Abwassergebühr stieg um 40 % ...

Dieses Thema im Forum "VF - Ankündigungen!" wurde erstellt von Koenig Arthur, 07.12.2015.

  1. #1 Koenig Arthur, 07.12.2015
    Koenig Arthur

    Koenig Arthur Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.07.2013
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    7
    Seit ca. März gibt es Ärger mit dem Abwasserzweckverband: Man hob die Gebühren um 40 % an, sowohl die Grundgebühr als auch den Preis je Kubikmeter Abwassers.
    Das wurde auch gar nicht groß angekündigt, es kam irgendwann ein Brief mit der Übersicht der Vorauszahlungen, die Zahlen waren einfach höher; kein Wort von Erhöhung darin.

    Ich bekam es selbst erst mit, als Bewohner des Ortes mir ein vorgefertigtes Protestschreiben in die Hand drückten, das ich, wie alle anderen auch, an den Abwasserzweckverband abschicken sollte; vorher kamen mir zwar die Zahlen komisch vor, aber ich dachte halt ich muss das mal prüfen ...

    Eine Weile später rief ich bei der Stelle an, und die freundlcihe Sachbearbeiterin informierte mich wie folgt:
    -- Die Erhöhung wurde wirklich nicht groß angekündigt,
    -- man hätte es in der Publikation XY lesen können ... (irgendwo ganz hinten) ,
    -- es sei aber zwecklos, dagegen protestieren zu wollen.

    Nun habe ich den Eindruck, dass einige einfach nur die alten Beiträge zahlen. Welche Aussicht hätte ein Protest, und wie müsste man den richtig ausführen ?
    Selber zu widersprechen habe ich mir bisher gespart ... .
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.336
    Zustimmungen:
    732
    Was hätte Dir eine Ankündigung dieser Erhöhung "von Amts wegen" gebracht? Ich vermute mal, nichts.
     
  4. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo KA,

    März bis jetzt Dezember ??? Und du kümmert dich schon? Ich glaub dir wurde doch schon mal eine professionelle Verwaltung angeraten, oder?
    ...
    Bezüglich einer Ankündigung der Erhöhung wird dies i.d.R. rechtzeitig in einem bestimmten öffentlichen "Amtsblatt" (siehe Satzung) gemacht.
    D.H. zwischen Ankündigung und Erhöhung liegt auch ein gewisser Zeitraum in dem m.E. schon Reaktionen (Widerspruch) hätte erfolgen müssen.

    VG Syker
     
  5. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.732
    Zustimmungen:
    332
    Gibt es eine Begründung dieses Abwasser"selbst"zweckverbandes?
    Ob da eine Normenkontrollklage helfen könnte?
     
  6. #5 Nero, 10.12.2015
    Zuletzt bearbeitet: 10.12.2015
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    .....wie Nanne sagt - Ankündigung gut und schön und darüber hinaus - was würde ein Widerpruch bringen? Eine Klage schon gar nichts.

    Ich käme mir jedenfalls ziemlich bescheuert vor - gegen die Gemeinde/das Versorgungsunternehmen im Alleingang vorzugehen.

    Pille schlucken - und weiter. Punkt. Es wird ja wohl eine nachvollziehbare Ursache geben, warum eine derartig massive Erhöhung stattfindet.

    Da z. B. bei uns das Abwasser an den Wasserverbrauch gekoppelt ist -also den individuellen Verbrauchsgewohnheiten entspricht - kommt es schon mal in der Jahresabrechnung zu massiven Ausschlägen im Plus oder im Minus.

    Bei Letzterem hat man dann mal in den monatlichen Jahresvorausauszahlungen/Nachzahlungen halt eben Pech gehabt.
     
  7. #6 Koenig Arthur, 29.12.2015
    Koenig Arthur

    Koenig Arthur Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.07.2013
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    7
    Naja, wenn man sowieso nix machen kann, dann werde ich den finanziellen Mehrbedarf wohl auf die Mieterschaft umlegen müssen und spare mir den Robin-Hood-Alleingang ... .
     
Thema:

Abwassergebühr stieg um 40 % ...

Die Seite wird geladen...

Abwassergebühr stieg um 40 % ... - Ähnliche Themen

  1. Sind € 40/Stunde angemessen

    Sind € 40/Stunde angemessen: Ich habe eine Eigentumswohnung in einem Haus. Es stand an, einen neuen Verwalter zu finden. Es bietet ein "Bekannter" an, Verwaltungsarbeiten,...
  2. Notarkosten mit 40 Positionen gem. Paragr. 141?

    Notarkosten mit 40 Positionen gem. Paragr. 141?: Unser Notar hat mit Einzug der letzten Rate vom Treuhandkonto noch eine Notarkostenberechnung gem. Paragraphen 141, 154 KostO gestellt. Aufgeführt...
  3. Gesplittete Abwassergebühr / Abrechnung in WEG

    Gesplittete Abwassergebühr / Abrechnung in WEG: Zur Zeit versenden die Gemeinden im Ländle ihre Fragebogen zur Einführung der gesplitteten Abwassergebühr. Zielsetzung ist es, die...