Abmahnung

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von Jos, 29.10.2012.

  1. Jos

    Jos Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.10.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    kann ich abmahnen ?
    Ein Mieter (3 Parteien) hat im Mietvertrag stehen:

    **alle 3 Wochen im Wechsel Treppenhaus bis Keller putzen und Zugangsweg zur
    Straße ca 30 Meter fegen. Im Winter Schnee- und Eisfrei halten**

    Dieser Mieter kommt seiner Verpflichtung nicht nach.
    Zwischendurch wird mal die Treppe geputzt, bis in den Keller nie !!
    Der Zugangsweg wird nie !! gefegt. Der Mieter sagt das macht er nicht das ist Straße.

    Jetzt möchte ich abmahnen.
    Ist das sinnvoll und wenn ja wie ?

    Danke
    Gruss Jos
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi Jos,

    bevor man gleich Abmahnt, sollte man vielleicht mal das persönliche Gespräch suchen. Also wirklich mal einen Termin dazu ausmachen.

    Also 30m ist schon ein Stück. Zumal ich finde, das zum Treppenhausreinigen auch nicht die Aussenanlagen bzw. -wege zum fegen dazugehören. Nur im Winter eben die Räum- & Streupflicht.

    Vielleicht wäre es ja besser für alle, einfach ein Reinigungsunternehmen einzuschalten, evtl mit Winterdienst und dann lieber das auf die einzelnen Mieter umrechnen (falls das eurer Mietvertrag zulässt). Das Erspart m.E. viel ärger.
     
  4. #3 lostcontrol, 29.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 29.10.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    vielleicht ist das ja genau deshalb extra aufgeführt?
    ich sprech jetzt mal aus dem land der kehrwochenexperten: da gehört GERADE das strassenfegen zur obersten pflicht, deswegen wurde die kehrwoche überhaupt von öffentlicher seite aus eingeführt.

    von daher hat der mieter schon glück dass er die straße selbst garnicht fegen bzw. schnee- und eisfrei halten muss.
    unsere mieter MÜSSEN das.
     
  5. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.749
    Zustimmungen:
    340
    Wie ist das denn bitte zu verstehen?
     
  6. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    @ pharao
    für mich klingt das so als hätte Jos schon das Gespräch gesucht.
    Ausserdem ist das mit dem Zugangsweg vertraglich vereinbart und auch die Reinigung des Gehwegs gehört zu den Pflichten, die die Stadt den Vermietern aufhalst und die dann den Mietern.
    Und ob die Mieter, die bereitwillig ihre "Kehrwoche" machen, bereit sind nun plötzlich einen Reinigungsdienst zu bezahlen, halte ich für fraglich.
     
  7. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    ach komm ..............
     
  8. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    es geht nicht um "bereitwillig", sondern was im MV steht. Und bevor ich mir solchen ärger hole, ja da lass ich das machen und der Mieter muss eben zahlen. Mal abgesehen davon, das das auch kein Vermögen für den Mieter kostet und ein normal arbeitender Mieter auch i.d.R. im Winter garnicht seinen Pflichten gerecht werden kann ......

    Sowas gib`s bei uns zum Glück nicht.
     
  9. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.749
    Zustimmungen:
    340
    Ha ha... Soo einfach ist das?
     
  10. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Ja, so einfach ist das. Könnten wir aber vielleicht wieder zum eigentlichen Thema zurück kehren ???
     
  11. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.749
    Zustimmungen:
    340
    Mal wieder den Durchblick verloren...?
     
  12. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Stimmt, bei uns steht z.B. drin, dass die Mieter für die Reinigung von Treppenhaus, Hof und Strasse verantwortlich sind. Da kann ich nicht einfach mal ne Reinigungsfirma für das ganze Haus beauftragen, nur weil ein Mieter querschlägt und den anderen Mietern die Kosten aufbügeln.

    Nö, wahrscheinlich, bei nem Haus mit nur 3 Parteien, so geschätzte 20-30€ pro Partei und Monat (niedrig geschätzt), aber ein Vermögen ist das in der Tat nicht, aber trotzdem Geld, das man als Mieter vielleicht lieber sinnvoller ausgeben würde.
     
  13. #12 lostcontrol, 30.10.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    wenn's denn reicht. ich lass da auch immer mal wieder angebote von putzkräften machen, wenn's mal wieder nicht so richtig klappt mit der kehrwoche, da kommen wir aber auf mehr geld pro partei (es sei denn wir würden das schwarz machen lassen, was natürlich nicht in frage kommt) - wohlgemerkt: OHNE winterdienst.
    für den winterdienst gibt's leider fast nur firmen, die das ganze jahr über monatlich geld sehen wollen, und ob es dann klappt bleibt trotzdem fraglich. meine eigene erfahrung damit als mieter (in freiburg) war, dass ich jahrelang für winterdienst bezahlt habe, aber nicht ein einziges mal jemand von denen tatsächlich habe winterdienst machen sehen oder gar tatsächlich geräumt und gestreut war.
     
  14. #13 Pharao, 30.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 30.10.2012
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Oh Leute,

    ich habe nicht gefragt was IHR drinnen stehen habt, sondern interessant ist was der Fragesteller im MV drinnen stehen hat !

    Und ? Ist mir als Vermieter ehrlich gesagt sch**** egal, ob die räumen oder streuen. Rechtlich gesehen bin ich aus dem Schneider, wenn was im Winter passiert. Mal abgesehen davon, das man sich ggf. auch beschweren kann, wenn man für eine Leistung zahlt, aber keine Leistung dafür bekommt. Sorry, sonst stellt ihr euch doch auch nicht so an ....
     
  15. #14 Jos, 30.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 30.10.2012
    Jos

    Jos Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.10.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    hallo :wink5:

    danke für Eure zahlreichen Antworten.
    Ich möchte darauf wie folgt antworten.

    Selbstverständlich wurde der Mieter bereits mehrfach angesprochen.
    Es ist einfach eine sehr sehr schwierige Sache.
    Die Mieter wohnen schon insgesamt knapp Jahre hier.
    Ich, als Vermieter wohne selbst jetzt seid Juli 2012 direkt im Nebengebäude und bekomme alles *hautnah* mit.
    In den vergangenen Jahren hat dieser Mieter wohl auch eher garnicht diese Putz/Fege-Pflicht erfüllt. Ganz zögerlich wurde mir das mal berichtet.

    Die Putz/Fege-Plicht steht im MV. Zusätzlich steht drin das die Arbeiten auch durch Dritte gegen Bezahlung von mon. 30 € gemacht werden kann die dann der Mieter zahlen muß.
    Die anderen Mieter wollen nicht zahlen, sondern machen die Arbeit korrekt immer selbst.
    Im Rahmen von weiteren *Streitigkeiten* versuchte nun dieser Mieter sogar die Zahlung..... die er niemals geleistet hat.......von 30 € mon. für die vergangenen 3 Jahre einzuklagen. Selbstverständlich wurde bewiesen das er nie eine derartige Zahlung geleistet hat und sein RA nahm vor Gericht diese Forderung zurück mit der Begründung: *hier hat sich mein Mandant geirrt*

    Es geht ja auch nicht darum den Zugangsweg *staubfrei* :84: zu fegen.
    Es geht hauptsächlich um die Winterzeit und den Herbst wo ein sehr großer Baum innerhalb weniger Wochen ganz viele Blätter abwirft....wie im Moment.

    Die anderen Mieter putzen und fegen und dieser Mieter fegt garnicht und ab und zu, nach Lust und Laune wird dann mal von diesem Mieter die Treppe / Eingang geputzt. Treppe zum Keller macht dieser Mieter garnicht.

    Aber jetzt geht es um die letzten 2 oder 3 Monate.
    Pflicht nicht erfüllt, erst rechts nichts gezahlt .
    Der Mieter ist uneinsichtig und das hat nichts mit seinem *Migrationshintergrund* zu tun. Die längst erwachsenen Kinder sind zwar einsichtig, doch der *alte Herr* dominiert alle und duldet keinen Widerspruch.

    Und wenn mal irgendwas passiert, jemand stürtzt oder so..............ja was dann ?
    Dieser Mieter bestreitet seinen Lebensunterhalt zu einem (größeren) Teil von *HarztIV* oder heißt das jetzt anders ?

    Übrigens muß jeder Kubikmeter Wasser, jeder Euro Heizkosten der über die vor 10 Jahren festgesetzte monatlich Abschlagzahlung hinausgeht und längst viel zu wenig ist....... gerichtlich durchgefochten werden.
    Der Mieter hat Prozesskostenhilfe.

