ALG2 vs. H4, Bitte um Aufklärung.

Dieses Thema im Forum "VF - Ankündigungen!" wurde erstellt von Berny, 18.05.2014.

  1. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.758
    Zustimmungen:
    341
    Hallo VM-Gemeinde,

    falls sich jemand besser als ich darin auskennen sollte (und da dürfte es wohl so einige geben), eine Frage:
    Ein Arbeitnehmer wird gekündigt, findet vorerst keine neue Arbeitsstelle und meldet sich beim JC. Was bekommt er dann, ALG2?
    Auch Mietzuschuss o.ä.?
    Wenn ja, wie lange?
    Falls er keine neue Arbeit findet, H4?
    Miete ("KdU") in alter Höhe sechs Monate lang, danach reduziert?
    Naja, den Fortgang kennen wir ja...
    Danke vorab.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.254
    Da mögen sich andere äußern, die davon mehr Ahnung haben. Den einfachen Teil erledige ich mal ;)

    Sofern man die Anwartschaft erfüllt (grob vereinfacht: lange genug eingezahlt hat) gibt es zuerst ALG (quasi "1") für 6-24 Monate.
     
  4. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Eines vorweg... ALG II und Harz sind zwei Bezeichnungen für den gleichen Sachverhalt. Arbeitslosengeld II wird landläufig einfach als Harz bezeichnet.

    Nicht unmittelbar... zunächst wäre zu prüfen, ob auf Grund von Beitragszahlungen ein Anspruch auf Arbeitslosengeld I (ALG I) besteht. nur wenn der Anspruch auf ALG I nicht ausreicht, wird ALG II gezahlt.
    Zum Anspruch auf ALG II gehört auch der Anspruch auf Kosten der Unterkunft.
    Unbegrenzt...
    s.o.
    Falsch... gezahlt werden die angemessenen Kosten. Die Höhe ist regional unterschiedlich. Dem Hilfeempfänger wird ueblicherweise ein Zeitraum von 6 Monaten eingeräumt um Die tatsächlichen Kosten auf den angemessenen Betrag zu reduzieren.
    Ach ja? Was ist "der" Fortgang? Zumindest bei mir sind wohl alle denkbaren Varianten schon vorgekommen. Einen zwingenden Fortgang kann ich nicht erkennen.
     
  5. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.289
    Zustimmungen:
    321
    Normalerweise hat er einen Anspruch auf Arbeitslosengeld. Bestehen dort keine Anwartschaften, ist das Jobcenter zuständig.
     
  6. ika

    ika Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.07.2012
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    1
    soweit ich weiss ist ALG2 das, was landläufig gerne als Hartz4 bezeichnet wird.
     
  7. #6 kranseier71, 18.05.2014
    kranseier71

    kranseier71 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2014
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Oberfranken
    Hallo,

    Richtig. Aber das heisst nicht zwangsläufig das die tatsächlichen Kosten nicht weiterbezahlt würden nach der Aufforderung die Wohnkosten zu senken.
    Wenn der Kunde des Jobcenters nachweisen kann sich um eine günstigere Wohnung bemüht zu haben wird auch länger gezahlt.

    Übrigens (mag regional unterschiedlich sein) wird in der Praxis jemand, der frisch arbeitslos wird und direkt in oder zum Teil in ALG2 rutscht selten sofort eine Aufforderung bekommen seine Wohnkosten zu senken - vordringlich wird da erstmal die Neuvermittlung eines Arbeitsverhältnisses sein wobei eine überstürzte Wohnungssuche eher hinderlich ist.

    LG, Karl
     
  8. #7 Pharao, 19.05.2014
    Zuletzt bearbeitet: 19.05.2014
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    wenn einem kein Alg1 zusteht, kann man natürlich gleich Alg2 beantragen ;)

    Ansonsten, wenn das Alg1 sehr niedrig ist, dann kann man ggf. Wohngeld oder aufstockendes Alg2 beantragen. Mit was man dann "besser fährt" (falls man "auswählen" kann), das kann man so pauschal ohne Daten nicht sagen. Beides hat je nach Fall Vor- und Nachteile. Allerdings ist Wohngeld nur ein Zuschuß, d.h. hier wird einem nicht die komplette Miete bezahlt. Zudem benötigt man für Wohngeld auch ein Mindesteinkommen (zB Alg1). Das jedem Alg2 zusteht ist so m.E. auch nicht ganz richtig. Denn bei Alg2 muss man erstmal andere Quellen versuchen "anzuzapfen" (zB Eltern, Lebensgefährte, ect), darf selber nicht zuviel Vermögen haben, usw.

    Ein Bescheid bzw der Bewilligungszeitraum bei Alg2 ist i.d.R. 6 Monate, danach muss man einen erneuten Antrag stellen. Wichtig, der Kunde ist dafür selber verantwortlich, das er rechtzeitig ggf. einen neuen Antrag stellt (netterweise weisen viele SB den Kunden aber rechtzeitig darauf hin).

    Naja, im Gesetzbuch heißt es dazu Zitat "in der Regel jedoch längstens für sechs Monate". Wieviele Ausnahmen es wirklich gibt, das kann ich nicht beurteilen. Einige Fälle sind mir zwar bekannt, aber ...

    Im übrigen kann "senken" auch bedeuten Untervermietung. Ist also nicht so, das senken immer Umzug bedeuten muss.


    @ Berny

    Alg1 (Versicherungsleistung) = Agentur für Arbeit
    Alg2 (Sozialleistung, umgangssprachlich Hartz4) = JobCenter (früher war das mal die Arge)
     
  9. #8 Papabär, 19.05.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.717
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Nur als kleine Ergänzung:
    Damit der ALG II-Antrag bearbeitet werden kann, muss der "Frischling" i.d.R. einen Ablehnungsbescheid der Agentur f. Arbeit vorlegen. Den Antrag auf ALG I wird man also normalerweise trotzdem stellen müssen - selbst wenn man selber weiß, dass einem keine ALG I-Leistungen zustehen.
     
Thema:

ALG2 vs. H4, Bitte um Aufklärung.

Die Seite wird geladen...

ALG2 vs. H4, Bitte um Aufklärung. - Ähnliche Themen

  1. Bitte um Hilfe, Stromzähler ist falsch

    Bitte um Hilfe, Stromzähler ist falsch: Hallo ich bin Vermieter, die Abschläge habe ich vereinfacht dargestellt um besser zu rechnen, sind aber fast, wie im original. Abschlag jeden...
  2. Bitte um Rat

    Bitte um Rat: Hallo, guten Tag Mein Name ist Maren und ich bitte um Hilfe, bzw. Rat. Mit Vermietungen hatte ich bis vor kurzer Zeit nichts zu tun. Nach dem Tod...
  3. Mietminderung VS Bankbürgschaft als Kaution

    Mietminderung VS Bankbürgschaft als Kaution: Hi zusammen, ich hab leider immer noch keine Ruhe von meinem "noch" Mieter....deswegen hier ein paar Fragen. - Darf ich, wegen Mietminderung...
  4. Meinungsäußerung vs. Rechtsberatung

    Meinungsäußerung vs. Rechtsberatung: Hallo, ich habe - aus aktuellem Anlass- folgendes Problem beim Verständnis des Gesetzeslage (BGB + Rechtsdienstleistungsgesetz RDG) Warum ist es...
  5. Heizkosten-Abrechnungszeitraum vs. Versorger Abrechnugszeitraums ?

    Heizkosten-Abrechnungszeitraum vs. Versorger Abrechnugszeitraums ?: Hi ! ich habe eine Frage bezüglich der Fernwärme-Abrechnung. Der Abrechnungszeitraum für die Fernwärme unterscheidet sich bei uns um ca. 1,5 Monat...