Abstellplatz der Mülltonne

Dieses Thema im Forum "Hausordnung" wurde erstellt von jule2409, 12.07.2016.

  1. #1 jule2409, 12.07.2016
    jule2409

    jule2409 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.02.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen :)
    Unsere Mieter haben normalerweise ihre Mülltonnen vor ihrem Hauseingang (Doppelhaushälfte) stehen. Nun ist mir aufgefallen, dass sie die Biotonne vom Grundstück entfernt haben. Ich gehe mal stark davon aus, dass die Mieterin sie zu ihren Eltern gestellt hat, die nur ein paar Häuser weiter wohnen.
    Darf sie das einfach so?
    Die Tonne wird vom Landratsamt bereit gestellt und ist zu unserem Haus bzw Grundstück zugeordnet.
    Grüße

    PS: mit ihr sprechen ist nicht wirklich möglich, da die Stimmung zwischen uns und denen momentan aus verschiedenen Anlässen sehr sehr angespannt ist.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BHShuber, 12.07.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    693
    Ort:
    München
    Hallo,

    davon ausgehen ist nicht maßgeblich, genau zu wissen ist hier der springende Punkt.

    Und nein, das darf sie nicht einfach so, zumindest hätte man den Vermieter darüber informieren müssen, denn ist die Biotonne ausreichend für mehrere Grundstückseigentümer, dann kann man auf Antrag der Kommune diese als geteilt für mehrere Haushalte beantragen.

    Letztendlich aber hat hier der Grundstückseigentümer das Sagen, welcher die Biotonne für sein Grundstück zugewiesen bestellt hat, zumal hier noch vermietet wird, sollte man nun den Verbleib der Biotonne erfragen und den Ort des Aufstellens bestimmen, gerne, wenn dies von Seiten der Kommune zulässig ist, kann man dann auf Antrag mit den Grundstücksnachbarn eine Teilung bei der Kommune anzeigen und die Kosten teilen.

    Dies ist aber nicht gleichbedeutend bei allen Kommunen gleich, hier lohnt sich sicherlich ein Anruf dort um die Frage beantworten zu lassen.

    Gruß
    BHShuber
     
  4. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.628
    Zustimmungen:
    507
    Stört es dich, dass die Tonne woanders steht?
    Willst du daraus irgendeinen Grund für etwas anderes konstruieren?

    Ich frage mich das, weil es bestimmt nicht gut für die ohnehin schon schlechte Stimmung ist, wenn du dich wegen solchen Kleinigkeiten aufregst. Oder sind das gar keine Kleinigkeiten?
     
  5. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.358
    Zustimmungen:
    735
    Aus welchem Grund stellen sie die Mülltone vom Haus weg, evtl. aus Platzgründen zu ihren Eltern? Wer bezahlt die Mülltonne? Du, dann bleibt diese auf dem Grundstück, andrerseit steht die Tonne auch gut evtl.bei den Eltern.

    I.d.R. stinken Biotonnen und eine, die nicht auf dem Grundtück steht belästigt diesbezüglich schon mal niemand.
    Das wäre meine Sichtweise.
     
  6. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.358
    Zustimmungen:
    735
    Sinngemäß die gleichen Gedanken. Hättest auch noch einen Moment warten können mit Deinem Beitrag...:64:
     
    Syker und dots gefällt das.
  7. #6 jule2409, 12.07.2016
    jule2409

    jule2409 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.02.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank erstmal für die schnellen Antworten.
    Naja an sich stört es mich nicht, finde es nur komisch, dass sie die Tonne einfach so entfernt.
    Falls es an Geruchsbelästigung liegen würde, hätte man evtl auch auf dem Grundstück einen anderen Platz finden können. Immerhin sind auch wir als Vermieter für die Tonne "verantwortlich" oder? Bezahlt werden die Müllgebühren selbstverständlich vom Mieter.
    Naja, die Spannung entstand durch viele viele Kleinigkeiten und einigen größeren Verfehlungen, die ich aber leider im Falle eines Rechtsstreites nicht beweisen könnte (krasse Beleidigungen und Handgreiflichkeiten).
    Aufgrund der lieben Schwangerschaftshormone regen mich solche Sachen dann halt doch schneller auf.
    Aber darum geht's hier nicht. Habe mich nur gefragt, ob das rechtens ist, wenn die Mülltonne vom Grundstück entfernt wird.
     
  8. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Wenn die Tonne dem Mieter zugeordnet ist (also keine "Gemeinschaftstonne" o.ä.), kann er damit zunächst einmal machen, was er will. Vielleicht können ihm bestimmte Aufstellorte auf dem Grundstück per Hausordnung verboten werden, aber insbesondere die Aufstellung auf einem völlig anderen Grundstück hat mit dem Vermieter überhaupt nichts zu tun.

