Ablöse und Mitnahme des bezahlten Objekts

Diskutiere Ablöse und Mitnahme des bezahlten Objekts im Übergabe Ein- oder Auszug Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo an alle, Ich hab mal eine Frage. Also wir haben eine 2 Zimmer-Wohnung vermietet. Mieterin 1 hat auf eigenen Wunsch und eigene Kosten einen...

Gast

Hallo an alle,

Ich hab mal eine Frage. Also wir haben eine 2 Zimmer-Wohnung vermietet. Mieterin 1 hat auf eigenen Wunsch und eigene Kosten einen Laminatboden eingebaut, nachdem sie den vorhandenen Teppichboden mit Farbe versaut hat.

Bei ihrem Auszug hat sie mit Mieterin 2 eine Ablöse für den Laminat vereinbart und erhalten.

Nun ist Mieterin 2 ausgezogen und hat den Laminat mitgenommen mit der Begründung, sie hätte ihn schließlich bezahlt. Wir sind nun auf dem versauten Teppich sitzengeblieben.

Darf Mieterin 2 den Laminat überhaupt mitnehmen???

Wäre sehr nett, wenn jemand mir weiter helfen könnte

Gruß Hovi
 

Capo

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
23.04.2006
Beiträge
4.801
Zustimmungen
5
Ihr habt also das Laminat zu keinem Zeitpunkt übernommen? Dann ist das so richtig. Sorry, aber da hat euch die Vormieterin rein gelegt. Den versauten Teppich hätte sie bezahlen müssen. Das Laminat war immer ihr und sie hat es verkauft. Also ist die aktuelle Mieterin auch Eigentümerin des Laminats. Hättet ihr euch an den Kosten des Laminats beteiligt, würde das anders aussehen.
 

RMHV

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
16.07.2005
Beiträge
3.889
Zustimmungen
176
Original von capo
Ihr habt also das Laminat zu keinem Zeitpunkt übernommen? Dann ist das so richtig. Sorry, aber da hat euch die Vormieterin rein gelegt. Den versauten Teppich hätte sie bezahlen müssen. Das Laminat war immer ihr und sie hat es verkauft. Also ist die aktuelle Mieterin auch Eigentümerin des Laminats. Hättet ihr euch an den Kosten des Laminats beteiligt, würde das anders aussehen.

Auch wenn ich diese Darstellung als vermutlich zutreffende Beschreibung der Situation ansehe, sollte man eine durchaus denkbare Alternative nicht völlig vernachlässigen:
Mieter 1 hat den Teppichboden beschädigt, war damit Schadenersatzpflichtig und ist seiner Schadenersatzpflicht durch Verlegung von Laminat nachgekommen. Das Laminat wurde damit Vermietereigentum und konnte von Mieter 1 nicht verkauft werden. Da Mieter 2 kein Eigentum am Laminat erwerben konnte, war er auch nicht zur Entfernung berechtigt.
 

Capo

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
23.04.2006
Beiträge
4.801
Zustimmungen
5
Wenn die Vermieter also etwas schriftl haben, aus dem hervor geht, dass die Einbringung von Laminat im Zusammenhang mit dem beschädigten Teppich zusammen hängt, ist der Laminat Vermietereigentum??

Interessante "Auslegung". Das würde ja bedeuten, dass das Laminat vom Vermieter zu dem Preis des Schadens erworben wurde. Na das ist mal Vermieterfreundlich ;)
 

RMHV

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
16.07.2005
Beiträge
3.889
Zustimmungen
176
Original von capo
Wenn die Vermieter also etwas schriftl haben, aus dem hervor geht, dass die Einbringung von Laminat im Zusammenhang mit dem beschädigten Teppich zusammen hängt, ist der Laminat Vermietereigentum??

Interessante "Auslegung". Das würde ja bedeuten, dass das Laminat vom Vermieter zu dem Preis des Schadens erworben wurde. Na das ist mal Vermieterfreundlich ;)

Zunächst gibt es keine zwingende Notwendigkeit, den Zusammenhang zwischen der Beschädigung des Teppich und dem Laminat durch irgendwelche schriftlichen Unterlagen zu belegen. Dem steht selbstverständlich nicht entgegen, dass die Beweisführung deutlich erleichtert würde.

Schadenersatz wird weitesgehend als Geldleistung angesehen. Aus § 249 BGB ergibt sich allerdings, dass der Ersatzpflichtige zur Herstellung des vorherigen Zustands verpflichtet ist und nur der Gläubiger ein Wahlrecht hat, an Stelle der Wiederherstellung einen entsprechenden Geldbetrag zu verlangen.
Kommt der Ersatzpflichtige also seiner Verpflichtung zur Wiederherstellung nach, müsste er einen neuen, genauer gebrauchten, Teppichboden verlegen. Es dürfte kaum zweifelhaft sein, dass der zur Wiederherstellung des vorherigen Zustands eingebrachte Gegenstand nicht Eigentum des Ersatzpflichtigen bleiben kann, sondern mit der Wiederherstellung des vorherigen Zustands Eigentum des Gläubigers wird.
Die Frage, die für den konkreten Sachverhalt zu beantworten sein wird, lautet also: haben sich die Parteien darauf verständigt, dass der Mieter seiner Verpflichtung zur Wiederherstellung dadurch nachkommt, dass er Laminat verlegt.

Falls dies zutreffend sein sollte, wäre der Vermieter Eigentümer geworden.
 
Thema:

Ablöse und Mitnahme des bezahlten Objekts

Ablöse und Mitnahme des bezahlten Objekts - Ähnliche Themen

Schönheitsreparaturen - unendliche Geschichte -: Hallo - ihr Helfer - ihr habt mir schon mal helfen können und ich muß mich mal ausweinen - endlich haben wir eine neue Bleibe gefunden - mit dem...
Mieter Kündigte Fristlos zum 15.10.2013: Hallo, unser Mieter Kündigte seine Wohnung am 03.10.2013 FRISTLOS zum 15.10.2013. er Begründete die Wohnung sei nicht Fertig Gestellt, Keine...
Diverse allgemeine Fragen: Hallo zusammen, erst einmal ein herzliches Hallo :-) Ich hole mal weit aus und fange an zu schildern: Wir besitzen ein Zweifamilienhaus und...
Ablöse möglich?: Mein Sohn und ich müssen wahrscheinlich diesen Sommer aus unserer Mietwohnung ausziehen weil die Vermieterin verkauft, im Juli wären wir 3 Jahre...

Sucheingaben

teppich ablöse zahlen

,

abstand bei auszug

,

ablöse alles auf einmal bezahlen oder auf 2 teile

,
teppich ablöse
, bei Umzug Laminat an Vermieter verkaufen, mietvertrag ablöse, laminat abstand vormieter, wird vermitere eigentümer des verlegten laminats, Wohnung Teppichboden mitnehmen, ablöse teppichboden, abstandszahlung teppichboden, mitnahmerecht mieter laminat vom vermieter, mitnahme selbst eingebrachten laminats, mitnahme laminat, vermieter beteiligt sich an laminat, vermieter beteiligt sich an kosten für laminat kann der mieter es mitnehmen, ablöse teppich, Laminat bei Auszug mitnehmen, mieter beteiligt sich an kosten laminat, darf mieter selbst verlegten Teppichboden mitnehmen, laminat abstand bei auszug, Ablöse Wunsch, forum abstand für wohnung, ablöse laminat, laminat mieter 2.000 € Ablöse bei auszug
Oben