Abstände bei Mieterhöhungen

Diskutiere Abstände bei Mieterhöhungen im Mieterhöhung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hi, mich würde mal interessieren in welchen Abständen andere ihre Miete erhöhen. (auch die Profihausverwaltungen @z.B. Papabär) Irgendwie isses...

  1. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    2
    Hi,
    mich würde mal interessieren in welchen Abständen andere ihre Miete erhöhen. (auch die Profihausverwaltungen @z.B. Papabär)
    Irgendwie isses ja doof jedes Jahr eine Mieterhöhung um 2% o.ä. rauszuschicken. Andererseits will man Mieter (zumindest wenn man sie halten will) nicht unbedingt mit Mieterhöhungen von 20% "schocken".
    Deshalb find ich so alle 3-4 Jahre um den Dreh der Teuerungsrate des Mietspiegels eigentlich ganz ok.
    Wie haltet ihr das?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kitzblitz, 09.03.2013
    Kitzblitz

    Kitzblitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde mal sagen, dass das immer auf die Begleitumstände ankommt.

    Mieterhöhungen um 20% auf einen Schlag mögen zwar den Mieter schocken, doch gilt es dabei wohl erst einmal mit dem Mietzins in die Bandbreite der ortsüblichen Mieten zu kommen. Hintergrund ist i.d.R., dass der Vorvermieter die Miete nicht regelmäßig angepasst hatte oder überhaupt mit viel zu geringer Miete vermietet hatte.

    Wenn sich die Miete bereits im ortsüblichen Mietniveau befindet, halte ich eine Erhöhung alle 3-4 Jahre durchaus für vernünftig.

    Gruß aus'm Ländle
    Ulrich
     
  4. #3 Papabär, 15.03.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.796
    Zustimmungen:
    493
    Ort:
    Berlin
    Oops, sorry ... hab´ den Thread nicht früher gesehen.

    Bei uns kommt´s auch auf die jeweiligen Objekte - besser gesagt auf deren Vermietbarkeit an. Grundsätzlich gilt Vermietung vor Mieterhöhung.

    Dort, wo ich mir die Mieter aussuchen kann, wird häufiger erhöht - und wenn die Vergleichsmiete es hergibt, dann habe ich da auch mit den vollen 20% alle drei Jahre kein Problem. Mieterhöhungen in Teilschritten (also z.B. jährlich 6%) klemm´ ich mir ... für solchen Aufwand habe ich keine Zeit.

    In einem kleineren "Nobel"-Objekt sind Mieterhöhungen beispielsweise nicht erforderlich, weil ich bereits durch die Neuvermietungen einen guten Schnitt habe ... in "meiner" großen Wohnanlage (WBS 70, ca. 300 WE´s, unteres bis mittleres Preissegment) bin ich gerade dabei.

    Allerdings habe ich mir Mieterhöhungen (auf Basis Vergleichsmieten) mittels Serienbrief abgewöhnt. Zwar komme ich jetzt deutlich langsamer voran ... aber als ich dort vor ca. 8 Jahren mal 80 Erhöhungsverlangen auf einen Schlag rausgeschickt hatte, waren 4 Wochen später 30 Anwaltsschreiben zu beantworten und etwa weitere 20 Kündigungsbestätigungen zu schreiben. Letzteres bedeutete für den Eigentümer einen größeren Einschnitt, als durch die restlichen Erhöhungen ausgeglichen werden konnte.

    Von der üblicherweise folgenden Welle von Mängelmeldungen mal ganz abgesehen.


    Ich habe auch ein Haus, in welchem die Vorverwaltung jahrelang nicht erhöht hat. Der jetzige Eigentümer hat eine prozentuale jährliche Anpassung (bezogen auf die Gesamtfläche) vorgegeben. Um diese Vorgabe auch im nächsten Jahr noch umsetzen zu können, hüte ich mich davor, das diesjährige Ziel auch nur um einen Cent zu überschreiten.
     
Thema: Abstände bei Mieterhöhungen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mieterhöhung bremen

    ,
  2. in welchen abständen darf mieterhöhung statt finden

    ,
  3. was ist für mieter besser mieterhöhung durch index oder ortsüblich

    ,
  4. abstände mieterhöhung,
  5. Mieterhöhung abstand 2 jahre,
  6. in was für abstände darf man die miete erhöhen,
  7. mieterhöhung in bremen
Die Seite wird geladen...

Abstände bei Mieterhöhungen - Ähnliche Themen

  1. Mieterhöhung- Einstufung des Gebäudes

    Mieterhöhung- Einstufung des Gebäudes: Guten morgen ihr Lieben, angenommen in einem Haus, gebaut Ende der 50er Jahre, aber stetig modernisiert mit Ausnahme der Heizung: Welches...
  2. Mieterhöhung mit TG-Stellplatz

    Mieterhöhung mit TG-Stellplatz: Hallo zusammen, zunächst eine theoretische Frage. In dem Mietvertrag, um den es geht, sind sowohl die Wohnungsmiete mit Kosten X als auch eine...
  3. Mietpreisbremse: Mieterhöhung dennoch

    Mietpreisbremse: Mieterhöhung dennoch: Hallo, ich finde den Fall nicht im Netz und hoffe auf Eure unverbindliche Einschätzung: Ein Neubau wird vermietet und liegt in einem Gebiet wie...
  4. Wie findet man Vergleichswohnungen für Mieterhöhung?

    Wie findet man Vergleichswohnungen für Mieterhöhung?: Liebe Vermieter, ich möchte gerne eine Mieterhöhung durchführen, für die eher dörfliche Gemeinde gibt es aber keinen Mietspiegel und keine...
  5. Mieter will partout keine Mieterhöhung annehmen

    Mieter will partout keine Mieterhöhung annehmen: Hallo, ich mache dies hier im Auftrag meiner Mutter die mit 77 nicht mehr so in der Lage ist alles zu managen aber als ihr Sohn fühle ich mich...