Ablöse und Mitnahme des bezahlten Objekts

Diskutiere Ablöse und Mitnahme des bezahlten Objekts im Übergabe Ein- oder Auszug Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo an alle, Ich hab mal eine Frage. Also wir haben eine 2 Zimmer-Wohnung vermietet. Mieterin 1 hat auf eigenen Wunsch und eigene Kosten einen...

  1. Gast

    Gast Gast

    Hallo an alle,

    Ich hab mal eine Frage. Also wir haben eine 2 Zimmer-Wohnung vermietet. Mieterin 1 hat auf eigenen Wunsch und eigene Kosten einen Laminatboden eingebaut, nachdem sie den vorhandenen Teppichboden mit Farbe versaut hat.

    Bei ihrem Auszug hat sie mit Mieterin 2 eine Ablöse für den Laminat vereinbart und erhalten.

    Nun ist Mieterin 2 ausgezogen und hat den Laminat mitgenommen mit der Begründung, sie hätte ihn schließlich bezahlt. Wir sind nun auf dem versauten Teppich sitzengeblieben.

    Darf Mieterin 2 den Laminat überhaupt mitnehmen???

    Wäre sehr nett, wenn jemand mir weiter helfen könnte

    Gruß Hovi
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Ihr habt also das Laminat zu keinem Zeitpunkt übernommen? Dann ist das so richtig. Sorry, aber da hat euch die Vormieterin rein gelegt. Den versauten Teppich hätte sie bezahlen müssen. Das Laminat war immer ihr und sie hat es verkauft. Also ist die aktuelle Mieterin auch Eigentümerin des Laminats. Hättet ihr euch an den Kosten des Laminats beteiligt, würde das anders aussehen.
     
  4. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.800
    Zustimmungen:
    95
    Auch wenn ich diese Darstellung als vermutlich zutreffende Beschreibung der Situation ansehe, sollte man eine durchaus denkbare Alternative nicht völlig vernachlässigen:
    Mieter 1 hat den Teppichboden beschädigt, war damit Schadenersatzpflichtig und ist seiner Schadenersatzpflicht durch Verlegung von Laminat nachgekommen. Das Laminat wurde damit Vermietereigentum und konnte von Mieter 1 nicht verkauft werden. Da Mieter 2 kein Eigentum am Laminat erwerben konnte, war er auch nicht zur Entfernung berechtigt.
     
  5. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Wenn die Vermieter also etwas schriftl haben, aus dem hervor geht, dass die Einbringung von Laminat im Zusammenhang mit dem beschädigten Teppich zusammen hängt, ist der Laminat Vermietereigentum??

    Interessante "Auslegung". Das würde ja bedeuten, dass das Laminat vom Vermieter zu dem Preis des Schadens erworben wurde. Na das ist mal Vermieterfreundlich ;)
     
  6. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.800
    Zustimmungen:
    95
    Zunächst gibt es keine zwingende Notwendigkeit, den Zusammenhang zwischen der Beschädigung des Teppich und dem Laminat durch irgendwelche schriftlichen Unterlagen zu belegen. Dem steht selbstverständlich nicht entgegen, dass die Beweisführung deutlich erleichtert würde.

    Schadenersatz wird weitesgehend als Geldleistung angesehen. Aus § 249 BGB ergibt sich allerdings, dass der Ersatzpflichtige zur Herstellung des vorherigen Zustands verpflichtet ist und nur der Gläubiger ein Wahlrecht hat, an Stelle der Wiederherstellung einen entsprechenden Geldbetrag zu verlangen.
    Kommt der Ersatzpflichtige also seiner Verpflichtung zur Wiederherstellung nach, müsste er einen neuen, genauer gebrauchten, Teppichboden verlegen. Es dürfte kaum zweifelhaft sein, dass der zur Wiederherstellung des vorherigen Zustands eingebrachte Gegenstand nicht Eigentum des Ersatzpflichtigen bleiben kann, sondern mit der Wiederherstellung des vorherigen Zustands Eigentum des Gläubigers wird.
    Die Frage, die für den konkreten Sachverhalt zu beantworten sein wird, lautet also: haben sich die Parteien darauf verständigt, dass der Mieter seiner Verpflichtung zur Wiederherstellung dadurch nachkommt, dass er Laminat verlegt.

    Falls dies zutreffend sein sollte, wäre der Vermieter Eigentümer geworden.
     
Thema: Ablöse und Mitnahme des bezahlten Objekts
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. abstand bei auszug

    ,
  2. teppich ablöse zahlen

    ,
  3. Laminat bei Auszug mitnehmen

    ,
  4. ablöse teppich,
  5. vermieter beteiligt sich an kosten für laminat kann der mieter es mitnehmen,
  6. vermieter beteiligt sich an laminat,
  7. mitnahme laminat,
  8. mitnahme selbst eingebrachten laminats,
  9. mitnahmerecht mieter laminat vom vermieter,
  10. abstandszahlung teppichboden,
  11. ablöse teppichboden,
  12. Wohnung Teppichboden mitnehmen,
  13. wird vermitere eigentümer des verlegten laminats,
  14. abstandszahlung laminat verlegen,
  15. was darf die mieterin beim auszug mitnehmen,
  16. ablöse vom vermieter,
  17. Mieter dürfen laminat in der wohnung mitnehmen forum,
  18. mieter beteiligt sich an kosten laminat,
  19. wohnung mit teppichboden vermietet auf eigene kosten laminat,
  20. laminat nach auszug mitnehmen,
  21. laminat mieter 2.000 € Ablöse bei auszug,
  22. ablöse laminat,
  23. forum abstand für wohnung,
  24. Ablöse Wunsch,
  25. laminat abstand bei auszug
Die Seite wird geladen...

Ablöse und Mitnahme des bezahlten Objekts - Ähnliche Themen

  1. Mieter verschwunden, Miete wird bezahlt, Wohnung vergammelt - und nun?

    Mieter verschwunden, Miete wird bezahlt, Wohnung vergammelt - und nun?: Ich habe da ein Problem mit meinem Mieter und wuerde gerne ein paar Meinungen und evtl. Tips von euch bekommen. Ausgangslage: Haus mit 2...
  2. Mieterhöhnung eines Objektes Fertigstellung 2017 nach Mietspiegel 2017

    Mieterhöhnung eines Objektes Fertigstellung 2017 nach Mietspiegel 2017: Hallo zusammen, 1. darf ich nach einem Jahr Mietdauer, die Miete eines 2017 fertiggestellten Objektes nach dem Mietspiegel 2017 erhöhen? Eine...
  3. Anlage Vermietung bei Neuanschaffung eines Objektes

    Anlage Vermietung bei Neuanschaffung eines Objektes: Hallo, der Steuerpflichtige A hat am 20.12 einen Notarvertrag unterschrieben, in dem B ein Grundstück+Gebäude übertragen habt. Diese Übertragung...
  4. Nach Ersteigerung eines Gewerbe-Objektes taucht dubioser Mietvertrag auf

    Nach Ersteigerung eines Gewerbe-Objektes taucht dubioser Mietvertrag auf: Hallo Ihr Lieben, Im Freundeskreis gibt es folgenden Fall: Ein Gewerbeobjekt (Büro-Etage, 540 m²) wird in einer Zwangsversteigerung im Sommer...
  5. Kaution nicht bezahlt, per Anwalt gekündigt

    Kaution nicht bezahlt, per Anwalt gekündigt: Liebe Mitstreiter, ich bitte um Einschätzung folgendes Falles: Vor ca. 2 Jahren habe ich eine vermietete Whg mit 94 qm gekauft. Der Vorbesitzer...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden