Abrechnungszeiträume

Diskutiere Abrechnungszeiträume im Versicherungen Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Guten Abend, ich habe meine Verträge aufgrund des Kaufzeitraums der Immobilie ab dem 1.5.XX laufen, sodass meine Versicherung, etc. mir immer die...

  1. Hip

    Hip Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2017
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend,
    ich habe meine Verträge aufgrund des Kaufzeitraums der Immobilie ab dem 1.5.XX laufen, sodass meine Versicherung, etc. mir immer die Laufzeit von 1.5.2018 - 1.5.2019 beispielsweise in den Rechnungen angibt.
    Nun ist meine Frage wie soll ich dies umlegen?
    Muss ich hier die Summe X durch die Anzahl der Monate dividieren und dann * die Monate im Jahr 2018, für die NBK-Abrechnung 2018.
    Sowie das gleiche für 2019, also Summe X / 12 = Z und nun Z * Monate im Jahr 2019 rechnen?

    Besten Dank im Voraus.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Abrechnungszeiträume. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Olbi, 17.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 17.01.2020
    Olbi

    Olbi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    525
    Ich wende immer das Abflussprinzip an.
    Und zwar für das Jahr, oder Abrechnungszeitraum, in der das Geld "vom Konto fliest". Wird die Rechnung in 2018 beglichen, wird die gesamte Summe für das Abrechnungsjahr 2018 umgelegt.
    Hast Du einen Abrechnungszeitraum der abweichend vom Kalenderjahr ist, kommt es auf das tatsächliche Datum der Begleichung an, hier das Datum der Wertstellung der Bank.
    Der Abflusstag muss innerhalb des Abrechnungszeitraumes liegen um berücksichtigt zu werden.

    Wenn Du dich für das Abflussprinzip entscheidest, müssen alle anderen Positionen auch danach abrechnet werden.
     
  4. Ferdl

    Ferdl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    1.051
    Zustimmungen:
    648
    Ort:
    Westerwald
    Du kannst dir auch bei der VS den Abrechnungszeitraum auf Kalenderjahr legen lassen, gibt dann einmal eine Abrechnung über zB 7 Monate und danach wird die Fälligkeit auf den 1.1. gelegt.
    Mir ist die Abrechnung nach dem Leistungsprinzip lieber, aber da gehen die Meinungen auseinander.
     
  5. Hip

    Hip Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2017
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    @Olbi
    Also würde ich hier einfach die Rechnung vom Bsp.: 1.5.18-1.5.19 für das Jahr 2018 ansetzen da ich auch direkt am 1.5.18 bezahlt habe?

    @Ferdl
    Den Abrechnungszeitraum zu ändern ist leider nicht so einfach, da mir die Stadtwerke dies nicht machen wollen!
    Dementsprechend wäre dann zwar die Versicherung vom 1.5.XX - 1.5.XX.
    Jedoch erhalte ich die Stadtwerke Rechnung erst am 1.7.XX sodass ich sowieso auf die Rechnung warten müsste.

    Danke euch beiden für die schnellen Antworten.
     
  6. #5 sara, 17.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 17.01.2020
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.657
    Zustimmungen:
    776
    Ort:
    NRW
    und die Abrechnung für 2018 ist ja schon durch!
    Oder ist dein Abrechnungszeitraum anders als das Kalenderjahr?

    Wieso warten, du rechnest doch immer den Vorjahreszeitraum ab.
     
  7. Hip

    Hip Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2017
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Dass war ja nur eine Beispielrechnung.
    Bzgl. des zweites Satzes und zwar möchte ich für 2019 die Nebenkostenabrechnung machen, jedoch schicken mir die Stadtwerke erst im Juli meine Rechnung.
    Wie soll ich dies machen?
     
  8. Ferdl

    Ferdl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    1.051
    Zustimmungen:
    648
    Ort:
    Westerwald
    Du hast zwei Möglichkeiten und musst dich für eine entscheiden und diese Entscheidung auch beibehalten, ganz einfach.
    Ich rechne nach Leistungsprinzip, d.h. ich warte mit der Betriebskostenabrechnung 2019 bis alle alle Rechnungen da sind, dass ist bei mir allerdings auch eher ende Januar.
    Auch wenn die die Stadtwerke erst im Juli die Rechnung schicken ist die Abrechnung für ein Kalenderjahr.
    Die Betriebskostenabrechnung muss (erst) bis Ende des Folgejahres beim Mieter sein.
    Beim Abflussprinzip hast du den "Vorteil" dass du am 1. Januar die Betriebskostenabrechnung machen kannst da (nur) alle gezahlten Beträge die im vergangenen Kalenderjahr angefallen sind, angerechnet werden, unabhängig vom Bezugszeitraum, was ich jedoch als Nachteil sehe.
     
  9. #8 immobiliensammler, 17.01.2020
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    5.696
    Zustimmungen:
    3.563
    Ort:
    bei Nürnberg
    Wobei das "Abrechnungsjahr" ja nicht mit dem "Abrechnungszeitraum" übereinstimmen muss. Mal als Beispiel: Dein Abrechnungszeitraum ist 01.01. - 31.12., der Hausstrom wird von den Stadtwerken für den Zeitraum 01.07. - 30.06. abgerechnet, Du erhältst dann im Juli die Rechnung.

    Wenn Du dann - wie Du schreibst - nach Leistungsprinzip - abrechnest musst Du die Rechnung abgrenzen, also den Teil, der in Deinen Abrechnungszeitraum fällt und der, der bereits das Folgejahr betrifft.
     
  10. Olbi

    Olbi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    525
    Warum genau? Wo liegen die Nachteile?
     
  11. Ferdl

    Ferdl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    1.051
    Zustimmungen:
    648
    Ort:
    Westerwald
    Nachteil ist zB dass beim Mieterwechsel der aktuelle Mieter die verbrauchsabhängigen Kosten des Vormieters übernehmen muss, das findet der evtl. nicht so toll.
    Bei einem Lehrstand bleiben diese Kosten bei mir hängen, dass finde ich dann eher doof.
     
  12. GSR600

    GSR600
    Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    2.431
    Zustimmungen:
    1.075
    Ort:
    Stuttgart
    Wieso sollte ein Mieter die Kosten des Vormieters übernehmen?
    Und Leerstand bleibt immer beim VM, das ist normal.
     
  13. Ferdl

    Ferdl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    1.051
    Zustimmungen:
    648
    Ort:
    Westerwald
    weil beim Abflussprinzip Verbrauchszeitraum und Abrechnungszeitraum verschieden sind.
    wenn die Vorauszahlungen passend sind, ist das nicht so schlimm, jedoch bei stark unterschiedlichen Verbäuchen oder schlecht geschätzter Vorausleistungen passt das halt nicht mehr.
    Juristisch ist das OK aber warum soll ich mit dem Mieter diskutieren wenn es anders geht.

    Andersherum gefragt, welchen Vorteil bietet das Abflussprinzip?
     
  14. #13 immobiliensammler, 18.01.2020
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    5.696
    Zustimmungen:
    3.563
    Ort:
    bei Nürnberg
    Dass Du eben nicht unterschiedliche Abrechnungszeiträume der Versorger umrechnen/abgrenzen musst. Als Beispiel: Abrechnungszeitraum des Objektes z.B. wegen dem alten Gaswirtschaftsjahr 01.10. 30.09: Die Wasserrechnung = 01.01. - 31.12., die Gebäudeversicherung = 01.04. - 31.03., der Hausstrom = 01.07. - 30.06. etc.

    Muss man beim Leistungsprinzip alles rechnerisch aufdröseln, beim Abflussprinzip nicht.

    Wobei ich auch lieber nach Leistungsprinzip abrechne!
     
  15. Andres

    Andres
    Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.859
    Zustimmungen:
    5.215
    Das wäre ja noch nicht einmal so schlimm, zumindest wenn man rechnen kann. Was deutlich mehr nervt, sind die erforderlichen Zwischenablesungen für alles mit erfasstem Verbrauch.
     
  16. Ferdl

    Ferdl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    1.051
    Zustimmungen:
    648
    Ort:
    Westerwald
    OK, das kannte ich so nicht. Bei uns rechnen alle (Gas, Wasser/Abwasser, Strom) nach Kalenderjahr ab, Versicherung lasse ich auch sofort auf Fälligkeit 1.1. stellen und schon ist alles ganz einfach.
     
  17. Olbi

    Olbi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    525
    Das würde ja bedeuten. dass am 31.12 abgelesen wird. Das kann ich mir nicht vorstellen.
    Hier in der Gegend ist es so, dass der Wasserversorger vom 01.04 - 31.03. abrechnet, allerdings einen errechneten Verbrauch zum 31.12. auf der Rechnung ausweist. Der Verbrauch zum 31.12. ist aber nicht der tatsächliche Verbrauch.

    Trotzdem finde ich eine Aufteilung nach Leistung aufwendiger, als die Abrechnung nach Abfluss.

    Eine gerechte Abrechnung wirst Du eh nicht erhalten.
     
  18. Ferdl

    Ferdl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    1.051
    Zustimmungen:
    648
    Ort:
    Westerwald
    Bei uns wird im Dezember abgelesen, Zählerstand 31.12. wird rechnerisch ermittelt.
    Das mach ich selbst auch so zB bei den Kaltwasserzählern der einzelnen Wohnungen.
     
Thema:

Abrechnungszeiträume

Die Seite wird geladen...

Abrechnungszeiträume - Ähnliche Themen

  1. Ungünstiger Abrechnungszeitraum des Stromlieferanten

    Ungünstiger Abrechnungszeitraum des Stromlieferanten: Hallo, ich verwalte eine eigene Immobilie. Abrechnungszeitraum ist jeweils der 1.1 - 31.12. Normalerweise habe ich Ende Januar alle Rechnungen...
  2. Abrechnungszeitraum unterjährig - kein Hinweis im MV

    Abrechnungszeitraum unterjährig - kein Hinweis im MV: Hallo Gemeinde, in einem Mietobjekt ist der Abrechnungszeitraum unterjährig. Muss dies in irgendeiner Weise mietvertraglich festgehalten werden?...
  3. falsche Abrechnungszeiträume beim Vorbesitzer

    falsche Abrechnungszeiträume beim Vorbesitzer: Hallo Leute, Ich habe zum 1.10.2016 ein Mehrfamilienhaus gekauft. Der Vorbesitzer ist leider nicht mehr greifbar. Ich habe mir mal von einem...
  4. Abrechnungszeitraum, Eigentümerwechsel, neuer Mietvertrag

    Abrechnungszeitraum, Eigentümerwechsel, neuer Mietvertrag: Mitte 2015 habe ich eine Wohnung gekauft. Mit der Mieterin habe ich einen neuen Mietvertrag verhandelt, der ab dem Kaufdatum gültig sein sollte....
  5. Umstellung von Öl auf Gas jetzt Umstellung Abrechnungszeitraum?

    Umstellung von Öl auf Gas jetzt Umstellung Abrechnungszeitraum?: Hallo zusammen, wir haben im letzten Jahr die Heizanlage von Öl auf Gas umgestellt. Bisher war der Abrechnungszeitraum für die Heizkosten vom...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden