2x Nebenkostenabrechnung - von Techem und Vermieter????

Dieses Thema im Forum "Heizung" wurde erstellt von Curliesue, 06.01.2015.

  1. #1 Curliesue, 06.01.2015
    Curliesue

    Curliesue Gast

    Nabend :)

    Vorgestern erhielt ich meine Nebenkostenabrechnung für den Abrechnungszeitraum 01.06.2013-31.12.2013 , bestehend aus zwei Blättern.

    Blatt 1 (von der Firma techem):
    Überschrift ----> "Heiz- und Hausnebenkostenabrechnung"
    Hier aufgelistet wurden mein Anteil an Heizkosten, Kaltwasserkosten sowie Betriebskosten zusätzlich eine Kostenaufstellung des gesamten Objektes.
    Unter Betriebskosten wird auch der Punkt "Abrechnungsservice" aufgeführt. Mein Kostenanteil hier beträgt 19,37 Euro.
    Auf dieser Rechnung ist alles separat aufgeführt und für mich nachvollziehbar.
    Soweit so gut. Aber jetzt



    Blatt 2 geschrieben von meinem Vermieter:
    Überschrift ------> Nebenkostenabrechnung

    Nebenkostenvorauszahlung: ... Euro
    Ihr Nebenkostenanteil für den Abrechnungszeitraum beträgt ... Euro

    Techem Energy Services GmbH 132,75 Euro


    Ihr Nachzahlungsbetrag/ Ihre Gutschrift beträgt: ... Euro





    Ich rief umgehend meinen Vermieter an und fragte für was diese 132,75 Euro sind.
    Zur Antwort bekam ich, dass er eine Rechnung von techem bekommen hat und den Betrag unter den Mietern aufteilen würde, weil er solche Kosten auf uns umlegen dürfte.
    Ich sagte ihm erstmal, dass ich es unter aller Kanone finde, dass er irgendwelche Beträge verlangt ohne das diese von mir nachvollziehbar sind und hakte nochmal nach für was genau diese Rechnung ist (also welche Dienstleistung erbracht wurde) und warum diese Kosten, wenn sie ja auf den Mieter umlegbar sind, nicht bereits in der Nebenkostenabrechnung von techem auftauchen.
    Er meinte die Rechnung ist für das Ablesen und für das Erstellen der Nebenkostenabrechnung. Außerdem hätte er mehrere Häuser, die er vermietet (über20 Mieter)und er mache das bei allen Mietern so und ich müsste das bezahlen.
    Ich fragte für was dann bitte der Punkt "Abrechnungsservice" in der Kostenaufstellung von techem (Blatt 1)ist?
    Zur Antwort bekam ich nur ein einziges Wort "Gerätemiete".

    Letztendlich verblieben wir so, das ich diese 132,75 Euro nicht bezahle, ohne eine Rechnung gesehen zu haben....


    Nun meine Frage: Ich weiß dass ich zum Beispiel die Ablesekosten tragen muss. Aber muss ich für das Erstellen der Abrechnung aufkommen? Und wenn ja, sind 132 Euro nicht etwas arg viel und warum ist das nicht schon auf Blatt 1 erfasst worden??


    Vielen Dank schon mal :)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 sara, 06.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 06.01.2015
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.449
    Zustimmungen:
    202
    Ort:
    NRW
    ganz verstehen kann ich den Sachverhalt nicht, evtl. kannst du die Abrechnung mal anonymisiert hier reinstellen.

    ???
    sagt so erst mal auch nichts aus.
    Ich kenne es so, dass die Ablesekosten und Erstellung der Heizkostenabrechnung durch die Firma "Brunata" und das dürfte eigentlich egal sein, auch bei Techem direkt in die Gesamtsumme der Heizkosten für das komplette Objekt, enthalten sind und verteilt werden.

    Wie genannt, die Ablesung- und Erstellung der Abrechnung durch Techem.
    Der Vermieter darf keine eigenen Kosten für die Erstellung der Nebenkostenabrechnung verlangen.
     
  4. #3 Bürokrat, 06.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 06.01.2015
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also erst mal ist es ganz normal dass du vom Vermieter eine Abrechnung über die Betriebskosten bekommst und anbei liegt dann ein Blatt der Abrechnungsfirma (bei dir techem) die nur über Heizkosten und evtl. Warmwasser, manchmal auch Kaltwasser abrechnet). Die Abrechnungskosten stellt diese Firma dem VM in rechnung, teile davon darf der VM weitergeben. Normalerweise (zumindest bei Metrona) wird der umlagefähige Teil direkt in der Verbrauchsabrechnung für den Mieter aufgeführt. Ob das bei Techem auch so ist weiß ich nicht. Es wäre also sinnvoll zu erfahren ob bei deiner Techem-Abrechnung bereits Teile der Ablesegebühren und die Zählermiete aufgeführt sind oder nicht. Die Kosten für die Abrechnung selbst (so ca. 150-200 Euro pro Objekt) muss der VM selbst tragen. Vielleicht hat er aber auch die Zähler gekauft und legt dafür nun Teile auf die Mieter um was rechtmäßig wäre.

    Also: genauer bitte. Nicht alles was dir vorerst unrechtmäßig erscheint ist es tatsächlich, die Teilerei ist vielmehr der etwas eigenwilligen Gesetzgebung geschuldet.
     
  5. #4 Pharao, 06.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 06.01.2015
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi Curliesue,

    bist du am 01.06 dort eingezogen, weil ansonsten wäre das m.E. ein unüblicher Abrechnungszeitraum.

    Kostet hier vielleicht nur dieser "Abrechnungsservice" soviel? Was genau sind dann diese 132,75€ ? Vielleicht (Abrechnungsservice mit) Heizkosten?

    Vielleicht wäre es sinnvoll die beiden Abrechnung hier anonymisiert reinzustellen, denn so wird man hier auch nur raten können, welche Beträge hier wie zustande kommen.

    Manchmal kommt man mit Freundlichkeit weiter und zudem steht man selber auch nicht so doof da, wenn man sich evtl. geirrt hat bzw. auch der Vermieter kann mal einen Fehler machen und da muss man nicht gleich unfreundlich werden.

    Im übrigen heißt "nachvollziehbar" nicht, das der Vermieter dir automatisch alle Rechnungen vorlegen muss, sondern nur, das die Betriebskostenabrechnung ansich nachvollziehbar seinen muss. Also wie wird was abgerechnet, für welchen Zeitraum, welcher Umlagesatz, was sind deine Kosten davon, was sind die Gesamtkosten, ect.? Natürlich kannst du aber auf verlangen alle Rechnungen, die mit dir abgerechnet werden, einsehen beim Vermieter.
     
  6. #5 Curliesue, 06.01.2015
    Curliesue

    Curliesue Gast

    @ Pharao

    Hallo

    - das Haus wurde zum 01.06.2013 verkauft, deswegen dieser Abrechnungszeitraum
    - nein die Heizkosten sind separat aufgeführt (30% Grundkosten + 70% Verbrauchskosten = Gesamtheizkosten) und laut meinem vorherigen Vermieter, der ebenfalls über die Firma techem abrechnete ist dieser "Abrechnungsservice" das was der Vermieter auf den Mieter umlegen darf
    - keine Sorge ich war nicht unfreundlich zu meinem Vermieter :) und irren kann ich mich eigentlich nicht, da ich ja keine Behauptung aufstellte, sondern lediglich nachfragte und einen Beleg/Nachweis verlangte auf dem für mich ersichtlich ist, für was diese knapp 133 Euro sind

    Sry, aber ich kenn mich hier nicht aus und hab noch nicht herausgefunden, wie man zitiert/direkt antwortet :)
     
  7. #6 HansHugo, 06.01.2015
    HansHugo

    HansHugo Gast

    Also ich hab mich auch schon damit rum ärgern dürfen. Meiner Meinung nach setzt der Vermieter die Kosten der Techem einfach mal ab, in dem du die zahlst. Das ist Service der Techem und Job des Vermieters und du hast solchen Posten sicher nicht im MV.

    Ich hab das nicht bezahlt.

    Lg
     
  8. #7 Curliesue, 06.01.2015
    Curliesue

    Curliesue Gast

    @Pharao

    Selbstverständlich muss der Vermieter mir nicht jede Rechnung haarklein aufführen, aber so wie er das gemacht hat kann ich weder erkennen wann? und vor allem was? von techem gemacht wurde. So wie er es mir erklärt hat, hat er eine Rechnung von techem bekommen für Ablesung und das Erstellen der Abrechnung und hat den Betrag durch die Anzahl der Mieter geteilt und herauskamen die 132,75 Euro....
     
  9. #8 Papabär, 06.01.2015
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.717
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Wenn mich mein neuer Kalender nicht belügt, dann war das also am 04. Januar 2015.

    Aus welchem Grund hat der Vermieter die verspätete Zustellung nochmal nicht zu vertreten?
     
  10. #9 Curliesue, 06.01.2015
    Curliesue

    Curliesue Gast

    @Bürokrat

    Hallo,

    -also techem gibt mir keinerlei Auskünfte was wo enthalten ist (hatte gestern dort angerufen).Die nette Dame am Telefon meinte, ich solle mich bitte an meinen Vermieter wenden, dieser würde alle Fragen mit mir klären ... xD
    -das ich einen Teil der Kosten tragen muss, weiss ich und finde ich auch in Ordnung (gibt halt nichts umsonst) aber so ein hoher Betrag finde ich schon etwas merkwürdig
     
  11. #10 Curliesue, 06.01.2015
    Curliesue

    Curliesue Gast

    @ sara

    Hallo,

    es ist mir nicht möglich, die Abrechnung reinzustellen und ich weiss auch leider nicht, wie ich es besser erklären kann. :( aber danke trotzdem
     
  12. #11 Curliesue, 06.01.2015
    Curliesue

    Curliesue Gast

    @ Papabär

    Hallo,
    also, wenn ich dich jetzt richtig verstehe, hat er mir die Abrechnung zu spät zugestellt???
    An der Stelle, möchte ich auch mal die Art der Zustellung erwähnen: Mein Nachbar hat mir die Papiere, also die losen Blätter (ohne Umschlag) unter der Tür durchgeschoben.
    Er hatte sie von meinem Vermieter in die Hand gedrückt bekommen, weil er mich nicht angetroffen hat.....
     
  13. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Neben dem erstklassigen Einwand von Papabär bleibt dir höchstens, Einsicht in die Abrechnungsunterlagen zu nehmen. Dann sieht man ja, wofür welche Kosten angefallen sind.
     
  14. #13 Papabär, 06.01.2015
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.717
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Man könnte natürlich auch einfach mal einen Blick in die Heizkostenverordnung (hier §7 Abs. 2) wagen. Allerdings setzt dass eine gewisse Verständnisfähigkeit voraus ... und die ist bei derartigen Empfehlungen sicher nicht zu erwarten.

    Ich bin als Vermieter auch durchaus in der Lage, eine Heizkostenabrechnung selber zu erstellen ... aber dann jammern die Mieter wieder, weil aus den 133,- € plötzlich 500,- werden (oder meint jemand ernsthaft ich mache das für lau?)
     
  15. #14 Curliesue, 06.01.2015
    Curliesue

    Curliesue Gast

    Ich weiss nicht was abgerechnet wurde, da der VM keine Angaben gemacht hat.
    Es geht mir auch nicht darum grundsätzlich nichts nachzahlen zu müssen, wenn mein Verbrauch höher war, als meine Vorauszahlung ist das eben so.Nur möchte ich natürlich auch nichts bezahlen, was ich nicht bezahlen muss/verbraucht habe.
    Außerdem wundert es mich, dass ich so eine Rechnung, nie von meinem letzten Vermieter erhalten habe...
     
  16. #15 Bürokrat, 06.01.2015
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    Naja um dir helfen zu können müssen wir natürlich wissen um was es sich handelt. Darüber muss dir der VM auch Auskunft erteilen. Dann sehen wir weiter.
    Es kann aber ja auch sein dass dein alter VM Kosten selbst übernommen hat die eigentlich umlegbar sind, das ist nicht ganz so unüblich wie sich das anhört.
     
  17. #16 kiwi45, 06.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 06.01.2015
    kiwi45

    kiwi45 Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2014
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Also ich z.B. bekomme eine komplete Kopie der Aufrechnungsaustellung von einer fremdfirma für meine Heizung und bei den Neben kosten ist dann nur anteilig der zuletzt aufgeführte Betrag auch in meiner nebenkostenabrechnung drin und nicht noch zusätlich was von der Heizfremdfirma nur was ich gesamt an heizkosten habe alles andere von der Heizung ist auf der Heizungsabrechnung!gr kirsten
    aso und wir hatten früher die se ablesebaren Flüssigkeitsbehälaso und wir hatten früher die se ablesebaren Flüssigkeitsbehälr wurden vor paar jahren gewchselt hat nix extra gekostet, dafür spaaren sie sich ja jetzt das ablesen!!
     
  18. #17 SingleBells, 06.01.2015
    SingleBells

    SingleBells Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    35
    Diese Zweitsumme von Techem ist nach Höhe sehr wahrscheinlich das, was Techem dem Vermieter für die Erstellung der Heizkostenabrechnung in Rechnung stellt.
    Techem schickt ja zunächst einmal vorab Dokumente und im Anschluss eine Aufstellung sämtlicher Mieter und Verbrauchskosten plus Einzelabrechnungen für Mieter zu.

    Das kostet eben auch Geld.
     
  19. #18 BHShuber, 07.01.2015
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    693
    Ort:
    München
    Hallo,

    die Abrechnungskosten gehören zu den Verwaltungskosten des Vermieters und sind nicht umlagefähige Kosten und gehören auch nicht zu den sonstigen Betriebskosten.

    Siehe hier:

    Nicht umlegbare Nebenkosten | Zusammengefasst in einer Liste

    Umlegbare Nebenkosten im Ãœberblick (Betriebskostenverordnung)

    Gruß

    BHShuber
     
  20. #19 PHinske, 07.01.2015
    PHinske

    PHinske Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.06.2009
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    48
    Wenn das Abrechnungsjahr für die Nebenkosten das Kalenderjahr ist, dann ist eine am 4. Januar erhaltene "Abrechnung" für das Vorvorjahr in jedem Falle zu spät. Danach kann die Entrichtung einer ausgerechneten Nachzahlung verweigert werden.

    Vom Grunde her dürften aber die Abrechnungskosten der Fa. T. vom Mieter zu zahlen sein.
    Dann aber bitteschön nicht vom Vermieter irgendwie (!) ausgerechnet, sondern haargenau entsprechend den Spielregeln der Heizkosten Verordnung.
    HeizkostenV - Einzelnorm

    Siehe dort § 7 Abs. 2. Dort steht, dass zB auch Kosten der Anmietung der Ablesegeräte wie auch die eigentlichen Kosten für das Abrechnen und das Aufstellen einer Verbrauchsanalyse zu den Kosten des Betriebs der zentralen Heizanlage gehören.

    Schau mal in der Heizk-Abrechnung, wie sich die Gesamtkosten der Heizung zusammensetzen. Normal sind das Kosten der verbrauchten Brennstoffe, Betriebsstrom der Anlage, Schornsteinfeger, Wartungskosten der Heizanlage sowie die Kosten des Messdienstes einschließlich Geräteanmietung, Ablesung und Erstellen der Heizkostenabrechnung für das gesamte Haus.

    ACHTUNG:
    1. Die Kosten des Messdienstes zahlt der Vermieter an den Messdienst.
    2. Der Messdienst berücksichtigt diese - ihm ja bekannten - Kosten normalerweise automatisch bei der Ermittlung der Gesamtheizkosten.
    3. Die Kosten des Messdienstes müssen zwingend - wie zB auch die Energiekosten - im Verhältnis 30:70 (Wohnfläche/Verbrauch) aufgeteilt werden.
    4. Wenn Mieter dem Vermieter Anteile an solchen Einzelrechnungen der Fa. T. bezahlen, laufen sie Gefahr, für diese Kosten doppelt herangezogen zu werden.
    5. Es k a n n sein, dass dieser Vermieter seinen Fehler bei allen seinen vermieteten Wohnungen macht.

    Es wäre wirklich sinnvoll, wenn du deine Abrechnung hier hochlädst.
    (Andere haben das auch schon geschafft.)
    DANN sind auch qualifiziertere Antworten möglich.

    MfG PHinske
     
  21. #20 Papabär, 07.01.2015
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.717
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Yeap ... bislang habe ich - jedesmal wenn ich mir den ET durchlese - eine andere Idee, wie´s gemeint sein könnte ...

    Vorstellbar wäre z.B. auch, dass es sich bei den 132,- € um die Abrechnungskosten für das Kaltwasser handelt (soll lt. ET ja auf der Techem-Abrechnung enthalten sein). DIESE Kosten wären allerdings in der Tat nicht umlagefähig.
     
Thema: 2x Nebenkostenabrechnung - von Techem und Vermieter????
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vermieter forum techem abrechnung

    ,
  2. vergleich software betriebskostenabrechnung oder techem

    ,
  3. wer zahlt mir meine Nebenkosten aus techem oder vermieter

    ,
  4. techem vorauszahlung nicht gleich mit nebenkosten,
  5. nebenkosten zahlung 2x,
  6. techem dienstleistungen umlagefähig ,
  7. techem kosten für vermieter,
  8. gutschrift von techem,
  9. abschlussrechnung techem,
  10. gerätemiete heizung techem
Die Seite wird geladen...

2x Nebenkostenabrechnung - von Techem und Vermieter???? - Ähnliche Themen

  1. Vermietung an Menschen mit Behinderung

    Vermietung an Menschen mit Behinderung: Hallo alle zusammen, seit kurzem übenehme ich die Vermietung für das Mietshaus meiner Oma. Nun wurde wieder eine Wohnung frei und eine sehr nette...
  2. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  3. Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?

    Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?: Guten Abend, ich bin Vermieter und habe das Gewerbe vom vor Besitzer übernommen. Der vor Besitzer hat Gas Vertrag von den Stadtwerke. Und Gewerbe...
  4. Feuchte Wohnung vermieten

    Feuchte Wohnung vermieten: Hallo, ich habe eine Wohnung, die schon immer ein Problem mit aufsteigender Feuchtigkeit in den Wänden hatte. Vor 2 Jahren habe ich diese etwas...
  5. Zu blöd zum vermieten?

    Zu blöd zum vermieten?: Hi, ich war gerade mal wieder auf Wohnungsbörse-Seiten, weil ich eine Mietwohnung für meine Mutter suche (sie hat kein Internet) und da ist mir...