Abmahnungen wegen unvollständiger Immobilienanzeigen - Energiekenndaten

Diskutiere Abmahnungen wegen unvollständiger Immobilienanzeigen - Energiekenndaten im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, gerade im Netz drüber gestolpert: Abmahnungen wegen unvollständiger Immobilienanzeigen: Haus & Grund kritisiert Praktiken...

  1. PeterP

    PeterP Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2014
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    gerade im Netz drüber gestolpert:

    Abmahnungen wegen unvollständiger Immobilienanzeigen:
    Haus & Grund kritisiert Praktiken halbstaatlicher Organisationen
    Pressemitteilungen | www.mietvertrag-hausundgrund.de

    Wie sieht es denn bei "Inseraten" z.B. bei wg-gesucht ... aus. Welche Angaben sollten da drin stehen, damit's keinen Ärger gibt?

    Gruss
    Peter
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Aktionär, 15.05.2014
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    107
    Ort:
    NRW
    Interessant finde ich diesen Satz aus dem Tipp:

    "Die Pflichtangaben müssen nur gemacht werden, wenn zu dem Zeitpunkt der Aufgabe der Immobilienanzeige ein Energieausweis für das Gebäude vorliegt."
     
  4. PeterP

    PeterP Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2014
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Hallo @Aktionär,

    na, dann sollte ich wohl mal bei der Hausverwaltung nachfragen, ob so etwas für's Haus schon existiert ;-)

    Gruss
    Peter
     
  5. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    2
    Verständnisfrage:
    Wie kann man jetzt schon etwas abmahnen, was erst ab 2015 geahndet werden kann?
     
  6. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.817
    Zustimmungen:
    1.355
    Eine Abmahnung ist keine "Ahndung", auch wenn sie auf den Abgemahnten so wirkt. Hier geht es um einen Verstoß gegen Wettbewerbsrecht durch eine Anzeige in unzulässiger Form.
     
  7. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    2
    Ich verstehs immer noch nicht. Entweder mach ich mich strafbar oder nicht.
     
  8. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.609
    Zustimmungen:
    1.565
    Ort:
    Mark Brandenburg
    nö, da gibt's noch diverse Zwischenformen.
     
  9. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.817
    Zustimmungen:
    1.355
    Ja, daher lautet für den strafrechtlichen Teil des Sachverhalts die Antwort auch ganz klar: Es liegt keine Strafbarkeit vor.

    Es handelt sich aber um eine "unlautere geschäftliche Handlung" (§ 3 UWG), mit der du dir einen unzulässigen Wettbewerbsvorteil gegenüber deinen Mitbewerbern verschaffst. Die müssen ihre Interessenten mit diesen Informationen erschlagen, mehr Geld für die längere Anzeige ausgeben, sich überhaupt mit der Thematik auseinandersetzen ...

    Du verletzt also Rechte der anderen Vermieter. Daher kann jeder Vermieter, der meint, mit dir in Konkurrenz zu stehen, dich abmahnen und von dir eine Unterlassungserklärung fordern. Das lässt er über einen Anwalt regeln - die Kosten dafür sollst du auch tragen. Weigerst du dich, könnte er den Unterlassungsanspruch auch gerichtlich durchsetzen oder das zumindest versuchen.

    Das übliche Abmahnprozedere eben. Es geht dabei ausschließlich um zivilrechtliche Ansprüche.

    Und bitte keine moralische Diskussion - da wird sowieso Einigkeit bestehen ...
     
  10. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    2
    So ein bisschen hab ichs jetzt verstanden.
    Aber was wäre, wenn ich eine Wohnung folgendermassen ohne Energieausweis anpreisen würde:
    "Nachkriegsbau, einfachverglaste Fenster, keinerlei Wärmedämmung, zieht wie Hechtsuppe, hohe Heizkosten"
    Von einem Wettbewerbsvorteil könnte dann doch nicht mehr die Rede sein.
     
  11. #10 Bürokrat, 15.05.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    Im Montagsspiegel war auch schon ein entsprechender Artikel.

    WG-gesucht usw. bieten die Angabe gar nicht an, wenn müsste man sie in den beschreibungstext einfügen... schert sich wieder keine *** drum. Naja...

    Aber derzeit werden offenbar nur große Gesellschaften abgemahnt hauptsächlich um die Umsetzung durchzudrücken...
    Muss aber ehrlich sagen dass ich bei der Besichtigung am Sonntag den Ausweis auch schon wieder vergessen habe... Hat auch niemand danach gefragt...
     
  12. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.817
    Zustimmungen:
    1.355
    Damit hast du zwar meine Erklärung ausgehebelt (und damit bewiesen, dass du den grundlegenden Sachverhalt verstanden hast :top), aber es gibt in § 4 UWG noch eine beispielhafte, nicht abschließende Aufzählung solcher "unlauterer geschäftlicher Handlungen", von denen du die letzte, Nr. 11:

    ... erfüllst.
     
  13. #12 BHShuber, 16.05.2014
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.884
    Zustimmungen:
    872
    Ort:
    München
    Orndungswidrigkeiten bzw. Bußgeld

    Hallo,

    Bußgelder für Ordnungswidrikeiten in diesem Zusammenhang werden erst ab dem 01.05.2015 erhoben, hier gilt eine Übergangsfrist.

    Wenn so ein Möchtegern Rächer versucht abzumahnen, dann ist das keinesfalls rechtens.

    Gruß

    BHSHuber
     
  14. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.817
    Zustimmungen:
    1.355
    ... oder du ignorierst die letzten 10 Beiträge einfach - auch in Ordnung.
     
  15. PeterP

    PeterP Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2014
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wenn ich @Andres bisher richtig verstanden habe, dann ist eine Abmahnung durchaus möglich und rechtens.

    Wenn also ein Energieausweis existiert, dann sollte man die Angaben auch veröffentlichen ;-(

    Eine Frage hab ich noch:
    Woher weiss so ein "Abmahner" ob ein Energieausweis existiert und somit die Angaben gemacht werden müssen?

    Gruss
    Peter
     
  16. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.817
    Zustimmungen:
    1.355
    Möglich ist sie sowieso immer und ob sie rechtens ist, wäre dann im Einzelfall noch zu prüfen. Vor allem die Frage, ab wann eine Immobilienanzeige "kommerziell" ist, dürfte interessant werden ...


    Er weiß es natürlich nicht. Er wird aber aus den veröffentlichten Daten im Regelfall ermitteln können, ob einer vorhanden sein müsste ...
     
  17. PeterP

    PeterP Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2014
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
  18. #17 Bürokrat, 16.05.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    @ peterp: Energieausweis ist ja seit Mai Pflicht, daher ist jeder abmahnfähig der die angaben vergisst.
    Meines erachtens mahnt da nicht irgendein anwalt sondern eine behörde (oder naturbund etc.) und zwar ohne kosten, es geht nur darum das verhalten zu erzwingen.

    Hab den SPIEGEL-Artikel aber nicht mehr genau im kopf...
     
  19. PeterP

    PeterP Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2014
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Hallo @Bürokrat,

    Danke für den Hinweis. Da ist es ja nur eine Frage der Zeit bis "Andere" auf den Zug aufspringen und vielleicht eine kostenpflichtige Abmahnung ins Haus flattert. Was ein Spass ;-/

    Gruss
    Peter
     
  20. #19 Pharao, 16.05.2014
    Zuletzt bearbeitet: 16.05.2014
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.941
    Zustimmungen:
    532
    Hi,

    also im ersten Link kam das aber etwas anders rüber Zitat:

    "Die Bundesregierung hat den Vermietern mit gutem Grund bis zum 1. Mai 2015 Zeit gegeben, um sich auf diese neuen Vorgaben einzustellen.
    (...)
    Viele Gebäude sind als Baudenkmäler aber von der Pflicht zur Erstellung eines Energieausweises befreit. Bei einer unberechtigten Abmahnung können die für die Prüfung durch einen Anwalt entstandenen Kosten als Schadenersatz von dem Abmahner verlangt werden
    "

    Ohne das es sich letztendlich finanziell für jemanden lohnt, macht sich m.E. keiner die Arbeit und mahnt jemanden einfach ab.
     
  21. #20 Bürokrat, 16.05.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    Sorry pharao an die ausnahmen hatte ich wieder nicht gedacht, so firm bin ich in der legislative leider nicht. Aber die rate der denkmalgeschützten objekte bei den anzeigen ohne energiekennwert dürfte recht gering sein...
     
Thema: Abmahnungen wegen unvollständiger Immobilienanzeigen - Energiekenndaten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Unvollständige Immobilienanzeigen

Die Seite wird geladen...

Abmahnungen wegen unvollständiger Immobilienanzeigen - Energiekenndaten - Ähnliche Themen

  1. Türkei billig wegen Währungsverfall?

    Türkei billig wegen Währungsverfall?: Hallo, die Türkische Lira hat auf 12 Monate etwa 20 % an Wert verloren - sind jetzt Schnäppchen möglich, oder ist der Markt immer noch...
  2. Abmahnung wg. verwahrlosung NACH Kündigung?!

    Abmahnung wg. verwahrlosung NACH Kündigung?!: Hallo, folgender Fall. Habe in der Mietwohnung direkt neben meiner Wohnung einen jungen Mann (mit neuer Freundin), dem ich am 4.12.16 erst...
  3. Mehrere Fragen wegen Vermieterwechsel

    Mehrere Fragen wegen Vermieterwechsel: Unsere Situation ist ein wenig komplizierter als bei den Meisten anderen, daher würde ich gerne mal eure Meinung hören. Meine Frau und ich wohnen...
  4. Ordentliche Kündigung wegen Zahlungsverzug

    Ordentliche Kündigung wegen Zahlungsverzug: Jahr 2015 1. Ich habe die Wohnung im Mai 2015 gekauft. Ein Mieter wohnt in der Wohnung seit 2011. Im Vertrag ist die monatliche Zahlung bis zum...
  5. Abmahnung

    Abmahnung: Hallo Liebe Forum Mitglieder, Wir haben Probleme mit dem Lebenspartner unserer Mieterin. Er ist nicht im Mietvertrag hält sich aber seit Anbeginn...