Ärger mit Mieter nach Kündigung

Diskutiere Ärger mit Mieter nach Kündigung im Mietvertrag über Wohnraum Forum im Bereich Mieter- und Vermieterforum; Hallo Erst einmal ein HALLO an alle hier. ich bzw wir haben ein Problem. und zwar haben wir im letzten Frühjahr ein Grundstück mit einem...

  1. #1 niebede, 09.02.2015
    niebede

    niebede Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Erst einmal ein HALLO an alle hier. ich bzw wir haben ein Problem.
    und zwar haben wir im letzten Frühjahr ein Grundstück mit einem darauf stehenden vermieteten EFH gekauft. unser Gedanke war von Anfang an, dass wir ein neues Haus in zweiter Reihe darauf bauen wollen. Laut B-Plan ist es möglich, wenn wir eine Nutzungsänderung beantragen. Nun haben wir im letzten Monat das Mietverhältnis gekündigt, (Frist für den Mieter 9 Monate).
    Laut Architektin müssen wir ein auf dem Grundstück von dem Mieter genutztes Stallgebäude entfernen um diese Fläche für den Neubau nutzen zu können.
    Das gesammte Grundstück hat eine Fläche von 3800qm/davon ca 1000qm Bauland.
    Nun zu meine Frage: Kann ich das Stallgebäude abreißen, wenn ich dem Mieter im Gegenzug ein Neues Gebäude (nur an einem anderen Platz ) errichte ?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.035
    Zustimmungen:
    1.591
    Die Duldungspflicht des Mieters beschränkt sich auf Erhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen. Die Definitionen findest du in den § 555a und 555b BGB. Ich meine, dass hier beides nicht zutrifft, also auch keine Duldungspflicht.
     
  4. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.314
    Zustimmungen:
    539
    Wenn er den Stall mitgemietet hat, nein.
     
  5. #4 Newbie15, 10.02.2015
    Newbie15

    Newbie15 Gast

    Mit welcher Begründung habt ihr dem Mieter gekündigt? Weil ihr das alte Haus abreißen wollt?

    Ich finde es, ehrlich gesagt, absolut nachvollziehbar, wenn der Mieter jetzt den Neubau noch so lange rauszögert, bis ihr weg seid und ich würde an seiner Stelle auch meine Rechte voll ausschöpfen. Und schon gar nicht auf Gebäude, die ich nutze, verzichten. Wenn ich schon gehen muss und evtl. wesentlich mehr Miete zahlen muss, brauche ich nicht auch noch die restlichen Monate den Baulärm direkt vor meinem Fenster und die Bauarbeiter vor der Nase. Nicht, wenn ich es ganz einfach vermeiden kann. Auf ein gutes Verhältnis zum Vermieter kommt es eh nicht mehr an.
     
  6. #5 niebede, 10.02.2015
    niebede

    niebede Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    wir haben auf Eigenbedarf gekündigt. das Haus wird nicht abgerissen, sondern nur anders genutzt. Das Haupthaus kommt auf dem Grund, wo das Stallgebäude steht.
    dafür wird aber eine neue Unterstellmöglichkeit geboten und der mieter könnte in diesem Atemzug ja auch gleich mit dem entrümpeln anfangen. Habe ihn auch meine Hilfe angeboten, wenn es ums Räumen geht.
     
  7. anna

    anna Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Warum willst du denn dem Mieter noch ein neues Gebäude errichten, wenn er eh gekündigt ist ???

    LG
    Anna
     
  8. #7 niebede, 10.02.2015
    niebede

    niebede Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    das steht schon oben geschrieben. Damit dieser noch die Möglichkeit bekommt bis zum Ende des Mietverhältnisses sein im Stall befindlichen Sachen einzulagern.
    Dieser Stall wird abgerissen
     
  9. #8 Pharao, 10.02.2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.02.2015
    Pharao

    Pharao Gast

    Hi,

    meines Erachtens: müssen nein, können ja*.

    *) Sicherheitshalber würde ich mir das aber schriftlich vom Mieter geben lassen, das er damit einverstanden ist. Denn im MV steht sicherlich was von Stall und das neue wäre ja dann kein Stall mehr, sondern ggf. ein Kellerraum, Lagerhalle, ect.


    Ich würde mit dem Abreisen des Stall warten, bis der Mieter ausgezogen ist. Jetzt was neues Auszubauen bzw ihm was neues ähnliches anzubieten, nur damit der Mieter seine Sachen für die paar Monate lagern kann, das rentiert sich doch nicht. Alternativ käme evtl. auch eine Teilkündigung in Frage (§573b BGB), wenn ihr bis zum Auszugstermin nicht warten wollt. Allerdings weis ich hier nicht wie die Kündigungsfristen sind. Denn wenn die genauso sind wie bei eurer Eigenbedarfskündigung, dann bringt euch das ja nix :(
     
  10. #9 Glaskügelchen, 10.02.2015
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Moooment! Das hängt ja jetzt ganz stark davon ab, was vertraglich vereinbart war.
    Meist werden EFHs komplett mitsamt Grundstück und den sich evtl. noch darauf befindlichen Nebengebäuden vermietet. Und wenn der Stall dazu gehört, dann hat der Vermieter dort während der Mietzeit eigentlich nichts zu suchen. Und abreissen geht gleich gar nicht.
    Das heisst es hinge davon ab, was der Mieter will, bzw. worauf er sich einlässt.
    Ich würde mich als Mieter nicht darauf einlassen dem Vermieter zuliebe meine Sachen gleich zweimal innerhalb von 9 Monaten rumzuräumen, und dann auch noch freiwillig den Baulärm durch Bau und Abriss zu akzeptieren.
     
  11. Pharao

    Pharao Gast

    Hi,

    auch aus Vermietersicht sehe ich da keinen Vorteil. Deswegen schreib ich ja auch, das ich wahrscheinlich mit dem Abreisen warten würde bis der Mieter ausgezogen ist bzw. alternativ käme ja ggf. die Teilkündigung auch noch in Frage.
     
  12. #11 Glaskügelchen, 10.02.2015
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Was heißt du siehst "aus Vermietersicht keinen Vorteil"? Der Vorteil liegt auf der Hand! Man kann früher mit dem Bau beginnen und der zur Verfügung gestellte neue Bau wird vermutlich nach Auszug des Mieters in 9 Monaten nicht wieder abgerissen.


    Der Vermieter DARF gar nicht abreissen, wenn der Stall mitvermietet ist.
    Teilkündigung? Es wurde bereits gekündigt. Die Kündigungsfristen für einen Teil sind auch nicht kürzer.
     
  13. Pharao

    Pharao Gast

    Ob die Fristen für Teilkündigung kürzer sind, weis ich nicht. Hab ich aber auch geschrieben!

    So wie du das schreibst, das man garnicht abreisen darf, stimmt aber auch nicht. Natürlich kann man Teilkündigen und dann abreisen. Macht natürlich keinen Sinn, wenn die Fristen gleich lang sind. Hab ich aber auch geschrieben!
     
  14. #13 Glaskügelchen, 10.02.2015
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Also nach 573b ist scheinbar doch eine kürzere Kündigungsfrist möglich. Nur würde sich dann die Frage ja völlig erübrigen
     
  15. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    2.231
    Zustimmungen:
    890
    @ Pharao:

    Wenn einer eine Reise tut ...

    ... muss er irgendwann auch mal abreisen.
    Aber:
    Neimand hat die Absicht, (in diesem Thread) eine Reise zu machen!

    Bitte, verzeih mir, und nimm es nicht persönlich, aber sowas tut doch weh, wenn man das liest. Mir jedenfalls. Wirklich! Klingt komisch, ist aber so. Auch schreibst du ganz ganz ganz oft statt "dasunddas kann sein." sowas wie "dasunddas kann seinen.". Da frag ich mich immer: Wessen? Und hast du das wirklich so getippt oder hast du eine grottenschlechte Autovervollständigung? Auf'm Handy passiert mir das auch oft, dass die Autovervollständigung da was falsches reinhaut, aber das sieht man doch (meistens), wenn man da nochmal drüberliest?!?! Wie gesagt, mir tut sowas echt weh, da verkrampft sich alles, wenn ich solche Klöpse lese.
     
  16. Pharao

    Pharao Gast

    @ dots,

    ich bin nicht da um einen Rechtschreibwettbewerb zu gewinnen und wenn mir die Fehler vorher auffallen würden, würde ich es ja ausbessern. Is aber leider nicht so und das kann ich auch nicht ändern.
     
Thema: Ärger mit Mieter nach Kündigung
Die Seite wird geladen...

Ärger mit Mieter nach Kündigung - Ähnliche Themen

  1. Muss ich die Miete zurückzahlen?

    Muss ich die Miete zurückzahlen?: Hallo Ich hatte einen Mieter zum 31.12.2016 wegen Eigenbedarf gekündigt ( Wohnung soll für die Schwiegermutter sein) Der Mieter zog aber erst am...
  2. Kündigung Mietverhältnis Schwägerin

    Kündigung Mietverhältnis Schwägerin: Hallo, ich bewohne ein Zweifamilienhaus und habe die obere Wohnung an meine Schwägerin mit Kind vermietet. Leider kam es immer wieder zu...
  3. Mieter nicht den Eindruck geben, er kann sich alles erlauben

    Mieter nicht den Eindruck geben, er kann sich alles erlauben: Einer meiner Mieter hat ein Problem mit seiner Spülmaschine. Die Spülmaschine ist Teil des Mietvertrages. Der Türsensor scheint nicht mehr...
  4. Nebenkostenabrechnung bei Ein- und Auszug von anderen Mietern anpassen

    Nebenkostenabrechnung bei Ein- und Auszug von anderen Mietern anpassen: Guten Tag, ich würde gerne wissen ob mir jemand helfen könnte. Und zwar geht es um folgendes: 1 Wohnimmobilie hat 5 Wohnungen die alle...
  5. Erste Hausgeldabrechnung für den Mieter nach dem Immobilienkauf

    Erste Hausgeldabrechnung für den Mieter nach dem Immobilienkauf: Hallo, Ich bräuchte ein bisschen Rat von Euch, wie ich mit dem Hausgeldabrechnung vorgehen soll. Die Situation ist folgende: - Die Wohnung hat...