Abrechnung nach Leistungsprinzip - Verständnisproblem

Diskutiere Abrechnung nach Leistungsprinzip - Verständnisproblem im Abrechnungs-/Umlagmaßstab Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hallo zusammen, ich bin seit letzem Jahr Eigentümer eines EFH und möchte jetzt erstmalig die Nebenkostenabrechnung erstellen. Mich interessiert...

  1. #1 Nyrrika, 13.03.2019
    Nyrrika

    Nyrrika Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.03.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo zusammen,

    ich bin seit letzem Jahr Eigentümer eines EFH und möchte jetzt erstmalig die Nebenkostenabrechnung erstellen. Mich interessiert dabei das Leistungsprinzip. Bei Versicherungen scheint dies noch recht einfach zu sein, da es einen bestimmten Zeitraum gibt (z.B. Anfang Juli bis Ende Juni darauffolgenden Jahres) und ich die Kosten entsprechend abgrenzen kann.

    Am vorliegendem Beispiel Schornsteinfeger stehe ich aber auf dem Schlauch:

    Kurzwiedergabe der "Jahresrechnung 2018" erhalten an Datum D mit folgenden Postitionen:

    Hoheitliche Tätigkeiten
    Feuerstättenbescheid mit Betrag X​
    Gesetzlich vorgeschriebene sowie weitere Tätigkeiten
    Grund- und Verwaltungstätigkeiten mit Betrag Y
    Mess- und Abgaswegetätigkeiten mit Betrag Z​

    Im Feuerstättenbescheid ist weiterhin die Überprüfung von Abgasleitung und Abgaswege im Turnus von zwei Jahren (2020, 2022) festgesetzt.

    Um es hier kurz zu machen: Mir ist nicht klar, auf welchen Zeitraum bzw. auf welche Jahre sich die Kosten verteilen, wenn ich das Leistungsprinzip anwenden möchte.

    Ich freue mich, wenn jemand etwas Zeit aufbringen und mir vielleicht kurz aufzeigen kann, wie ich in so einem Fall voregehen kann bzw. muss. Danke.
     
  2. Anzeige

  3. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    2.199
    Zustimmungen:
    879
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo, die Kosten werden in dem Jahr in dem sie angefallen sind abgerechnet.
     
    Nyrrika, anitari und sara gefällt das.
  4. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.042
    Zustimmungen:
    2.101
    Ort:
    Münsterland
    Was spricht dagegen, in einer Nebenkostenabrechnung über die (Neben-)Kosten abzurechnen, die im Abrechnungszeitraum auch tatsächlich angefallen sind?

    Warum sollte man (freiwillig) in einer Abrechnung mit definiertem Abrechnungszeitraum über Kosten abzurechnen, die im Abrechnungszeitraum gar nicht angefallen sind / bezahlt wurden?
     
    Nyrrika gefällt das.
  5. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.927
    Zustimmungen:
    4.140
    Damit hast du dir noch nicht einmal die schwierigste Position herausgesucht: Die Feuerstättenschau selbst ist gar nicht in einem festen Turnus durchzuführen. Da kann man dann in manchen Situationen gar nicht mit Sicherheit wissen, für welchen Zeitraum die Leistung erbracht wurde.

    Die Erkenntnis daraus ist einfach: Man rechnet nicht nach Leistungsprinzip ab, wenn man nicht muss.
     
    Nyrrika und Wohnungskatz gefällt das.
  6. #5 Nyrrika, 17.03.2019
    Nyrrika

    Nyrrika Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.03.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Entschuldigt bitte meine späte Antwort. Aufgrund eurer Antworten habe ich mich nochmals ein bisschen eingelesen:

    Ich ging fälschlicherweise davon aus, dass die Schornsteinfegerkosten zwingend nach HeizKV abzurechen sind und hier das Leistungsprinzip Anwendung findet. Deswegen dachte ich daran, alles nach diesem Prinzip abzurechnen.

    Abgesehen davon, dass es sich um ein EFH handelt und somit eine Abweichung von der HeizKV vereinbart werden kann, können die Kosten für den Schornsteinfeger auch nach BetrKV als Betriebskosten - und somit auch nach dem Abflussprinzip - abgerechnet werden.

    Sprich (und so lese ich auch erue Antworten): Ich kann mir also das Leben einfacher machen und die Kosten nach dem Abflussprinzip abrechnen (Gas z.B. bezieht der Mieter direkt vom Versorger).
     
  7. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.042
    Zustimmungen:
    2.101
    Ort:
    Münsterland
    Echt?
    Klar, können kann man (fast) immer, aber dürfen?
     
  8. #7 Nyrrika, 17.03.2019
    Nyrrika

    Nyrrika Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.03.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich dachte, nach §2 HeizKV könnte ich bei einem EFH mit nur einer Wohneinheit abweichende Vereinbarungen treffen:

    "Außer bei Gebäuden mit nicht mehr als zwei Wohnungen, von denen eine der Vermieter selbst bewohnt, gehen die Vorschriften dieser Verordnung rechtsgeschäftlichen Bestimmungen vor."

    Ich hoffe nur, dass folgendes soweit richtig ist:



     
  9. #8 immobiliensammler, 17.03.2019
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.721
    Zustimmungen:
    2.885
    Ort:
    bei Nürnberg
    Also ich lese da nur von einem Haus mit nicht mehr als zwei Wohnungen, von denen eine der Vermieter selbst bewohnt - diese Vorschrift trifft hier also wohl nicht auf ein vermietetes EFH zu.

    Im übrigen wüsste ich nicht, warum die Schornsteinfegerkosten nicht über die HeizkostenV abzurechnen wären. Hast Du da eine Quelle bzw. Rechtsgrundlage?
     
  10. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.042
    Zustimmungen:
    2.101
    Ort:
    Münsterland
    Welche der max. zwei Wohnungen in deinem EFH wird denn vom Vermieter selbst bewohnt?

    Ich auch nicht.
     
  11. #10 Nyrrika, 17.03.2019
    Nyrrika

    Nyrrika Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.03.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Folgende Auszüge habe ich (Links kann ich noch nicht posten):

    "Wenn die Kosten für den Schornsteinfeger nicht über die Heizkostenverordnung abgerechnet werden, dann der Vermieter sie unter §2 der Betriebskostenverordnung als Nebenkosten auf die Mieter umlegen"

    oder

    "Bei den Kosten des Kaminfegers ist zu unterscheiden zwischen (...). Beide Kostenarten können sowohl nach der Heizkostenverordnung als auch nach der Betriebskostenverordnung (BetrKV) auf die Mieter umgelegt werden, es gibt also eine doppelte Anspruchsgrundlage."
     
  12. #11 Nyrrika, 17.03.2019
    Nyrrika

    Nyrrika Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.03.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich komme hier mittlerweile wohl etwas durcheinander. Ich skizziere kurz nochmal die Situation:

    Vermietetes EFH (nicht gewerblich). Folgende Kosten möchte ich umgelegen:
    • Grundsteuer
    • Abfallgebühren
    • Versicherungen (Gebäudeversicherung, Haus- und Grundhaftplichtversicherung)
    • Schornsteinfegerkosten (lt. Rechnung im Eingangspost)

    Mieter rechnet direkt mit den Versorger ab über:
    • Gas
    • Wasser
    • Strom

    Was ich umlege, stufe ich eigentlich alles als kalte Betriebskosten (gemäß BetrKV). Einzig unsicher bin ich mir bei den Schornsteinfegerkosten. Ich dachte, wie vorhin geschrieben, dass ich diese nach HeizKV ansetzen und dabei das Leistungsprinzip (also Kosten auf Jahre verteilen) verwenden müsste. Desegen kam ich auf die Idee, alles nach dem Leistungsprinzip abzurechnen.

    Durch die angegebenen Quellen ging davon ich, dass ich die Schornsteinfegerkosten auch gemäß BetrKV abrechnen kann und mir somit eine gesonderte Heizkostenabrechnung sparen und alles einfach nach dem Abflussprinzip ansetzen kann.

    Jetzt bin ich mir allerdings auch unsicher, ob dies so stimmt. Wie würdet Ihr denn die Schornsteinfegerkosten umlegen? Einfach komplett im Entsehungsjahr oder zum Datum der Rechnungsbegleichung?
     
  13. #12 immobiliensammler, 17.03.2019
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.721
    Zustimmungen:
    2.885
    Ort:
    bei Nürnberg
    Da Du ja - nachdem der Mieter das Gas direkt mit dem Versorger abrechnet - keine Heizkostenabrechnung machen musst würde ich auch die Schornsteinfegerkosten ganz normal im Rahmen der Betriebskostenabrechnung abrechnen.
     
    Nyrrika gefällt das.
  14. #13 Nyrrika, 17.03.2019
    Nyrrika

    Nyrrika Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.03.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Danke @immobiliensammler - das wird wohl für mich am einfachsten sein - ich denke, dass ich dann so vorgehen werde. Vielen Dank auch an den anderen Antwortenden. Ich merke, ich habe wohl noch Aufholbedarf und sollte mich da etwas besser einarbeiten.

    Viele Grüße,
    Nyrrika
     
Thema:

Abrechnung nach Leistungsprinzip - Verständnisproblem

Die Seite wird geladen...

Abrechnung nach Leistungsprinzip - Verständnisproblem - Ähnliche Themen

  1. Betriebskosten 2018 mit Mieter bereits abgerechnet, Hausverwaltung ändert nachträglich Abrechnung

    Betriebskosten 2018 mit Mieter bereits abgerechnet, Hausverwaltung ändert nachträglich Abrechnung: Ende Juni erhielt ich die Betriebskostenabrechnung 2018 von der Hausverwaltung. Da ich zum Jahresende den Schreibtisch voll habe und nicht mehr...
  2. Kaltwasser abrechnen. Nach Verbrauch?

    Kaltwasser abrechnen. Nach Verbrauch?: Wenn sich in einem Haus mehrere Wohnungen befinden, jedoch nur ein Teil - sagen wir mal 40% - mit Kaltwasserzählern ausgestattet sind, konnte man...
  3. Guthaben aus NK-Abrechnung mit Mietschulden verrechnen

    Guthaben aus NK-Abrechnung mit Mietschulden verrechnen: Hallo zusammen, ich hatte einem meiner Mieter die NK-Abrechnung für 2017 im Oktober 2018 zukommen lassen. Ich teilte ihm mit, dass ich das...
  4. Wohnlaständerung & Diff. Wirtschaftsplan in Abrechnung

    Wohnlaständerung & Diff. Wirtschaftsplan in Abrechnung: Hallo zusammen, auf meinem Konto sind 3 Beträge eingegangen. Nr. 1 ist eine Gutschrift aufgrund der Differenz in der Wohnungsabrechnung. Nr. 2...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden