Als Untermieter Provision gezahlt. Nun Rauswurf! Provisionrückerstattung

Dieses Thema im Forum "Rücktritt vom Mietvertrag" wurde erstellt von Florian1988, 24.07.2012.

  1. #1 Florian1988, 24.07.2012
    Florian1988

    Florian1988 Gast

    Hallo ihr,

    also ich habe im Oktober 2011 ein Zimmer in Wien bezogen mit weiteren 5 Leuten.
    Die Wg wurde neu gegründet und die Hauptmieterin hat von uns allen einen Anteil der Provision verlangt den wir auch bezahlt haben. Sind wir dann eigendlich auch Hauptmieter?
    Vertraglich scheinen wir nirgends auf (mündlicher Untermieter Vertrag).
    Doch jetzt hat die Hauptmieterin mich und einen Mitbewoher rausgeworfen! Wir sollen im September drausen sein, neue Untermieter werden schon gesucht! Darf sie das einfach so?
    Wir ziehen jetzt halt aus aber wollen die Provision zurück! Wir haben ja für 5 Jahre gezahlt!
    Können wir die zurückverlangen? Können wir mit einem Anwalt drohen?

    Würde mich über eine Antwort sehr freuen. Wir sind ziehmlich in bedrängniss!!

    Danke
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    :74: Florian1988


    Ich kenn mich mit den Gesetzen in Österreich überhaupt nicht aus,
    aber ich versuche mal zu erklären wie das bei den Piefkes ist.

    In Deutschland gibt es Hauptmieter so nicht,
    es gibt nur Mieter und Vermieter.
    In deinem Fall ist dein Vermieter der (Haupt)Mieter der Wohnung.
    Nur weil du für etwas Provision (anteilig)bezahlst hast wirst du nicht automatisch zum Mieter der Wohnung.


    In Deutschland kann ein Vermieter nur Kündigen wenn er einen
    gesetzlich zugelassenen Grund hat. (das gillt auch bei mündlichen Verträgen)
    Du solltest dich informieren ob in Österreich ähnliche Regelungen bestehen,
    und ob dein Vermieter einen solchen Grund hat.


    Für was wurde denn die Provision gezahlt?
    Was habt ihr für 5 Jahre gezahlt?
    Mit Anwalt kannst du immer drohen,
    ob es wirkt ist eine andere Frage.


    VG wünscht der Syker
     
  4. #3 lostcontrol, 24.07.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    vielleicht solltest du erklären was du mit "provision" meinst - die provision die man an einen makler bezahlt oder vielleicht doch eher eine mietsicherheit/kaution?

    im deutschen mietrecht würde die antwort darauf davon abhängen, ob die zimmer möbliert oder unmöbliert vermietet wurden...

    siehe oben: was meinst du mit "provision"?
    die provision für einen makler berechnet sich ja nicht nach jahren - mietsicherheit/kaution aber auch nicht...

    mit einem anwalt drohen kannst du immer - das bedeutet aber nicht dass du deshalb recht bekommen würdest.
     
  5. #4 lostcontrol, 24.07.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    es ist umgangssprachlich aber absolut üblich, dass der eigentliche mieter der wohnung als "hauptmieter" bezeichnet wird. ich krieg das auch grad häufig um die ohren geschlagen seit ich eine große wohnung offiziell als WG-wohnung anbiete...
     
  6. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo Losti,

    Umgangssprachlich ist das sicherlich üblich,
    und jeder weis was gemeint ist.

    Da es aber vor kurzem hier im Forum
    durch eine umgangssprachliche Formulierung zu Missverständnissen kam,
    sollten wir das umgangssprachliche weglassen.

    Desweiteren könnte es durchaus sein,
    dass es den Begriff "Hauptmieter" im österreichischen Recht tatsächlich gibt,
    und dieser eventuell auch eine andere Bedeutung hat als unser umgangssprchlicher.

    VG Syker
     
  7. #6 Christian, 24.07.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Umgangssprachlich üblich ist es auch, wenn ich schreibe:

    Brauche 34er Reifen für meinen 87er 035er mit 13er Felgen, 8er Achse, 6er Motor und 5 6er Radbolzen. Wo gibts die?
    In den Papieren sind nur 3er eingetragen.

    Wenn man von vorneherein Klartext redet (und schreibt), ist alles einfacher und weniger missverständlich und dem Hilfesuchenden kann schneller und besser geholfen werden.
     
  8. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    ... und "rauswerfen" ebenso...:84:
     
  9. #8 Papabär, 02.08.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.716
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Hauptmieter gibt´s nur umgangssprachlich? ... Oops (darüber hab ich mir noch nie´ne Platte gemacht).

    Dann kann ich die Mietbescheinigungen für die Wohngeldstellen jetzt ja garnicht mehr ausfüllen ... schließlich weiß ich ja nicht, was die Behörde mit Haupt- bzw. Untermieter meint.
     
  10. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo Papabär,


    naja...
    zumindest im Zusammenhang mit den Gesetzen in unserem BGB.
    Ob eventuell im SGB oder anderswo zwischen Haupt und Untermieter unterschieden wird,
    entzieht sich meiner kenntniss.


    VG Syker
     
  11. #10 Pharao, 07.08.2012
    Zuletzt bearbeitet: 07.08.2012
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    also für mich bedeutet:
    - Hauptmieter: der Mieter hat einen Vertrag mit dem Vermieter.
    - Untermieter: der Untermieter hat einen Vertrag mit dem Mieter.

    Wüsste nicht warum das umgangssprachlich seinen sollte bzw warum es das nicht geben kann im BGB (da wird´s vielleicht nur etwas anders genannt). Sorry, aber sogar viele Mietervereine schreiben das so: .... Mieter (Hauptmieter) .....
     
  12. #11 Christian.., 08.08.2012
    Christian..

    Christian.. Gast

    Hallo Pharao,

    wie wird es denn im BGB genannt?

    Mir ist bisher nur bewusst die Formulierung "Mieter" und "Vermieter" untergekommen.
    Ein Hauptmieter ist ein Mieter. Ein Untermieter ist auch ein Mieter. Der Vermieter des Untermieters (der Mieter ist), ist innerhalb eines anderen Vertragsverhältnisses zwar auch Mieter, hier aber Vermieter.

    M.E. kommt man theoretisch und praktisch vollkommen ohne die Begriffe "Hauptmieter" und "Untermieter" aus. Und mir scheint es so, als wenn der Autor des BGB das auch so sieht.

    Komplizierter wirds ja, wenn der Untermieter nochmal untervermietet, und dann vielleicht nochmal vom Unter-Untermieter untervermietet wird. Gibts dann einen Haupt-Untermieter und einen Unter-Untermieter? ;-)

    Mag ja sein, daß es in irgendwelchen offiziellen Dokumenten solche oder ähnliche Begriffe gibt, mir sind diese aber bisher noch nicht untergekommen.
    (Ein offizielles Dokument ist für mich sowas wie z.B. das BGB - und eher nicht das, was irgendwelche Mietervereine irgendwann mal irgendwo geschrieben haben)

    Gruß,
    Christian
     
  13. #12 Pharao, 08.08.2012
    Zuletzt bearbeitet: 08.08.2012
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi Christian,

    es gibt aber viele Begriffe die sich einfach so eingebürgert haben im Sprachgebrauch. Nimm zB das Handy (Deuschland) oder Natel (Schweiz) was auch nur umgangssprachlich ist. Jeder weis aber, das man hier eigentlich ein Mobiltelefon meint.

    Klar ist auch ein Untermieter eigentlich ein Mieter, ect, aber jeder Versteht doch was mit Hauptmieter und Untermieter gemeint ist und zwar viel leichter als wie du es vorschlägst.

    Auch ja, Einliegerwohnung finde ich auch nicht besser beschrieben bzw kommt im BGB so auch nicht vor ....
     
  14. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    War das der Erguss zum Mittwoch...?:sauer016::brille002:
     
  15. #14 Christian.., 09.08.2012
    Christian..

    Christian.. Gast

    Hallo Pharao,

    ich finde, daß es einfacher ist, wenn man sich auf die 2 Begriffe "Mieter" und "Vermieter" beschränkt. Je mehr Begriffe auftauchen, um so komplizierter wirds m.E.

    In der Regel muss man sowieso jedes Vertragsverhältnis einzeln für sich betrachten, und dann ist man halt im einen Vertragsverhältnis Mieter und im anderen der Vermieter, obwohl man umgangssprachlich als "Unter-Vermieter" bezeichnet wird.

    Auch wenn sich Begriffe eingebürgert haben, kann man nicht immer voraussetzen, daß wirklich ausnahmslos jeder die Bedeutung kennt. Zumal man dann ja noch wissen muss, daß das, was umgangssprachlich ein "Untervermieter" ist, im Sinne der Gesetze sowohl Vermieter als auch Mieter ist, und ein umgangssprachlicher "Untermieter" im Gesetz als Mieter bezeichnet wird.

    Wir müssen uns aber auch hier nicht einigen, ich kann deine Gedanken durchaus nachvollziehen. Also: Alles gut! :-)

    Kann ja durchaus sein, daß es den Begriff "Untermieter" im BGB gibt. Will ich ja gar nicht abstreiten, aber gesehen habe ich den im BGB noch nie. Aber vielleicht stolpert ja in einem halben Jahr jemand darüber und schreibt das dann hier in diesen Thread.

    Gruß,
    Christian
     
  16. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi Christian..,

    sogar Wiki erklärt die Begriffe Hauptmieter/Untermieter/Einliegerwohnung, ect.

    Ich finde es eben einfacher erklärt, wenn jemand schreibt, das er einfach Untermieter (oder Hauptmieter) ist, als zu schreiben: ich bin Mieter und mein Vermieter ist wiederum Mieter bei einem anderen Vermieter.

    Gibt es so meines Wissens auch nicht, aber da kommt auch nicht der Begriff Einliegerwohnung vor und trotzdem ist das hier im Forum ein sehr oft benutzes Wörtchen und ich denke jeder weis, was damit gemeint ist.

    Na dann guck doch mal in den Duden. Ich mein, sprache ändert sich im Laufe der Zeit auch mal und deswegen gibt es wohl auch soviele Auflagen vom Duden. Nur weil ein neuer Begriff entsteht, muss dieser nicht zwangsläufig in irgendwelchen Gesetzen auftauchen.
     
  17. #16 Christian.., 09.08.2012
    Christian..

    Christian.. Gast

    Hallo Pharao,

    ich will dich ja gar nicht von irgendwas überzeugen oder dich umstimmen oder so - ich finde, daß unsere beiden Ansichten zwar unterschiedlich sind, aber durchaus parallel nebeneinander stehenbleiben können.

    Trotzdem: Wikipedia lass ich nicht gelten. Wikipedia hat genau so viel Aussagekraft wie eine Abstimmung unter Passanten, ob die Wurzel aus 4 sieben oder acht ist.

    Ich muss gestehen, daß es wirklich in manchen Situationen so ist, wie du schreibst: Es ist manchmal einfacher, daß man schreibt, man ist Untermieter.
    Aber in den allermeisten Fällen ist es unerheblich, ob man Mieter oder Untermieter ist. Zumal bestimmt manch ein Untermieter (fälschlicherweise) im Glauben ist, er sei (nur) Mieter (und kein Untermieter).

    So ist es ja auch, umgangssprachliche Begriffe versteht idR (fast! <-- Das ist der springende Punkt!) jeder.
    Trotzdem ist das kein Argument für die Verwendung umgangssprachlicher Begriffe, denn wenn man die korrekten statt der umgangssprachlichen Begriffe verwendet, weiß auch jeder, was gemeint ist.

    Wenn man aber umgangssprachlich vom "Handy" spricht, muss man, wenn man Gesetze o.ä. liest, erst umdenken und erkennen, daß die mit "Mobiltelefon" das meinen, was man selbst mit "Handy" meint. Warum also nicht gleich die richtigen statt der umgangssprachlichen Begriffe verwenden? Macht das mehr Arbeit?
    Natürlich kommt man in vielleicht 99,9% der Fälle aber auch mit der Umgangssprache problemlos zurecht.

    Gruß,
    Christian
     
  18. #17 Pharao, 09.08.2012
    Zuletzt bearbeitet: 09.08.2012
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    Interessehalber: wo steht im BGB was von Mobiltelefon ? Da ist höchste die Rede von einer Sache. Umdenken muss man also immer, wenn man Gesetze sich durchliest.

    Wiki ist i.d.R sehr genau und sehr selten findet man wirklich falsche Sachen dort. Achja, im übrigen gibt es auch diverse weitere Internetseiten, wo auch Begriffe erklärt werden. Leider klappt bei mir gerade nur die Seite vom Duden nicht, aber die wollen ja auch verkaufen ......

    Letztendlich ist es wie in einem Forum: Umso mehr Leute das sich durchlesen und ggf was dazu schreiben, um so genauer werden die Antworten.
     
  19. #18 Christian.., 09.08.2012
    Christian..

    Christian.. Gast

    Hey Pharao,

    ich habe nirgendwo geschrieben, daß im BGB der Begriff "Mobiltelefon" steht.

    Nö. Zum Beispiel in folgendem Beispiel nicht:

    Wenn ich mich selbst umgangssprachlich als Untermieter bezeichne, muss ich ständig im Hinterkopf haben, daß ich auch dann gemeint bin, wenn im BGB der Begriff "Mieter" fällt.
    Wenn ich mich selbst nicht-umgangssprachlich als Mieter bezeichne, muss ich nicht wissen, daß ich auch mit anderen Begriffen gemeint sein könnte.

    Wenn dich das nciht stört, ist das durchaus okay.

    Stimmt. Vielleicht ist aber gerade zufällig die Erklärung der Begriffe Hauptmieter/Untermieter/Einliegerwohnung in Wikipedia einer der nicht der Regel entsprechenden seltenen Fälle, in denen das falsch ist.

    Solange du nicht zweifelsfrei (also zu 100 und nicht zu 99,99%) sagen kannst, daß Wiki nicht lügt, gehe ich persönlich davon aus, daß das falsch sein könnte.

    Gruß,
    Christian
     
  20. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo zusammen,

    :142: Oh man was hab ich den da wieder für einen Disskusion angestoßen.


    Ich schau ja auch regelmäßig bei Wiki vorbei,
    und habe dort auch schon mitgeschrieben,
    aber ich weiß auch das dort viel Quatsch steht.

    @Pharao
    Die Artikel Hauptmieter/Untermieter/Einliegerwohnung bei Wiki sind echt miserabel,
    zufällig hab ich noch Wohngemeinschaft gesehen,
    dieser scheint wirklich ganz gut zu sein.


    Klar ist es Umgangssprachlich manchmal einfacher,
    es kann aber auch zu Missverständnissen führen.


    VG Syker
     
  21. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    wer eine sichere Antwort bzw Auskunft haben will, der wäre auch besser beraten, wenn er sich rechtssichere Auskunft a´la Anwalt einholt und die bekommt man eben nicht in einem Forum wo i.d.R. Laien schreiben.
     
Thema: Als Untermieter Provision gezahlt. Nun Rauswurf! Provisionrückerstattung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. maklerprovision untervermietung

    ,
  2. untermietvertrag provision

    ,
  3. untermieter maklerprovision

    ,
  4. provision für mieter wiki,
  5. untervermietung provision,
  6. provision für untermieter,
  7. provision bei untermiete,
  8. untermieter rauswurf,
  9. muss der untermieter die maklerprovision bezahlen,
  10. provision untermieter,
  11. provision untervermietung,
  12. rauswurf von nicht angemeldeten untermietern,
  13. untermietvertrag provison,
  14. Untermieter Rauswurf trotz Mietvertrag ,
  15. muß ein untermieter provision zahlen,
  16. provision zurückverlangen lärm,
  17. muss untermieter maklerprovision bezahlen,
  18. maklerprovision an untermieter,
  19. provision zurückverlangen wg,
  20. kann mieter maklerprovision zurückverlangen,
  21. provision als untermieter,
  22. Maklerprovision mit Verspätung gezahlt,
  23. Maklerprovision untermiete,
  24. maklerprovision zurück zahlen untermieter,
  25. provisionszahlungbei wg
Die Seite wird geladen...

Als Untermieter Provision gezahlt. Nun Rauswurf! Provisionrückerstattung - Ähnliche Themen

  1. Kaltwasserzähler für Untermieter falsch montiert und nie abgerechnet

    Kaltwasserzähler für Untermieter falsch montiert und nie abgerechnet: Ein Gewerbemieter wollte vor fünf Jahren einen Teil seines Ladens an ein anderes Gewerbe untervermieten. Dafür sollte einen Kaltwasser für den...
  2. Hausrats- oder Privathaftpflichtvers. für Untermieter-Schäden an Mobiliar?

    Hausrats- oder Privathaftpflichtvers. für Untermieter-Schäden an Mobiliar?: Angenommen ein Untermieter verursacht Schäden an der Einrichtung (Waschmaschine, Möbel) des HauptMieters. Welche Versicherung (sofern sie...
  3. Mieter hat jemanden zur Untermiete

    Mieter hat jemanden zur Untermiete: Hallo Ihr Lieben! Für mich ist dass Thema Vermietung sehr neu. Ich hab die Einliegerwohnung meines Vaters (für welchen ich Betreuer bin da er...
  4. Kranker Untermieter will nicht gehen

    Kranker Untermieter will nicht gehen: Hallo, guten Morgen, ich bin leider in großer Not und am Ende und brauche Hilfe. In meiner Wohnung habe ich als Hauptmieter ein Zimmer...