Abstimmung über Instandhaltungsrücklage

Dieses Thema im Forum "WEG - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von saftsack, 15.11.2013.

  1. #1 saftsack, 15.11.2013
    saftsack

    saftsack Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.11.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich weiss nicht ob das hier richtig ist, aber kann ja zur Not auch verschoben werden.

    Folgender Sachverhalt:
    Ich bin Eigentümer einer ETW in kleiner Wohneinheit. Es gibt einen Verwalter.
    Nun hatten wir im Sommer eine Eigentümerversammlung u.a. mit einem Punkt, nämlich es ging um die Erhöhung der Instandhaltungsrücklage, diese ist für das Alter des Gebäudes zu niedrig.
    Nun hatte der Verwalter in der Versammlung eine Erhöhung auf ein lt. Recherchen aktuelles Niveau gehoben, nur durch andere Miteigentümer konnte hier kein Beschluss gefasst werden, sondern das sollte später nocheinmal diskutiert werden.
    Nun kam ein Schreiben vom Verwalter in dem die Anhebung der Rücklage dargestellt wurde mit den aktuellen Zahlen und der Erhöhung etc. Das ist auch alles korrekt.
    Nun soll man auf der Rückseite des Schreibens sein Einverständnis (oder auch nicht) zu dieser Erhöung schriftlich geben mit Datum & Unterschrift.

    Jetzt meine Frage: Geht das so überhaupt oder kann die Erhöhung nur durch Mehrheitsbeschluss in einer Versammlung beschlossen werden??

    Danke für die Antworten schon mal im vorraus
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.254
    Das geht so und nennt sich Umlaufbeschluss. Im Gegensatz zur Eigentümerversammlung ist jetzt aber Einstimmigkeit erforderlich, was unter den geschilderten Umständen nicht unbedingt zu erwarten sein dürfte ...
     
  4. #3 Fremdling, 15.11.2013
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    137
    WoEigG § 23 (3): 'Auch ohne Versammlung ist ein Beschluss gültig, wenn alle Wohnungseigentümer ihre Zustimmung zu diesem Beschluß schriftlich erklären.'
    In Eurer Teilungserklärung kann jedoch auch etwas abweichendes vom Gesetzt geregelt sein (z.B., dass 2/3 oder 3/4 JA-Stimmen reichen).
     
  5. #4 saftsack, 17.11.2013
    saftsack

    saftsack Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.11.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Super, Danke! Das reicht mir als Info
     
Thema: Abstimmung über Instandhaltungsrücklage
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. eigentümerversammlung abstimmung instandhaltungsrücklage

    ,
  2. Abstimmungformular ETW Versammlung

    ,
  3. anhebung der instandhaltungsbeiträge eigentümer

Die Seite wird geladen...

Abstimmung über Instandhaltungsrücklage - Ähnliche Themen

  1. 2. Abstimmung zum Forentreffen

    2. Abstimmung zum Forentreffen: Da wohl einige mit diesem Ergebnis der letzten Umfrage etwas unzufrieden waren, zumal es da auch mehrere Auswahlmöglichkeiten gab, wäre es...
  2. Reparatur zu Lasten Instandhaltungsrücklage - Abrechnung

    Reparatur zu Lasten Instandhaltungsrücklage - Abrechnung: Hallo Kollegen, die nächste Frage zur Abrechnung einer WEG: Im Jahr 2015 wurde eine Kellertrockenlegung mit rund 10.000 Euro Kosten vorgenommen...
  3. Stimmenanzahl bei Abstimmung

    Stimmenanzahl bei Abstimmung: Guten Tag. Wir sind eine kleine Eigentümergemeinschaft mit 4 Wohneinheiten. Hier gibt es allerdings in der Stimmenanzahl etwas, dass ein wenig...
  4. Grundstückskauf aus Instandhaltungsrücklagen möglich?

    Grundstückskauf aus Instandhaltungsrücklagen möglich?: Hallo, ich bin ein Eigentümer in einem 24 WE-Haus. Nun soll aus der Instandhaltungsrücklage ein angrenzendes Grundstück gekauft werden. 21...