    Also, alles in allem eine wirklich blöde Situation.
    Und nun möchte ich eine Abmahnung machen.

    Sorry das es so lang geworden ist, aber Eure Beiträge *verlangten* nach Erklärung und Erklärungen sind meist immer umfangreich.

    Gruss Jos :sauer032: :unsicher032: (ein zerknirschter Vermieter)

    PS: Der Zugangsweg ist ausschließlich Zugangsweg. Mit der Straße hat kein Mieter was zu tun.
     
  16. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.749
    Zustimmungen:
    340
    ..., weil Du bisher keine Nägel mit Köpfen gemacht hast, nämlich ihn schriftlich nachweislich abgemahnt hast.
    Dabei würde ich ihn auch fragen, ob er der Meinung ist, dass die anderen Mieter, die die vertraglich vereinbarten Arbeiten machen, alles falsch machen, und nur er alles richtig macht.
     
  17. #16 Jos, 30.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 30.10.2012
    Jos

    Jos Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.10.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    ja... hast Recht, aber so geht es nicht weiter.
    Es sind inzwischen neue, ordentlich Mieter im Haus und die haben keine Lust die Arbeit des anderen mitzumachen.

    ja genau, das glaubt er.
    Für ihn gelten nur seine eigenen Regeln.
    Er ist es gewohnt das es so geht wie er will.
    Selbst der erwachsene Sohn des Mieters (37 J.) der mit im Vertrag als Mieter steht und sehr einsichtig und vernünftig ist, ist machtlos und sagt nur *was soll ich machen, wenn ich ihnen zustimme kriege ich den großen Ärger*. :gehtnicht
    Und viel sagen kann man nicht weil man dann ja *ausländerfeindlich* :guru ist.
    Also ist die ganze Sache mehr als schwierig.
    Jetzt habe ich die Abmahnung fertig gemacht und bringe sie zur Post.
    Werde sehen wie es weiter geht.

    Erstmal vielen Dank.
    Gruss
    Jos :unsicher037:
     
  18. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.749
    Zustimmungen:
    340
    Sicherlich per Einwurfeinschreiben.
    Du solltest in dem Schreiben alle im MV aufgeführten Mieter ansprechen und "Abmahnung" draufschreiben und mgl. Konsequenzen andeuten.
    Alle Adressaten auch auf dem Briefumschlag angeben.
     
  19. #18 Papabär, 31.10.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.717
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Sicher?


    Da müsste man aber mal´n erstes Wörtchen mit dem Vermieter reden ... 10 Jahre lang keine Anpassung ... ts-ts-ts.



    Wir hatten in einem ähnlichen Fall (nur Hausreinigung) mal das Glück eine Firma zu finden, die sich bereit erklärt hatte nur die Reinigungsdienste des entsprechenden Mieters zu übernehmen. Unser RA hat dann eine zünftige Abmahnung mit Androhung von Schadenersatzforderungen (keine Ahnung ob´s juristisch korrekt war - aber es sah wichtig aus) geschrieben ... seitdem hat der Mieter nur einen einzigen Dienst verpasst.

    Aber auch in anderen Häusern bedienen wir uns - neben der Kehrwoche - entsprechender Reinigungsfirmen, die den Reinigungsplan für die Leerwohnungen bzw. für einige Mieter jenseits der 90 erfüllen. Bisher gab das noch nie Probleme damit.
     
  20. Jos

    Jos Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.10.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    ja Ihr hab Recht, aaaber..................
    Abschlagzahlungen anpassen............ super.
    Was ist wenn der Mieter das nicht bezahlt ?
    Die ersten Jahre lief das ja alles noch einigermaßen.
    Inzwischen geht jede NK-Nachzahlung vor Gericht !
    Kündigen ?
    Wäre suuuper.
    *Arme HartzIV Türken* kriegt man fast nicht raus und da dort nichts zu holen ist, holt sich das Gericht die Kosten dann von mir.
    Und der Nachweis das sie nicht so arm sind wie sie vorgeben, ist so gut wie nicht zu erbringen. Ist halt so.
    Alles was ich versuche ist mit Kosten verbunden die der Verlierer (Mieter) zahlen müßte.
    Mieter hat nix, zahlt nix, also zahle ich wieder.
    Ist wohl nicht so bekannt...... das Gericht holt sich seine Kosten immer, notfalls auch beim Gewinner.
    Nur vor dem Hintergrund hat das alles sooolange gedauert.

    Ihr glaubt ja garnicht was solche Mieter für Rechte haben.
    Jetzt hoffe ich auf die Abmahnung und die nächste NK Gerichtsverhandlung.
    Vielleicht habe ich ja Glück.

    Gruss Jos
    ein total frustrierter Vermieter :wand::blabla:unsicher027::064sonst:
     
  21. Jos

    Jos Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.10.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Klar....Einwurf-Einschreiben.
    Mit Rückschein werden nicht angenommen und nicht abgeholt.

    Bitte was heißt:

    ***alle im MV aufgeführten Mieter ansprechen und "Abmahnung" draufschreiben**

    und

    **Alle Adressaten auch auf dem Briefumschlag angeben**

    Drei Mietparteien, davon machen zwei immer den Schmutz von dem Dritten weg, weil dieser nicht reinigt.
    Bei einem eventuellen Gerichtsverfahren sind das Zeugen.
    Im ausgehängten Putzplan wird vermerkt...wer....was....wann..... gereinigt hat.

    :wink5:
     
Thema: Abmahnung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. abmahnung winterdienst muster

    ,
  2. abmahnung treppenhausreinigung musterschreiben

    ,
  3. abmahnung wegen winterdienst

    ,
  4. wie schreibt man eine abmahnung an mieter,
  5. abmahnung mieter reinigung,
  6. abmahnung wegen schlechter reinigung,
  7. abmahnung treppenhausreinigung muster,
  8. wie schreibe ich eine abmahnung an mieter winterdienst,
  9. treppenhaus über eigenen zähler abmahnung,
  10. forum schlechte treppenhausreinigung ,
  11. mieter strassenfegen,
  12. schlechte treppenhausreinigung Abmahnung ,
  13. 2 abmahnung wegen mietrückstand muster,
  14. wie schreibe ich eine abmahnung an mieter,
  15. Abmahnung Reinigung,
  16. mieter putzt treppenhaus nicht abmahnung,
  17. mahnung putzplan,
  18. abmahnung wegen schlechten zustand in wohnung,
  19. http:www.vermieter-forum.comkuendigung13128-abmahnung-2.html,
  20. mustertext abmahnung wegen treppenhausreinigung,
  21. abmahnung weil mieter den hof nicht kehrt ,
  22. abmahnung wegen schlechter reinigung mieter,
  23. abmahnung schlechte reinigung,
  24. musterschreiben abmahnung treppenhausreinigung,
  25. flurreinigung abmahnung muster
Die Seite wird geladen...

Abmahnung - Ähnliche Themen

  1. Abmahnung

    Abmahnung: Hallo Liebe Forum Mitglieder, Wir haben Probleme mit dem Lebenspartner unserer Mieterin. Er ist nicht im Mietvertrag hält sich aber seit Anbeginn...
  2. fristlose Kündigung mit Abmahnung ohne Vollmacht

    fristlose Kündigung mit Abmahnung ohne Vollmacht: Hallo ihr lieben, mir ist leider ein Fehler unterlaufen bei einer fristlosen Kündigung wegen Airbnb. Der Mieter vermietet Teile der Mietswohnung...
  3. Verschiedene Fragen zu Abmahnung und folgender Kündigung

    Verschiedene Fragen zu Abmahnung und folgender Kündigung: Hallo Forum, es geht diesmal um einen Mieter der über einen langen Zeitraum immer wieder ziemlich dreist ist und penetrant. Folglich wäre sowohl...
  4. [Frage] Abmahnung wegen "Türknallen"

    [Frage] Abmahnung wegen "Türknallen": Hi, normalerweise stelle ich mich erst mal vor, wenn ich neu in einem Forum bin, aber da die Sache doch etwas privat ist muss dieser Einzeiler...
  5. Abmahnung oder Kündigung?

    Abmahnung oder Kündigung?: Hallo zusammen, im Hausflur lag ein Brief, der an die Schwester eines Bewohners gerichtet war. Auf Anfrage meines Sohnes der dort im Hause wohnt...