2 "Mieterhöhungen" zeitgleich?

Diskutiere 2 "Mieterhöhungen" zeitgleich? im Mieterhöhung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo liebe User, Ich bin Mitarbeiter in der Abteilung Fremdverwaltung. Die BEKO 2012 haben wir den Mietern gegebüber erstellt und versand....

  1. C_L_89

    C_L_89 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.04.2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe User,

    Ich bin Mitarbeiter in der Abteilung Fremdverwaltung. Die BEKO 2012 haben wir den Mietern gegebüber erstellt und versand. Eine Anpassung der Vorauszahlung haben wir auch durchgeführt (Neue VZ gilt ab 01.01.2014). Bis hier ist alles i.O.

    Jetzt möchte der Eigentümer die Kaltmiete erhöhen (ortsübliche Vergleichsmiete), auch zum 01.01.2014. Mir ist klar das es rechtlich ja alles stimmt. Meine Frage ist nur, wenn ich jetzt die Aufstellung mache:

    Bisherige Miete ... €
    Bisherige VZ ... €

    Änderung der Miete um ... €
    Anderung der VZ um ... €

    NeueMiete ... €
    NeueVZ ... €

    Schreibe ich bei bisherige VZ noch die alte rein, oder schon die neue? Oder soll ich das in die Änderung aufnehmen? Aber eigentlich hat ja die Anpassung der VZ nicht wirklich was in der Mieterhöhung (ortsübliche Vergleichsmiete) verloren. Oder?

    Danke im Vorraus
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    1.618
    Zustimmungen:
    882
    Ort:
    Nordostoberfranken
    Hallo,

    ich würd's für sinnvoll (weil klarer) halten, da die Änderung der Vorauszahlungen ja schon mitgeteilt ist, im Mieterhöhungsverlangen für die Kaltmiete, dem der Mieter ja zustimmen muss, nur die geänderten Vorauszahlungen aufzuführen - sonst kommt am Ende noch ein Schlaufuchs auf die Idee, die Änderung der Vorauszahlungen ablehnen zu wollen...
     
  4. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.831
    Zustimmungen:
    2.183
    Wie GJH27 sehe ich bei diesem Aufbau die Gefahr, dass der Mieter einen Zusammenhang zwischen Miete und Vorauszahlung vermutet, weil sie immer schön gebündelt genannt werden. Ich würde das eher so machen:

     
  5. C_L_89

    C_L_89 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.04.2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank...

    ... für die Hilfe. Werde mich dann mal gleich an die Arbeit machen, aber bisschen Zeit habe ich ja noch...
     
  6. #5 anitari, 15.09.2013
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.095
    Zustimmungen:
    914
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Du schmeißt Äpfel und Birnen in einen Topf. Das eine ist die Erhöhung der Kaltmiete und das andere die Anpassung der monatlichen Vorauszahlungen der Betriebskosten.

    Letzteres würde ich im Mieterhöhungsverlangen nicht aufführen, da ja schon gesondert mitgeteilt.
     
  7. C_L_89

    C_L_89 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.04.2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ich weiß

    das es zwei verschiedene Mieterhöungen sind. Nun will es aber der Zufall (oder eher der Eigentümer) das beide Erhöuhungen ab dem 01.01.2014 gelten. Die Anpassung VZ habe ich schon raus (da nehme ich noch Bezug auf alte VZ und bisherige Nettokaltmiete = Neue Miete ab 01.01.2014)
    In der Mieterhöhung nach ortsüblicher Vergleichsmiete nehme ich auch bezug auf bisherige Nettokaltmiete und VZ. Will ja den Mietern nichts unterstellen, aber nicht das die am Ende verwirrt sind und 2 "Mieterhöhungen" haben, mit unterschiedlichen Neuen Warmmiete-Preisen...
    Deswegen fand ich die Idee von "Andres" nicht schlecht...

    LG
     
  8. Anzeige

    Vielleicht wirst du HIER Antworten finden.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

2 "Mieterhöhungen" zeitgleich?

Die Seite wird geladen...

2 "Mieterhöhungen" zeitgleich? - Ähnliche Themen

  1. Mieterhöhung bei mündlichem Mietvertrag nach 6 Monaten

    Mieterhöhung bei mündlichem Mietvertrag nach 6 Monaten: Hallo, ich bin zum 01.10.2017 in eine WG gezogen und habe vor 2 Wochen (~3 Monate nach dem Einzug) eine Mieterhöhung ab dem 01.04.2018 (6 Monate...
  2. 2-Parteien-Haus

    2-Parteien-Haus: Hallo, ist es Pflicht in einem Objekt mit zwei Wohneinheiten eine Hausverwaltung zu haben oder könnte man das auch selbst regeln? Die zwei...
  3. Mieterhöhung einheitliches Mietverhältnis Wohnung + Garage

    Mieterhöhung einheitliches Mietverhältnis Wohnung + Garage: Hi ! Angenommen, ich möchte als Vermieter eine Mieterhöhung nach §558 (bis ortübliche Vergleichsmiete) durchführen. In der Stadt gibts einen...
  4. Kündigung bei 2 Vermietern

    Kündigung bei 2 Vermietern: Hallo, ich hoffe, ihr könnt mir ein wenig weiterhelfen. Folgende Situation: Meine Schwester und ich haben ein Mehrfamilienhaus ( 3 Parteien )...
  5. Mieterhöhung 3 verschiedene Berechnungen

    Mieterhöhung 3 verschiedene Berechnungen: Hallo, ich möchte nach fast 9 Jahren die Miete erhöhen. Aber die Mietspiegelberechnung der Stadt München gibt 3 Berechnungen her: Meine bisherige...