    Interessant wäre hier höchstens das Thema Mülltrennung. Wenn die Tonne ein paar Häuser weiter steht, kann ich mir nicht so richtig vorstellen, dass Bioabfälle konsequent getrennt werden. Aber auch hier: Solange der Mieter seine eigenen Tonnen hat, betrifft das den Vermieter nicht.
     
  9. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.628
    Zustimmungen:
    507
    Dann lass uns das doch mal weiterspinnen:
    Die Antwort lautet entweder
    - Ja, ist rechtens
    oder
    - Nein, ist nicht rechtens.

    Wenn das rechtens ist, ist hier Schluss: Du wirst das so hinnehmen müssen.
    Wenn das nicht rechtens ist, kannst du dagegen vorgehen.
    Würdest du das wirklich tun? Wäre es dir das wert? Würdest du das Verhältnis weiter belasten wollen? Stört dich das wirklich so sehr, dass du das nicht einfach so hinnehmen kannst?

    Natürlich kann man hier Fragen stellen, aber wenn man den Eindruck hat, dass das alles gar nicht ernst gemeint ist, sondern nur mal so gefragt wird, obwohl unabhängig von der Antwort bereits jetzt schon klar ist, wie man verfährt, hat das einen komischen Beigeschmack.
     
  10. #9 Newbie15, 12.07.2016
    Newbie15

    Newbie15 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.04.2015
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    75
    Zahlt der Mieter die Tonnen direkt? Oder über die Betriebskosten?

    Ist man in der Gemeinde verpflichtet, eine Biotonne zu haben? Wir mussten bis Anfang des Jahres nämlich gar keine haben und deshalb gab es viele, die gar keine Biotonne bestellt hatten. Hier kostet die gar nicht so wenig Geld, und wenn man sie nicht gebraucht hat, hat man gerne darauf verzichtet. Man kann das ja auch alles im Restmüll entsorgen. Oder als Eigenkompostierer konnte man sich ebenfalls befreien lassen. Vielleicht ist sie also gar nicht woanders aufgestellt, oder evtl. sogar zurückgegeben? In manchen Gemeinden kann man als Mieter unabhängig vom Vermieter Tonnen be- und abbestellen.
     
  11. #10 jule2409, 12.07.2016
    jule2409

    jule2409 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.02.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    @dots:
    Meine Frage ist auf jeden Fall ernst gemeint.
    Ja, es wäre mir wert das Verhältnis weiter zu belasten, da bin ich ganz ehrlich. Wieso, weshalb, warum ist unerheblich, das würde den Rahmen hier sprengen und hat mit dem Thema nichts zu tun. Nur eins noch: für uns ist die ganze Wohnsituation hier nicht mehr schön und diese Leute fliegen raus, sobald es Grund genug dafür gibt.
    Wenn ich mir jetzt sicher wäre, dass es nicht ok ist, würde ich schon mal anschreiben, dass die Mülltonne aufs Grundstück gehört. Wenn nicht, muss ich es natürlich hinnehmen, klar. Hab nur keine Lust, dass ich mich mit Neugeborenen bei deren hoffentlich baldigen Auszug dann noch um den Ersatz der blöden Tonne kümmern muss. Denen trau ich alles zu.

    @Newbie15 also dann hab ich das vorhin nicht vernünftig geschrieben. Sie bezahlen die Gebühren über die Betriebskosten. Hab jetzt nochmal geschaut. Man bezahlt lediglich Restmüll, Papier- und Biotonne sind mit 0,00 Euro im Bescheid aufgeführt.
    Ob man eine Tonne haben muss, weiß ich nicht. Genutzt wurde sie auf jeden Fall immer. Also zurück gegangen ist sie garantiert nicht.
     
  12. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.358
    Zustimmungen:
    735
    Jeder Mensch verursacht Biomüll, und so gesehen muß dieser auch entsorgt werden. Als VM habe ich im Garten einen Komposthaufen, hier kommt mein Biomüll hin und es bedarf keiner Tonne. Um hier sicher zu sein kam ein Angestellter des Landratsamtes (Abfallwirtschaftsamt) und kontrollierte.

    Wenn bei uns ein M. keine Tonne bräuchte, wird genau von Amts wegen kontrolliert, warum, und wo dieser seinen Biomüll entsorgt.
     
  13. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo jule2409,

    Du willst also die M los werden.
    Dann wäre evtl. zu prüfen ob nicht auch eine Kündigung nach §573a BGB möglich ist.

    VG Syker
     
  14. #13 jule2409, 12.07.2016
    jule2409

    jule2409 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.02.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Skyer,
    Wurde schon vom Anwalt angesprochen. Leider nicht möglich, da es offensichtlich zwei getrennte Gebäude sind, die aneinander gebaut wurden, um es mal einfach auszudrücken.
    Trotzdem danke!
     
  15. #14 Nero, 13.07.2016
    Zuletzt bearbeitet: 13.07.2016
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Bei uns kostet die Verfüllung/Wiegung der Biotonne nichts. Ist daher völlig unerheblich, wo sie abgefahren wird.

    Wesentlich ist nur , für welche Versorgungseinheit/Standort sie bestellt und damit in der Jahresgrundgebühr zugeordnet und damit der Mietpartei (als Bedarfspartei) schlussendlich mit mir abrechnet und ihr als Verbrauchpartei von mir wiederum an sie weitergegeben wird,

    (Weitergabe der Kosten des Entsorgungsunternehmens an die M. -wurde vorab schriftlich vereinbart)

    Ich würde Dir sagen wollen - wenn es noch weitere, massive Probleme gibt - spring nicht auf dieses Thema auf und schone deine Nerven.
     
  16. #15 Martin_72, 23.11.2016
    Martin_72

    Martin_72 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.11.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Bei uns ist die Biotonne dem Haus zugeordnet. Muss also auch dort stehen und geleert werden. Finde es auch etwas frech, wenn sich der Mieter einfach das Recht rausnimmt und die Biotonne umstellt.
     
  17. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.628
    Zustimmungen:
    507
    Sorry für den Hinweis, aber hier geht es gar nicht um die Biotonne.
    Ich habe es ja schon in #3 geahnt:

    In #10 wurde es dann klar:

    Dem Fragesteller ist egal, was der Mieter mit der Biotonne macht. Er sucht nur einen Grund, ihn los zu werden. Hätte er das direkt am Anfang schon so geschrieben/gefragt, wäre ihm bestimmt schon längst geholfen worden.
     
    Alex_B gefällt das.
  18. #17 jule2409, 23.11.2016
    jule2409

    jule2409 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.02.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    @ dots, nein, das is uns nicht egal. Auch wenn wir die loswerden wollen. Die Biotonne hätte ich trotzdem gern unversehrt zurück.
    Mittlerweile ist sie wieder am anfänglichen Platz. Leider ist der Deckel deformiert. Ich hoffe wir müssen den Schaden dann nicht zahlen. Aber das werden wir dann sehen, wenn die raus sind.
    LG

    Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk
     
  19. #18 Aktionär, 24.11.2016
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    NRW
    Wenn die Situation so schwierig ist zwischen Vermieter und Mieter, dann dürfte ein deformierter Tonnendeckel das geringste/kostengünstigste Problem sein/werden.
     
    dots gefällt das.
  20. #19 jule2409, 24.11.2016
    jule2409

    jule2409 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.02.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ja MITTLERWEILE ist dem wirklich so. Wir haben jetzt weitaus größere Sorgen als die Mülltonne. Das Thema ist immerhin schon 4 Monate her. Aber trotz allem muss ich sowas ja wohl nicht akzeptieren, auch wenns nur "ne kleine Sache" ist.
    ;)

    Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk
     
  21. Alex_B

    Alex_B Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2016
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    10
    Also, wenn es ein EFH ist, kann es dir doch egal sein, wo die Tonne steht, oder? Die Müllentsorgung zahlen die Mieter und solange sich kein Müll stapelt, ist es doch egal.
    Ich kann das aus dem Grund nicht verstehen, da die Tonne für eine Mietpartei ist und es sonst niemand betrifft...
     
Thema:

Abstellplatz der Mülltonne

Die Seite wird geladen...

Abstellplatz der Mülltonne - Ähnliche Themen

  1. Garten zu matschig um Mülltonnen an die Straße zu stellen

    Garten zu matschig um Mülltonnen an die Straße zu stellen: Hallo, ich habe eine Wohnung in einem MFH. Es gibt einen Gemeinschaftsgarten und zu jeder Wohnung noch einen eigenen Garten. In manchen der Gärten...
  2. Fremdentsorgung über Mülltonnen

    Fremdentsorgung über Mülltonnen: Hallo alle zusammen, Ich erhoffe mir eine Antwort auf die Frage, ob es eine Rechtsgrundlage für die Fremdentsorgung von Müll von Bewohnern...
  3. Reinigung/Mülltonnen

    Reinigung/Mülltonnen: Hallo zusammen, 1. Ihr kennt das Problem natürlich: Im Mietvertrag steht, daß die Mieter verpflichtet sind, das Treppenhaus zu reinigen. Manche...
  4. Wer trägt die Anschaffungskosten für die Mülltonne, Mehrfamilienhaus

    Wer trägt die Anschaffungskosten für die Mülltonne, Mehrfamilienhaus: Im Mehrfamilienhaus (drei Parteien) haben sich die Parteien beim Erstbezug Gemeinschschaftstonnen selbst gekauft und die Kosten geteilt. Nach...
  5. Übernehmen der Kosten für größere Mülltonne?

    Übernehmen der Kosten für größere Mülltonne?: Hi, ich hab mal ne Frage: Kann der Mieter den Vermieter um eine größere Mülltonne bitten, wenn die Familie bspw. Zuwachs bekommen hat und...