Abrechnung der Nebenkosten

Dieses Thema im Forum "Betriebs- und Heizkostenvorauszahlung" wurde erstellt von dieter1, 27.01.2008.

  1. #1 dieter1, 27.01.2008
    dieter1

    dieter1 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.01.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr, die Ihr mir helfen könnt!

    Die letzte Abrechnung meiner Mietnebenkosten ist höher als sonst ausgefallen, was Veranlassung für eine Nachfrage beim Vermieter war.

    Der Vermieter konnte mir nicht die "Herkunft" der Verbrauchszahlen für Wasser und Warmwasser (und damit auch für Abwassergebühren) nachweisen. Auch die Energie-Abrechnungsfirma konnte - wohl weil der Vermieter auch dafür nicht alle Angaben liefern konnte - ihre Abrechnung nicht korrekt erstellen. Darüberhinaus wurden mir Allgemeinstrom, Niederschlagswassergebühren, Versicherungen usw. anteilig so berechnet, als hätte ich eine Garage gemietet. Es gibt also erhebliche Unklarheiten.

    Was kann ich tun?

    Gibt es Urteile, die besagen, daß die nicht nachweisbaren Kosten (oder zumindest die darauf entfallenden Nachzahlungen) nicht gefordert werden dürfen?

    Wie lange hat der Vermieter Zeit, alle "Unklarheiten" zu bereinigen?

    Ich bin gespannt auf Antworten!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 onkelfossi, 27.01.2008
    onkelfossi

    onkelfossi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.12.2006
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    0
    das ist alles pauschal nicht zu lösen. wenn möglich scanne die abrechnung ein oder mach ein foto.

    also die verbrauchszahlen entstehen durch die zählerstände der uhren. irgendwer wird die ja wohl abgelesen haben. selbst wenn der vermieter nicht abliest, käme das versorgungsunternehmen raus. geht es nur um die hauptuhren oder auch um wohnungszähler?

    wie eine garage gemietet? versteh ich nicht. wie erfolgt die umlage? welcher schlüssel ist im mietvertrag aufgeführt?

    um welche abrechnung geht es? von wann bis wann ist der abrechnungszeitraum? wann hast du die abrechnung erhalten?
     
  4. #3 dieter1, 28.01.2008
    dieter1

    dieter1 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.01.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo onkelfossi,
    ich fange mal von hinten an:

    es geht um die Abrechnung der Mietnebenkosten für 2006; die Abrechnung habe ich am 05.12.2007 erhalten. Auf meine Bitte um Einsichtnahme in die Abrechnungsunterlagen hat der Vermieter nicht reagiert. Auf meine telefonische Nachfrage am Ende der mir gesetzten Frist hat er mir erklärt, er habe die Angelegenheit seinem Rechtsanwalt übergeben, der mir die erforderlichen Kopien zusenden werde. Zum einen hat mit der RA bis heute nichts geschrieben/geschickt, zum anderen wollte ich überhaupt keine Kopien haben, sondern mit dem Vermieter Einzalfragen erörtern:

    Wo sind welche Zähler, deren Anzeige er der Abrechnung zugrundegelegt hat? Warim hat er als Verteilungsmaßstab für Kanalbenutzugnsgebühren den Personenmaßstab benutzt, ohne die Gesamtzahl der Bewohner zu benennen, warum hat er nicht den sog. Frischwassermaßstab bei Kanalbenutzungsgebühren verwendet, der auf dem gemessenen Wasserverbauch basiert usw.

    Auf dem Grundstück befinden sich Garagen. Ich habe keine gemietet und bin deshalb der Auffassung, daß bei der Abrechnung zunächst bei Niederschlagswasser, Grundsteuer u. anderen Kosten bei meiner Abrechung die Kosten für die Garagen hätten abgespalten werden müssen.

    In der Ista-Abrechnung isind z. b. bei dem Warmwasserverbrauch zwei Zähler (Küche und Bad) aufgeführt, alle mit Anfangszählerstand 0 und Endstand 0 mit dem Ergebnis von jeweils 0,5, was zu einer Verbrauchseinheit 1,0 zusammengefaßt und berechnet ist. Ich weise aber ausdrücklich darauf hin, daß das offensichtlich kein Fehler der Ista ist, sondern sich daraus ergibt, daß (z. B. in der Wohnung) keine entsprechenden Zähler installiert sind.

    Nachdem ich mich jetzt so ausschweifend geäußert habe, ist wohl ersichtlich, daß ich einige grundlegende Probleme erkannt habe.

    Was ich eigentlich wissen möchte - und da habe ich wohl nicht deutlich genung ausgedrückt - ist folgendes:

    Wenn mir mein Vermieter nicht klar machen kann, daß alle seine Daten richtig sind - und das ist bei der Masse der Fehler in der Abrechung voraussehbar -

    Habe ich das Recht, seine nicht durch Unterlagen begründeten Forderungen abzulehnen?

    Kann sich die Ablehnung auf die entsprechende Kostenart nur hinsichtlich der Nachforderung oder auf die gesamte Forderung beziehen, auf die ich bereits monatliche Abschläge gezahlt habe?

    Ich bin auch anteilig mit etwa 56,00 € zur Zahlung der von der Ista in Rchnung gestellten Verbrauchserfassungskosten herangezogen und bin der Meinung, daß die oben erwähnte willkürliche Warmwasserabrechnung und die Schätzung bei fehlenden oder defekten Wärmezählern für Heizkosten Fehler sind, die der Vermieter zu vertreten hat.

    Was ich wissen möchte: Gibt es Urteile, die sich mit dieser Problematik beschäftigen und wo finde ich sie?
     
  5. #4 onkelfossi, 28.01.2008
    onkelfossi

    onkelfossi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.12.2006
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    0
    also zu den einzelfällen kann ohne abrechnungseinsicht nichts gesagt werden.

    ich würde an deiner stelle nur bgh urteile heranziehen, amtsgerichte entscheiden mal so mal so.

    du solltest sicher gehen, dass in deiner abrechnung wirklich fehler drin sind. nur weil dir sachen unklar oder unlogisch erscheinen, muss nicht zwangsläufig ein fehler vorliegen.

    wenn aber ein fehler vorliegt, ist die abrechnung unwirksam. eine wirksame korrektur kann nur innerhalb der 12 monatsfrist nach ablauf des abrechungszeitraumes vollzogen werden. die ist bei dir abgelaufen. nachforderungen müssen dann nicht mehr bezahlt werden.
     
  6. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Das ist schlicht und einfach falsch...

    Zunächst ist festzustellen, ob eine Abrechnung formal ordnungsgemäß ist. Dazu ist eine geordnete Zusammenstellung der Gesamtkosten erforderlich, die Angabe und (wenn nicht schon durch die Bezeichnung selbsterklärend) Erläuterung des Umlageschlüssels, die Berechnung des Mieteranteils und die Verrechnung der geleisteten Vorauszahlungen.
    Behauptet der Mieter inhaltliche Fehler, hat er seine Einwendungen innerhalb von 12 Monaten nach Zugang der Abrechnung substantiiert vorzutragen. Der Mieter kann sich also keinesfalls auf die Behauptung beschränken, die Abrechnung wäre fehlerhaft. Substantiierte Einwendungen werden in aller Regel mit einem Betrag enden müssen. Einen Anspruch auf eine korrigierte Abrechnung wird es nur in Fällen geben, in denen der Mieter den seiner Auffassung nach zutreffenden wert nicht selbst berechnen kann.
    Inhaltliche Fehler können auch nach Ablauf der Abrechnungsfrist korrigiert werden. Eine Nachzahlung aus einer nach Fristablauf korrigierten Abrechnung ist lediglich auf den Betrag der ursprünglichen unf fristgerechten Abrechnung begrenzt.
     
  7. #6 onkelfossi, 29.01.2008
    onkelfossi

    onkelfossi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.12.2006
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    0
    ich dachte das gilt auch für inhaltliche fehler.
     
  8. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    So kann man sich irren.... :wink
     
Thema: Abrechnung der Nebenkosten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ista abrechnung erklärung

    ,
  2. Verbrauchserfassungskosten

    ,
  3. ista nebenkostenabrechnung erklärung

    ,
  4. erklärung ista abrechnung,
  5. ista abrechnung hausnebenkosten,
  6. nebenkosten verbrauchserfassungskosten,
  7. umlage verbrauchserfassungskosten,
  8. ista nebenkostenabrechnung,
  9. ista niederschlagswasser,
  10. nebenkosten ISTA,
  11. verbrauchserfassungskosten kaltwasser,
  12. ista abrechnung unklar,
  13. erklärung der ista abrechnung,
  14. verbrauchserfassungskosten nebenkostenabrechnung,
  15. mietnebenkosten niederschlagswassergebühr,
  16. erläuterung zur kostenabrechnung ista,
  17. ista abrechnung verstehen,
  18. nebenkostenabrechnung ista,
  19. erklärung ista heizkostenabrechnung#,
  20. ista umlagefähige ausgaben,
  21. ista erklärung abrechnung,
  22. verbrauchserfassungskosten Ista,
  23. niedrigschlagwasser abrechnung,
  24. bei ista niederschlagswasser berechnung,
  25. gerichtsurteile zu niederschlagswasser in nebenkostenabrechnung
Die Seite wird geladen...

Abrechnung der Nebenkosten - Ähnliche Themen

  1. Abrechnung ohne Heizkosten, wie abrechnen?

    Abrechnung ohne Heizkosten, wie abrechnen?: nehmen wir mal den fiktiven Fall an, die Abrechnungsfirma schafft es nicht die Heizkostenabrechnung 2015 rechtzeitig fertig zu stellen. Ich...
  2. Abrechnung Wasserverbrauch

    Abrechnung Wasserverbrauch: Hallo, meine Eltern besitzen ein Haus (Bj. ca 1976). In dem Haus befinden sich drei Wohnungen, 1. Stockwerk meine Eltern, zweites Stockwerk mit 2...
  3. Abrechnung Betriebskosten

    Abrechnung Betriebskosten: Hallo Zusammen, kann jemand mir einen Tipp geben, wo ich kostengünstig die Betriebskosten für ein 3 Familienhaus im Raum Recklinghausen abrechnen...
  4. NK-Abrechnung - wie und was...

    NK-Abrechnung - wie und was...: Hallo zusammen, ich muss erstmals eine NK-Abrg. erstellen und habe Fragen hierzu. Es handelt sich um ein Zweifamilienhaus, in dem meine Mutter...
  5. WEG-Verwaltung muss Betriebsstrom Heizung korrekt abrechnen

    WEG-Verwaltung muss Betriebsstrom Heizung korrekt abrechnen: aktuelle BGH-Entscheidung dazu:...