Abmahnung und Kündigung

Diskutiere Abmahnung und Kündigung im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Folgendes Problem: Haben seit 15.6.09.einen Mietvertrag mit jemandem abgeschlossen, der uns nur angelogen hat. Beim Vorgespräch wurden ihm genau...

  1. #1 johanne35, 08.10.2009
    johanne35

    johanne35 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.08.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Folgendes Problem: Haben seit 15.6.09.einen Mietvertrag mit jemandem abgeschlossen, der uns nur angelogen hat. Beim Vorgespräch wurden ihm genau die monatlichen Kosten (Miete,NK) erörtert und er hatte kein Problem diese zu zahlen. Er hatte feste Arbeit und wir könnten bei seinem Arbeitgeber anrufen.
    Für uns schien alles klar - super Mieter - fester Job - festes Geld. Denkste!
    Natürlich war am 15.6. keine Miete auf unserem Konto. Haben ihm natürlich gleich ne Ansage gemacht. Die Miete für Juni kam dann mitte Juli. Im Juli kam bisher garkeine Miete. Jede Woche habe ich ihn gefrtagt, wo die Miete bleibt und er hat gesagt, dass es wohl am Arbeitsamt läge (ja das Arbeitsamt zahlt seine Miete), die würden das Geld in Zukunft direkt an uns überweisen. Super. Ich habe nur gesagt, dass es mir egal ist wo das Geld herkommt, hauptsache es ist pünklich da. Die erste Überweisung vom Arbeitsamt kam dann am 30. Juli (für 8/09), die zweite am 30. September (für 9/09) und jetzt für Oktober kam bislang garnichts mehr.
    Da das Mietverhältnis eh schon angekratzt ist, habe ich ihm persönlich am 5.10. eine Abmahnung gegeben, die er mir sofort zurück ins Gesicht pfefferte mit der Begründung, ich solle doch zum Arbeitsamt gehen und das mit denen klären. Bitte?! Seit wann muss der Vermieter sich um Mieters Angelegenheiten kümmern?
    Habe ihm die Abmahnung in den Postkasten gesteckt. Die war am Tag darauf zerissen in meinem Briefkasten. Habe ihm am selben Tag noch die fristlose und vorsorglich auch ordentliche Kündigung in den Briefkasten gesteckt und per Einschreiben mit Rückschein per Post rausgeschickt. Am Tag darauf hat er mir natürlich gleich ins Gesicht gesagt, dass er eh nicht ausziehen wird. Nun läuft der Mietvertrag nur auf ihn und er hat seine neue Freundin mit Kind bei sich einziehen lassen, ohne uns zu fragen. Kann ich die wenigstens so rausschmeißen ohne Räumungsklage? Wenn die nicht mehr da wohnt, zieht er bestimmt schnell aus.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 pragmatiker, 08.10.2009
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    nein, sie können freundin und deren kind nicht so rausschmeissen. ein mieter hat das recht, seinen lebensgeführten aufzunehmen, wobei er schon um genehmigung bitten muss (die sie ihm aber ohnehin geben müssten).
    ihnen bleibt legal hier nur die räumungklage. ich rate dringend, sich dafür einen fachanwalt für mietrecht zu nehmen. die kosten muss er tragen - und wenn er daran 30 jahre zahlt. bleiben sie dran und geben sie nicht nach. erfahrungsgemäß wird sowas nicht besser.
     
  4. #3 johanne35, 08.10.2009
    johanne35

    johanne35 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.08.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Bei dem ist doch aber nichts zu holen. Ich dachte immer der Vermieter muß die Kosten der Räumungsklage tragen. Wie ist das denn jetzt genau?
     
  5. #4 Thomas76, 08.10.2009
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Erst mal muß die Kosten der Vermieter tragen da er das ganze beauftragt. Natürlich kann man sich das Geld rechtlich von dem Mieter wiederholen, nur ist da oftmals, so wie wohl auch in diesem Fall, nichts zu holen, dann hat man mal wieder das Nachsehen.Kaution gibt's wohl auch nicht ?

    Primär geht es bei einer Räumungsklage aber auch darum, solche Leute so schnell wie möglich loszuwerden, eine Verlustgeschäft ist das ganze 'eh meistens.

    Und beim nächsten Mieter unbedingt alles schriftlich vorlegen lassen (Kontoauszüge, Gehaltsabrechnugen,etc.) und unbedingt Selbstauskunft ausfüllen lassen, das kann solche Geschichten meist schon im Vorfeld vermeiden.
     
Thema: Abmahnung und Kündigung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Abmahnung mietrecht gebühren

    ,
  2. anwaltsgebühren mietrecht abmahnung

    ,
  3. anwaltskosten für abmahnung im mietrecht

    ,
  4. abmahnung und kündigung am gleichen tag mietrecht,
  5. abmahnung mietrecht rechtsanwaltskosten,
  6. abmahnung mietrecht kosten,
  7. kosten abmahnung mietrecht,
  8. abmahnung und kündigung am gleichen tag,
  9. abmahnung katzenhaltung im hausflur,
  10. Anwaltsgebühr abmahnung und kündigung,
  11. anwaltsgebühren bei mietrechtlicher abmahnung,
  12. mein vermieter hat mir eine abmahnung geschickt wer trägt die kosten,
  13. kosten anwaltsschreiben mieter abmahnung,
  14. verschiedene angelegenheiten mietrecht,
  15. mietrecht gebühren abmahnung,
  16. kostenerstattung abmahnung im mietrecht,
  17. mietrecht Abmahnung Kosten Rechtsanwalt ,
  18. abmahnung und kündigung anrechnung auf verfahrensgebühr,
  19. rechtsanwaltsgebühren bei abmahnung mietrecht,
  20. miet abmahnung kündigung gebühren,
  21. kostenerstattung anwaltskosten abmahnung mietrecht,
  22. mietrecht abmahnung kosten,
  23. mietrechtliche abmahnung anwaltsgebühren,
  24. anwaltsgebühren bei abmahnung mietverhältnis,
  25. abmahnung anwaltskosten mietrecht
Die Seite wird geladen...

Abmahnung und Kündigung - Ähnliche Themen

  1. WG (Bewohner finden, kündigen & versteuern)

    WG (Bewohner finden, kündigen & versteuern): Hallo zusammen, mehr oder minder hat es mich jetzt auf die Seite der (Unter)Vermieter geschlagen. Fakt ist, eine günstige Mietwohnung in einer...
  2. Kündigung durch Vermieter

    Kündigung durch Vermieter: Hat jemand Erfahrungen mit der Kündigung eines Mieters wegen folgenden Punkten: (1) Mitteilung von Schäden an den Verwalter statt an den...
  3. Eigenbedarf Kündigen

    Eigenbedarf Kündigen: Hallo, ich bin vor 12 Monaten von einer kleinen DG Wohnung in eine etwas größere Wohnung unten drunter gezogen 3 EG. Die DG Wohnung hat mein...
  4. Fragen zur Kündigung wg. Mietzahlungsverzuges

    Fragen zur Kündigung wg. Mietzahlungsverzuges: Soviel ich gelesen habe muss der Mieter mit mindestens einer Monatsmiete im Verzug sein, damit der Vermieter ihm kündigen kann. Dass bedeutet...
  5. Schönheitsreparaturen nach fristloser Kündigung durch Mieter

    Schönheitsreparaturen nach fristloser Kündigung durch Mieter: Mieterin ist bereits ausgezogen, hat mit Dreimonatsfrist gekündigt. Wir haben sie gebeten, Zugang zur Wohnung zu gewähren, damit...