Abmahnung wegen Unordnung??

Diskutiere Abmahnung wegen Unordnung?? im Zahlungsmoral der Mieter/Vermieter Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, ich habe da mal eine Frage: Wir wohnen seit 1 1/2 Jahren in einer Mietwohnung. Der Vermieter ist ein Bekannter von uns. Eigentlich...

Nickie78

Hallo,

ich habe da mal eine Frage:

Wir wohnen seit 1 1/2 Jahren in einer Mietwohnung. Der Vermieter ist ein Bekannter von uns. Eigentlich dachten wir, dass das kein Problem sei, weil er eigentlich recht zugänglich und unkompliziert ist.

Jetzt hatten wir aber vor kurzem einen Wasserrohrbruch, wobei der Schwiegersohn und seine Frau in unsere Wohnung mussten, um die Wasserhähne abzustellen, damit uns nichts um die Ohren fliegt.

Tja, hätte mich grundsätzlich auch nicht gestört, weil es halt ein Notfall war. Wir waren zu diesem Zeitpunkt nicht zu Hause.

Als ich wiederkam, fing mich die Tochter des Vermieters gleich ab und meinte, sie wäre in unserer Wohnung gewesen und sie hätte der Schlag getroffen. Es sähe dort ja aus wie auf einer Müllhalde.

Ich hatte die Tür zu unserem Arbeitszimmer offentgelassen und morgens noch keine Zeit gehabt, den Geschirrspüler einzuräumen.
Unser Arbeitszimmer ist für uns so eine Art Abstellraum, da wir einfach so viele Sachen besitzen ,dass wir bei vielem nicht wissen, wohin damit. Es sah nicht gerade ordentlich aus!

Die Tochter vom Vermieter meinte auf jeden Fall, dass ich daran sofort, möglichst bis zum Wochenende etwas machen müsse, weil so ginge es ja nun gar nicht.

Erstmal hab ich klein beigegeben und bin in die Wohnung gegangen. Habe auch gleich ein wenig getan. Das Arbeitszimmer habe ich dann am folgenden Tag aufgeräumt. Die Tochter des Vermieters kam dann vorbei und meinte, es wäre ja schon was passiert. Damit dachte ich eigentlich, sei das Thema abgeschlossen. Ihr Mann wollte zwar gestern nochmal nachschauen, aber das sah ich nicht als Problem an.

Jetzt war der gestern nun da und hat uns gleich mit einer Abmahnung gedroht, die auch schon geschrieben sei. Außerdem hätte er mit seinem Schwiegervater abgesprochen, dass er in unregelmäßigen Abständen ohne Ankündigung zur Kontrolle kommen wolle.

Mein Partner und ich haben anschließend unseren Mietvertrag herausgesucht und dort gelesen, dass der Vermieter oder Beauftragte nur mit einer einwöchigen Ankündigung die Wohnung besichtigen darf. Ansonsten nur bei Gefahr im Verzug. Die aber ja nun nicht alle 3 oder 4 Wochen besteht...

Ich weiß nciht, was ich davon halten soll. Erst macht er sich nach einem Mal einen festen Eindruck und dann droht er gleich mit einer Abmahnung. Außerdem kann ich in meinen eigenen vier Wänden (sprich die Wohnung) doch machen was ich will, solang ich dem Vermieter beim Auszug eine saubere und heile Wohnung übergebe.
Mich nervt das ganze etwas, weil ich mich unter den Bedingungen hier nicht mehr wohlfühle und immer ein blödes Gefühl habe.

Kann mir jemand sagen, wie wir jetzt damit umgehen sollen???
Mein Partner ist wirklich aufgebracht und will dem Vermieter, bzw. seinem Schwiegersohn beim nächsten Mal den Zutritt verweigern, wenn er ohne Ankündigung hier auftaucht.

Ich finde sämtliche Reaktionen völlig übertrieben. Ein kurzer Hinweis, dass wir ja mal wieder aufräumen könnten, hätte völlig gereicht!!

Liebe Grüße, Nickie
 

wolle

Der Vermieter darf nicht unangekündigt vor der Tür stehen, bzw müßt ihr ihn nicht rein lassen.

Die Unordnung ist nebensache und geht den Vermieter nur etwas an, wenn die Bausubstanz gefährdet ist. (Schädlingsbefall, Schimmel) oder die Nachbarn belästigt werden (Geruchsbelästigung,etc)

Da ihr etwas unternommen habt, war das mehr, als ihr hättet tun müssen.
Keine Panik, wenn der Vermieter unangemeldet vor der Tür steht, dürft ihr ruhig den Eintritt verwehren. Eine Abmahnung würde ich nicht akzeptieren, weil das kein Abmahngrund darstellt.

Im Gegenteil, der Vermieter hat den Vertragsbruch begangen, indem er unangemeldet die Wohnung besichtigen will.
 

hase101

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.09.2005
Beiträge
181
Zustimmungen
0
Original von Capo


Im Gegenteil, der Vermieter hat den Vertragsbruch begangen, indem er unangemeldet die Wohnung besichtigen will.

Capo, das sehe ich nicht so!

Es ist nur ausgesprochen und es ist nix passiert.

Einen Vertragsbruch würde der Vermieter nur begehen, wenn er sich sooo Zutritt zu der Mietwohnung beschaffen würde, obwohl nichts vorliegen würde.

Auch braucht man als Mieter keinen Schlüssel beim Vermieter hinterlassen, bzw man kann das Schloss auch ohne deren Zustimmung auswechseln.

Falls ihr in den Urlaub fahren solltet, wäre es natürlich angenehmer, wenn der Vermieter weiss, wer evtl noch einen Schlüssel hat, um in die Wohnung bei solchen Sachen wie Wasserrohrbruch zu gelangen.

Denn ich denke, wenn er dieses nicht weiss und die Wohnung aufgebrochen werden müsste, dann müsstet ihr die Kosten übernehmen.

Falls der Vermieter oder deren Beauftragen halt wiederkommen und die Wohnung besichtigen wollen, sagt dennen einfach, das es euch im mom nicht passt, schlagt dennen gleichzeitig einen anderen Termin vor, der Euch passt und ich denke so wäre das problem einigermassen Friedlich aus dem Wege geschaffen.

Denn was nützt einen einen Mietverhältnis, wo man nur Stress hat?
 

wolle

ich meinte natürlich, dass der Vermieter sich nicht kurzfristig Zutritt verschaffen darf (unangemeldet), außer wenn "Not am Mann" ist...

Typisch Hase einfach nur genau :lol
 

hase101

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.09.2005
Beiträge
181
Zustimmungen
0
klar lacht :lol wir wollen doch das alle es verstehen , einschliesslich MIR *fg*

Dir aber nun erstmal was zu trinken reicht, hörst dich schon so verdurstet an *gg*

:bier prösterchen
 

Nickie78

Ich bin mir nicht sicher, ob er sich auf einen Ausweichtermin einläßt, aber einen Versuch ist es wert.

Sollte das allerdings in richtigen Stress ausarten, dann werden wir auf Dauer mit Sicherheit ausziehen. Mein Partner will demnächst mal unseren Vermieter ansprechen, ( Also den, der den Vertrag unterschrieben hat) und ihm mitteilen, dass es zwar ok ist, dass sein Schwiegersohn was gesagt hat, dass die Art und Weise allerdings nicht ok war und dass er nicht ohne Ankündigung in die Wohnung darf. Bin mal gespannt, was er dazu sagt.

Lg, Nickie
 

hase101

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.09.2005
Beiträge
181
Zustimmungen
0
huhu Nickie , meinste nicht das dieses noch Salz in der Wunde ist? Und das sich der Vermieter mit Sicherheit auf Seiten seiner Verwandten stellt?

Diesen Schritt, würde ich an Eurer Stelle erst machen , wenn die Verwandtschaft wirklich wieder bei euch auftauchen sollte und zutritt zu der Wohnung haben will.

Aber sag mal was anderes, kann es vielleicht im Rahmen des Möglichen liegen, das der Schwiegersohn euch raus haben will aus der Wohnung?

Capo , weisst du eigentlich wie oft ein Vermieter oder dessen Beauftragter, eine Wohnung im Jahr mit Vorankündigung besichtigen darf?
 

wolle

Da gibt es keine Regelung. Die einzigste Bedingung ist, dass die Betriebskosten (Wasser, Heizung,..) in 2 Jahren nur einmal geschätzt werden dürfen. Also muss der Vermieter mind. 1mal in 2 Jahren in die Wohnung, um abzulesen.

Alles was darüber hinaus geht, kann der Mieter verweigern. Der Vermieter muss sich mind. 24h vorher ankündigen...
 

hase101

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.09.2005
Beiträge
181
Zustimmungen
0
also normalerweise nur zum Ablesen der Verbrauchskosten? staun , da hab ich echt gedacht, der kann mit Vorankündigung doch öfters mal die wohnung besichtigen
 

Nickie78

Huhu Hase,

Ich bin eigentlich auch der Typ, der alles erst mal auf sich zukommen läßt, aber mein Partner ist da anders. Ihn regt das ganze fürchterlich auf und er will einfach nur Klarheit schaffen...
da kann ich mir mit meiner Meinung den Mund fusselig reden... :stupid

Aber im Mom ist er sowieso erstmal auf Dienstreise, was bedeutet, vor nächster oder sogar übernächster Woche wird das ohnehin nichts.

Aber mal ne andere Frage... was würdest Du denn machen? Den Vermieter oder Beauftragten einfach so in die Wohnung lassen??

Also um klein beizugeben ist mir das ganze dann doch zu blöd.
Ich denke, dass mein Partner nachdem sich der erste Frust gelegt hat, vielleicht auch nur in der Situation was sagen wird... also wenn jemand die Wohnung "kontrolllieren" will...

Lg, Nickie
 

hase101

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.09.2005
Beiträge
181
Zustimmungen
0
huhu Nicki , also ich würde dem Vermieter, bzw dessen Beauftragten halt ruhig und deutlich sagen, das ihr es nicht einseht, sie so im mom in die Wohnung zu lassen. Zumal es besteht ja wohl überhaupt keine Gefahr und sich kontrollieren lassen, wie minderjährige, das würde ja doch wohl den Rahmen sprengen.

Der Vermieter oder dessen Beauftragter würde dann halt wohl sagen ...anmerken...wenn alles in Ordnung wäre, dann besteht ja auch wohl kein Grund warum ihr ihn nicht reinlassen solltet.

Einfach dann halt auf dem Standpunkt bleiben ...somit kann der Vermieter oder die Beauftragten überhaupt nichts machen. :-)

Ich selber vermiete auch und glaub mir ein Vermieter hat wesentlich weniger Rechte als ein Mieter.

Niki wieviele Parteien hat das Haus wo ihr wohnt?

Wohnt der Vermieter auch dort?
 

Nickie78

huhu hase,

der Vermieter wohnt nebenan. Ansonsten handelt es sich um ein Zweifamilienhaus. Unsere Untermieter sind im Übrigen die Ordnung in Person... was nicht immer förderlich ist.

Wir sind auch nicht die totalen Chaoten, aber es liegt schon mal was rum. Aber soweit ich weiß ist das bei den meisten so, deshalb sehe ich es nicht weiter als Problem an. Abegesehen davon, dass ihn das nun wirklich nichts angeht, da wir hier ja keine Kleintiere ( Schmeißfliegen, o. ä. ) züchten. Wäre das der Fall, könnte ich seine Bedenken ja sogar verstehen. Aber so... :gehtnicht

Lg, Nickie
 

hase101

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.09.2005
Beiträge
181
Zustimmungen
0
:lol Kleintierzucht

Nickie, da der Vermieter NUR nebenan wohnt kann er gar nichts machen.

Um euch sagen wir mal rauszubekommen, müsstet ihr entweder 2 Monatskaltmieten im Rückzug sein.

Bei Hausordnung gibt es auch noch irgendeinen Kündigungsgrund, aber da müssten vorher glaube ich noch abmahnungen kommen.

lass es einfach so laufen und wenn wieder was sein sollte, einfach wie oben beschreiben reagieren.

Einen anderen Rat wüsste ich so auch nicht
 

Nickie78

Ok, danke erstmal für die Tips. Jetzt bin ich zumindest erstmal ein bisschen schlauer! :zwinker

Lg, Nickie
 
Thema:

Abmahnung wegen Unordnung??

Abmahnung wegen Unordnung?? - Ähnliche Themen

Abmahnung wegen übler Nachrede der Mieterin: Hallo, kann mir jemand einen Tipp geben wie ich weiter vorgehen könnte? Abmahnung oder es einfach darauf belassen? Unsere Mieterin wohnt seit über...
Abmahnung oder Mieterhöhung?: Mahlzeit. Ich habe mich gestern durch einen sehr langen Thread von Peter MH gelesen. Da ging es um einen Ruhestörer, dem Abmahnungen und Kündigung...
Mieter kündigen wie und was genau tun. Brauche Hilfe: Hallo zusammen ich brauche mal Eure Hilfe / Rat ich bin der Andreas aus dem Ruhrgebiet und habe Euch hier durch die Google Suche gefunden. Ich...
Mir reicht mit meinen Mietern: Mir gehört seit einem Jahr ein 2-Familienhaus. Vorher hat es meinem Vater gehört. Ich wohn wieder seit 8 Jahren in einer der Wohnungen (bin als...
Zuleitung Internetkabel kaputt: Schönen guten Tag zusammen, ich bin neu hier im Forum und weiß nicht ob ich es jetzt unter die richtige Rubrik reingesteckt habe. Zu meinem...

Sucheingaben

abmahnung wegen unordnung

,

wohnungskündigung wegen unordnung

,

kündigung wegen unordnung

,
mietwohnung Abmahnung
, vermieter unordnung, vermieter bemängelt sauberkeit, vermieter bemängelt unordnung, abmahnung wegen sauberkeit, Abmahnung Sauberkeit, abmahnung unordnung, Kündigung wohnung wegen unordnung, ärger mit vermieter wegen sauberkeit, vermieter will wohnung besichtigen wegen unordnung, abmahnung hundehaltung in mietwohnung, vermieter sauberkeit kontrollieren, wann darf ein vermieter eine Wohnung kontrollieren, hat der vermieter auf mieter eine handhabe wegen unordnung , darf vermieter wegen unordnung kündigen, abmahnung mieter wegen sauberkeit wohnung, miete kündigung unordnung, kündigungsgrund unordnung, unordnung kündigung vermieter zutritt zur wohnung, vermieter kontrolliert sauberkeit, Unordnung Mietrecht, mietrecht unordnung
Oben