Abschreibung / Absetzen von Ausgaben

Diskutiere Abschreibung / Absetzen von Ausgaben im Steuer - Vermietung und Verpachtung Forum im Bereich Finanzen; Hallo zusammen, ich bin glücklicher Erbe zweier Mietshäuser, die allerdings noch einige Jahre mit einem Nießbrauch belegt sein werden. Heute habe...

Fluktuation8

Neuer Benutzer
Dabei seit
27.02.2019
Beiträge
12
Zustimmungen
0
Hallo zusammen,

ich bin glücklicher Erbe zweier Mietshäuser, die allerdings noch einige Jahre mit einem Nießbrauch belegt sein werden. Heute habe ich mich zum ersten Mal näher mit der Steuererkläung für Vermieter auseinderander gesetzt und mal versucht eine hypothetische auszufüllen.

Leider habe ich das System (trotz Videostudium bei Finanztip und Smart Steuer) noch nicht ganz verstanden. Aufgrund von Daumenregeln gehe ich bei ca. 28.000 Euro Mieteinnahmen jährlich durchschnittlich von ca. 6.000 Euro Instandshaltungskosten aus. Bisher hatte ich erwartet, dass es so funktioniert, dass diese Ausgaben einfach mein zu versteuerndes Einkommen entsprechend verringern. Und das dann eventuell über mehrere Jahre verteilbar wäre. Der Fall scheint aber komplizierter zu sein.

Meine ersten Fragen wären:

1) Wenn ein Haus älter als 50 Jahre ist, kann ich noch etwas bei der linearen Abschreibung angeben? Wie sieht es aus, wenn es geerbt und von meinen Eltern errichtet worden ist, macht das einen Unterschied?

2) Wenn ich z.B. ein Bad renoviere, habe ich gelernt, dass es entweder in den Bereich Abschreibung fällt (--> 2% jährlich absetzbar) oder falls es keine qualitative Verbesserung darstellt in den Bereich Werbungskosten(?). Falls ich das richtig bei Finanztip verstanden habe, wo finde ich diesen Bereich? Ist es der, wo auch Arbeitnehmer ihre Werbungskosten eintragen oder gibt es einen Abschnitt unterhalb der Anlage für Vermietung dafür? Funktioniert es mit dem Absetzen über Werbungskosten dann so, dass diese einfach mein zu versteuerndes Einkommen verringern? Wären diese Werbungskosten dann nochmal verteilbar auf mehrere Jahre?
 
Andres

Andres

Moderator
Dabei seit
04.09.2013
Beiträge
11.885
Zustimmungen
5.814
1) Wenn ein Haus älter als 50 Jahre ist, kann ich noch etwas bei der linearen Abschreibung angeben? Wie sieht es aus, wenn es geerbt und von meinen Eltern errichtet worden ist, macht das einen Unterschied?
Google: Fußstapfentheorie. Ganz einfach gesagt: Als Erbe führst du die Abschreibung des Erblassers fort. Als Käufer gäbe es eine neue Abschreibung.

Nach 50 Jahren sind die Kosten des Baus durch die Eltern erledigt. Es könnte aber in diesen 50 Jahren neue Ausgaben gegeben haben, die Abzuschreiben waren. Für die meisten Instandhaltungen gilt das nicht, aber wenn z.B. neuer Wohnraum geschaffen wurde (Dachausbau?) oder umfassend modernisiert wurde. Google: Nachträgliche Herstellungskosten.

Wenn es dir nur um einen ersten Überschlag geht: Im allgemeinen wird unter diesen Umständen nicht mehr viel abzuziehen sein.

2) Wenn ich z.B. ein Bad renoviere, habe ich gelernt, dass es entweder in den Bereich Abschreibung fällt (--> 2% jährlich absetzbar) oder falls es keine qualitative Verbesserung darstellt in den Bereich Werbungskosten(?).
Auch die AfA sind Werbungskosten. Der Begriff für die zweite Kategorie ist "Erhaltungsaufwendungen".

Falls ich das richtig bei Finanztip verstanden habe, wo finde ich diesen Bereich? Ist es der, wo auch Arbeitnehmer ihre Werbungskosten eintragen oder gibt es einen Abschnitt unterhalb der Anlage für Vermietung dafür?
Letzteres, Zeile 36 der Anlage V, "2020 voll abzuziehende Erhaltungsaufwendungen", und die folgenden Zeilen.

Funktioniert es mit dem Absetzen über Werbungskosten dann so, dass diese einfach mein zu versteuerndes Einkommen verringern?
Ja.

Wären diese Werbungskosten dann nochmal verteilbar auf mehrere Jahre?
Ja, auf bis zu 5, nach deiner Wahl.
 

Fluktuation8

Neuer Benutzer
Dabei seit
27.02.2019
Beiträge
12
Zustimmungen
0
Danke. Dann ist ja eigentlich doch alles so wie ich das angenommen habe. Komisch, dass ich die Zeile mit den "2020 voll abzuziehenden Erhaltungsaufwendungen" im Steuerprogramm nicht gefunden habe...
 
Thema:

Abschreibung / Absetzen von Ausgaben

Abschreibung / Absetzen von Ausgaben - Ähnliche Themen

Einkünfte aus Vermietung von 50/50 auf 100% für den Alleinverdiener ändern wegen GKV Familienversich: Thema: Einkünfte aus Vermietung von 50/50 auf 100% für den Alleinverdiener ändern wegen GKV Familienversicherung Es gibt zwar so ein ähnliches...
Mieteinnahmen teilen und GKV Krankenversicherung: Die Antworten bei fluktuation8 sind für mich teilweise widersprüchlich, daher schildere ich hier meine Situation. Ich bin verheiratet und habe...
Bald Vermieter ohne Plan: Hallo, vielen Dank schon einmal für das Lesen des Beitrags. Ich bin momentan in einer eher für mich Unglücklichen Situation. Ich werde sehr bald...
Viele Fragen - (Eventuell) auf dem Weg zum Vermieter: Hallo zusammen, ich bin hier schon länger angemeldet und habe meine Frage schon an andere Stelle (hier) gestellt. Ich kopiere daher meine Frage...
Wussten Sie, dass Strom weltweit nur 2-5Ct pro kWh kostet ?: Hier mal eine interessante Email die bei uns ankam, die ich hier so gut es geht versuche einzukopieren: ****************** Wussten Sie, dass...
Oben