Allgemeinflächen werden vereinnahmt

Diskutiere Allgemeinflächen werden vereinnahmt im WEG - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Wohnungseigentum; Hallo zusammen, ich habe ca.10 Jahre keinen großen Wert auf Flächen gelegt die ich nicht wirklich benötigt habe. Jetzt nervt ein Miteigentümer...

Mamimak

Neuer Benutzer
Dabei seit
26.03.2021
Beiträge
2
Zustimmungen
0
Hallo zusammen,
ich habe ca.10 Jahre keinen großen Wert auf Flächen gelegt die ich nicht wirklich benötigt habe.
Jetzt nervt ein Miteigentümer über das Maß hinaus.
Der Miteigentümer hat schon vor meinem Erwerb allgemein Räume für sich beansprucht bzw so für sich umgebaut wie er es für sich richtig empfindet.
Als Beispiel den Trockenboden einfach halbiert um sich einen weiteren Raum zu generieren, Waschkeller für sich als Keller gestaltet und ein allgemeines WC für sich gefliest und saniert (meine Vorbesitzer hatten daran kein Interesse).
Es gibt keine Beschlüsse oder Erwähnungen in der Teilungserklärung, wie verhält man sich jetzt???
Zugänglich ist der Mann nicht wirklich....
Über konstruktive Antworten wäre ich dankbar.
Beste Grüße
Martin
 

Fabana

Neuer Benutzer
Dabei seit
02.06.2021
Beiträge
19
Zustimmungen
3
Ist das Ganze in der Teilungserklärung denn überhaupt nicht erwähnt? Handelt es sich um lediglich 2 Eigentümer in einem Haus?

Soweit ich mich entsinne, trifft hier irgendwann die Duldung mit Verjährung ein - man hätte sofort bei den Umbaumaßnahmen sein Veto einlegen müssen. Nach 10 Jahren, ist ja das schon fast irgendwo Gewohnheit. In vielen Fällen verjährt die Forderung zum Rückbau auch nach 3 Jahren....
Besonders wenn es schon vorher Eigentümer gab, die da nichts dran geregelt haben.

Es ist natürlich auch zu bewerten, wie "negativ" sich das auf einen selbst auswirkt. Es klingt jetzt allerdings nicht so, als wäre es eine Einschränkung - eher problematisch ist, dass der andere ET alles vereinnahmt hat. Nutzt er diese Räume dann ausschließlich allein?

Konstruktiv: ich würde schriftlich darauf hinweisen, dass es Gemeinschaftseigentum ist und somit mitbenutzt werden darf. Zukünftig müssen alle Änderungen / Umbauten auch abgesprochen werden. Damit würde ich es des Friedens Willen belassen.

Problematisch: dem Herrn deutlich machen, dass man ebenfalls dort wohnt. Wenn er sich nicht gut ansprechen lässt, ebenfalls schriftlich klar machen, dass man MITEIGENTÜMER ist und auch Ansprüche hat. Ich würde ggf. sogar gemeinsame Fläche zurück fordern (Stichwort Waschkeller)

Viel Erfolg.
 

Mamimak

Neuer Benutzer
Dabei seit
26.03.2021
Beiträge
2
Zustimmungen
0
Vielen lieben Dank für die ausführliche und konstruktive Antwort 👍🏻
 
Thema:

Allgemeinflächen werden vereinnahmt

Oben