Abgelinkt durch Makler

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von hg6806, 28.11.2011.

  1. hg6806

    hg6806 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen zusammen,
    leider ist meiner Freundin, die jetzt zu mir gezogen ist, von einem Makler mies abgelinkt worden.
    Und zwar hat sie Mitte letzten Jahres von einem Makler eine Wohnung bekommen. Dieser hat die ersten zwei Monatsmieten bar genommen und den Mietvertrag erst um 2 Monate später laufen lassen.
    Sie hat den Vetrag dummerweise so unterschrieben. Nach einigem Hin und Her wegen Kaution, Abnahmeprotokoll, Bankverbindung der Hausverwaltung, etc. meinte die Hausverwaltung, der Makler arbeite nicht mehr für sie und sie haben auch keine Unterlagen erhalten.
    Jetzt kam eine Abrechnung vom letzten Jahr, und sie soll einen großen Geldbetrag nachzahlen.
    Angerechnet wurden natürlich nur die Nebenkosten ab dem Vertragsbeginn. Von den bar gezahlten Kaltmieten + NK fehlt jede Spur. Sie hat wenigstens einen Quitting über eine KM + NK mit Wohnungsnummer.
    Wie jetzt vorgehen? Sie hat noch nicht mal ein Abnahmeprotokoll mit den Zählerständen vorliegen und den Verbrauch zu bestätigen. Wer weiß ob die Hausverwaltung sowas hat.

    Schöne Grüße
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pfeifdireins, 28.11.2011
    Pfeifdireins

    Pfeifdireins Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2011
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    2
    Klingt erst mal nach ner linken Tour. Ich persönlich würde mal gar nix machen, d.h. weder anrufen, noch irgendwelche Sachen schreiben. Das einzige was mein Kugelschreiber da zu Wege brächte, das wäre ein Widerspruch gegen einen Mahnbescheid...
     
  4. hg6806

    hg6806 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    ...den Kopf in den Sand gesteckt hat sie jetzt schon lange genug.
    Sie macht jetzt einen Brief fertig und bittet um das damalige von ihr unterschriebe Abnahmeprotokoll mit den Zählerständen.
    Irgendwoher müssen die ja die Zählerstände haben.
     
  5. #4 marco78, 28.11.2011
    marco78

    marco78 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.11.2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Augsburg
    Leider git es wie in jeder Branche viele schwarze Schaafe. Am besten auf den gesunden Menschenverstand hören und alles genau durchlesen/sich anhören.
     
  6. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.749
    Zustimmungen:
    340
    hg6806:

    "Abgelinkt durch Makler
    ...hat sie Mitte letzten Jahres von einem Makler eine Wohnung bekommen. Dieser hat die ersten zwei Monatsmieten bar genommen und den Mietvertrag erst um 2 Monate später laufen lassen."
    Abgelinkt, da bin ich mir noch garnicht mal so sicher, denn der Makler hat für seine Tätigkeit ja den Gegenwert von 2 MM erhalten. Eigentliche Mieten hat sie also für die zwei Monate eingespart, worüber sie doch ganz froh sein kann, oder??
    Und ab zwei Monate später zahlt sie ja die Miete an den neuen VM.

    "Sie hat den Vetrag dummerweise so unterschrieben. Nach einigem Hin und Her wegen Kaution, Abnahmeprotokoll, Bankverbindung der Hausverwaltung, etc. meinte die Hausverwaltung, der Makler arbeite nicht mehr für sie und sie haben auch keine Unterlagen erhalten."
    Muss die Mieterin doch auch garnicht interessieren. Hat ja keine Nachteile erlitten.

    "Jetzt kam eine Abrechnung vom letzten Jahr, und sie soll einen großen Geldbetrag nachzahlen.
    Angerechnet wurden natürlich nur die Nebenkosten ab dem Vertragsbeginn."
    Korrekt.

    "Von den bar gezahlten Kaltmieten + NK fehlt jede Spur."
    Richtig, denn da war ja der Empfänger der Makler.

