ab wann zählt Dachgeschoss als Wohnfläche?

Diskutiere ab wann zählt Dachgeschoss als Wohnfläche? im WEG - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Wohnungseigentum; Hallo zusammen, In unserer Eigentümergemeinschaft hat sich ein Eigentümer das über ihm befindliche Dachgeschoss (vorher Gemeinschaftseigentum)...

  1. #1 cassiopaia8, 11.06.2009
    cassiopaia8

    cassiopaia8 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.03.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    In unserer Eigentümergemeinschaft hat sich ein Eigentümer das über ihm befindliche Dachgeschoss (vorher Gemeinschaftseigentum) gekauft. Das Dachgeschoss wurde von ihm ausgebaut und mit einer Treppen zu einer Maisonette Wohnung verbunden. Laut dem Eigentümer ist die neue Fläche (ehemals Dachgeschoss) noch nicht als "Wohnraum/Wohnfläche" vom Bauamt abgenommen. Er müsse also nicht für diese Fläche anteilig Kosten (Hausgeld) zahlen.

    Meine Frage ist ab "wann" das Dachgeschoss in diesem Fall eine umlegbare Größe, für z.B. Betriebskosten darstellt? Vielleicht schon ab Grundbucheintrag oder wirklich erst ab Abnahme vom Bauamt.

    Ich hoffe ich habe alle nötigen Informationen korrekt geliefert und bitte um Hilfe.

    Ich danke euch im Voraus!

    MfG,
    Cassiopaia8
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 pragmatiker, 11.06.2009
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    in einer eigentümergemeinschaft werden die betriebskosten normalerweise nach miteigentumsanteilen abgerechnet. wenn sich diese durch den ausbau des dachgeschosses nicht ändern, ändert sich auch nichts an der aufteilung.
     
  4. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.770
    Zustimmungen:
    77
    Die gesetzliche Regelung ist einfach: nach § 16 Abs. 2 WEG hat sich jeder Eigentümer entsprechend seinem im Grundbuch eingetragenen Anteil an den Kosten zu beteiligen. Ob es sich dabei um Wohnfläche, Dachboden oder vielleicht Garage handelt, ist völlig unerheblich. Damit kann auch eine Abnahme für die gesetzliche Kostenverteilung kein relevantes Kriterium sein.

    Kostenverteilungsvorschriften sind abdingbar. Durch Vereinbarung kann also durchaus auch ein völlig anderes Verfahren vorgesehen sein.
    Ein Blick in die einschlägigen Vereinbarungen wird die Sachverhaltskenntnis sicher deutlich verbessern.
     
Thema: ab wann zählt Dachgeschoss als Wohnfläche?
Die Seite wird geladen...

ab wann zählt Dachgeschoss als Wohnfläche? - Ähnliche Themen

  1. In 2016 selbst bewohnt, ab 15.05.17 vermietet - Steuer

    In 2016 selbst bewohnt, ab 15.05.17 vermietet - Steuer: Hallo an alle, ich bin neu hier und auch was Vermietung angeht ein völliger Neuling. Im vergangenen Jahr habe ich mir eine Wohnung gekauft...
  2. Mieter zahlt kaum noch; fristlose Kündigung?

    Mieter zahlt kaum noch; fristlose Kündigung?: Hallo, ich begrüße Euch hier im Forum. Ich habe mich angemeldet, weil ich ein Problem nicht allein so lösen kann. Es wäre sehr schön, wenn ich...
  3. Gehören "Funktionsflächen" zur Wohnfläche

    Gehören "Funktionsflächen" zur Wohnfläche: Hallo Kollegen, ich habe gerade einen Vertragsentwurf von einer Bekannten meiner Mutter zum "Drüberschauen" bekommen und bin jetzt unsicher, was...
  4. Nutzfläche zu Wohnfläche

    Nutzfläche zu Wohnfläche: Hallo miteinander, ich bin neu hier, werde aber mein Profil zeitnah anpassen und mich kurz vorstellen. - In unserem Haus haben wir 4 Parteien,...
  5. Mieterin lässt Freund mit Hund bei sich wohnen und zahlt die Nebenkostenerhöhung nicht.

    Mieterin lässt Freund mit Hund bei sich wohnen und zahlt die Nebenkostenerhöhung nicht.: Hallo, ich habe im meinen Haus die DG Wohnung an meine Schwägerin mit Kind vermietet. Ihr Freund wohnt auch mit seinem Hund bei Ihr. Dieser...