Ab wann darf ich in die Wohnung

Diskutiere Ab wann darf ich in die Wohnung im Übergabe Ein- oder Auszug Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, einer meiner Schäfchen ist ohne Wohnungs- / Schlüsselübergabe in Nacht- und Nebelaktion ausgezogen (wegen großer Mietschulden, fristl. KÜ...

  1. alexis

    alexis Benutzer

    Dabei seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, einer meiner Schäfchen ist ohne Wohnungs- / Schlüsselübergabe in Nacht- und Nebelaktion ausgezogen (wegen großer Mietschulden, fristl. KÜ usw...)
    Ich glaube auch nicht, daß er noch mal auftaucht, da er u. A. unbekannt verzogen ist.

    Ab wann darf ich in die Wohnung und sie für weitere Vermietung aufbereiten !
    Der "Vormieter" hat lediglich Rest"MÜLL" in der Wohnung gelassen.

    DANKE FÜR EURE HILFE !
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Ohne Schlüsselübergabe nur nach beendigung des Mietvertrages. Dann auch nur mit Polizei. also sollte eine Räumung vorliegen...
     
  4. alexis

    alexis Benutzer

    Dabei seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Die Kündigungsfrist ist offiziell am 31.07 abgelaufen, da fristlos!
    Ausgezogen ist er am 05.08
    Wie gesagt, er ist nicht mehr erreichbar und ich muß davon ausgehen, daß er auch nicht wieder auftaucht.
    Er ist nirgends gemeldet, hat keinen Nachsendeauftrag bei der Post usw.
    Ich würde gerne am 01.09 mit der Sanierung beginnen ??!!
     
  5. #4 Martens, 21.08.2006
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    moin Alexis,

    juristisch ist das ganz schwierig, dauert lange und kostet Geld.

    Wenn irgendeine Gefahr besteht, darf der Vermieter in die Wohnung. Ich könnte mir bei einer verlassenen Wohnung z.B. gammelnde Lebensmittel und Hausmüll vorstellen, die Ungeziefer anziehen, so daß Handeln erforderlich ist.

    Dann könnte man - unter Zeugen und mit einer Kamera bewaffnet - die Wohnung betreten und die Situation klären.

    Hat der ehemalige Mieter tatsächlich nur Müll hinterlassen, alles dokumentieren und beräumen. Wie gesagt, nicht ganz lege artis aber die einzige praktikable Möglichkeit.

    Ansonsten Räumungsklage mit öffentlicher Zustellung und Beräumung durch den Gerichtsvollzieher... :stupid

    hoffe geholfen zu haben,
    Christian Martens
     
  6. alexis

    alexis Benutzer

    Dabei seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ja, dafür muß ich wissen wo er wohnt, sonst kann ich nichts zustellen lassen

    Aber dies habe ich bereits gemacht, da ich die Wohnung wegen Rauschgeräusche betreten mußte, um sicherzustellen, daß alles OK ist !

    ABER, trotzdem Danke !
     
  7. #6 Martens, 21.08.2006
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    moin Alexis,

    gerade dann, wenn jemand unbekannt verzogen und nicht wieder angemeldet ist, kommt die "Öffentliche Zustellung" zum Zuge, sieh einmal in den einschlägigen Suchmaschinen nach, da wirst Du schnell fündig.

    So kommt man auch in Deinem Falle zu einem Titel, wenn auch eben langsam und teuer (kaum vorstellbar: noch langsamer...)

    hoffe geholfen zu haben,
    Christian Martens
     
  8. Chris

    Chris Benutzer

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Alexis.

    Als mein "Schäfchen" verschwunden ist, habe ich mir keine großen Gedanken gemacht. Der zahlt seine Miete nicht, hinterläßt Müll und ruiniert im schlimmsten Fall noch die Wohnung.
    Nachdem mir das jetzt schon zwei Mal passiert ist, mache ich solche Faxen, wie Polizei oder Räumungsklage, schon gar nicht mehr.
    Das hat mich schon genug Geld gekostet und der Mieter war ja eh schon weg.
    Mittlerweile bin ich von solchen Mietern bedient. Wenn einer bei Nacht und Nebel ausszieht und ich bekomme das zufällig mit, dann warte ich noch drei Tage. Meistens sind die ja schon mit der Miete in den Miesen. Dann gibt es die fristlose Kündigung in den Briefkasten (Geld für Einschreiben kann ich mir sparen, Mieter ist ja eh nicht da). Und danach gehe ich in die Wohnung. Räume auf und renoviere bei Bedarf. Alles was in der Wohnung ist (meistens nur Schrott) geht in den Müll.
    Ich lagere auch nichts ein.
    Der zahlt die Miete nicht und ich darf die Lagerkosten bezahlen? Niemals. :motzki
    Danach vermiete ich die Wohung wieder so schnell wie möglich.
    Das hört sich bei mir bestimmt wie ein Verbrechen an, aber ich habe es satt nur immer Geld zum Fenster raus zu schmeißen. Wenn es sein muss, riskiere ich auch ein Bußgeld, oder was auch immer dafür fällig wird.
    Dass musste ich einfach mal loswerden.

    Gruß Chris
     
  9. #8 Martens, 21.08.2006
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    moin Chris,

    ich verstehe Deine Vorgehensweise durchaus und kenne Situationen, wo es naheliegt, so zu handeln.

    Du riskierst aber kein Bußgeld (auch Bußgelder können übrigens im Bereich von Hunderttausenden von Euro liegen), vielmehr machst Du Dich strafbar, mit Sicherheit Hausfriedensbruch und eventuell (wenn doch nicht alles Müll war) Diebstahl.

    Das muß man einfach wissen, wenn man solche Schritte überlegt.

    Ich stimme Dir zu, vermutlich ist die Erfolgsquote bei Deiner Vorgehensweise recht hoch, soll heißen, es beschwert sich selten jemand, aber wenn doch - bist Du dran.

    viel Erfolg weiterhin,
    Christian Martens
     
  10. alexis

    alexis Benutzer

    Dabei seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich werde genau so vorgehen.
    Ich habe absolut keine Nerven für solche Pfeiffen auf weiteres Geld zu verzichten.
    Aber, ich hole mir mein Geld auch noch. Raus hatte ich ihn ja auch innerhalb von 14 Tagen.
    Er kann mich ja anzeigen wenn er mal wieder auftaucht.

    Danke für Eure bisherigen Meinungen !
     
  11. #10 Andy027, 23.08.2006
    Andy027

    Andy027 Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2006
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern!!!
    ...und wenn er das machen sollte (Anzeige), machst Du sofort Gegenanzeige, da er seine vertraglichen Pflichten verletzt hat... :zwinker
     
  12. alexis

    alexis Benutzer

    Dabei seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Chris,
    wie lange hast Du gewartet bis Du die Kaution vom Konto für die Renovierungen genutzt hast ?
    Ich habe mir überlegt, ich werde zu dem Zeitpunkt, an dem ich mir die Wohnung wieder "aneigne" auch das Geld abheben !

    Gruß
    Alexis
     
  13. Chris

    Chris Benutzer

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    :wink alexis.

    Die Kaution habe ich sofort eingesackt.

    Hast du dir dein "Schäfchen" auch genau angeschaut? Ist er vielleicht einer, der vielleicht doch wieder kommt?
    Die Überlegungen stelle ich mir immer, wenn einer verschwindet. Aber dann sind die schon meistens in den Miesen und haben die fristlose Kündigung schon im Briefkasten.
    Jedenfalls knipse ich die Wohnung mit den Gegenständen. Wenn er dann mal wiederkommt, kann ich belegen, was in der Wohnung war und was ich weggeschmissen habe.
    Soll er doch klagen.... dass Geld für den Anwalt muss er doch erst mal haben.

    Ich bin seit Jahren immer den offiziellen Weg, mit Kündigung, Rechtsanwalt und Gerichtsvollzieher gegangen. Das hat mich fast ein Vermögen gekostet und war immer erfolglos.
    Wenn ein "Verschwundener" wieder kommt, dann soll er mich doch mal verklagen.

    Gruß Chris :Blumen
     
  14. alexis

    alexis Benutzer

    Dabei seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Chris,
    ja, habe ihn genau angesehen, der kommt nicht wieder ! :wink
    Er hat lediglich (aus meiner Sicht) Schrott hinterlassen. Ne alte Essecke und nen alten Wohnzimmertisch. Ich denke das hat er nicht mehr mitbekommen.

    Er ist der erste Mieter mit dem ich so einen Ärger habe. Wobei ich dazu sagen muß, daß er Mieter in der zuletzt gekauften Immo war. Habe ich also sozusagen mitgekauft. Naja, war ein Übungsfall.In meinen anderen Immos habe ich ZUM GLÜCK, TOI TOI TOI noch nie Ärger gehabt oder Glück bei der Mieterwahl gehabt.

    Hakst Du die Gelder die Du zu bekommen hast einfach ab ?

    Viele Grüße
     
Thema: Ab wann darf ich in die Wohnung
Die Seite wird geladen...

Ab wann darf ich in die Wohnung - Ähnliche Themen

  1. In 2016 selbst bewohnt, ab 15.05.17 vermietet - Steuer

    In 2016 selbst bewohnt, ab 15.05.17 vermietet - Steuer: Hallo an alle, ich bin neu hier und auch was Vermietung angeht ein völliger Neuling. Im vergangenen Jahr habe ich mir eine Wohnung gekauft...
  2. Meldeadresse bei den Eltern melden oder bei der Schwester Wohnung, geht das?

    Meldeadresse bei den Eltern melden oder bei der Schwester Wohnung, geht das?: Hallo Vermieter Forum :) Bin kein Vermieter nur ein Mensch. Ich kenne jetzt niemand der mir helfen könnte und die Einwohnermeldeamt konnten mir...
  3. Wohnung vermieten nur an Nichtraucher

    Wohnung vermieten nur an Nichtraucher: Kann man eine Wohnung nur an Nichtraucher vermieten und dies in der Immobilienanzeige schreiben ,dass nur an Nichtraucher vermietet wird?Wie ist...
  4. Verkauf einer vermieteten Wohnung - Fragen

    Verkauf einer vermieteten Wohnung - Fragen: Hallo wir möchten unsere Eigentumswohnung, die seit ungefähr 18 Jahren immer wieder vermietet war verkaufen.Wenn der Käufer nun unseren ehemaligen...
  5. Was benötige ich bei einer Wohnung zu Vermieten

    Was benötige ich bei einer Wohnung zu Vermieten: Hallo, was benötige ich bei einer Wohnung (2 Parteien Haus) zu Vermieten? Vor kurzen ist meine Mutter ins Altersheim gekommen, jetzt würde ich...