3er-WG, einer zieht aus, bleiben die anderen beiden auf den Kosten sitzen?

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von mbu91, 24.08.2012.

  1. mbu91

    mbu91 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.08.2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich wohne in einer 3er-WG, wobei alle als Hauptmieter eingetragen sind. Mitbewohner X will nun schnellstmöglich ausziehen, um keine Miete mehr zahlen zu müssen, da er wieder zuhause wohnt. Mitbewohner Y hat sich um einen Nachmieter gekümmert, der aber aufgrund eines bestehenden Wohnverhältnisses erst eine dreimonatige Kündigungsfrist abwarten muss. Mitbewohner X wendet sich an den Vermieter und dieser sagt, dass X zur Mitte des nächsten Monats ausziehen kann, wenn Y und ich den Ablösevertrag unterschreiben. Das würde jedoch bedeuten, dass sich Y und ich die Kosten für die Wohnung teilen müssten, bis der Nachmieter einziehen kann und das wollen wir - verständlicherweise - nicht. Nun sagt Mitbewohner X, dass er sich dann selbst um einen Nachmieter kümmern will, der unter Umständen früher einziehen kann.

    Nun meine Frage: Wie sieht die ganze Sache rechtlich aus? Kann es dem Vermieter egal sein, ob die Mietkosten nur noch von zwei Personen getragen werden und wie läuft die Sache mit dem Nachmieter? Wer hat den Anspruch, sich den Nachmieter auszusuchen? Mitbewohner X oder Y und ich?
    Ich bitte um Hilfe!

    Lieben Gruß,
    Mitbewohner Z ;)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christian, 24.08.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Niemand. Höchstens der Vermieter.

    Ihr habt zu dritt einen Vertrag mit dem Vermieter. Der Vermieter hat einen Vertrag mit euch 3, und nicht mit irgendwelchen ihm fremden Personen, die ihr als "Nachmieter" bezeichnet.

    Der Vermieter muss (sofern im Vertrag nichts diesbezüglich geregelt ist) überhaupt keinen Nachmieter akzeptieren. Niemand kann den Vermieter zwingen, einen Vertrag mit irgendwem abzuschließen.

    Da ihr alle Hauptmieter seid, ist jeder von euch dafür verantwortlich, z.B. die Miete zu zahlen. Wenn du Pech hast (und die anderen beiden nicht zahlen), musst du die Miete für die anderen mitbezahlen.

    Als Mieter muss man nicht in der Wohnung wohnen. Miete zahlen muss man trotzdem.

    Ich persönlich würde niemals einen vom Mieter vorgeschlagenen Nacvhmieter akzeptieren. Erstens muss ich es nicht, und zweitens hat der Noch-Mieter ganz andere Prioritäten bei der Nachmieterauswahl, als ich es bei der Mieterauswahl habe.

    Gruß,
    Christian
     
  4. #3 lostcontrol, 24.08.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    streng genommen müsst ihr hierfür alle drei den mietvertrag kündigen, damit mitbewohner X aus dem Vertrag entlassen werden kann. wenn euer vermieter sich da auf eine andere lösung einlässt, dann ist das ein entgegenkommen seinerseits das für ihn mit einem gewissen risiko verbunden ist.

    die dreimonatige kündigungsfrist gilt übrigens auch für euch - mitbewohner X muss eigentlich diese 3 monate auch noch voll bezahlen.

    mit "ablösevertrag" ist vermutlich ein miet-aufhebungsvertrag gemeint? damit würdet ihr entsprechend alle drei erstmal den mietvertrag auflösen und müsstet dann einen neuen vertrag mit dem vermieter abschliessen.

    tja, in einen sauren apfel müsst ihr beissen.
    ich für meinen teil würde es aber nur für richtig halten, dass mitbewohner X die fraglichen 3 monate der gesetzlichen kündigungsfrist bezahlt, das ist nun mal vom gesetz so vorgegeben, und zwar nicht ohne grund, wie ihr ja jetzt selbst merkt.

    kann er gerne machen, aber der vermieter muss diesen nachmieter nicht akzeptieren (es sei denn ihr habt diesbezüglich mietvertraglich etwas geregelt, was ich aber angesichts der 3-hauptmieter-situation für unwahrscheinlich halte).

    ja sicher kann das dem vermieter egal sein! es soll ja sogar 6-zimmer-wohnungen geben die von singles bewohnt werden. den vermieter interessiert im normalfall nur dass die miete pünktlich bezahlt wird.

    den anspruch den nachmieter auszusuchen - bzw. DIE NACHMIETER (denn ihr wollt ja den mietvertrag beenden) - hat nur der vermieter, es sei denn es wurde mietvertraglich etwas entsprechendes vereinbart.
     
  5. #4 Papabär, 25.08.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.715
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Eine schlichte Mietvertragsänderung - bei der alle Beteiligten zustimmen müssten - würde es sicherlich auch tun. Aber wie schon gesagt ... der Schlüssel liegt in der Entscheidungsgewalt des Vermieters.
     
Thema: 3er-WG, einer zieht aus, bleiben die anderen beiden auf den Kosten sitzen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mitbewohner zieht aus kündigungsfrist

    ,
  2. wohngemeinschaft einer zieht aus

    ,
  3. wg-mietvertrag einer zieht aus

    ,
  4. mitbewohner zieht aus ,
  5. wg mitbewohner zieht aus,
  6. 3er wg einer zieht aus ,
  7. mietaufhebungsvertrag wg,
  8. mietaufhebungsvertrag wohngemeinschafz,
  9. wg mitbewohner zieht aus miete,
  10. mietvertrag wg einer zieht aus,
  11. kündigung einer wohnung durch ein mitglied einer dreier wg,
  12. mitbewohner zieht aus bleibe auf miete sitzen,
  13. ein mieter zieht aus der andere bleibt,
  14. mietvertrag 3er wg,
  15. 3er wg mietvertrag,
  16. hauptmieter wg einer zieht aus ,
  17. wg einer zieht aus,
  18. mitbewohnerin zieht aus,
  19. Wg mieter zie,
  20. Einer zieht aus der andere will bleiben bei Studenten,
  21. wg mietvertrag einer zieht aus,
  22. Mitbewohner will ausziehen beiße hauptmieter,
  23. Aufhebungsvertrag Mietvertrag Wg,
  24. Wohngemeinschaft Aufhebungsvertrag,
  25. wohgemeinschaft einer zieht aus
Die Seite wird geladen...

3er-WG, einer zieht aus, bleiben die anderen beiden auf den Kosten sitzen? - Ähnliche Themen

  1. Zustimmung der Hauseigentümergemeinschaft notwendig? Wer übernimmt welche Kosten?

    Zustimmung der Hauseigentümergemeinschaft notwendig? Wer übernimmt welche Kosten?: Guten Morgen Ihr Lieben, aufgrund unserer defekten Heizungsanlage steht die Umrüstung auf eine Gasetagenheizung an. Aktuell werden die Abgase...
  2. mieter kündigt - zieht aber nicht offiziell aus

    mieter kündigt - zieht aber nicht offiziell aus: Hallo, habe das Problem, daß ein Mieter ein Monat nach dem Einzug am 1.9. die Wohnung mit einer 4-Wochen-Frist zum 30.9.gekündigt und sofort die...
  3. Wohnung gekauft - nun Kosten senken

    Wohnung gekauft - nun Kosten senken: Hallo, ich habe eine Eigentumswohnung (50qm; 26,3%) gekauft und will in diese selbst einziehen. Im gleichen Haus ist eine Wohnung (50qm; 26,3%)...
  4. Frau zieht aus, Sohn nicht

    Frau zieht aus, Sohn nicht: Jetzt mal ein fiktiver Fall von mir: Angenommen in einer Wohnung lebte einmal ein Paar mit 2 minderjährigen Kindern. Das Paar trennt sich - vor...
  5. Kosten Rasenmähroboter auf Mieter umlegbar?

    Kosten Rasenmähroboter auf Mieter umlegbar?: Hallo, Mehrfamilienhaus mit 4 Parteien und gemeinschaftliche Wiese/Rasen. Da ich keinen Gärtner anstellen will, möchte ich für den Rasen einen...