Abzug / Gebühr für erneute Zusendung der Nebenkostenabrechnung i.O. ?

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von johnny, 08.12.2009.

  1. johnny

    johnny Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    folgende Situation: ich habe 1 Monat im Jahr 2008 noch ein Mietverhältnis gehabt. Dafür wurden 250€ als Sicherheit für die Nebenkosten einbehalten.
    Nun bin ich aber innerhalb meines neuen Wohnortes umgezogen und habe vergessen, meiner Vermieterin die neue Adresse mitzuteilen. Die Nebenkostenabrechnung ging also an die alte Adresse und kam prompt zurück. Nachdem ich ihr die neue Adresse mitgeteilt habe, wurde mir dann auch die Nebenkostenabrechnung zugesendet.
    Mein Guthaben ist mittlerweile auf meinen Konto - aber mit einer Differenz von 15€, die sie einbehalten hat.

    Ist es zulässig, das für eine erneute Zusendung der NK-Abrechnung ein solcher Betrag einbehalten wird ?

    Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 08.12.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    hat sie die höhe des betrags irgendwie begründet?
    normalerweise dürften die kosten bei weitem nicht so hoch sein.
    ABER: falls sie, um deine neue adresse herauszubekommen, beim einwohnermeldeamt die 15 euro bezahlen musste oder das ganze per einschreiben geschickt hat oder ähnliches hat sie meines wissens durchaus das recht, das einzubehalten - nur sollte sie das dann auch entsprechend belegen bzw. wenigstens begründen.
     
  4. johnny

    johnny Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Einwohnermeldeamt schließe ich aus, da ich sie angerufen und ihr meine neue Adresse durchgegeben habe.

    Auf eine Begründung warte ich noch.
     
  5. #4 Thomas76, 09.12.2009
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Die Vermieterin kann sich ja trotzdem vorher die neue Adresse vom Einwohnermeldeamt besorgt habe, wenn sie dein Anruf nicht rechtzeitig erreicht hat.Sonst hätte sie die Abrechnung ja vermutlich nicht erst an die alte Adresse geschickt.

    Aber endgültige Klarheit wird wohl nur die Begründung der Vermieterin bringen.
     
  6. johnny

    johnny Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Das sie sich die geholt hat, schließe ich auch aus, da ich seit Ende letzten Jahres an meiner neuen Adresse ordnungsgemäß gemeldet bin. :)

    Aber, Du hast recht, die Begründung wird mit Spannung abgewartet.
     
  7. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Warum sollte die ordnungsgemäße Meldung wohl die Einholung einer Melderegisterauskunft ausschließen?

    Nun mag man über den gigantischen Betrag von 15€ lange streiten...
    Die Mitteilung von Adressänderungen zählt grundsätzlich zu den Nebenpflichten des Mieters aus dem Mietvertrag. Kommt der Mieter dieser Pflicht nicht nach, hat er Schadenersatz zu leisten. Zum Schaden zählt auch der Aufwand des Vermieters für die Ermittlung der neuen Anschrift und den erneuten Versand der Abrechnung. Es ist also nicht mit einer neuen Briefmarke getan.
     
  8. #7 lostcontrol, 10.12.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    ist ja schön und gut (und ohnehin selbstverständlich, da wir in deutschland ja 'ne gesetzliche meldepflicht haben), aber dadurch erfährt deine ex-vermieterin ja nicht automatisch deine neue adresse...
     
  9. johnny

    johnny Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    So, es gibt was neues. Der Abzug der 15€ rührt nicht von der erneuten Zusendung der NK Abrechnung, denn sie hat gewartet bis ich mich melde.

    Sondern, mein Mietkonto weist angeblich einen Stand von -15 € aus.

    Dies wundert mich etwas, denn die Bezahlung der Miete lief über Lastschrift / Einzugsermächtigung.
     
  10. #9 lostcontrol, 10.12.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    auch die betriebskostenabrechnung?
     
  11. johnny

    johnny Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    ja! Also auch die Betriebskostenvorauszahlung würde über Bankeinzug geregelt. Wenn es das ist was Du meinst ?

    Zusätzlich habe ich ja eine Nebenkostenabrechnung, auf der auch die Betriebskosten
    abgerechnet sind. (wenn ich mich nicht irre, sind das so Sachen wie Grundsteuer, Straßenreinigung etc.) Diese Nebenkostenabrechnung weist mir ein Guthaben von 261,97 € aus, überwiesen wurden mir 246,97€.

    Grüße
     
  12. #11 Christian, 10.12.2009
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Rechenfehler auf der einen oder anderen Seite?
    Kommunikation ist alles ... man kann den Vermieter z.B. auf 'ne Tasse Kaffee einladen, um das mit ihm persönlich (hoffentlich nett und freundlich) zu besprechen.
     
  13. #12 Michael_62, 10.12.2009
    Michael_62

    Michael_62 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    0
    Mal die Frage eines Ahnungslosen.

    Wie kann sich eine Differenz ergeben? Der Kontostand und der Buchhaltungsstand in der Verwaltung müssen sich doch entsprechen.

