Ab wann gilt eine BK-Abrechnung als anerkannt?

Dieses Thema im Forum "Betriebs- und Heizkostenvorauszahlung" wurde erstellt von Unwissend, 15.09.2009.

  1. #1 Unwissend, 15.09.2009
    Unwissend

    Unwissend Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.09.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich bin Vermieter eines Mehrfamilienhauses. Mit der BK-Abrechnung habe ich jetzt mit einem Mieter Ärger.

    Ich habe ihm im Herbst 2008 die Abrechnung für 2007 - also noch fristgerecht - per Post (kein Einschreiben) zugesandt. Er hatte eine Nachzahlung von rd. 250 €, weswegen ich auch seine Vorauszahlung für die kommende Periode um 20 € erhöht habe.

    Die Nachzahlung ist er mir bis heute schuldig geblieben, bisher ohne Angabe von Gründen. Auch die Erhöhung der Vorauszahlung zahlte er zunächst nicht, bis er im Frühjahr diesen Jahres doch auch die neue Vorauszahlung überwiesen hat und dies bis heute tut.

    In der letzten Woche bekam ich dann ein Schreiben von ihm, dass er die Abrechnung für 2007 nie bekommen hätte und er deshalb keine Nachzahlung an mich leisten wird. Aber hat er nicht durch die Zahlung der höheren Vorauszahlung die Abrechnung (rechtlich) anerkannt? :)?

    Ich hoffe auf sachdienliche Hinweise. :)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christian, 15.09.2009
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich würde den Mieter dezent drauf hinweisen, daß aufgrund der höheren NK-Vorauszahlung mit einer Rückzahlung an den Mieter zu rechnen ist, und du ja vielleicht zu zweiten mal vergessen könntest, die Abrechnung zuzustellen ;)

    Aber der Schuss kann auch nach hinten losgehen, schließlich ist mal als Vermieter verpflichtet, eine NK-Abrechnung zu erstellen (von Ausnahmen, die hier vermutlich nicht zutreffen, mal abgesehen).

    Erster Schritt wäre eigentlich immer die offene Kommunikation. :bier
    Mach' dem Mieter klar, daß du an den Nebenkosten nichts verdienst, sondern nur die Kosten durchreichst, die der Mieter auch nachweisbar verursacht hat.
     
  4. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Sachdienlich, wenn auch vermutlich nicht gerne gesehen, dürfte der Hinweis sein, dass Wunschdenken nicht zielführend ist.

    Den fristgerechten Zugang der Abrechnung wird der Vermieter beweisen müssen. Das wird im Streit- und Bestreitsfall nur möglich sein bei einer Zustellung durch Boten oder den Gerichtsvollzieher. Eine Versand der Abrechnung als Einschreibebrief hätte bestenfalls den Beweis für den Zugang eines Briefumschlags gerbracht und damit die Position des Vermieters auch nicht verbessert.

    Die Kenntnis des Mieters über erhöhte Vorauszahlungen könnte man als (Hilfs-)Argument für den Zugang der Abrechnung vorbringen. Dieses Argument hätte aber überhaupt nur dann einen Wert, wenn der Mieter die geänderten Vorauszahlungen noch innerhalb der Abrechnungsfrist gezahlt hätte.
    Hier soll der Mieter aber die geänderten Vorauszahlungen erst nach Ablauf der Abrechnungsfrist gezahlt haben. Selbst wenn man also den Zugang als bewiesen unterstellen würde, wäre die Einhaltung der Frist noch immer nicht bewiesen.

    Im übrigen könnte der Mieter dem behaupteten Zugang durch Kenntnis immer entgegenhalten, dass der Vermieter die geänderten Vorauszahlungen in einem beliebigen Telefongespäch erwähnt hatte.

    Man kann es also versuchen, wird aber - zumindest wenn die Gegenseite nicht völlig verblödet ist - im Streitfall keinen Erfolg damit haben.
     
  5. #4 Unwissend, 15.09.2009
    Unwissend

    Unwissend Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.09.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Das hatte ich schon fast befürchtet. Nun ja, dennoch danke für die Antworten!
     
  6. #5 veteranoalfredo, 12.03.2013
    veteranoalfredo

    veteranoalfredo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.03.2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bergisch Gladbach
    Mal eine ganz dumme Frage: Warum wurde der Mieter nicht innerhalb der Jahresfrist wegen der überfälligen Nachzahlung angemahnt? Es ist in der Tat so, der Nachweis ist nur sehr schwer oder fast gar nicht zu führen zumal nicht nach so langer Zeit. Aus Schaden wird man klug!!!!!
     
  7. #6 Tobias F, 12.03.2013
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    91
    Ganz "kluge" Antwort: Das intertessiert nach 3,5 Jahren keine ... mehr ;-)
     
  8. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.755
    Zustimmungen:
    341
    Könnte aber jederzeit wieder Thema werden.
     
Thema: Ab wann gilt eine BK-Abrechnung als anerkannt?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. anerkennung nebenkostenabrechnung

    ,
  2. nebenkostenabrechnung anerkennung

    ,
  3. wann gilt eine nebenkostenabrechnung als anerkannt

    ,
  4. anerkennung betriebskostenabrechnung,
  5. anerkennung durch zahlung,
  6. anerkennung der Nebenkostenabrechnung,
  7. ab wann gilt eine rechnung als anerkannt,
  8. betriebskostenabrechnung mit zahlung anerkannt,
  9. Nebenkostenabrechnung anerkannt,
  10. Anerkennung Betriebskostenabrechnung durch Zahlung,
  11. nebenkostenabrechnung anerkennung durch zahlung,
  12. nebenkostenabrechnung durch zahlung anerkannt,
  13. nebenkosten ANERKENNEN,
  14. betriebskostenabrechnung anerkennung,
  15. betriebskostenabrechnung gilt als anerkannt,
  16. betriebskostenabrechnung anerkennen,
  17. wann gilt eine betriebskostenabrechnung als anerkannt,
  18. anerkennung nebenkostenabrechnung durch zahlung,
  19. wann gilt die betriebskostenabrechnung als anerkannt,
  20. betriebskostenabrechnung anerkennung durch zahlung,
  21. wann gilt eine rechnung als anerkannt,
  22. frist anerkennung nebenkostenabrechnung,
  23. betriebskostenabrechnung anerkannt,
  24. wann ist nebenkostenabrechnung anerkannt,
  25. ab wann gilt eine nebenkostenabrechnung als anerkannt
Die Seite wird geladen...

Ab wann gilt eine BK-Abrechnung als anerkannt? - Ähnliche Themen

  1. Abrechnung ohne Heizkosten, wie abrechnen?

    Abrechnung ohne Heizkosten, wie abrechnen?: nehmen wir mal den fiktiven Fall an, die Abrechnungsfirma schafft es nicht die Heizkostenabrechnung 2015 rechtzeitig fertig zu stellen. Ich...
  2. Abrechnung Wasserverbrauch

    Abrechnung Wasserverbrauch: Hallo, meine Eltern besitzen ein Haus (Bj. ca 1976). In dem Haus befinden sich drei Wohnungen, 1. Stockwerk meine Eltern, zweites Stockwerk mit 2...
  3. Mieter schließt Haustür ab.

    Mieter schließt Haustür ab.: In einem Miethaus schließen die Mieter einer Wohnung ständig die Haustür ab, sodass andere Mieter immer zur Haustür laufen müssen, wenn Besuch...
  4. Abrechnung Betriebskosten

    Abrechnung Betriebskosten: Hallo Zusammen, kann jemand mir einen Tipp geben, wo ich kostengünstig die Betriebskosten für ein 3 Familienhaus im Raum Recklinghausen abrechnen...
  5. NK-Abrechnung - wie und was...

    NK-Abrechnung - wie und was...: Hallo zusammen, ich muss erstmals eine NK-Abrg. erstellen und habe Fragen hierzu. Es handelt sich um ein Zweifamilienhaus, in dem meine Mutter...