§ 573a BGB vs Härtefallregelung

Diskutiere § 573a BGB vs Härtefallregelung im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Guten Tag allerseits. Wir sind in begriff ein Zweifamilienhaus zu erwerben. Eine Wohnung ist leer und die zweite seit fünf Jahren Vermietet. Wir...

  1. #1 suprasec, 08.04.2019
    suprasec

    suprasec Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.04.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Goslar
    Guten Tag allerseits.

    Wir sind in begriff ein Zweifamilienhaus zu erwerben. Eine Wohnung ist leer und die zweite seit fünf Jahren Vermietet. Wir würden gerne beide Wohnungen (also das Haus alleine) nutzen und sind auf den §573a gestoßen.
    Beide Wohnungen sind in einem Gebäude, Zugang über eine Haustür, gemeinsamer Flur, örtlich nur durch das Treppenhaus getrennt.

    Nun meine Frage(n)...
    Wann sollte ich die Kündigung gemäß §573a schriftlich einreichen, mit dem Eintrag ins Grundbuch oder mit Zeichnung Kaufvertrag? Ist eine vorherige mündliche Info an die Mieter sinnvoll?
    Ein Mieter ist jedoch Jahrgang 1934. Könnte es das zu Problemen zwecks Härtefall kommen?

    Für Tips, Ratschläge, Erfahrungen, etc. wäre ich dankbar.
     
  2. Anzeige

  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.032
    Zustimmungen:
    4.288
    Sobald ihr im Grundbuch steht und in der freien Wohnung wohnt. Erst dann liegen die Voraussetzungen des § 573a BGB vor.


    Das lässt sich nicht pauschal sagen. Da man mit den meisten Leuten ja doch noch vernünftig reden kann, halte ich es grundsätzlich für eine gute Idee, sich beizeiten mal persönlich vorzustellen und auch das weitere Vorgehen anzusprechen.


    Können kann so ziemlich alles. Allein das Alter ist jedenfalls kein Härtefall. Welche Härtegründe der Mieter dann tatsächlich vorbringt, muss man einfach abwarten. Allgemein seid ihr gut beraten, wenn ihr euch nicht zu sehr darauf verlasst, dass die zweite Wohnung zu einem bestimmten Zeitpunkt frei wird, also insbesondere nicht direkt mit Ablauf der 9 Monate Kündigungsfrist.
     
    Berny und anitari gefällt das.
  4. #3 anitari, 09.04.2019
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.371
    Zustimmungen:
    1.036
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Mit Eintrag im Grundbuch und wenn Du selbst in der anderen Wohnung wohnst.
    Tust Du das nicht iss nix mit Kündigung gem. § 573a
     
  5. #4 Papabär, 09.04.2019
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.268
    Zustimmungen:
    1.844
    Ort:
    Berlin
    Der bloße Name an Briefkasten und Klingelschild wird hier höchstvermutlich nicht ausreichen.
     
    anitari gefällt das.
  6. #5 anitari, 09.04.2019
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.371
    Zustimmungen:
    1.036
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Mit Sicherheit nicht.
     
  7. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    2.144
    Ort:
    Münsterland
    Ich behaupte das Gegenteil:

    Mit Sicherheit.

    Mit Sicherheit wird der ...
     
    anitari und RP63VWÜ gefällt das.
  8. #7 RP63VWÜ, 09.04.2019
    RP63VWÜ

    RP63VWÜ Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.11.2018
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    199
    Mir gefällt @dots "Schulmeisterei"!
    Schließlich kann einem eine "versehentliche" Fehlinterpretation doppelter Negation gehörig auf die Füße fallen.
     
    dots gefällt das.
  9. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    2.144
    Ort:
    Münsterland
    Bist du auch jemand, der auf die Frage "Ist das nicht schön?" mit "Nein" antwortet - und schnell ein "Das ist schön!" nachschiebt?
    (Alternativ: Ja, das ist nicht schön.")
     
  10. #9 RP63VWÜ, 09.04.2019
    RP63VWÜ

    RP63VWÜ Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.11.2018
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    199
    [off topic]
    In der EDV ergibt --(true) idR 1, manchmal -1, jedenfalls niemals 0
    [/off topic]
     
    dots gefällt das.
  11. #10 Papabär, 10.04.2019
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.268
    Zustimmungen:
    1.844
    Ort:
    Berlin
    Da fällt mir ein: Man kann übrigens einen Witz auch zu Tode analysieren ... sagt jedenfalls Dr. Bopp. Hier!
     
    dots und RP63VWÜ gefällt das.
  12. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    2.144
    Ort:
    Münsterland
    Ein Richter macht doch nichts anderes:
    Alle 4 Jahre streichen?
    Im allgemeinen alle 4 Jahre streichen?
    Alle 4 Jahre weiß streichen?
    Bei Bedarf weiß streichen?
    Die Kosten fürs Streichen tragen?
    Die Kosten fürs Streichen anteilig tragen?

    Da wird doch auch jedes Wort auf die Goldwaage gelegt.
     
    Berny gefällt das.
  13. #12 anitari, 10.04.2019
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.371
    Zustimmungen:
    1.036
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Deitsche Schprache is sich schwerre Schprache :007sonst:
     
    ehrenwertes Haus gefällt das.
  14. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.068
    Zustimmungen:
    3.026
    Ort:
    Mark Brandenburg
    naja - in Berlin vielleicht schon.

    Das die Richter da wohnungssuchenden Senioren eher einen Bärendienst geleistet haben dürfte ihnen noch nicht mal aufgehen.
     
    Wohnungskatz gefällt das.
  15. #14 Haus_ohne_Grund, 10.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 10.04.2019
    Haus_ohne_Grund

    Haus_ohne_Grund Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.09.2018
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    21
    warum eigentlich 573a und nicht erstmal nach 573?

    Natürlich nur wenn beide Wohnungen von den Eigentümer bzw. seiner Familie genutzt werden sollen.
    Wäre dies der Fall könnte man doch auch diese Wohnung mit Begründung auf Eigenbedarf gemäß 573 BGB kündigen. Die Ersatzwohnung stünde ja in dem Falle nicht zur Verfügung.

    Hätte den Vorteil dass die Kündigungsfrist um 3 Monate verkürzt wäre gegenüber 573a und auch vor Einzug schon ausgesprochen werden könnte.

    573a könnte man ja auch noch zusätzlich aussprechen sobald die Wohnung bezogen ist.
     
  16. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    2.030
    Zustimmungen:
    1.372
    Ort:
    Noris
    ...bräuchte aber ne möglichst wasserdichte Begründung. Ob „ich will aber in beiden Wohnungen wohnen“ dafür ausreicht?
     
  17. #16 Haus_ohne_Grund, 10.04.2019
    Haus_ohne_Grund

    Haus_ohne_Grund Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.09.2018
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    21
    Nein, reicht natürlich nicht.
    Aber wenn die Familie gross genug ist oder von der Konstellation einfach zwei Wohnungen Sinn machen...

    Verlieren täte man ja nichts, 573a kann man gleich hinterherschieben.
     
  18. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    2.030
    Zustimmungen:
    1.372
    Ort:
    Noris
    Und was bringt dann diese sinnlose weil aussichtslose Aktion?

    Ich würd ja mal ne Beratung bei Haus und Grund empfehlen...
     
  19. #18 ehrenwertes Haus, 10.04.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.303
    Zustimmungen:
    2.561
    Wie ändern sich dadurch mögliche Härtefallbegründungen?
     
  20. #19 suprasec, 17.04.2019
    suprasec

    suprasec Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.04.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Goslar
    Wir haben vor die Wohnung im OG selber zu beziehen. Die noch Vermietete Wohnung im EG ist für meine Mutter (73 Jahre) angedacht. Deshalb der Kauf eines solchen Hauses, damit wir mit meiner nicht jünger werdenden Mutter unter einem Dach leben und betreuen können.
     
  21. #20 anitari, 17.04.2019
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.371
    Zustimmungen:
    1.036
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Erst Grundbucheintrag, dann einziehen und dann kündigen.
     
    Wohnungskatz und dots gefällt das.
Thema:

§ 573a BGB vs Härtefallregelung

Die Seite wird geladen...

§ 573a BGB vs Härtefallregelung - Ähnliche Themen

  1. Mietendeckel - "Wuchermiete" - § 138 BGB

    Mietendeckel - "Wuchermiete" - § 138 BGB: Nun ist er ja aus dem Sack - der Berliner "Mietendeckel". "Wuchermiete" - führt aber doch nicht zur Absenkung der Miete, sondern nach § 138 BGB...
  2. Regressverbot / Gebäudeversicherung vs. Mieterhaftpflicht

    Regressverbot / Gebäudeversicherung vs. Mieterhaftpflicht: Im Falle eines durch den Mieter fahrlässig herbeigeführten Wasserschadens verweist die Haftpflichtversicherung des Mieters darauf, dass der Mieter...
  3. Steuer: Hausgeld vs. Nebenkosten

    Steuer: Hausgeld vs. Nebenkosten: Hallo, ich habe eine vermietete Eigentumswohnung, welche ich verwalten lasse. Ich habe in der Vergangenheit meine Steuererklärung immer...
  4. Rücklage im Neubau, II BV §28 vs. Peters'sche Formel

    Rücklage im Neubau, II BV §28 vs. Peters'sche Formel: Hallo Leute, ich beabsichtige, eine 80 m2 - Neubauwohnung mit Dachterrasse vom Bauträger für Eigennutzung zu erwerben. Dafür versuche ich die...
  5. Auskunftspflicht über Miethöhe § 556g BGB

    Auskunftspflicht über Miethöhe § 556g BGB: Hallo zusammen, ist die Auskunftspflicht vor Unterschrift des Mietvertrages ratsam? Mit der Auskunft hat der Vermieter doch zugegeben, dass er...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden