Als Privater Umsatzsteuerpflichtig?

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von KITTY, 20.01.2010.

  1. KITTY

    KITTY Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.01.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Habe wieder mal eine Frage. Bin ich als privater Eigentümer einer Wohnung verpflichtet bei Vermietung der EW Umsatzsteuer abzuführen. Der Mietvertrag ist von Privat an Privat. Also nichts gewerbliches.
    Vielen Dank für Eure Hilfe.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Thomas76, 20.01.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Also ich weiß nur, das du die Mieteinnahmen bei der Einkommenssteuererklärung mit angeben mußt, da gibt es ja diese Anlage V.Wenn du das das erste mal gemacht hast, kann es sein, das du zukünftig schon im Vorraus Steuerabschläge zahlen mußt.

    Ob man das ganze als Umsatzsteuer bezeichnet, weiß ich nicht :D Aber darüber hinaus ist normalerweise nichts weiter zu zahlen.
     
  4. #3 lostcontrol, 20.01.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    nein.
    dazu gab's hier aber schon mehrmals beiträge - probier doch mal die suchfunktion :-)
     
  5. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    An welcher Stelle hat denn ein Vermieter mit der MwSt zu tun? Die Miete ist steuerbefreit. Die Nebenkosten sind keine einnahmen und können bei einer WE auch komplett als durchlaufenden Posten angegeben werden.

    Aber vorsicht, wenn du für die Wohnung einen Besen kaufst, kann das passieren. Wenn der Mieter den nicht haben will und du ihn an den Nachbarn "weiter"- verkaufst. Fraglich bleibt, ob das häufig vorkommt, dass du eine Vorauszahlung leisten mußt.

    Mit anderen Worten: Nein, aber nicht komplett ausgeschlossen.
     
  6. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Das ist für den Bereich der Wohnraumvermietung richtig. Im Bereich der Vermietung von Gewerberäumen wird aber ein Wahlrecht aus dem Umsatzsteuerrecht relevant. Auf die Einzelheiten möchte ich hier nicht eingehen. Die entsprechende Vorschrift ist § 9 UStG und hat die Überschrift "Verzicht auf Steuerbefreiung".

    Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen: Kosten sind keine Einnahmen. Dazu fällt mir eigentlich nur ein: welch eine weltbewegende Erkenntnis. :lol

    Gemeint war aber selbstverständlich etwas ganz anderes, nämlich dass die Zahlungen des Mieters zum Ausgleich der Betriebskosten keine Einnahmen wären. Das wird zwar immer wieder - häufig von Losti :wink - behauptet, ist aber trotzdem falsch und wird auch nicht dadurch richtig, dass irgendein Finanzamt sich wegen der Geringfügigkeit nicht weiter darum kümmert.
    Allerdings geht es dabei ausschließlich um Einkommensteuer, nicht um Umsatzsteuer.

    Hier sind wir nun offenbar zurück bei der Umsatzsteuer...

    Dass die Umsatzsteuerpflicht nicht ausgeschlossen ist, ergibt sich aus § 9 UStG. Dazu müssen gewisse Voraussetzungen vorliegen. Beim Verkauf eines Besens im Beispiel werden diese Voraussetzungen nicht mal ansatzweise vorliegen.
     
  7. #6 lostcontrol, 21.01.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    mag sein, ist hier aber nicht gefragt.
    die fragestellerin schreibt ja explizit:

    RMHV - nicht ICH behaupte das sondern unser steuerberater (und nicht nur er).
    ich richte mich nur danach. jedes jahr frag ich ihn ob er die betriebskostenabrechnungen sowie die dazugehörigen belege braucht bzw. die eingegangenen vorauszahlungen aufgelistet haben möchte etc. und jedes jahr (erst dieser tage wieder) sagt er mir, dass diese als durchlaufender posten behandelt werden dürfen.
    ich wüsste nicht warum ich daran zweifeln sollte.
    ob's das finanzamt als "geringfügig" ansieht oder nicht kann ich nicht beurteilen, sie haben ja noch nie danach gefragt.

    also DAS versteh ich aber nun wirklich garnicht.
    da betriebskosten ja (weltbewegende erkenntnis) kein einkommen sind, gibt's da doch auch keine einkommensteuer.
    und da man als vermieter quasi dem mieter z.b. das wasser verkauft, müsste doch da eher die genannte umsatzsteuer greifen, oder nicht?
    wär nett wenn man mich da mal aufklären könnte.
     
  8. #7 Michael_62, 21.01.2010
    Michael_62

    Michael_62 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    0
    @lostcontrol

    Die elementaren Grundzusammenhänge des Steuerrechtes begreifen selbst Experten nicht immer.

    Versuch es einfach gar nicht.

    Gruss :tröst
     
  9. #8 lostcontrol, 22.01.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    drum bin ich ja froh dass sich bei uns ein steuerberater drum kümmert.
    vielleicht gibt's da ja auch obergrenzen ab denen man auch die betriebskostenvorauszahlungen versteuern muss und wir liegen drunter, wer weiss?
    ich werd mich jedenfalls weiter an die aussagen des steuerberaters halten.
     
Thema: Als Privater Umsatzsteuerpflichtig?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Mehrwertsteuer bei privater Vermietung

    ,
  2. umsatzsteuer bei privater vermietung

    ,
  3. privater vermieter umsatzsteuer

    ,
  4. private vermietung umsatzsteuerpflichtig,
  5. garagenmiete Umsatzsteuer,
  6. miete privat umsatzsteuer,
  7. umsatzsteuer private vermietung,
  8. Bin ich als Vermieter Umsatzsteuerpflichtig,
  9. MWST bei privater Vermietung,
  10. miete mehrwertsteuer privat,
  11. nebenkostenabrechnung mehrwertsteuer privat,
  12. Private Vermietung umsatzsteuer,
  13. umsatzsteuer vermietung privat,
  14. vermietung privat umsatzsteuer,
  15. garagenmietvertrag mehrwertsteuer,
  16. nebenkosten mehrwertsteuer privat,
  17. Muß ich Mehrwertsteuer zahlen bei einer privaten Miete an einen Hausverwalter,
  18. private vermietung mwst,
  19. Mehrwertsteuer Garagenmiete,
  20. Umsatzsteuer Garagenmiete,
  21. privater mietvertrag mehrwertsteuer,
  22. umsatzsteuerpflicht bei garagenvermietung umsatzsteuer,
  23. ust bei privater vermietung,
  24. umsatzsteuerpflicht bei privater vermietung,
  25. umsatzsteuer auf garagenmiete
Die Seite wird geladen...

Als Privater Umsatzsteuerpflichtig? - Ähnliche Themen

  1. Mibakus - Hausverwaltung für private Vermieter

    Mibakus - Hausverwaltung für private Vermieter: Liebe Foren-Teilnehmer, ich verwalte seit vielen Jahren 3 Mietshäuser. Also habe ich mich damals auf die Suche nach einer geeigneten Software...
  2. Heizungsmodernisierung in Privat- und Miethaus

    Heizungsmodernisierung in Privat- und Miethaus: Hi Forum, ich stehe vor folgender Situation: Mein privates Haus und das Haus, in dem ich zwei Wohnungen vermiete, stehen direkt nebeneinander....
  3. steuerliche Absetzbarkeit mit Kaufvertrag von Privat problemlos?

    steuerliche Absetzbarkeit mit Kaufvertrag von Privat problemlos?: Der Mieter hat vor einiger Zeit ein neues Fenster gekauft. Das soll nun eingebaut werden, die Kosten dafür hat normalerweise der Vermieter zu...
  4. Private Gegenstände im Treppenhaus

    Private Gegenstände im Treppenhaus: Hallo zusammen, ich habe eine unangenehme Situation - eine Familie bei uns im Hause ständig verbreitet eigene Sachen außerhalb eigener...
  5. Privat Vermieten an Kommune Kreis Stadt , Wohnraum für Asylanten Asylanwärter Flüchtlinge Migrant

    Privat Vermieten an Kommune Kreis Stadt , Wohnraum für Asylanten Asylanwärter Flüchtlinge Migrant: Hallo, als rechtschaffende Vermieterin mit ab und an einer freiwerdenden Wohnung hatte ich die Vision ( wer Visionen hat, soll zum Arzt... Zitat...