Abmahnung -- Kündigung

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von Markus1976, 19.12.2006.

  1. #1 Markus1976, 19.12.2006
    Markus1976

    Markus1976 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.12.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Mein Problem ist folgendes und ich hoffe, dass mir hier einige nützliche Tipps gegeben werden können.

    Ich bin Eigentümer und Vermieter einer 65qm großen 3 Zimmer Wohnung incl. Balkon im 3.Stock eines Mehrfamilienhauses.
    Meine jetzige Mieterin bewohnt schon seit über 1,5Jahren die Wohnung.
    Seit Sep. d.J. besteht ein neuer Mietvertrag, da sie sich von ihrem Lebensgefährten getrennt hat.
    Die Mietzahlungen so die Aussage bei Vertragsabschluß kommen vom Sozialamt.

    Jetzt stehen etwas mehr als 50Euro aus, da das Amt nicht den vollen Betrag überweist, da die Mieterin über Einkommen verfügt. Sie ist Harz4 Empfängerin mit einem Kind.
    Die Wohnung befindet sich in einem dermaßen schlechten Zustand... kaum zu beschreiben. Der Wertverlust ist enorm, wenn ich die Wohnung verkaufen würde.
    Durch die Miterin wurde /w eines Schadens an der Waschmaschine bereits 3mal ein Wasserschaden in der Wohnung darunter angerichtet.
    Über den Schaden wurde ich vom Hausverwalter informiert – nicht von der Mieterin. Die bisherigen 2 Schäden wurden durch die Versicherung gezahlt...der jetzige ist noch offen.
    Ich weiss auch nicht, ob sie über eine Haftpflichtversicherung verfügt (obwohl eine solche Bestandteil des Mietvertrages ist)
    Wie kann ich am besten gegen die Mieterin vorgehen?
    Eine Abmahnung bzgl. Nichteinhaltung der Hausordnung und einer heruntergekommen Wohnung(MüllLagerung auf dem Balkon) hat sie bereits vom Hausverwalter erhalten, auch mit der Androhung einer Kündigung.


    Vielen Dank
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    2. Abmahnung -> Kündigung
    Spätestens dann wird ein Anwalt sinnvoll sein..

    Ich denke nicht, dass das so einfach laufen wird, aber versuchen kann man es ja.
    Vielleicht ist ja auch eine Vertragsänderung (billigere Miete, weil weniger Leistungen vom Vermieter übernommen werden etc) die Lösung.
    50€ finde ich jetzt nicht soviel. Solange nicht mind. 2 Monatsmieten ausstehen, ist eine "schnelle" Räumung wohl kaum möglich.
     
  4. #3 Markus1976, 20.12.2006
    Markus1976

    Markus1976 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.12.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Capo,

    danke für die Antwort.
    Klar sind 50Euro nicht die Welt. Allein das wäre ja auch nicht das Problem. Hier steckt viel mehr dahinter.
    Wenn ich mich nicht mal auf die einfachsten Dinge verlassen kann? Belogen wurde ich und das mehrfach.
    Ich habe vor dem Einzug der Mieterin mind. 6000Euro in die Wohnung investiert in Form einer neuen Heizung. Selbst diese Heizung ist fast nicht mehr zu benutzen, da sie total verdreckt ist. Im Kinderzimmer stinkt es – das Kind wächst im warsten Sinne des Wortes in seiner eigenen Scheiße auf – Sorry, aber die Behörden tun nichts trotz Anzeige /w Seuchengefahr, da wirklich nichts in der Wohnung für sauber befunden werden kann.

    Ich werde die Mieterin noch mal auf ihre Pflichten die aus dem Mietvertrag hervorgehen abmahnen und zwangsläufig abwarten was passiert.

    Kann mir jemand ggf. sagen, ob eine 65qm große Wohnung für eine Person mit Baby ggf. zu groß ist?!

    Welche Chancen hätte ich, wenn ich Eigenbedarf ankündige? -und wie lange müsste ich in so einem Fall die Wohnung selber bewohnen - bevor ich sie wieder vermieten kann?!

