4
Hallo @DieRuth
Du benutzt das Vokabular der Finanzbloogerszene. Hat dich so ein Blog angeregt über so eine Investition nachzudenken?

Angeregt schreibt diesen Beitrag
DER HAMSTER
Hallo Hamster,
nein, ich habe nun wirklich nichts mit der Finanzblogerszene zu tun.
Die Idee der Vermietung ist aus reinem Pragmatismus entstanden. Wir möchten uns ein Eigenheim aufbauen. Es liegt für mich nur Nahe sich Gedanken zu machen die monatliche Belastung so gering wie möglich zu halten.

Hoffnungsvoll auf Verständnis wartend
DieRuth
 

Ferdl

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.09.2015
Beiträge
3.312
Zustimmungen
1.590
Ort
Westerwald
sich Gedanken zu machen die monatliche Belastung so gering wie möglich zu halten.

Hoffnungsvoll auf Verständnis wartend
Auf das Verständnis brauchst du nicht zu warten, das ist schon vorhanden, zumindest soweit es um die Gedanken zur Minimierung der Belastung geht. Nur daran, dass deine Idee vom Weg dorthin erfolgreich sein wird, hege ich erhebliche Zweifel.
 
SaMaa

SaMaa

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.01.2019
Beiträge
642
Zustimmungen
441
Neben dem vorhandenen Verständnis für die Senkung der monatlichen Belastung, frage ich mich, wie die Bauqualität bei 1800€/qm sein wird 🤔

Ich gehe davon aus, dass das Haus eventuell dann auch sehr „ hellhörig“ sein wird…
 
Fremdling

Fremdling

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.08.2012
Beiträge
1.394
Zustimmungen
669
Meine Frage zielt daher darauf ab, ob es langfristig als Investment sinnvoller sein kann, 2 kleinere Wohnungen zu vermieten als eine Große?
Über Meinungen oder Anregungen würde ich mich freuen!
Langfristig orientiert an der Lebensdauer eines Neubaus (50-100 Jahre?) ist schwer raten.

Bei zwei kleineren Wohnungen hast Du wahrscheinlich höhere Investitionen in die Infrastruktur des Nebengebäudes, wogegen Du -gleiche Wohnfläche beider Modelle unterstellt- womöglich keine höheren Mieten einnimmst.

Hier dürfte interessant sein, welche Wohnungsgrößen von wem am Ort Eures Investments auf dem Markt nach Errichtung gefragter sind. Wenn die hinsichtlich Benimm und Zahlungsfähigkeit interessantere Klientel größere Wohnungen nachfragt, kann es vorteilhafter sein, das 1-Whg.-Modell hochzuziehen. Sollte eine sozial ähnlich verfasste Klientel eher auf überschaubarere Flächen stehen, spräche das für das 2-Whg.-Modell.

In diesem Sinne würde ich mit dem Architekten und Deinen Fachleuten grundsätzliche Möglichkeiten und Konsequenzen erörtern, ggf. über entsprechend vorbereitete Infrastruktur eine spätere Teilung oder Zusammenlegung ohne unverhältnismäßige Kosten vornehmen zu können.

Freue mich auf die von Dir avisierten Folgeberichte!
 
Goldhamster

Goldhamster

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
06.01.2015
Beiträge
2.171
Zustimmungen
1.128
Ort
Hamsterdam
Hallo Community..

... Cashflow zu generieren. ...

wichtigen Content draus ziehen...

Hallo @DieRuth ,

deine nachfolgend zitierte Aussage möchte ich mal hinterfragen.
Hallo Hamster,
nein, ich habe nun wirklich nichts mit der Finanzblogerszene zu tun.
..

Es ist ja wirklich nichts dabei Youtuber -die gerade Neuvermieter sind und sich als Experten ausgeben - zu verfolgen. Ich finde das z. B. sehr lustig. Andere hier im Forum ja auch.

Andere Looser hier, wie das @Dulli🐶 , die glauben das alles.
Angefangen von den nackten Zahlen bis hin zu den politischen Meinungen.


Nu mal unter uns Pastorentöchtern: Welchen Youtuber schauste gern?


Nackte Zahlen mag
DER HAMSTER
 

ehrenwertes Haus

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
13.10.2017
Beiträge
7.544
Zustimmungen
4.117
wir planen nächstes Jahr in Frankfurt ein Doppelhaus zu bauen. Die eine Hälfte möchten wir selber bewohnen, die andere soll vermietet werden.
Warum kein EFH mit EInliegerwohnung oder "normales" ZFH?
Es reicht sogar ein teilbares EFH um eine ganze Wohnung vermieten zu können.
 

ehrenwertes Haus

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
13.10.2017
Beiträge
7.544
Zustimmungen
4.117
das meine ich in dem Kontext auch nicht sondern das die negativen Erfahrungen mit Mietern hier aus dem Forum eben nicht die Regel abbildet.
Sei dir da mal nicht so sicher. Mietrecht gehört mit zu den beliebtesten Streitthemen, die es vor Gericht schaffen. Die meisten schwierigen Mieter haben eine RS, die Mietrecht einschließt, Vermieter haben vergleichsweise selten eine Vermieter-RS.

In Foren wie diesem geht es nicht nur um belastete Mietverhältnisse. Ganz viele Anfragen zielen auf "wie vermeide ich Probleme" ab. Ganz oft geht es nur darum den rechtlichen Stand, Chancen und Risiken zu klären, soweit ein Forum das darf, nicht darum die Gesetze wirklich auf Punkt und Komma anzuwenden.

In der Vermieterpraxis läuft ganz sicher Vieles nicht absolut formal korrekt. Das ist auch völlig egal, solange das nicht vor Anwälten oder Richtern landet. Das böse Erwachen kommt, wenn man meint alles richtig gemacht zu haben und ein Richter einem die Denkfehler und Wissenslücken aufzeigt.


In RL gibt es massenhaft Problemmieter, die in keinen Medien auftauchen. Wäre ja auch ziemlich bescheuert einen der beliebtesten Prügelknaben (Vermieter) vom Sockel "alles nur mieterausbeutende Raffzähne" zu holen und Mieter anzuschwärzen.
Von Assimietern gibt es kaum Meldungen, und wenn, dann nur als Messie oder Mietnomade.

Ja, die Masse der Mieter ist ok, genau wie die Masse der VMs.
Es reicht 1 echter Problemmieter um einen VM in den Ruin zu treiben, finanziell und/oder nervlich. Klein- und Neuvermieter sind davon besonders häufig betroffen.

Echte Problemmieter können jeden VM treffen. Man lernt nur im Lauf der Zeit die Alarmsignale leichter zu erkennen, diese Mieter mit höherer Wahrscheinlichkeit nicht in die eigene Mietwohnung zu lassen.
 

DieRuth

Neuer Benutzer
Dabei seit
26.07.2022
Beiträge
26
Zustimmungen
4
Hallo @DieRuth ,

deine nachfolgend zitierte Aussage möchte ich mal hinterfragen.


Es ist ja wirklich nichts dabei Youtuber -die gerade Neuvermieter sind und sich als Experten ausgeben - zu verfolgen. Ich finde das z. B. sehr lustig. Andere hier im Forum ja auch.

Andere Looser hier, wie das @Dulli🐶 , die glauben das alles.
Angefangen von den nackten Zahlen bis hin zu den politischen Meinungen.


Nu mal unter uns Pastorentöchtern: Welchen Youtuber schauste gern?


Nackte Zahlen mag
DER HAMSTER
Hallo,
ich bin verwirrt. Du schließt aufgrund meines Sprachgebrauchs (Community, Content, Cashflow) darauf, dass ich aus der Finanzblogerszene komme? Ich weiss noch nichtmal was ein Finanzblog ist!:hut014:...Ich lese Bücher und spreche mit Menschen. Das reicht im Allgemeinen aus um den Begriffen mal über den Weg zu laufen.


Wissen ist Macht, nichts wissen macht auch nichts, denkt sich
DieRuth
 
Goldhamster

Goldhamster

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
06.01.2015
Beiträge
2.171
Zustimmungen
1.128
Ort
Hamsterdam
Huhu @DieRuth
komm schon, ich schaue auch gern Immo-Kanäle auf Youtube.
Ich kann dir auch gerne schreiben, welche ich gerne verfolge. Nicht weil ich noch investieren will (damit bin ich durch) sondern aus reinem Interesse. Es gibt wirklich Gute - und da ist nichts gegen zu sagen.

Schönes Wochenende dir und allen Mitlesern
Goldi
 
Thema:

2 kleine Mieteinheiten vs. 1 große

2 kleine Mieteinheiten vs. 1 große - Ähnliche Themen

Bau 3 Familienhaus gemeinsam mit Mutter: Hallo zusammen, ich möchte mich zunächst kurz vorstellen und habe danach einige Fragen zu unserem geplanten Bau- / Vermietungsprojekt. Ich hoffe...
WEG-Verwaltungsbeirat seine Rechte u. Pflichten: Ist meine Interpretation „Verwaltungsbeirat“ ein Lapsus? Oder habt ihr andere Recherchen, Informationen/Rechtsgrundlagen zum Thema Beirat? Achtung...
Banker ohne Zeit und Geld sucht passive, effiziente Investitionsstrategie in Berlin: Guten Tag liebe Vermietungs-Experten, ich freue mich über Eure Meinungen/Ideen/Erfahrungen/Anregungen zu meinem Vorhaben. Kurz zu mir...
erster Immobilienkauf (ETW) - Meinungen und Fragen: Hallo, ich plane in den kommenden Monaten den Kauf einer ETW zur Kapitalanlage in Deutschland. Lese mich seit einigen Monaten in die Materie...
Fragen eines Jungvermieters: Guten Abend, ich habe mich hier angemeldet, weil ich zum einen Neuvermieter geworden bin, zum anderen weil ich hoffe, dass einige von euch...
Oben