Abrechnung Heizung/Warmwasser

Dieses Thema im Forum "Abrechnungs-/Umlagmaßstab" wurde erstellt von aja, 04.10.2008.

  1. aja

    aja Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.10.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    ich habe als "neuer" Vermieter ein paar Fragen zur Abrechnung von Heitungs- und Warmwasserkosten.
    Hier die Daten:
    1 Haus mit einer EG-Wohnung, einer OG-Wohnung und einem Appartment.
    Zähler:
    1 Gesamtgaszähler
    1 Gesamtkaltwasserzähler
    1 Gesamtwarmwasserzähler für alle drei Wohnungen sowie
    je einen Warmwasserzähler für OG-Wohnung und Appartment
    je einen Wärmemengenzähler für Heizung von OG-Wohnung und Appartment
    je einen Kaltwasserzähler für OG-Wohnung und Appartment

    Die Mietparteien wünschen nun eine Verbrauchsabrechnung zu 100%. Wasser usw, sind kein Problem da ich auch für dei EG-Wohnung ja Werte ermitteln kann ohne separaten Zähler (Gesamtwaser minus Wasser OG und minus Wasser für Appartment). Das geht sowohl für Warm- als auch für Kaltwasser.
    Um die Heizkosten für die EG-Wohnung zu bekommen müsste ich aber nun den Energieverbrauch für Warmwasser und Heizung von OG und Appartment abziehen. Dies ist aber nicht korrekt, da die EG-Wohnung zuviel Heizkosten berechnet bekommt da ich ja nicht nach z.B. 70:30 abrechnen würde.
    Nun meine Fragen:
    1. Darf ich überhaupt zu 100% Verbrauchabhängig abrechnen?
    2. Wenn ja, wie muß ich das bei der Konstellation berechnen?
    3. Würde die Mieter gerne von der Regel z.B. 70:30 überzeugen. Es steht in der Heizkostenverordnung, aber ist es damit Pflicht, auch vor dem Hintergrund der Mieterwünsche? Oder gibt es Vorteile mit denen ich es den Mietern schmackhaft machen kann?
    4. Gasgrundgebühren, werden die auch nach Verbrauch abgerechnet oder einfach nur gedrittelt?
    5. Gleiches für Zählermiete beim Wasser. Nach Verbrauch abrechnen oder nur dritteln,egal wer wieviel Wasser verbraucht hat?
    6. Zuletzt noch: Kennt sich jemad mit den Kosten aus, die für mich entstehen wenn ich die Abrechnung z.B. ISTA überlasse (Im Haus gibts 15 Heizkörper)?

    Für einige Tipps wäre ich sehr Dankbar.
    Gruß
    und schönes Wochenende
    aja
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Eddy Edwards, 04.10.2008
    Eddy Edwards

    Eddy Edwards Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    3
    Nein, nach Heizkostenverordnung muss zwischen 50 und 70 Prozent verbrauchsabhängig abgerechnet werden. Nach der voraussichtlich 2009 einzuführenden Verordnung ist unter bestimmten Voraussetzungen sogar ausschließlich 70 Prozent anzusetzen.

    entfällt

    Sind wir denn hier bei "Wünsch dir was"? Mit dem Hinweis auf die bestehende Verordnung ablehnen.

    Hier kommen wir zu dem Problem. Bei der Abrechnung nach HeizKV ist für die Abrechnung nach Grundkosten (30-50%) nicht die in der Rechnung des Gaslieferanten genannten Grundgebühren gemeint. Sondern werden die Gesamtkosten zuerst in 30/70 bzw. 50/50 aufgeteilt - je nach Vereinbarung - und diese Grundkosten werden nach der Wohnfläche aufgeteilt. Die verbleibenden Verbrauchskosten werden dann - wie unerwartet - nach dem jeweiligen Verbrauch aufgeteilt. Wobei es in diesem Fall nicht möglich sein wird, da die EG-Wohnung keine Verbrauchserfassung hat...

    Vom Grundprinzip genauso wie unter 4.! Es wird von den Gesamtkosten ausgegangen, welche ebenfalls erst in Grund- und Verbrauchskosten aufgeteilt werden. Ebenfalls ist hier das Problem, dass die EG-Wohnung keine Verbrauchserfassung hat. Vom Gesamtwasserzähler die Wohnungszähler der anderen Wohnungen/Appartments abzuziehen wäre nicht korrekt. Da die Summe der Einzelzähler nicht mit dem Hauptzähler übereinstimmen werden. Sie dienen lediglich der Kostenverteilung!

    Nein, kenn ich mich nicht. Aber lass dir doch mal ein paar unverbindliche Angebote geben.


    Noch etwas zum beachten: Wenn die Heizungsanlage auch zur Warmwassererwärmung genutzt wird ist als erstes nach der Formel in der HeizKV der Anteil der Kosten für die Warmwasseraufbereitung zu ermitteln!
     
  4. bali

    bali Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Abrechnug Heizung/Warmwasser

    Bei der Ista kostet die Heizkostenabrechnung ca. 300 € jährlich, wenn du Warmwasser mit berechnen lassen möchtest entsprechend mehr.
    Meßröhrchen und Installation an den Heizkörpern einmalig auch so um 200 - 300 €.
     
  5. aja

    aja Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.10.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    erstmal vielen Dank für die Antworten, hat mir schon sehr weitergeholfen.
    Das bedeutet aber auch dann m.E., dass ich so oder so nicht richtig abrechnen kann, solange ich für die EG-Wohnung nicht auch separate Zähler habe. Dies ist ja angeblich wegen Platzmangel nicht möglich. Auch für 70:30 oder andere Varianten muß ich erstmal den Gasverbrauch (in kwh) für die EG-Wohnung haben. Und einfach vom gesamten abziehen ist ja nicht.
    Gruß
    aja
     
  6. #5 Taliesin, 09.10.2008
    Taliesin

    Taliesin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.02.2007
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo

    ich habe glücklicherweise letztes Jahr einen kompletten Mieteraustausch durchgeführt, sodass ich den Umlagemaßstab ohne Probleme umstellen konnte.

    In der Nebenkostenabrechnung zähle ich erst alle Kosten der Heizung zusammen: Gasverbrauch, Strom (die Heizung hat einen eigenen Stromzwischenzähler), Gaszählermiete, Schornsteinfeger, Wartung. Auch die Strompreiserhöhung habe ich mit aufgeführt.

    Dann zähle ich in einer kleinen Tabelle die Verbräuche der einzelnen Wohnparteien auf und ermittle so den Gesamtverbrauch (also das, was aus der Heizung entnommen wird)

    in dieser Tabelle steht dann ganz rechts, wieviel % die einzelne Partei vom Gesamtverbrauch "verursacht" hat.

    In einer weiteren Tabelle rechne ich dann die einzelnen Flächen der Parteien vor und ermittle wie oben die %e der einzelnen Parteien zur Gesamtfläche

    Diese Prozente setze ich dann in Beziehung zu den Gesamtkosten der Heizung im Verhältnis 7:3

    Sieht kompliziert aus und es war auch ne Menge Rechnerei, auch das Vorrechnen, wenn die Mieter dann nachfragen, aber so verstehe ich die HeizkostenV und hoffe, dass ich mich da gesetzeskonform bewege.

    Das Alles braucht etwa eine DIN A4 Seite und mit Excel ist das alles recht einfach (solange man den Überblick behält) ;)

    Bei Bedarf kann ich das Ding hier mal reinstellen...

    Gruß
    Tali
     
  7. #6 Eddy Edwards, 09.10.2008
    Eddy Edwards

    Eddy Edwards Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    3
    Mit der Berechnung der Gesamtkosten und der Einheiten (Es wird kein Verbrauch angegeben!) ist soweit klar und richtig. Die Ermittlung der Prozente ist auch noch nachvollziehbar. Allerdings ergibt bei mir eine Gleichung mit den Prozenten, den Gesamtkosten und dem Verhältnis 7:3 kein logisches Ergebnis. Aber vielleicht steh ich auch nur mal wieder auf der Leitung.

    Weiß nicht warum nach der Ermittlung der Gesamtkosten diese nicht in 30% und 70% aufgeteilt werden und die somit ermittelten Kosten für Grundkosten und Verbrauchskosten entsprechend der ermittelten Prozente von Anteil an Gesamtwohnfläche zum einen und Anteil an Gesamtverbrauchseinheiten zum anderen aufgeteilt werden. Das ganze würde dann wahrscheinlich sogar auf eine halbe DIN A4-Seite passen und den Überblick verliert man im Tabellenkalkulationsprogramm auch nicht.
     
  8. #7 Taliesin, 10.10.2008
    Taliesin

    Taliesin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.02.2007
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo

    und danke fürs Statement

    Ich habe, um die Kuh mal beim Namen zu nennen, die Schlüsselung mal eingestellt.
    Leider hakt bei mir das Java, sodass ich den erweiterten Editor nicht nutzen kann (bin ich da etwa alleine?)

    [​IMG]

    es geht um die Aufschlüsselung von 3 Gewerbeeinheiten und 2 Wohnungen, wobei eine Wohnung als "Anbau" bezeichnet wird

    eine der Gewerbeeinheiten hatte einen Mieterwechsel im April

    Gruß
    Tali
     
  9. #8 Eddy Edwards, 10.10.2008
    Eddy Edwards

    Eddy Edwards Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    3
    Ich habe mir mal die Mühe gemacht und eine Betriebskostenüberprüfung für die aufgeführten Heizungskosten durchgeführt und habe da so einiges gefunden:
    • Zuerst würde mich interessieren, ob alle Mieter diese Aufstellung bekommen. Ich weiß nicht, ob das eigene Verbrauchsverhalten die anderen Mieter interessiert, bzw. ob denen überhaupt das mitgeteilt werden darf?
    • Von einigen Rechenfehlern mal abgesehen, aber wie sagtest du so schön:
    • Allerdings fehlt bei den Mieterwechseln die Angabe der Gradtagstabelle! Bei der Heizung wird nämlich nicht nach Tagen, sondern nach der Summe der festgelegten Gradtagstabelle der jeweiligen Monate abgerechnet. Das hat den Hintergrund, dass die Heizung in den Wintermonaten mehr Energie verbraucht, weil mehr benötigt, als in den Sommermonaten.
    Die Abrechnung ist somit nicht wirklich korrekt.

    Was ich nicht weiß ist, ob die Abrechnung der Lieferanten mit dem Abrechnungszeitraum übereinstimmen muss.

    Was mir noch auffiel, könnte aber auch nur ein Schreibfehler sein: Im Gewerbe 2 scheint es eine Überschneidung von einem halben Monat zu geben. Der Zählerstand aber stimmt zumindest überein.

    Ergänzung:
    Ach ja: Ansonsten mit der Rechnung 30/70 ist soweit korrekt, obwohl es halt auch einfacher geht...
     
  10. #9 Taliesin, 10.10.2008
    Taliesin

    Taliesin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.02.2007
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo

    Naja, die Gradtagstabelle dürfte IMHO in diesem Fall ziemlich egal sein, da die Abrechnung aufgrund der Ablesung der Wärmezähler erstellt ist (wie ja auch aufgeführt). Es geht also nicht nach dem "normalerweise braucht man" sondern "es wurde gebraucht" ;)

    Diese Tabelle hat tasächlich jede Mietpartei bekommen, weil mir mein Halbwissen sagt, dass es der Schlüssel für alle nachvollziehbar sein soll und deswegen auch die Daten der anderen Parteien zumindest anonymisiert aufgeführt sein müssen.

    Bei jedem einzelnen Mieter hab ich die jeweils betreffende Zeile gelb markiert und die Namen der anderen weggelöscht.

    Aber danke für Deine Hinweise (der Rechenfehler ist mir auch aufgefallen, als ich es abgeschickt hatte)

    Gruß
    Tali
     
  11. aja

    aja Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.10.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Abrechnungszeitraum

    Hallo zusammen,

    Eddy Edwards schreibt in seinem letzten Beitrag: "Was ich nicht weiß ist, ob die Abrechnung der Lieferanten mit dem Abrechnungszeitraum übereinstimmen muss.".

    Kann mir genau diese Frage hier jemand beantworten.
    Es ist ja so, dass z.B. in meinem Haus die Ablesung für Gas und Wasser am 16.10.2008 vorgenommen wurden und ich jetzt die jahresrechnung bekommen habe (allerdings, da erst dieses jahr gekauft vom 15.04.2008 bis 16.10.2008).
    Nun mache ich die Abrechnung für meine Mieter aber doch für die Zeit bis 30.12.2008 und dann doch immer vom 01.01. bis 31.12. eines Jahres. Wie gehe ich hier vor?
    Muß ich die Einzelzähler der Wohnungen dann auch am 16.10. abgelesen haben (aber wie stelle ich dann eine Abrechnung für die Mieter zum 31.12. dar?).
    Oder lese ich die am 30.12. ab und verrechne diese Verbräuche auf die Jahresabrechnung (kann doch nicht sein oder?).
    Kann mir jemand hier das Vorgehen erklären? Dafür wäre ich sehr dankbar.

    Gruß aja
     
  12. #11 lostcontrol, 15.11.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    ihr habt keinen aussen-wasserhahn?
    keinen wasserhahn im keller, in der waschküche oder sonstigen "technik"- oder hauswirtschaftsräumen?
    ihr habt keine wasserleitung zum heizkessel?
    will heissen: was ist mit dem allgemeinwasser?

    all diese fragen beantwortet die
    => heizkostenverordnung.
     
Thema: Abrechnung Heizung/Warmwasser
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. heizung abrechnungssysteme

    ,
  2. heizung und warmwasser abrechnung

    ,
  3. abrechnung heizung

    ,
  4. was kostet ista abrechnung,
  5. verbrauchsabrechnung heizung,
  6. abrechnung warmwasserkosten,
  7. abrechnung warmwasser,
  8. verhältnis warmwasser heizung,
  9. abrechnung heizung warmwasser,
  10. warmwasserabrechnung ohne zähler,
  11. verhältnis heizung warmwasser,
  12. abrechnung warmwasser heizung,
  13. warmwasserabrechnung mit zähler,
  14. heizung abrechnen,
  15. heizungs abrechnungssysteme,
  16. warmwasserabrechnung nach verbrauch,
  17. warmwasser ohne zähler,
  18. heizung warmwasser abrechnung,
  19. abrechnungssysteme heizung,
  20. abrechnung warmwasser ohne zähler,
  21. Verhältnis kosten heizung warmwasser,
  22. heizung und warmwasserabrechnung,
  23. warmwasserkosten abrechnen,
  24. warmwasser heizung verhältnis,
  25. warmwasserkostenabrechnung ohne zähler
Die Seite wird geladen...

Abrechnung Heizung/Warmwasser - Ähnliche Themen

  1. Wäre das für euch ein Grund, die Heizung-/ Sanitär Firma zu wechseln?

    Wäre das für euch ein Grund, die Heizung-/ Sanitär Firma zu wechseln?: Also, die Firma hat den Auftrag regelmäßig nach den Heizungen zu schauen. Jetzt ist im 2. UG schon seit einer Woche nass. Ich dachte es kommt von...
  2. An Alle MFH´ler, in denen Heizung per WMZ abgerechnet wird.

    An Alle MFH´ler, in denen Heizung per WMZ abgerechnet wird.: Hallo, bei mir im MFH sind die WMZ´s für die Heizung jeder Wohnung alle zentral im Heizraum. Geht da auf dem Weg zu den Wohnungen viel Energie...
  3. Abrechnung ohne Heizkosten, wie abrechnen?

    Abrechnung ohne Heizkosten, wie abrechnen?: nehmen wir mal den fiktiven Fall an, die Abrechnungsfirma schafft es nicht die Heizkostenabrechnung 2015 rechtzeitig fertig zu stellen. Ich...
  4. Abrechnung Wasserverbrauch

    Abrechnung Wasserverbrauch: Hallo, meine Eltern besitzen ein Haus (Bj. ca 1976). In dem Haus befinden sich drei Wohnungen, 1. Stockwerk meine Eltern, zweites Stockwerk mit 2...
  5. Wärmezähler Warmwasser - Fußbodenheizung extra?

    Wärmezähler Warmwasser - Fußbodenheizung extra?: Guten Abend, in einem 3 Familienhaus verfügen alle Wohnung über eine Fußbodenheizung. Der Energieverbrauch der Fußbodenheizung wird über einen...