    Danke

    Markus
     
  5. #4 Glömania, 20.12.2006
    Glömania

    Glömania Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Prüfe (am besten mit einem Rechtsverdreher) ob die Möglichkeit besteht wegen Pflichtverletzung des Mieter (Sorgfaltspflicht) außerordentlich (befristet) zu kündigen. Du kannst auch das Gesundheitsamt oder das Jugenamt einschalten.

    Die drehen sich auch.
    Du musst nur ordentlich nerven und ggf. mit Dienstaufsichtsbeschwerden drohen.
     
  6. #5 lostcontrol, 21.12.2006
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    wenn es dir hier um die "angemessenheit" der wohnung für hartz4 geht: nein. das wird dir niemand sagen können, da es diesbezüglich keinerlei feste vorgaben gibt, lediglich "richtlinien".
    ich würde jetzt mal schätzen, dass das amt (die ARGE) bei einer alleinerziehenden mutter entscheiden wird, dass die wohnung mit 65qm NICHT zu gross ist. aber das sind immer individuelle entscheidungen.
    normalerweise prüft das amt aber ohnehin schon beim wohngeldantrag, ob die wohnung "angemessen" ist oder nicht.
     
Thema: Abmahnung -- Kündigung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kündigung wegen nichteinhaltung der hausordnung

    ,
  2. abmahnung wegen nichteinhaltung der hausordnung

    ,
  3. abmahnung hundehaltung muster

    ,
  4. nichteinhaltung der hausordnung,
  5. musterbrief einhaltung der hausordnung,
  6. kündigung wegen nichteinhaltung hausordnung,
  7. nichteinhaltung hausordnung,
  8. abmahnung mieter wegen nichteinhaltung der hausordnung,
  9. abmahnung wegen nichteinhaltung hausordnung,
  10. abmahnung wegen nichteinhaltung hausordnung muster,
  11. abmahnung muster hausordnung,
  12. kündigung nichteinhaltung hausordnung ,
  13. musterschreiben wegen nichteinhaltung der hausordnung,
  14. schreiben an mieter einhaltung des hausordnung,
  15. kündigung bei nichteinhaltung der hausordnung,
  16. abmahnung nicht einhalten der hausordnung muster,
  17. kündigung wegen nichteinhaltung der hausordnung musterschreiben,
  18. abmahnung wegen nichterfüllung hausordnung,
  19. abmahnung hausordnung muster,
  20. abmahnungsgründe mieter,
  21. abmahnung nichteinhaltung hausordnung,
  22. mieter manipuliert heizung abmahnung,
  23. abmahnung untermietvertrag wegen nichteinhaltung der regeln ,
  24. muelllagerung in mehrfamilienhäuser,
  25. kündigung wegen seuchengefahr
Die Seite wird geladen...

Abmahnung -- Kündigung - Ähnliche Themen

  1. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  2. Abmahnung

    Abmahnung: Hallo Liebe Forum Mitglieder, Wir haben Probleme mit dem Lebenspartner unserer Mieterin. Er ist nicht im Mietvertrag hält sich aber seit Anbeginn...
  3. Kündigung vor Einzug

    Kündigung vor Einzug: Hallo Zusammen, Eine Dame wollte mir ein Zimmer vermieten, in ihrer Wohnung, in der sie selber aber auch Miete zahlt. Ihre Vermieterin darf auch...
  4. kündigung wegen eigenbedarf

    kündigung wegen eigenbedarf: guten abend, folgender sachverhalt: - wegen eigenbedarf mußte ich mieter nach über 5 jahren mit einer kündigungsfrist von 6 monaten fristgerecht...
  5. Kann ich Mietern irgendwie kündigen?

    Kann ich Mietern irgendwie kündigen?: Hilfe. Ich habe folgendes Problem: Mein Eigenheim ist seit dem letzten Jahr vermietet, da ich wieder zu meinem Mann gezogen bin. Jetzt bin ich im...