Abwassergebühren pro Whng, MFH in EFH mit Einliegerwohnung

Diskutiere Abwassergebühren pro Whng, MFH in EFH mit Einliegerwohnung im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, Freunde der kreativen Auffassung von Gesetzen, leider hinkt man der Realität hinterher und die Versorger/Entsorger sind dem normalen...

  1. #1 Koenig Arthur, 03.10.2018
    Koenig Arthur

    Koenig Arthur Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.07.2013
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    9
    Hallo, Freunde der kreativen Auffassung von Gesetzen,

    leider hinkt man der Realität hinterher und die Versorger/Entsorger sind dem normalen Kleinvermieter wie mir um Jahre und Meilen voraus was das abkassieren betrifft, man fasst es nicht:

    Der Fall:
    - Der alte Abwasserentsorger ging Pleite, es übernahm die Firma des nächstgelegenen größeren Provinzkaffs ... ,
    - und diese kassiert Abwasser-Grundgebühren pro Wohneinheit ... .

    Also habe ich gesagt: Ich habe nur x Wohnungen. Daraufhin wurde ein Ortstermin abghalten mit 2 Vertretern der Abwasserwerke,
    - ich musste diese 2 Vertreter quasi im ganzen Gebäude herumführen damit die kontrollieren konnten ob hinter jeder Tür eine "vermietbare Einheit" ist ... , zu Ostzeiten die Stasi wäre nicht mal auf solche Ideen gekommen ... ,
    - sie wollten also überall rein und nicht etwa nur die Bäder zählen (an sich schon absurd genug), sondern es ging um "vermietbare Einheiten" ... ,
    - dabei kamen die dann auf 4 solche Einheiten, gefunden hätten sie wohl lieber 6 oder mehr ... , da hatten die noch Akten von 1970 wo von 6 die Rede gewesen war ... ,
    sie wollen pro "vermietbarer Einheit" 10 EUR Grundgebühr im Monat .

    Jetzt habe ich aber nur einen Mieter, vorher waren es mal mehr, aber ich will die Vermietung nicht weiter ausbauen in der Richtung , ain bissel AirBNB bringt da mehr EUR und hat weniger Nachteile ... .

    Das Gebäude an sich ist zwar groß, aber von der Anlage her ursprünglich ein Einfamilienhaus gewesen ... , und ich würde es gerne wieder als EFH betrachten und dann nur 2 statt der 4 Einheiten an Grundgebühr fürs Wasser zahlen ... .

    Der Mieter hat allerdings einen normalen Standardmietvertrag für Wohnungen, keinen für eine Einliegerwohung.

    Liegt nun die Deutungshoheit bei mir was diese Verhältnisse betrifft ? Es geht nicht um den Mieter, der kann gerne bleiben, hat sowieso einen befristeten MV, da bräuchte ich nicht die vereinfachte Kündbarkeit aus der Einliegerwohnugs-Deutung ... , es ist nur so:
    - Die Leute kommen ins Foyer rein und fangen da an die Türen zu zählen, so kommen die auf 4 Wohneinheiten, einfach nach Gutdünken ... ... ,
    - und ich würde gerne schon ab der Haustür sagen: "Hier beginnt die einzige Wohneinheit des Gebäudes, und Mieter X bewohnt nur 2 Zimmer wo zufällig ein Bad drin ist, die anderen 3 Bäder sind alle meine, ist doch ganz normal und hat der Chef der Abwasserwerke doch vermutlich auch ..."

    Wie bringe ich denen also bei dass die das Gebäude nun auf einmal als EFH betrachten sollen und dabei weniger kassieren ?
     
  2. Anzeige

  3. #2 ehrenwertes Haus, 03.10.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    5.097
    Zustimmungen:
    3.112
  4. #3 Koenig Arthur, 08.10.2018
    Koenig Arthur

    Koenig Arthur Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.07.2013
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    9
    Im Grundbuch ... da habe ich gerade nachgeschaut, dort steht nur: "Strassenverkehr, Wohnbaufläche" ... , also steht dort erstmal nicht "MFH" ...

    Sollte es nicht verboten sein, die Abwasser-Grundgebühr an der Anzahl der Wohneinheiten festzumachen ?
    - Die Abwasserwerke könnten sich doch um das _eine_ Rohr kümmern und um die Abwassermenge , was schert es die wieviele Türen ich "vermietbar" zuschliessen kann ? ( Sie reden in deren Satzung wirklich von "vermietbaren Einheiten" ... ! )

    Irgendwie scheint mir da eine mögliche Parallele zu sein zu den GEZ-Gebühren, dort wird ja auch argumentiert daß diese Gebühr eine Art Besteuerung wäre und daß das besteuern nur dem Staat zustünde, nicht aber den Sendern ... ,

    und die Abwassergebühren in meinem Fall sind ja wirklich leistungsunabhängig an der Wohungszahl festgemacht, die mit der Abwassermenge ja wenigstens indirekt etwas zu tun hätte
    - wenn man Leerstand gebührenmildernd berücksichtigen würde ... ,
    - aber auch für Leerstand wollen die das gleiche Geld haben ... ... !
     
  5. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.548
    Zustimmungen:
    2.329
    Ort:
    Münsterland
    Ja.

    Ja, es sollte nicht verboten sein.

    Finde ich jedenfalls.
     
  6. #5 immobiliensammler, 08.10.2018
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    5.408
    Zustimmungen:
    3.400
    Ort:
    bei Nürnberg
    Gute Idee, müsste dann ja auch für den Stromversorger gelten, ins Haus führt ja auch nur ein Kabel!

    Ernsthaft:
    Wie - und ob - eine Grundgebühr berechnet wird ist von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich und eben in der Satzung geregelt. Wenn Dir das nicht passt dann musst Du eben genügend Leute in den Stadt-/Gemeinderat bzw. als Bürgermeister wählen (die sitzen nämlich in den Verwaltungsräten der entsprechenden Zweckverbände und bestimmen über die Satzungen bzw. erlassen die Satzungen für die Stadt/Gemeinde gleich selbst), die Deine Meinung teilen.
     
Thema:

Abwassergebühren pro Whng, MFH in EFH mit Einliegerwohnung

Die Seite wird geladen...

Abwassergebühren pro Whng, MFH in EFH mit Einliegerwohnung - Ähnliche Themen

  1. Klausel Kleinreparatur: max Wert pro Jahr

    Klausel Kleinreparatur: max Wert pro Jahr: Ich finde bei vielen Vordrucken fuer Mietvertraege zwei Angaben zum maximal Wert, die Angabe 8% der Jahresnettokaltmiete oder XXX EUR. [ATTACH]...
  2. Abwassergebühr stieg um 40 % ...

    Abwassergebühr stieg um 40 % ...: Seit ca. März gibt es Ärger mit dem Abwasserzweckverband: Man hob die Gebühren um 40 % an, sowohl die Grundgebühr als auch den Preis je Kubikmeter...
  3. Gesplittete Abwassergebühr / Abrechnung in WEG

    Gesplittete Abwassergebühr / Abrechnung in WEG: Zur Zeit versenden die Gemeinden im Ländle ihre Fragebogen zur Einführung der gesplitteten Abwassergebühr. Zielsetzung ist es, die...
  4. KFZ-Stellplatz: Abwassergebühren als NK

    KFZ-Stellplatz: Abwassergebühren als NK: Moinsen, Gemeinde. Ich möchte KFZ-Stellplätze an privat vermieten. Für das Grundstück, auf dem die Stellplätze sich befinden, fallen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden