Abwarten, bis körperbehinderter alkoholkranker Mieter selbstverschuldet stirbt???

Diskutiere Abwarten, bis körperbehinderter alkoholkranker Mieter selbstverschuldet stirbt??? im Räumungsklage Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo liebe Forumsmitglieder,

  1. #1 Lutz2, 01.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 15.03.2015
    Lutz2

    Lutz2 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.03.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Forumsmitglieder,
     
  2. Anzeige

  3. #2 PHinske, 01.03.2015
    PHinske

    PHinske Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.06.2009
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    94
    Hallo Lutz2,

    wenn du dich an das Betreuungsgericht (örtl. Amtsgericht) wendest und eine alsbaldige Betreuung für deinen Mieter anregst, könnte das für dich (und für den armen Menschen) die beste Lösung sein.

    Auch die Abwicklung des gekündigten Mietverhältnisses könnte dann um einiges leichter vonstatten gehen.

    MfG PHinske
     
  4. #3 Lutz2, 01.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 15.03.2015
    Lutz2

    Lutz2 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.03.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke für den Rat,
     
  5. #4 Lutz2, 01.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 15.03.2015
    Lutz2

    Lutz2 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.03.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
     
  6. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.664
    Zustimmungen:
    5.033
    Obwohl du hier mit den besten Absichten (unterstelle ich einfach mal) antrittst, kann ich das nur schwer anders formulieren: Ich stelle mir für dich eine sofortige Zwangseinweisgung vor. Ich habe die Vermutung, dass du sehr froh darüber bist, dass ich dafür keinen Ansprechpartner finden werde.


    Auch wenn das zitierte "Recht auf Verwahrlosung" formal gesehen so nicht existiert, hat er ein anderes Recht, nämlich das auf freie Entfaltung der Persönlichkeit. Wenn er ungesund leben möchte, jeden Tag randvoll, ... dann darf er das. Deine Rechte und die Rechte deiner Mieter sind durch die nahende Räumung gewahrt. Das mag menschlich bitter sein - aber wollen wir jeden zwangseinweisen, dessen Lebenswandel uns falsch erscheint?
     
  7. #6 Helga29, 06.03.2015
    Helga29

    Helga29 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    2
    Eine Zwangseinweisung in die Psychiatrie geht nur bei aktueller Selbstgefährdung oder Fremdgefährdung.

    Je nach Bundesland/ Stadt wird das enger oder weiter ausgelegt, im Bayern geht da z.B. bereits etwas per Polizei wo in Berlin die Zuständigen müde lächelnd abwinken.

    Zwangseinweisungen und evtl. folgende medizinische Zwangsmaßnahmen sind etwas sehr Häßliches - ich weiß aber von mehreren Fällen, in denen die Betroffenen im nachhinein heilfroh sind und sehr dankbar, dass sich jemand gekümmert hat. Weil der Klinikaufenthalt für sie letztlich der erste Schritt zu einem Leben mit wesentlich höherer Lebensqualität wurde. Allerdings gibt es auch Gegenbeispiele, in denen Menschen durch diese Zwangsgeschichten so viel Schaden genommen haben, dass sie sich dem medizinischen System dann komplett verweigern.

    Ist (persönliche) Abwägungssache. Je nach Situation würde ich nicht zögern, beim Sozialpsychiatrischen Dienst anzurufen oder bei der Polizei und die Einweisungsnotwendigkeit zu einen dringend zu schildern und zum anderen zu untermauern mit "Er hat mir gestern zwei mal sehr deutlich gesagt, dass er sich umbringt."

    Bei Dir wird die ganze Situation deswegen kniffelig/ ethisch anrüchig, weil Du ein hohes Eigeninteresse hast...

    Viele Grüße
    Helga
     
Thema: Abwarten, bis körperbehinderter alkoholkranker Mieter selbstverschuldet stirbt???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. alkoholkranker mieter

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden