Abrechnung Gartenarbeiten für einen Nichteigentümer der WEG

Dieses Thema im Forum "Feierabend-Stammtisch" wurde erstellt von Urmelchen, 25.10.2014.

  1. #1 Urmelchen, 25.10.2014
    Urmelchen

    Urmelchen Benutzer

    Dabei seit:
    12.04.2014
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich weiß nicht ob es hier richtig gepostet ist, ansonsten bitte verschieben.

    Die Gartenarbeiten macht in unserer WEG ein Eigentümer.

    Diese Jahr hat der Ehemann einer Eigentümerin in der WEG (der kein Eigentümer ist)
    bei den Gartenarbeiten zur Unterstützung (Schnittgut entsorgen usw.) mitgeholfen.

    Kann er die geleisteten Stunden bei der Hausverwaltung geltend machen, auch wenn "nur" seine Frau Eigentümerin der Wohnung in der WEG ist.

    Für einen Rat wären wir dankbar.

    Urmelchen
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tobias F, 26.10.2014
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    91
    Was verstehst Du unter "geltend machen"? Solange er keinen Auftrag der WEG hat in dem z.B. ein Stundensatz vereinbart ist, kann er nur BITTEN aber nicht fordern.
     
  4. #3 PHinske, 26.10.2014
    PHinske

    PHinske Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.06.2009
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    48
    Der Ehemann der einen Eigentümerin dürfte kaum eine Lizenz zum Gelddrucken besitzen.

    Wer was wann und wieviel als Gartenarbeiten abrechnen kann, hängt von der Beschlusslage der Gemeinschaft ab.

    MfG PHinske
     
  5. #4 Urmelchen, 26.10.2014
    Urmelchen

    Urmelchen Benutzer

    Dabei seit:
    12.04.2014
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    @ Tobias,

    Unter "geltend machen" verstehe ich, das er die geleisteten Stunden zur Entsorgung bei der Hausverwaltung abrechnen kann. Er machte es schon viele Jahre unentgeltlich. bzw für einen kleinen Weinpräsent von der Hausverwaltung.

    @ PHinske
    Die Gartenarbeiten wurden schon einige Jahre beschlossen das es der eine Eigentümer macht und auch ausführt.
     
  6. #5 Tobias F, 26.10.2014
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    91
    Hat er einen Auftrag durch die Gemeinschaft?

    Nochmals: solange die Gemeinschaft nicht beschließt ihm oder jemand anderem dafür xy EURO zu zahlen kann er nichts geltend machen sondern nur BITTEN.
     
  7. #6 Urmelchen, 26.10.2014
    Urmelchen

    Urmelchen Benutzer

    Dabei seit:
    12.04.2014
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ja er hat einen Auftrag von der Gemeinschaft.

    In den früheren Jahren hat er es immer unentgeltlich gemacht.

    Ja dann soll er mal BITTEN.

    Danke für die Antwort.
     
Thema:

Abrechnung Gartenarbeiten für einen Nichteigentümer der WEG

Die Seite wird geladen...

Abrechnung Gartenarbeiten für einen Nichteigentümer der WEG - Ähnliche Themen

  1. Abrechnung ohne Heizkosten, wie abrechnen?

    Abrechnung ohne Heizkosten, wie abrechnen?: nehmen wir mal den fiktiven Fall an, die Abrechnungsfirma schafft es nicht die Heizkostenabrechnung 2015 rechtzeitig fertig zu stellen. Ich...
  2. Abrechnung Wasserverbrauch

    Abrechnung Wasserverbrauch: Hallo, meine Eltern besitzen ein Haus (Bj. ca 1976). In dem Haus befinden sich drei Wohnungen, 1. Stockwerk meine Eltern, zweites Stockwerk mit 2...
  3. Abrechnung Betriebskosten

    Abrechnung Betriebskosten: Hallo Zusammen, kann jemand mir einen Tipp geben, wo ich kostengünstig die Betriebskosten für ein 3 Familienhaus im Raum Recklinghausen abrechnen...
  4. NK-Abrechnung - wie und was...

    NK-Abrechnung - wie und was...: Hallo zusammen, ich muss erstmals eine NK-Abrg. erstellen und habe Fragen hierzu. Es handelt sich um ein Zweifamilienhaus, in dem meine Mutter...
  5. WEG-Verwaltung muss Betriebsstrom Heizung korrekt abrechnen

    WEG-Verwaltung muss Betriebsstrom Heizung korrekt abrechnen: aktuelle BGH-Entscheidung dazu:...