Abmahnung wg. verwahrlosung NACH Kündigung?!

Diskutiere Abmahnung wg. verwahrlosung NACH Kündigung?! im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, folgender Fall. Habe in der Mietwohnung direkt neben meiner Wohnung einen jungen Mann (mit neuer Freundin), dem ich am 4.12.16 erst...

  1. #1 Seebewohner, 08.01.2017
    Seebewohner

    Seebewohner Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.12.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    folgender Fall. Habe in der Mietwohnung direkt neben meiner Wohnung einen jungen Mann (mit neuer Freundin), dem ich am 4.12.16 erst mündlich/WhastApp gekündigt und am 27.12. dann die Kündigung schriftlich (zum 30.3.17) eingeworfen habe. (Gekündigt nachweisbar wegen EB), Letzte Woche bemerkte ich, dass schon seit 23.12. bei ihm niemand mehr zuhause ist, u.a. steht der PKW der Freundin vor unserem Haus, so dass der Zugang zum Brennholz-Bunker versperrt ist und wir bald Nachschub brauchen! Als vor ein paar Tagen die große Kälte kam, und ich ihn nicht erreichen konnte, bin ich in die Wohnung um alle offenen Fenster (!!) zu schließen - dort erwartete mich eine MESSIE-Wohnung!! Ich befürchte nun, dass er sich aus dem Staub gemacht hat - wie stehen meine Chancen dass ich die Wohnung ab 1.4.17 betreten und ausräumen darf, sofern er das nicht selber macht ... ??!! Der Gestank von verwesenden Speiseresten aus den Zimmern wird wohl bald auch in meine Wohnung rüber ziehen. Wie ist das mit ihrem Auto? Wie kann ich das am Besten entfernen (lassen) oder umstellen ohne dass ich Probleme bekomme?! Danke schonmal für Eure Hilfe ...
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.825
    Zustimmungen:
    1.363
    Schriftformerfordernis, § 568 Abs. 1 BGB. Diese Kündigung ist unwirksam.


    Diese Kündigung unter Einhaltung einer Frist wäre nur zum Monatsende möglich. Es gibt da so einen Trick mit den Fingerknöcheln ...

    Unwirksam wird die Kündigung dadurch eher nicht, weil man sie wohl auf den nächsten zulässigen Kündigungstermin umdeuten kann, aber man muss ja nicht mit aller Kraft neue Problemfelder suchen.


    Einmietbetrug? Wenn du's näher erklärst, könntest du Meinungen dazu bekommen, wie wahrscheinlich das wirksam war. :91:


    Ich lerne täglich dazu: Wie bemerkt man das?

    Nicht dass es großartig ungewöhnlich wäre, dass Leute über den Jahreswechsel mal 2 Wochen weg sind ...


    Wo genau steht der PKW (Straße, Stellplatz, ...), ist das Teil der Mietsache und was ist dazu im Mietvertrag geregelt? Ich ahne, dass dieses Problem am ehesten lösbar ist.


    Ohne jeglichen Anspruch auf Verbindlichkeit möchte ich behaupten: Das war eine Straftat. Also bitte keine übertrieben hohen Maßstäbe an den Mieter anlegen.


    Aktuelles Bachgefühl: Mit "Prozent" statt "Celsius" auf dem Außenthermometer kommt das ganz gut hin.


    Auch wenn es nicht explizit gefragt war: Ja, auch nach einer Kündigung könnte man noch abmahnen. Ob man das Risiko eingehen will, auf diesem Weg eine eigene Straftat einzuräumen, ist eine Frage für einen Anwalt - der ganze Sachverhalt gehört sowieso dort hin.
     
    dots gefällt das.
  4. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.998
    Zustimmungen:
    419
    Bei Gestank aus der Wohnung könnte auch eine Zwangsöffnung wegen Verdachts einer Leiche veranlasst werden.
     
  5. #4 immobiliensammler, 08.01.2017
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    1.415
    Zustimmungen:
    763
    Ort:
    bei Nürnberg
    Richtig, wobei das Stichwort veranlasst WERDEN ist, nämlich wohl durch die Herrschaften in grün (jetzt ja vermehrt in blau), nicht jedoch durch den Vermieter selbst
     
    dots gefällt das.
  6. #5 Seebewohner, 08.01.2017
    Seebewohner

    Seebewohner Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.12.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1

    am 4.12.16 erst mündlich/WhastApp gekündigt
    Schriftformerfordernis, § 568 Abs. 1 BGB. Diese Kündigung ist unwirksam.

    ok, aber dann hab ich ja noch die schriftliche Kündigung.


    am 27.12. dann die Kündigung schriftlich (zum 30.3.17) eingeworfen habe.
    Diese Kündigung unter Einhaltung einer Frist wäre nur zum Monatsende möglich. Es gibt da so einen Trick mit den Fingerknöcheln ...
    Unwirksam wird die Kündigung dadurch eher nicht, weil man sie wohl auf den nächsten zulässigen Kündigungstermin umdeuten kann, aber man muss ja nicht mit aller Kraft neue Problemfelder suchen.

    Ich habe den 1.1. als Termin für die 3 Monate genommen - also ab 1.4. brauche ich die Wohnung dann selber .. ?!


    (Gekündigt nachweisbar wegen EB)
    Einmietbetrug? Wenn du's näher erklärst, könntest du Meinungen dazu bekommen, wie wahrscheinlich das wirksam war. :91:

    das heißt Eigenbedarf - Sorry :-) Die Wohnung ist nur mit einer Zimmertür zu meiner Wohnung getrennt, und der nächste Raum nebenan ist dann gleich ein behinderten gerechtes Badezimmer. Ich habe eine beidseitige Hüft-OP vor mir, und mein Bad hier ist im OG welches durch eine sehr enge und steile Wendeltreppe erreichbar ist.



    Letzte Woche bemerkte ich, dass schon seit 23.12. bei ihm niemand mehr zuhause ist
    Ich lerne täglich dazu: Wie bemerkt man das?
    Nicht dass es großartig ungewöhnlich wäre, dass Leute über den Jahreswechsel mal 2 Wochen weg sind ...

    tja, man lernt nie aus - sogar ich nicht ;-) Die Nachbarin hat mir gesagt dass sie am 23.12. morgens mit ihnen geredet hat ... ich passe nicht wirklich auf ob nebenan jemand zuhause ist oder nicht ... und wie´s der Zufall will, sind sie vorhin nach Hause gekommen :-)


    u.a. steht der PKW der Freundin vor unserem Haus, so dass der Zugang zum Brennholz-Bunker versperrt ist und wir bald Nachschub brauchen!
    Wo genau steht der PKW (Straße, Stellplatz, ...), ist das Teil der Mietsache und was ist dazu im Mietvertrag geregelt? Ich ahne, dass dieses Problem am ehesten lösbar ist.

    Problem lösbar, weil sie ja jetzt wieder zuhause sind. Aber es gibt nur einen Stellplatz zu der Wohnung für sein Auto, er hat aber 2 Autos (geduldet) und mit ihr zog ein weiteres Auto und ein Anhänger hierher. Also laut MV ein Parkplatz und in wirklichkeit brauchen sie 4 ...



    Als vor ein paar Tagen die große Kälte kam, und ich ihn nicht erreichen konnte, bin ich in die Wohnung um alle offenen Fenster (!!) zu schließen
    Ohne jeglichen Anspruch auf Verbindlichkeit möchte ich behaupten: Das war eine Straftat. Also bitte keine übertrieben hohen Maßstäbe an den Mieter anlegen.

    Eine Straftat dass ich in die Wohnung bin oder dass die Fenster offen waren? Ich habe die Fenster verschlossen um Frostschäden zu vermeiden, was mein gutes Recht ist - alle Heizungen waren zugedreht und die Fenster sperrangelweit offen?! Bei vorhergesagten -20 Grad (was wir auch hatten) glaube ich nicht, dass mir da jemand wiedersprechen kann ... !!


    Ich befürchte nun, dass er sich aus dem Staub gemacht hat - wie stehen meine Chancen dass ich die Wohnung ab 1.4.17 betreten und ausräumen darf, sofern er das nicht selber macht ... ??!!
    Aktuelles Bachgefühl: Mit "Prozent" statt "Celsius" auf dem Außenthermometer kommt das ganz gut hin.

    Da er sich wohl doch nicht aus dem Staub gemacht hat, harre ich nun der Dinge die da kommen ...

    Auch wenn es nicht explizit gefragt war: Ja, auch nach einer Kündigung könnte man noch abmahnen. Ob man das Risiko eingehen will, auf diesem Weg eine eigene Straftat einzuräumen, ist eine Frage für einen Anwalt - der ganze Sachverhalt gehört sowieso dort hin.

    Bringt mir eine Abmahnung nach der Kündigung noch etwas? Mein Bauchgefühl sagt mir, dass das vielleicht doch was bringt SOLLTE es zu Streitereien kommen ...?!
     
  7. #6 Seebewohner, 08.01.2017
    Seebewohner

    Seebewohner Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.12.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Die Mieter haben bei mir einen Ersatzschlüssel hinterlegt - wie ist hier die Lage?
     
  8. #7 immobiliensammler, 08.01.2017
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    1.415
    Zustimmungen:
    763
    Ort:
    bei Nürnberg
    Du darfst trotzdem ohne Einwilligung der Mieter die Wohnung nicht betreten ist und bleibt Hausfriedensbruch
     
  9. #8 Seebewohner, 08.01.2017
    Seebewohner

    Seebewohner Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.12.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Ich meinte jetzt z.B. bei Verdacht auf Leiche (was ich hoffentlich NIE erlebe!!!) ... da würde ich, vom Gefühl her die Polizei holen, auch wenn ich den Schlüssel habe ... ?!
     
  10. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.998
    Zustimmungen:
    419
    Seebewohner,

    Wohnraummietverhältnisse enden IMMER zum Monatsende. Kündigungen haben ausnahmslos schriftlich zu erfolgen.
    Geöffnete Fenster bei Kälte - wayne interessiert's - sind niemals ein Grund, Hausfriedensbruch (Straftatbestand nach § 123 StGB) zu begehen.
     
  11. #10 Seebewohner, 08.01.2017
    Seebewohner

    Seebewohner Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.12.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Ich meinte jetzt z.B. bei Verdacht auf Leiche (was ich hoffentlich NIE erlebe!!!) ... da würde ich, vom Gefühl her die Polizei holen, auch wenn ich den Schlüssel habe ... ?!
    In seinem MV wurde ein Raum (Abstell, weil die Aufteilung in diesem Haus etwas unvorteilhaft ist) für mich zur Benutzung gestellt - ich dürfte also da jederzeit rein ... habs nur selten genutzt, weils mir unangenehm war ... also mit HFB bin ich defi aus dem Schneider!
     
  12. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.739
    Zustimmungen:
    822
    Lege mal Deine Fäuste auf den Tisch und zähle ab dem ersten Fingerknöchel: Januar oben, 31 Tage, Febr. je nachdem 28/29 Tage, März oben, 31 Tage usw.usw.bis Juni 31 Tage oben, Juli 31 Tage oben , Aug.30 Tage unten usw.

    In die Wohnung darfst Du ungebeten nicht mal bei Verdacht auf Leiche, denn da kannst Du auch nicht mehr helfen. Erst mal die Polizei dazu holen.
    Sonst gutes Gelingen bei dieser Sache.
     
  13. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    1.271
    Zustimmungen:
    414
    Ort:
    Nordostoberfranken
    Si tacuisses...
     
    dots, Duncan, Berny und einer weiteren Person gefällt das.
  14. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.739
    Zustimmungen:
    822
    Hast recht. Juli und Aug. sind je 31 Tage, und Du hast einen weiteren Punkt.

    Si tacuisses könnte man Dir auch oft empfehlen.
     
  15. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.887
    Zustimmungen:
    639
    OMG
    Kst d auch nml rdn?
    O. Abk.?
    Wl ds oft Missverst. gibt.
     
    GJH27 gefällt das.
  16. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.825
    Zustimmungen:
    1.363
    Höchstens im Hinblick auf eine zukünftige weitere Kündigung aufgrund des abgemahnten Verhaltens. Für die laufende Eigenbedarfskündigung wäre das absolut unerheblich.
     
  17. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.998
    Zustimmungen:
    419
    Danke für den Tipp!!
     
  18. #17 Seebewohner, 09.01.2017
    Seebewohner

    Seebewohner Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.12.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Danke für den Tip, ich werde auf alle Fälle noch abmahnen, ich glaube ja noch an das gute im Menschen und vielleicht können weitere Schäden vermieden werden!

    Anstatt meiner verkrüppelten Knöchel habe ich bei der Kündigung einen Kalender genommen - 31.3. - hab mich ganz oben verschrieben, also keine Aufregung mehr deshalb - sorry ;-)
     
Thema:

Abmahnung wg. verwahrlosung NACH Kündigung?!

Die Seite wird geladen...

Abmahnung wg. verwahrlosung NACH Kündigung?! - Ähnliche Themen

  1. Fristlose (wohl unwirksame) Kündigung durch Mieter. Wie soll ich mich verhalten?

    Fristlose (wohl unwirksame) Kündigung durch Mieter. Wie soll ich mich verhalten?: Hallo Zusammen, nachdem ich längere Zeit stille Mitleserin war, habe nun auch ich als Vermieterneuling ein Anliegen und bitte um Rat der...
  2. Kündigung nach § 573a kündigen

    Kündigung nach § 573a kündigen: Hallo zusammen, Ich bin mir etwas unsicher ob ich nach § 573a kündigen kann. Es handelt sich um ein Haus welches der Vermieter selbst bewohnt....
  3. Kündigung aufgrund von Eigenbedarf

    Kündigung aufgrund von Eigenbedarf: Hallo liebe Community! Aufgrund des im Titel beschriebenen fiktiven Problems bin ich auf euch gestoßen. Der folgende Text stellt einen fiktiven...
  4. Kündigung Zweifamilienhaus

    Kündigung Zweifamilienhaus: Hallo liebes Vermieter Forum, ich habe einen für mich und meinen Vater verzwickten Sachverhalt, wo wir Hilfe benötigen. Folgende Situation: -...
  5. Kündigung eines gemeinschaftlichen WG-Mietvertrags

    Kündigung eines gemeinschaftlichen WG-Mietvertrags: Ich habe mir schon immer eine Frage gestellt, bisher nur theoretisch: Ich vermiete ja viel an Studenten, ausschliesslich mit einem...