    Ausser du hättest es auf den falschen Mieter gebucht.

    Ergo sollte doch einfach das Kontoblatt des Mieters ausgedruckt das Missverständnis klären können.

    :Blumen
     
  14. johnny

    johnny Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Klar ist es das. Kommunikation ist aber immer nur so gut, wie der Kommunikationswille der Beteiligten. Mir wurden bspw. unkommentiert 15 € abgezogen ;)

    Kontoauszug ist angefordert. Die nette Assistenzkraft, die ich am Telefon hatte, sagte mir jedoch nur, das es frühestens am 4.1. weitere Infos gibt, da die Vermieterin (Chefin einer Hausverwaltung) abwesend sei und sie keinen Einblick in die Zahlungen hätte.
     
  15. #14 Christian, 10.12.2009
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Woher weißt du, daß der (Rechen-?)Fehler nicht auf deiner, sondern auf der anderen Seite passiert ist?
    Kannst du ausschließen, daß du das nur nicht so verstehst, wie es vom Vermieter gemeint ist?
     
  16. johnny

    johnny Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Bitte das Statement im richtigen Zusammenhang sehen; es geht bei dem von Dir zitierten Satz nicht darum, wer einen Fehler gemacht haben kann, sondern wie kommuniziert wird.

    Ich warte nun erstmal die Erklärung ab...


    (P.S. Ich will nicht ausschließen, das ich was übersehen habe. Aber momentan stellt
    sich mir diese Differenz aufgrund der im Thread genannten Infos etwas strange dar.)
     
Thema: Abzug / Gebühr für erneute Zusendung der Nebenkostenabrechnung i.O. ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bearbeitungsgebühr für nebenkostenabrechnung

    ,
  2. mahnschreiben nebenkostenabrechnung

    ,
  3. bearbeitungsgebühr nebenkostenabrechnung

    ,
  4. adressänderung vermieter pflichten,
  5. bearbeitungsgebühr für betriebskostenabrechnung,
  6. erneute nebenkostenabrechnung,
  7. erneute zusendung der betriebskosten,
  8. adressänderung vermieter,
  9. ex-vermieter will verwaltungsgebuehren,
  10. mieter adressänderung nebenkosten,
  11. erneute nebenkostenabrechnung aufgrund fehler,
  12. adressenänderung des Vermieters als Nebenpflicht ,
  13. vertragliche nebenpflichten mietvertrag adressänderung,
  14. bearbeitungsgebühr betriebskostenabrechnung,
  15. pflicht adressänderung mieter betriebskostenabrechnung,
  16. nebenpflicht des Vermieters Adressänderung,
  17. bei guthaben aus nebenkosten erneute kontoangabe,
  18. adressänderung ehemaliger vermieter will 6 euro einwohnermeldeamt,
  19. mieter abrechnung einwohnermeldeamt,
  20. einwohnermeldeamt nebenkosten,
  21. nebenkostenabrechnung neue anschrift,
  22. betriebskostenabrechnung angeblich zugesandt,
  23. anspruch auf erneute zusendung betriebskostenabrechnung ,
  24. kosten bei erneuter zusendung des grundsteuerbescheids,
  25. nebenkostenabrechnung abzug
Die Seite wird geladen...

Abzug / Gebühr für erneute Zusendung der Nebenkostenabrechnung i.O. ? - Ähnliche Themen

  1. Nebenkostenabrechnung bei einer Wärmepumpe

    Nebenkostenabrechnung bei einer Wärmepumpe: Hallo, bei mir ist eine Wärmepumpe inkl. 2 Warmwasserspeicher vorhanden. In jeder Etage sind je Wohnung 1 Kalt, 1 Warm und 1 Heizkostenzähler...
  2. Nebenkostenabrechnung Pelletsheizung

    Nebenkostenabrechnung Pelletsheizung: Hallo zusammen. Letztes Jahr habe ich ein Zweifamilienhaus gekauft welches jetzt soweit renoviert ist, dass ich die eine Wohnung vermieten kann....
  3. Verjährungsfrist für Nachforderungen des Vermieters an den Mieter aus Nebenkostenabrechnung?

    Verjährungsfrist für Nachforderungen des Vermieters an den Mieter aus Nebenkostenabrechnung?: Angenommen bei der Nebenkostenabrechnung 2014 ergab sich für den Mieter eine Nachzahlung in 3-stelliger Höhe. Die Nebenkostenabrechnung wurde dem...
  4. Verjährung Guthabenrückzahlung Nebenkostenabrechnung?

    Verjährung Guthabenrückzahlung Nebenkostenabrechnung?: Angenommen ein Vermieter hat seinem Mieter eine Nebenkostenabrechnung 2014 irgendwann im Juli 2015 zugeschickt. Darin wurde ein Guthaben für den...
  5. Vorbesitzer stellte jahrelang Nebenkostenabrechnung falsch aus

    Vorbesitzer stellte jahrelang Nebenkostenabrechnung falsch aus: Hallo zusammen, ich bin neuling hier und wohl auch im GewerbeVermieten. Bei der Erstellung der Nebenkostenabrechnung habe ich festgestellt, dass...