    "Sie hat wenigstens einen Quitting über eine KM + NK mit Wohnungsnummer."
    Ja und?

    "Wie jetzt vorgehen?"
    Wieso, hat sie denn Nachteile erlitten?

    "Sie hat noch nicht mal ein Abnahmeprotokoll mit den Zählerständen vorliegen und den Verbrauch zu bestätigen. Wer weiß ob die Hausverwaltung sowas hat."
    Selbst schuld, wenn sie sich damals nicht dafür interessiert hatte.

    "Sie macht jetzt einen Brief fertig und bittet um das damalige von ihr unterschriebe Abnahmeprotokoll mit den Zählerständen. Irgendwoher müssen die ja die Zählerstände haben."
    Wie dem auch sei, einen Rechtsanspruch hat sie darauf jedoch nicht, wenn sie es damals verpennt hatte.
     
  7. hg6806

    hg6806 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    ...die Maklercourtage kam natürlich noch dazu zu den 2 MM.
    Und die beiden anfangs gezahlten Nebenkostenbeträge hat er privat eingesackt, ebenso die KM.
     
  8. #7 Pfeifdireins, 28.11.2011
    Pfeifdireins

    Pfeifdireins Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2011
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    2
    Ach so ! Ich dachte, die 2 MM waren die Courtage. In dem Fall würde ich tatsächlich mal zum Anwalt, weil sich der "Makler" aus dem Staub gemacht hat. Das riecht nach ungut.
     
  9. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.749
    Zustimmungen:
    340
    Zitat:
    "...die Maklercourtage kam natürlich noch dazu zu den 2 MM."
    Joo und? Der Makler hatte mit ihr einen mündlichen MV über zwei Monate und berechtigterweise die zwei MM bekommen.

    "Und die beiden anfangs gezahlten Nebenkostenbeträge hat er privat eingesackt, ebenso die KM."
    Waren ja Teile der zwei MM, also auch nicht zu beanstanden.
    Und die oben genannte Coutage war für die Anbahnung des Mietvertrags mit der HV im Anschluss nach den zwei ersten Monaten.

    Da wäre ich vorsichtig. Der Mieterin ist ja gar kein finanzieller Schaden entstanden, oder?
    Und eine Anzeige (wg. Betrugs bspw.) könnte nach hinten losgehen: Wissentlich falsche Verdächtigung ist (auch) ein Straftatbestand.
     
  10. missi

    missi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.11.2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ich das richtig verstehe, entstand ihr da schon ein Schaden? Denn sie zahlte NK- Vorauszahlungen, die nun in der Abrechnung verschwunden sind.
     
  11. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.749
    Zustimmungen:
    340
    Nöö, die Abrechnung umfasst ja erst den Zeitraum nach den zwei Monaten.
     
  12. #11 Nürnberg, 29.11.2011
    Nürnberg

    Nürnberg Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2011
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke man müsste halt wissen welcher Zählerstand für die Abrechnung tatsächlich genommen wurde.

    der Stand den dieser Makler aufgeschrieben hat bzw Anfangsstand bei Einzug, also vermutlich Endstand des Vormieters
    dann zahlt sie tatsächlich die NK für diese zwei Monate doppelt

    oder hat die HV den Zählerstand nochmal abgelesen ab Mietbeginn laut Mietvertrag
    dann ist ihr kein Nachteil entstanden

    ist doch im Grund vollkommen egal wer die Miete für die zwei Monate erhalten hat, solang die HV die Miete und Nebenkosten nicht auch nochmal haben will
     
  13. hg6806

    hg6806 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    ...genau, und über die Zählerstände gibt es leider keine Unterlagen.
    Sie hat leider nie was erhalten und sehr wahrscheinlich den Zählerstand bei Einzug und nicht bei Vertragsbeginn angerechnet bekommen. Und damit ist ihr ein Schaden entstanden.
    Ich denke wir fragen da einen Anwalt, da er sowieso noch eine andere Sache bearbeitet.
     
  14. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    1. Wer brauch denn einen einen Makler?
    2. Sollte man sich manchmal durchlesen was man unterscheibt. Insbesondere bei sowas unwichtigem wie einem Mietvertrag.
    3. Gab es denn keine Wohnungsübergabe? Bei der Gelegenheit sollten alle Zählerstände, Mängel u.s.w. aufgenommen werden und ein Übergabeprotokoll angefertigt werden. Wozu kassieren die Makler eigentlich Geld?
    4. Wenn eine Quittung vorliegt ist ja alles Schick. Wenn der Makler das Geld unterschlagen hat ist das das Problem des Vermieters.
    5. Hast Du schon Strafanzeige gestellt?
    6. Mehr als einem Mahnbescheid würde ich auch nicht beantworten.
     
  15. hg6806

    hg6806 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    1. Manchmal kommt man lieder nicht drumrum
    2. Ja, wirklich, war leider nicht dabei. Btw. habe ich auch bei meinem Wohnungskauf auch ein Datum festgesetzt und im Kaufvertrag stand auf einmal ein Monat früher drin. Zum Glück habe ich es noch gesehen. Ach ja, und bei Einzug meiner letzten Mietswohnung das Gleiche.
    3. Das Protokoll gab es, jedoch hat der Makler es nie an meine Freundin und die Hausverwaltung geschickt.
    4. Na hoffentlich
    5. Wird mit dem Anwalt besprochen
    6. siehe Nr.5
     
Thema: Abgelinkt durch Makler
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. makler übergabeprotokoll

    ,
  2. makler hält absprachen nicht ein

    ,
  3. übergabeprotokoll makler

    ,
  4. übergabeprotokoll vom Makler unterschrieben,
  5. übergabeprotokoll durch makler,
  6. abgelinkt,
  7. makler muss übergabeprotokoll unterschreiben,
  8. makler kaution unterschlagen,
  9. rechtsanspruch übergabeprotokoll,
  10. Makler hält sich nicht an Absprachen,
  11. Makler macht Mieter mies,
  12. makler zählerstände,
  13. uebergabeprotokoll durch makler,
  14. muss der notar die wohnungsnummer wissen,
  15. makler müssen übergabeprotokoll,
  16. makler hält sich nicht an absprache,
  17. wohnungsbezug übergabeprotokollgebühr,
  18. übergabeprotokoll makler unterschrift,
  19. makler übergabeprotokoll schaden nicht aufgenommen,
  20. habe keine quittung für mietkautionsanzahlung sollte in übergabeprotokoll aufgenommen werden,
  21. übergabeprotokoll markler unterschrift,
  22. übergabeprotokoll durch makler bei mietbeginn,
  23. übergabeprotokoll nicht erhalten,
  24. übergabeprotokoll nicht erhalten abnahmeprotokoll,
  25. makler mies
Die Seite wird geladen...

Abgelinkt durch Makler - Ähnliche Themen

  1. Makler bestellen trotz Androhung Zwangsversteigerung

    Makler bestellen trotz Androhung Zwangsversteigerung: Hallo Leute, ich will gerne mein Haus selber verkaufen. Allerdings hat mir die Bank angedroht, mein Haus in die ZWangsversteigung zu geben. Da die...
  2. Falschaussagen Makler im Exposé und bei der Besichtigung

    Falschaussagen Makler im Exposé und bei der Besichtigung: Hallo, ich habe letzte Woche den Mietvertrag für meine neue Wohnung unterschrieben. Die Wohnung war als 2-Raumwohnung im Internet ausgeschrieben,...
  3. Makler Bezahlung

    Makler Bezahlung: Hallo Ihr Lieben, Ich habe mir ein Objekt gekauft und hatte am Montag meinen Notarvertrag. Jetzt habe ich die Maklerrechnung erhalten mit der...
  4. Makler taucht nicht auf, wer zahlt Gutachter?

    Makler taucht nicht auf, wer zahlt Gutachter?: Hallo liebe Freunde, ich habe heute einen sehr unschönen Fall erlebt und benötige euren Rat. Ich hatte mit einem Makler Kontakt bezüglich einer...