Änderung der Messgeräte und des Verteilerschlüssels

Dieses Thema im Forum "Heizung" wurde erstellt von Günni, 29.07.2008.

  1. Günni

    Günni Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.01.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe vor ca. 1,5 Jahren ein kleines Mehrfamilienhaus gekauft.

    Nun läuft die Miete für die Verdunster der Heizkörper ab.

    Ich habe vor diese bei der Ablesung im Dezember gegen elektronische tauschen zu lassen.

    Aus meiner Sicht ist dies für die Mieter leichter nachvollziehbar, da sie nur Zahlen ablesen brauchen.

    Ist dies möglich und benötige ich von jedem einzelnen Mieter ein Einverständnis dafür.

    Gleichzeitig möchte ich den vorhanden Verteiler von 40% Grundkosten und 60% Verbrauchskosten auf 30% Grundkosten und 70%Verbrauchskosten ändern.

    Beim ändern des Verteileschlüssels intepretiere ich die HeizKV §6(4), das dieser nur einmalig festglegt werden kann. Sehe ich das richtig?

    Falls ich falsch liege darf hier jeder einzelne Mieter mitentscheiden und benötige ich eine Einstimmigkeit unter den Mietern?

    Danke

    Günther
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Die Umstellung von Verdunster auf EHKVs bedarf nicht der Einverständnis. Eine einfache Ablesung ist jedoch auch weiterhin nicht möglich. Es wird nicht die verbrauch, sondern der Anteil am Gesamtverbrauch gemessen...

    Die Änderung des Verteilerschlüssels bedarf jedoch der Einverständnis der Mieter, da der Vertrag geändet wird. Wenn sie damit nicht einverstanden sind, kannst du nix machen. Das übelste wäre, wenn nicht alle Mieter damit einverstanden sind und manche mit 60% während andere mit 70% gerechnet werden.
     
  4. #3 pragmatiker, 29.07.2008
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    es kommt drauf an, ob in den mietverträgen (oder auch nur in einem) der verteilungsmaßstab genannt ist und wenn ja, ob evt. eine öffnungsklausel zur änderung im vertrag enthalten ist.

    ist der verteilungsschlüssel nicht im mietvertrag genannt, sehe ich in 30/70 kein problem für die zukunft und mit vorheriger ankündigung ggü. den mietern.

    steht nur in einem vertrag die verteilung drin, ist sie vertraglich vereinbart und kann dann nur mit zustimmung des betroffenen mieters geändert werden.
    den stress sollte man sich als vermieter ersparen.
     
  5. Günni

    Günni Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.01.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnellen Antworten.

    @Capo:
    Mit den Verteilen ist mir bewusst, aber ich dachte im Gegensatz zu den Verdunstern kann der Mieter die Zahlen besser vergleichen oder auch nachvollziehen.

    Spricht irgendwas grundsätzlich gegen die EHKV?

    @pragmatiker
    In den Verträgen ist nur von der Abrechnung gemäß BetrKV und HeizKV die Rede. Die Mieter haben nur durch das Akzeptieren der jahrelangen Abrechnung diese Methode akzeptiert.
     
  6. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Gegen EHKVs spricht nix. sie sind sogar zu bevorzugen. Verdunster sind ungenau.
    Ich wollte das nur klar stellen, weil ich die Erfahrung gemacht habe, dass Mieter das als Verbrauch ansehen.
    zB: Mieter: Dieses Jahr habe ich 270 Einheiten und muss nachzahlen. Dabei hatte ich letztes Jahr 920 einheiten und Geld bekommen. Da stimmt was nicht. Der Vermieter hat falsch abgerechnet....
    Aber gut, dass du da nicht unbedarft an die Sache gehst.
     
  7. Günni

    Günni Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.01.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Das Problem sehe ich dieses Jahr auch auf mich zukommen.

    Ich bin ja noch ziemlich jung im Geschäft und nun haben die Mieter in den letzten 3 Jahren, so lange konnte ich die Rechnungen noch besorgen ca. 350 Verdunstereinheiten im Haus und für das Jahr 2007 sind es knapp 500. Und das obwohl die Heizkosten im Gesamten nahezu gleich geblieben sind.

    Ursache konnte mir die Firma nicht nennen. Ich denke mal, dass da die Flüssigkeit etwas verdunstungsfreudiger war :lol Aber da alle Mieter die gleichen Röhrchen bekommen sehe ich der Diskussion entspannt entgegen.

    Aber manche Mieter sind ja sehr :motzki
     
  8. #7 lostcontrol, 30.07.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    es gibt auch EHKVs die per funk abgelesen werden können.
    wenn du viele parteien hast, würde ich mir das mal überlegen, die zu nehmen. das hat nämlich den vorteil, dass der ableser keinen termin mit den bewohnern ausmachen muss, weil er ja garnicht in die wohnungen rein muss.
    bei uns gibt's da immer wieder probleme mit der terminabstimmung, was dazu führt dass der ableser mehrmals kommen muss.
     
  9. Günni

    Günni Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.01.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    @lostcontrol
    Danke für den Tip.

    Da ich nur ein sieben Mietparteien habe, lohnt dies nicht für mich und meine Mieter.

    Zumal ich die Wasseruhr selbst ablese, um auch einmal pro Jahr in die Wohnungen zu schauen. Das soll nicht heißen, dass ich meine Mieter kotrollieren will, aber es beruhigt und man kann einen schlechten Mieter dann auch mal auf seine Pflichten hinweisen.

    Wobei meine derzeitigen Mieter alle ok sind.

    Zusammenfassend werde ich jetzt mit der Nebenkostenabrechnung von 2007 die Änderung mit ankündigen und dann habe ich meine Pflicht getan und wenn sich kein Mieter meldet kann ich es dann im Dezember umsetzen.

    Sehe ich das richtig so?
     
  10. #9 lostcontrol, 31.07.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    nun ja - wir haben weniger als 7 parteien und trotzdem ist es jedes mal ein riesenproblem, zumal die ableser des abrechnungsunternehmens ja immer tagsüber kommen, und unsere mieter da üblicherweise bei der arbeit sind.

    ich meinte auch nicht die wasseruhren sondern die heizkostenverteiler.
    wasseruhren gibt's meines wissens noch nicht per funk ablesbar.
    d.h.: das bleibt dir sowieso erhalten.

    genau so würde ich das auch für richtig halten.
     
  11. Günni

    Günni Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.01.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    @lostcontrol

    Doch bei der Suche nache den HKV wurden diese mir auch angeboten, aber es ist alles eine Frage des Preises.


    Da habe ich mit meinen Mietern bisher Glück, wenn einer nicht da ist habe ich oder ein Nachbar des Vertrauens den Schlüssel zur Wohnung.

    Ich danke für all die Infos und werde mich bestimmt mal wieder bei ner Frage an dieses Forum wenden.
     
Thema: Änderung der Messgeräte und des Verteilerschlüssels
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ankündigung änderung umlageschlüssel

    ,
  2. ankündigung änderung verteilerschlüssel

    ,
  3. änderung verteilerschlüssel heizkosten

    ,
  4. umstellung verteilerschlüssel heizkosten,
  5. Gewerbemietvertrag: Umstellung Umlageschlüssel Heizkosten,
  6. umstellung heizkostenverteilerschlüssel,
  7. umstellung heizkostenabrechnung,
  8. wasserzähler verteilerschlüssel ändern ankündigen,
  9. ankündigung umstellung heizkostenabrechnung,
  10. ankündigung umstellung verteilerschlüssel,
  11. ankündigung umstellung von heizkosten verdunstung auf elektronische,
  12. ankündigung verteilerschlüssel,
  13. ankündigung änderung 30 grundkosten heizung,
  14. zustimmung eigentümer funk heizverteiler,
  15. heizung: funkableser verteilerschlüssel ?,
  16. umstellung von verdunster,
  17. muss der vermieter eine Änderung des umlageschlüssels ankündigen? ,
  18. wann muß änderung des verteilerschlüssels der heizkosten dem mieter genannt werden,
  19. ankündigung änderung verteilerschlüssel textform,
  20. umstellung auf wasseruhren ankündigen,
  21. ankündigung heizkostenumstellung 7030,
  22. heizkostenverordnung umstellung verteilerschlüssel,
  23. verteilerschlüssel für miete heizkostenverteiler,
  24. kann vermieter ohne einverständnis und vorherige ankündigung den verteilerschlüssel der nebenkosten ändern,
  25. nebenkostenabrechnung heizung nach quadratmetern
Die Seite wird geladen...

Änderung der Messgeräte und des Verteilerschlüssels - Ähnliche Themen

  1. Messgeräte für Heizungen

    Messgeräte für Heizungen: Guten Tag, in einem Haus welches ich kaufe werden die Heizkosten aktuell nicht über den Verbrauch abgerechnet. Ich möchte nun an den Heizungen...
  2. Änderung Betriebskostenvorrauszahlung nach Eigentümerwechsel

    Änderung Betriebskostenvorrauszahlung nach Eigentümerwechsel: Guten Tag, wir haben im April diesen Jahres ein ZFH erworben in der eine WHG vermietet ist, die andere seit Mitte Oktober selbst bewohnt wird....
  3. Änderung Heizkostenverteilungsschlüssel...

    Änderung Heizkostenverteilungsschlüssel...: Vielleicht kann mir jemand sagen ob ich die Situation richtig beurteile. Der, seit Jahren, verwendete Verteilungsschlüssel meines Objektes beträgt...
  4. Änderung Umlageschlüssel wirklich mit Mehrheit durchsetzbar?

    Änderung Umlageschlüssel wirklich mit Mehrheit durchsetzbar?: Angenommen in einer Eigentümergemeinschaft war der Umlageschlüssel (für viele Nebenkostenpositionen) bislang Personenmonate. Jetzt wird dieser...
  5. Welche Kosten bei Änderung im Grundbuch -- Basis Verkehrwert?

    Welche Kosten bei Änderung im Grundbuch -- Basis Verkehrwert?: Hallo, ich denke, das fällt in den Bereich Finanzen und nicht WEG, auch wenn es letztlich um eine Änderung der Teilungserklälrung geht. Also:...