3D-Drucker, die Sicherung fliegt raus, Mieter möchte die FI-Schalter austauschen lassen

Diskutiere 3D-Drucker, die Sicherung fliegt raus, Mieter möchte die FI-Schalter austauschen lassen im Ausstattung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo an alle Interessierten und Forum-Mitglieder, ich bin eine Eigentümerin einer Wohnung (9 Wohneinheit), die vermietet ist, eine...

  1. jahan

    jahan Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.10.2020
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle Interessierten und Forum-Mitglieder,

    ich bin eine Eigentümerin einer Wohnung (9 Wohneinheit), die vermietet ist, eine Neubau-Wohnung.
    Mein Mieter schrieb letzte Woche, dass er ein Problem hätte: Die Sicherung im Arbeitszimmer fliegt immer raus. Nach einem Gespräch habe ich erfahren, dass mein Mieter einen 3-Drucker hat, der das Problem mit der Sicherung verursacht. Er möchte die Sicherung austauschen lassen. Er ist selber Techniker und kennt sich wohl auch aus. Unser Verhältnis ist auch sehr gut.
    Ich habe zwar bedenken, möchte/ kann ihm das nicht verbieten. Ich möchte, dass er eine Firma beauftragt, um zu überprüfen ob eine stärkere Sicherung möglich ist und wenn ja auch diese einbauen lassen. So denke ich ist eine Gewährleistung da. Ich hätte gerne ein paar Meinungen gehört ob ich etwa übersehe oder nicht bedacht habe.

    vielen Dank
    N. Jahan
     
  2. Anzeige

  3. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.883
    Zustimmungen:
    2.436
    Ort:
    Münsterland
    Doch, du kannst es ihm verbieten.
    Der Mieter hat diese eine Wohnung angemietet. Wenn sein Sattelzug-Auflieger-Wohnmobil nicht in die gemietete Kleinwagen-Garage passt, muss der Vermieter ja auch nicht die Garage verlängern/-breitern und erhöhen. Soll der Mieter doch eine passende Wohnung (mit passender Garage bzw. Absicherung) anmieten.

    Wenn schon, dann beauftragst du als Vermieter die Firma, und keinesfalls der Mieter!

    Der Mieter hat in quasi allen Fällen ganz andere Interessen, als der Vermieter.

    Ich persönlich würde den Auftrag selbst beauftragen und auch selbst bezahlen (dann muss ich mich im Problemfall nicht per Stille Post über den Mieter mit dem Elektriker unterhalten, sondern kann direkt mit MEINEM Auftragsnehmer kommunizieren).
    Ggf. die Miete dauerhaft erhöhen, dazu Absprache mit Mieter.
     
  4. #3 FMBerlin, 20.10.2020
    Zuletzt bearbeitet: 20.10.2020
    FMBerlin

    FMBerlin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.08.2013
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    106
    Es ist ein großer Unterschied, ob der FI-Schalter oder eine Sicherung ausgelöst haben!

    War es der FI-Schalter, kann es sinnvoll sein, diesen vom Elektriker durch ein Meßgerät prüfen (und ggf. auswechseln) zu lassen. Wahrscheinlicher ist jedoch, daß der Drucker des Mieters einen Defekt hat und der FI-Schalter deshalb bestimmungsgemäß ausgelöst hat. Dann wäre der Drucker des Mieters auszuwechseln/ zu reparieren (Sache des Mieters).
    War es eine Sicherung, muß der Elektriker erst mit einem Meßgerät prüfen (Kurzschlußstrom bzw. Schleifenwiderstand bestimmen), ob eine Sicherung mit anderer Auslösecharakteristik (träger) eingesetzt werden darf.

    Der Mieter, Techniker hin oder her, hat an der Elektrik der gemieteten Wohnung nichts zu suchen. Wahrscheinlich hat er nicht einmal die nötigen, recht teuren Meßgeräte,
     
  5. Ferdl

    Ferdl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    688
    Ort:
    Westerwald
    Wenn du dem Mieter entgegen kommen möchtest, könntest du du deinen Elektriker beauftragen das zu überprüfen.
    Ich würde den Mieter jedoch darauf hinweisen, dass, wenn der Fehler an seinem Drucker liegt, er auch die Kosten für den Elektriker zu tragen hat.
    Keinesfalls solltest du den Mieter machen lassen, weder selber, noch in seinem Auftrag.
     
  6. #5 ehrenwertes Haus, 20.10.2020
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    5.817
    Zustimmungen:
    3.502
    Klar kannst du das und solltest das auch.

    Änderungen im Sicherungskasten gehen definitiv über die Rechte von Mieter, ihre Mietwohnung nach ihren Vorstellungen einzurichten und zu dekorieren hinaus.

    Besser einen Elektriker mit der Problemlösung beauftragen.
    Schon möglich dass eine Sicherung defekt ist und getauscht werden muss.

    Denkbar ist auch, dass der Drucker selbst eine Fehlfunktion hat und die Sicherung genau das tut was sie soll, den Mieter vor einem defekten Gerät bzw. Stromschlag schützen. Im Neubau halte ich das für die wahrscheinlichere Ursache des Problems.
     
  7. Duncan

    Duncan
    Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.472
    Zustimmungen:
    3.464
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Ich arbeite ja gelegentlich in/für einen größeren Industriebetrieb, die haben auch mehrere 3D-Drucker. Für den letzten von denen haben wir eine extra Zuleitung gezogen in 5×35², will sagen das sind armdicke Tampen, da kannst eine ganze Wohnung dranhängen oder auch ein EFH... Nur für den 3D-Drucker ganz alleine! Ja, der ist etwas größer, aber das Grundprinzip bleibt gleich. Die Dinger laufen auch mal über etliche Stunden mit einer relativ hohen Leistungsaufnahme, da werden die "Drähte" in deiner Wand zu einer elektrischen Heizung.

    Hier solltest du nur einen Fachmann dran lassen, der genau weiß, dass er dir verpflichtet ist. Der Mieter riskiert "nur" etwas Spaß und einen Umzug, du riskierst deine gesamte Wohnung und etwas mehr bei gleichzeitigem Leistungsausschluss deiner Versicherung, wenn dir die Bude abbrennt weil die Leitungen unsachgemäß überlastet wurden.

    Gerne werden 3D-Drucker für den Privatgebrauch auch als Bausatz aus China gekauft, weil billiger, und dann mal eben schnell selbst zusammengebastelt. Je nach fachlicher und handwerklicher Kompetenz der Bastler kann da erstaunliches herauskommen. Wie oben schon angesprochen ist hier eine nicht nur unerhebliche Fehlerquelle die sicher ausgeschlossen werden sollte.
     
Thema:

3D-Drucker, die Sicherung fliegt raus, Mieter möchte die FI-Schalter austauschen lassen

Die Seite wird geladen...

3D-Drucker, die Sicherung fliegt raus, Mieter möchte die FI-Schalter austauschen lassen - Ähnliche Themen

  1. Miete soll nachverhandelt werden: Achtung Drücker!

    Miete soll nachverhandelt werden: Achtung Drücker!: Servus in die Runde, ich melde mich, da ich fragen wollte, wer sonst noch solche Erfahrungen wie ich gemacht hat. Meine Großmutter ist...
  2. Abrechnung auf den letzten Drücker - greift § 193 BGB?

    Abrechnung auf den letzten Drücker - greift § 193 BGB?: Morgen in die Runde [IMG] Ich führe mal wieder eine etwas hitzige Diskussion. Es geht um folgendes: Ende der Abrechnungsfrist für die...
  3. Brandschaden wegen Drucker aus China

    Brandschaden wegen Drucker aus China: Hallo, Folgendes Problem, hatte letzte Woche einen Keller Brand wegen eines 3d Drucker von Aliexpress (China gekauft ) Zum Glück nicht allzu...
  4. Maklergebühr drücken?

    Maklergebühr drücken?: Kennt Ihr Möglichkeiten / Tricks wie man niedrigere Maklergebühren zahlen kann? Kann man mit dem Immo Makler verhandeln? Gibt es andere Wege?...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden