Abwohnen der Kaution - Rechtslage?

Diskutiere Abwohnen der Kaution - Rechtslage? im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, Kurzform - Mieter wurde zu Ende Februar fristgemäss gekündigt. Mieter zahlt im Januar 17 keine Miete mehr - morgen habe ich eh Kontakt zu...

  1. #1 the.hein, 08.01.2017
    the.hein

    the.hein Benutzer

    Dabei seit:
    01.02.2015
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    Kurzform - Mieter wurde zu Ende Februar fristgemäss gekündigt.

    Mieter zahlt im Januar 17 keine Miete mehr - morgen habe ich eh Kontakt zu meinem Rechtsanwalt - trotzdem möchte ich mich im Vorfeld schon ein wenig informieren.

    Wenn ich bisher richtig recherchiert habe: Mieter kommt durch Nichtzahlung automatisch in Verzug, ich muss nicht mehr auf Verzug hinweisen.
    Ich kann den Mieter automatisch verklagen, Gerichtskosten und ggfs. weitere Kosten in diesemZusammenhang trägt der Mieter.
    Solange die Miete nicht korrekt bezahlt ist, habe ich ein Einbehaltungsrecht der Kaution?

    Heinrich
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 immobiliensammler, 08.01.2017
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    1.402
    Zustimmungen:
    741
    Ort:
    bei Nürnberg
    Theoretisch ja,praktisch gibt es eine aktuelle BGH-Rechtsprechung, wonach die übliche Klausel, dass es auf den Tag des Eingangs beim Vermieter ankommt ungültig ist.

    Die Miete war also am 04.01.2017 fällig und der Mieter somit ab dem 05.01.2017 in Verzug, wenn er aber noch am 04.01.2017 die Zahlung veranlasst hat und das Geld sagen wir morgen oder übermorgen bei Dir eingeht (und der Mieter die "Absendung" bis spätestens 04.01.2017 nachweisen kann) dann wirst Du wohl auf den Kosten für Anwalt und Gericht hängenbleiben.

    Ich würde bis Donnerstag (Verzug + 1 Woche) warten um auf der sicheren Seite zu sein.
     
  4. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.726
    Zustimmungen:
    818
    Wenn es so ist bist Du auf der sicheren Seite.
     
  5. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    1.270
    Zustimmungen:
    414
    Ort:
    Nordostoberfranken
    Welche sichere Seite inwiefern für was konkret?
     
    BHShuber und dots gefällt das.
  6. #5 anitari, 08.01.2017
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.476
    Zustimmungen:
    491
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Wow, das Lieblingswort vieler Deutscher schlechthin.

    Am 4. Werktag des Monats ist der Mieter mit der Mietzahlung automatisch in Verzug, falls die nicht spätestens am 3. Werktag die Miete auf dem Konto des Vermieters war oder bar gezahlt wurde.

    Klar kannste ihn ab Morgen verklagen. Nur kostet das erst mal dein Geld.

    Das hast Du u. U. auch über das Mietende hinaus.
     
  7. #6 immobiliensammler, 08.01.2017
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    1.402
    Zustimmungen:
    741
    Ort:
    bei Nürnberg
    Wobei der zweite Halbsatz nach aktueller BGH-Rechtsprechung nicht mehr gilt! Es reicht, dass der Mieter die Überweisung bis spätestens am 3. Werktag veranlasst hat, auf den Eingang kommt es nicht mehr an!
     
    dots und anitari gefällt das.
  8. #7 anitari, 08.01.2017
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.476
    Zustimmungen:
    491
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Ist mir neu.
    Hast Du da ein AZ?
     
  9. #8 immobiliensammler, 08.01.2017
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    1.402
    Zustimmungen:
    741
    Ort:
    bei Nürnberg
  10. #9 the.hein, 08.01.2017
    the.hein

    the.hein Benutzer

    Dabei seit:
    01.02.2015
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    1
    Wobei die Kosten hierfür der Mieter (sofern tatsächlich im Verzug) zahlen muss.

    Zum Thema verklagen: Es ist immer eine Frage wie man in den Wald hineinruft - da der Mieter das letzte halbe Jahr wirklich gut in den Wald gebrüllt hat, werde ich mich jetzt (sofern bis Mitte nächster Woche tatsächlich kein Geld am Konto ist) auch nicht zurückhalten.
    Ganz einfach. Da mach ich mir nicht mal nen Kofp - wäre nur schlecht für meine Nerven :)
     
  11. #10 immobiliensammler, 08.01.2017
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    1.402
    Zustimmungen:
    741
    Ort:
    bei Nürnberg
    Kann Dich gut verstehen, habe auch so ein Spezialexemplar, da warte ich auch nur auf einen Fehler des Mieters, soll er doch dafür zahlen. Das ist auch der einzige bei dem ich wegen der Rauchmelder die Miete um rund 30 Cent pro Monat erhöhen werde!
     
  12. #11 anitari, 08.01.2017
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.476
    Zustimmungen:
    491
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Berny gefällt das.
  13. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.726
    Zustimmungen:
    818
    Für "Begriffsstutzige" würde ich sagen: "Lies den Beitrag von TE, dann weißt Du für was.

    Ich spare Dir das Lesen.

     
  14. #13 immobiliensammler, 08.01.2017
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    1.402
    Zustimmungen:
    741
    Ort:
    bei Nürnberg
    BHShuber gefällt das.
  15. #14 immobiliensammler, 08.01.2017
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    1.402
    Zustimmungen:
    741
    Ort:
    bei Nürnberg
    Und wenn der Mieter jetzt am Mittwoch eine Überweisung veranlasst hätte? Wäre der Vermieter dann auch auf der sicheren Seite?
     
    dots und GJH27 gefällt das.
  16. #15 the.hein, 08.01.2017
    the.hein

    the.hein Benutzer

    Dabei seit:
    01.02.2015
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    1
    Dann ist mir die Rechtslage egal. Dann hab ich meine Kohle
     
  17. #16 immobiliensammler, 08.01.2017
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    1.402
    Zustimmungen:
    741
    Ort:
    bei Nürnberg
    Würdest aber die Kosten für den morgen ja eingeschalteten Anwalt selbst bezahlen, da der Mieter ja nicht in Verzug war, verlass Dich also nicht zu sehr auf Nannes Rat, Du wärst auf der sicheren Seite!
     
    dots gefällt das.
  18. #17 Nanne, 08.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 08.01.2017
    Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.726
    Zustimmungen:
    818
    iiiiiiiiiiiiiiii
     
  19. #18 the.hein, 08.01.2017
    the.hein

    the.hein Benutzer

    Dabei seit:
    01.02.2015
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    1
    Mit dem bin ich eh schon länger in Kontakt da er mir die Kündigung formuliert hat.
     
  20. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.726
    Zustimmungen:
    818
    ..dazu meine Antwort.
    Für "Begriffsstutzige" würde ich jetzt sagen: "Lies die Fragen #1
    Ich spar Dir das Lesen.

    Das nur, wenn, wie #1 "Mieter zahlt im Januar 17 keine Miete mehr."
     
  21. #20 immobiliensammler, 08.01.2017
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    1.402
    Zustimmungen:
    741
    Ort:
    bei Nürnberg
    Und ist der Mieter jetzt am morgigen Tag definitiv und hundertprozentig bereits in Verzug oder nicht? Nur wenn er in Verzug ist kannst Du schreiben

    Da der 3. Werktag erst am Mittwoch war wäre ich mir da nicht so sicher, dass er auf der sicheren Seite ist!
     
    dots und GJH27 gefällt das.
Thema:

Abwohnen der Kaution - Rechtslage?

Die Seite wird geladen...

Abwohnen der Kaution - Rechtslage? - Ähnliche Themen

  1. Zwischenmiete: Nebenkosten, Schäden und Kaution

    Zwischenmiete: Nebenkosten, Schäden und Kaution: Liebes Forum, ich habe (mit dem Vermieter abgesprochen) für vier Monate meine Wohnung möbliert zwischenvermietet. In der Zeit sind einige Schäden...
  2. Wie macht Ihr das mit der Fälligkeit der Kaution ?

    Wie macht Ihr das mit der Fälligkeit der Kaution ?: Hallo, ich wüsste gerne, wie IHR PERSÖNLICH mit Fälligkeit der Kaution umgeht ? Wann müssen eure Mieter wieviel Kaution zahlen ? Wovon macht Ihr...
  3. Kaution...2 oder 3 KM..da war doch was

    Kaution...2 oder 3 KM..da war doch was: Mahlzeit! Habe eben mal durchs Forum gewühlt aber leider nicht das gefunden, was ich irgendwie im Hinterkopf habe.. Folgendes, ich bin der...
  4. Verkäufer überweist Kaution nicht

    Verkäufer überweist Kaution nicht: Hallo zusammen, ich habe vor einigen Monaten eine kleine Eigentumswohnung zwecks Kapitalanlage gekauft. Alles lief soweit auch ganz gut bis...
  5. Mietminderung VS Bankbürgschaft als Kaution

    Mietminderung VS Bankbürgschaft als Kaution: Hi zusammen, ich hab leider immer noch keine Ruhe von meinem "noch" Mieter....deswegen hier ein paar Fragen. - Darf ich, wegen Mietminderung...