Allgemeineigentum, Probleme mit dem Mieter

Diskutiere Allgemeineigentum, Probleme mit dem Mieter im WEG - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Wohnungseigentum; Hallo zusammen, ich bin Miteigentümer eines 5-Parteienhauses, in diesem Haus nenne ich eine Wohnung mein eigen und habe mit meinen Mietern einige...

  1. #1 Benutzername, 13.07.2008
    Benutzername

    Benutzername Benutzer

    Dabei seit:
    27.10.2007
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    ich bin Miteigentümer eines 5-Parteienhauses, in diesem Haus nenne ich eine Wohnung mein eigen und habe mit meinen Mietern einige Probleme auf die ich jetzt nicht näher eingehen will.
    Vorab muss ich ein paar Dinge erklären bevor ich auf den Punkt komme. In diesem 5-Parteienhaus sind offiziell jeder Wohnung ein Abstellraum als Sondereigentum zugeordnet. Nun ist es so, dass die beiden Wohnungen des Erdgeschosses einen offiziellen Abstellraum im Keller haben/hatten und den restlichen Wohnungen ein Raum als Sondereigentum im Dachgeschoss zugeordnet wurden. Meine Mieter haben zu Mietbeginn darauf verzichtet den Abstellraum im Keller der zu meiner Wohnung gehört, nutzen zu wollen, da sie sich eine an diesem Objekt grenzende Garage gemietet hatten. Somit wurde der Abstellraum auch nicht mitvermietet. Daraufhin habe ich den anderen Eigentümer die Mitnutzung meines Raumes gestattet (für Rasenmäher u.a.), der im Übrigen mittlerweile auch nicht mehr einzeln aufgeteilt ist, soweit so gut. Ich muss noch bemerken, das bei der Vermietung der drei übrigen oberen Wohnungen deren Mieter allerdings auch nicht der jeweilige als Sondereigentum zugewiesene Abstellraum im Dachgeschoss mit vermietet wurde, sondern einfach mit Zustimmung aller Haus-/Wohnungseigentümer eine Fläche auf dem zum Allgemeineigentum gehörenden Spitzboden zugewiesen wurde. Die jeweiligen Mieter waren auch damit einverstanden, einfach nur eine nicht abschließbare Fläche zugewiesen zu bekommen. Hintergrund hierfür ist, das die drei Eigentümer der oberen Wohnungen das Sondereigentum der einzelnen Wohnungen anders nutzen (da stehen diverse private Dinge drin) und nicht mitvermieten wollten.

    Nun ist bei meinen Mietern die Situation eingetreten, das ihnen aufgrund von Querelen die Garage gekündigt wurde, die sie anderweitig angemietet hatten und haben einfach ohne nachzufragen ihre ganzen Sachen auf den zum Allgemeineigentum gehörenden Spitzboden gepackt. Darauf angesprochen sagten sie nur, das alle anderen Mieter/Bewohner das ja auch machen würden und da sie ja nicht mehr den Abstellraum der zu ihrer Wohnung gehören würde (wurde nicht mit angemietet) nutzen könnten, dürften sie das ja wie alle anderen auch handhaben, schließlich wäre es ja Allgemeineigentum. Ich und die anderen WEG sehen das anders, da den anderen Mietparteien es ja auf Nachfrage gestattet wurde. Da meine Mieter mit den anderen WEG mittlerweile, aufgrund diverser Querelen, auch kein gutes Verhältnis mehr haben, sind wir uns einig denen auch nicht mehr entgegen kommen zu wollen. Wir sind uns aber nicht ganz sicher ob die jetzt unsere Zustimmung brauchen um den Spitzboden (Allgemeineigentum) nutzen zu dürfen oder nicht.

    Nun meine Frage, dürfen die wirklich ihre Sachen da abstellen ohne vorher die WEG zu fragen, aufgrund von Gleichbehandlung oder so was ähnlichem, oder kann die WEG gemeinschaftlich eine Räumung nur von meinen Mietern verlangen?

    Vielen Dank für die Hilfe
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Eddy Edwards, 13.07.2008
    Eddy Edwards

    Eddy Edwards Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    3
    Einen Anspruch auf irgendwelche Räume scheint es nicht zugeben, da bei keinem ein Abstellraum mit vermietet wurde.

    Aus meinem laienhaften Sachverstand würde ich fast meinen, dass dem Mieter ein Gleichbehandlungsgrundsatz zusteht. Dass die Mieter aus den oberen Etagen ihr Zeug zufällig auch im Spitzboden abstellen in dem sich auch die eigentlichen Abstellräume befinden ist unerheblich.

    Ich würde sogar darüber nachdenken, ob das Abstellen im allgemein zugänglichen Bereich aus feuerschutzrechtlichen Gründen überhaupt gestattet ist.
     
  4. #3 Benutzername, 22.07.2008
    Benutzername

    Benutzername Benutzer

    Dabei seit:
    27.10.2007
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und erstmal vielen Dank für den Beitrag!

    Ich werde mal sehen, ob ich noch irgendwo was zu dem Thema finden werde.

    Über die feuerschutzrechtlichen Gründe habe ich/haben wir auch noch gar nicht drüber nach gedacht. Vielen Dank für den Hinweis.
     
  5. #4 Th_Krieg, 31.07.2008
    Th_Krieg

    Th_Krieg Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.07.2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Wie Ihr Mieter bereits bemerkt hat, ist der Spitzboden Allgemeineigentum. Er ist aber MIETER und kein EIGENTÜMER.

    Aus meiner Erfahrung heraus weiß ich, dass es immer bei Abstellräumen, die der Allgemeinheit gehören, öfter zu Problemen kommt. Denn jeder meint dann auf einmal, der Nachbar würde sich mehr und mehr Stellfläche genehmigen.

    Ihr Mieter muss sich immer an Sie als Vermieter wenden, und nicht an die WEG. Sie sind für Ihn der Ansprechpartner. Im zweiten Schritt müssen Sie sich dann an die WEG wenden.
    Ihr Mieter darf nur über die Räume verfügen die im Mietvertrag aufgeführt sind.

    Ich würde mit der WEG eine Regelung bezüglich des Spitzoden treffen, und zwar in Form eines Beschlusses. Hier sollten alle Möglichkeiten geregelt werden.
    Stellen Sie den Abstellraum, der Ihnen laut Aufteilungsplan gehört, Ihren Mietern zur Vermietung wieder zur Verfügung. Wenn er ich nicht möchte, hatte er Pech.

    Die feuerrechtlichen Bedenken bracht man m.E. nicht beachten.

    Grüße
     
  6. #5 Benutzername, 25.09.2008
    Benutzername

    Benutzername Benutzer

    Dabei seit:
    27.10.2007
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Dachboden

    Hallo zusammen,
    vielen Dank nochmals für ihre Hilfe/Beiträge.
    Meine Probleme mit meinen Mietern scheinen sich so langsam aufzulösen. Nach einem Mieterhöhungsverlangen und einer Teilzustimmung zu diesem (der verbleibende Betrag reicht mir) sind meine Mieter im Begriff dich eine Ersatzwohnung zu suchen (siehe auch mein Beitrag im Forum Mieterhöhung).
     
  7. #6 Thomas123, 26.09.2008
    Thomas123

    Thomas123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    1
    RE: Dachboden

    Ich würde die Angelegenheit aber zusammen mit allen Miteigentümern vorher klären. Jede Wohnung muß einen Abstellraum haben...wo sollen die Leute sonst ihren "Kruscht" hin tun .....

    ("Kruscht") ist schwäbisch und heißt auf hochdeutsch (preußisch) Gerümpel... :tuschel
    :lol
     
  8. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.770
    Zustimmungen:
    77
    RE: Dachboden

    Sorry, aber das hat die Qualität des Nachmietermärchens...

    Es gibt keinen Rechtsgrundsatz, dass zu jeder Wohnung ein Abstellraum zwingend mitvermietet werden müsste.

    Wo die Mieter ihren Kruscht hintun, ist ausschließlich deren Problem. Wer einen Abstellraum benötigt, wird diesen Raum anmieten müssen.
     
  9. #8 Christian, 26.09.2008
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Muss eine Wohnung wirklich einen Abstellraum (oder allbemein eine Abstellmöglichkeit) haben?
    Man kann ja sein Fahrad auch im Wohnzimmer statt im Keller "parken" ;)

    Aber mal die Vorschriften und Regelungen außen vor gelassen - wenn der Platz auf dem Dachboden vorhanden/frei ist, kann man sich da nicht mit allenbeteiligten vernünftig drüber unterhalten und das wie erwachsene Menschen regeln? Da hat man vielleicht mehr von, als wenn man immer auf sein Recht und die Regeln pocht ...
     
  10. #9 Thomas123, 26.09.2008
    Thomas123

    Thomas123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    1
    RE: Dachboden

    ..ich sehe das Problem von der realistischen Seite, eine Wohnung ohne Abstellmöglichkeit (oder Raum...) ist nicht sehr klug...irgendwo müssen die Sachen ja hin.....eine Wohnung ohne Abstellraum würde ich nie anmieten (und meinen Mietern nicht zumuten)
    :wink
     
  11. #10 Benutzername, 29.09.2008
    Benutzername

    Benutzername Benutzer

    Dabei seit:
    27.10.2007
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Abstellraum

    Hallo zusammen,
    mal ganz davon abgesehen, das die Mieter freiwillig zu Mietbeginn darauf verzichtet haben den Raum nutzen zu wollen und dieser daher anders vergeben wurde, haben die mir so dermaßen mit dem Mieterbund auf der Nase herum getanzt, das ich es auch nicht mehr einsehe ihnen entgegen zu kommen. Normalerweise bin ich nicht so der streitsüchtige Mensch, aber zum Schluss wurde ich auch ein wenig bockig....Irgendwann reicht es einfach.
     
  12. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.770
    Zustimmungen:
    77
    RE: Dachboden

    Ich sehe das Problem eher von der intelektuellen Seite...

    Es mag sein, dass ich nie ein gelbes Auto fahren würde. Trotzdem werden gelbe Autos verkauft und ich käme als Autohändler auch niemals auf die Idee, dass ich meinen Kunden gelbe Autos nicht zumuten könnte.

    Wenn eine Wohnung ohne Abstellraum, ohne Keller, ohne Garage, ohne Balkon, ohne Einbauküche... vermietet wird, dann ist das eben so. Die Vorstellung Dritter über Sinn oder Unsinn dieses Vertragsinhalts ist zur Begründung von Ansprüchen nun mal völlig untauglich.
     
  13. #12 Thomas123, 30.09.2008
    Thomas123

    Thomas123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    1
    RE: Dachboden

    statt realistisch hätte ich schreiben können praktisch.......
    ....da haben wir es wieder: Theorie und Praxis... was theoretisch praktisch ist, ist praktisch "Blech" ...es kommt halt immer auf den Standpunkt an.... und dass eine Vermietung ohne die genannten Möglichkeiten zu Problemen führt, sehen wir ja an dem Eingangsbeitrag... :lol
    :wink
     
Thema: Allgemeineigentum, Probleme mit dem Mieter
Die Seite wird geladen...

Allgemeineigentum, Probleme mit dem Mieter - Ähnliche Themen

  1. Mieter hat Stromversorgung erneuert

    Mieter hat Stromversorgung erneuert: Hallo Zusammen, Ich komme mit meiner Internet Recherche leider nicht ganz weiter. Mein noch Mieter hat einige Elektroleitungen mit Steckdosen...
  2. Muss ich die Miete zurückzahlen?

    Muss ich die Miete zurückzahlen?: Hallo Ich hatte einen Mieter zum 31.12.2016 wegen Eigenbedarf gekündigt ( Wohnung soll für die Schwiegermutter sein) Der Mieter zog aber erst am...
  3. Mieter nicht den Eindruck geben, er kann sich alles erlauben

    Mieter nicht den Eindruck geben, er kann sich alles erlauben: Einer meiner Mieter hat ein Problem mit seiner Spülmaschine. Die Spülmaschine ist Teil des Mietvertrages. Der Türsensor scheint nicht mehr...
  4. Nebenkostenabrechnung bei Ein- und Auszug von anderen Mietern anpassen

    Nebenkostenabrechnung bei Ein- und Auszug von anderen Mietern anpassen: Guten Tag, ich würde gerne wissen ob mir jemand helfen könnte. Und zwar geht es um folgendes: 1 Wohnimmobilie hat 5 Wohnungen die alle...
  5. Erste Hausgeldabrechnung für den Mieter nach dem Immobilienkauf

    Erste Hausgeldabrechnung für den Mieter nach dem Immobilienkauf: Hallo, Ich bräuchte ein bisschen Rat von Euch, wie ich mit dem Hausgeldabrechnung vorgehen soll. Die Situation ist folgende: - Die Wohnung hat...