Alte Tapeten beim Einzug

Diskutiere Alte Tapeten beim Einzug im Übergabe Ein- oder Auszug Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, wir haben eine augenscheinlich renovierte Wohnung gemietet. Der Vermieter war so nett und hat uns vor Mietbeginn einen Schlüssel...

  1. #1 Sanne1970, 25.10.2007
    Sanne1970

    Sanne1970 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.10.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wir haben eine augenscheinlich renovierte Wohnung gemietet. Der Vermieter war so nett und hat uns vor Mietbeginn einen Schlüssel überlassen, damit wir einige Wände anders farbig streichen konnten. Bei dieser Aktion haben wir festgestellt, dass die Rauhfasertapete bereits sooft überstrichen wurde, dass sie nun teilweise nicht mehr an den Wänden hält bzw. die Farbe nicht mehr annimmt.

    Es hat noch keine Übergabe stattgefunden. Der Vermieter sagt: Das ist nicht mein Problem, sie hätten ja nicht mehr streichen müssen, da die Wohnung ja bereits renoviert wurde.

    Frage: Können wir den Vermieter dafür haftbar machen bzw. verpflichten neu zu tapezieren?

    Wir haben eine gültige Klausel zur Übernahme der Schönheitsreparaturen unterschrieben. (Mietvertrag aktuelle Fassung Haus&Grundbesitzerverein)

    Müssen wir jetzt für das Versäumnis des Vormieters haften? Macht es Sinn, dieses mit ins Übergabeprotokoll aufzunehmen?

    Vielen Dank für die Hilfe.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.770
    Zustimmungen:
    77
    Das dürfte ein gewaltiger Irrtum sein. Die Mietsache wurde offensichtlich übergeben. Zutreffend wird allenfalls sein, dass ein Übergabeprotokoll nicht erstellt wurde.
    Damit dürfte alles gesagt sein...

    Es scheint mir kaum vorstellbar, dass der Vermieter einen Zustand der Mietsache garantiert haben sollte, der ein weiteres überstreichen ermöglicht. Dies wäre allerdings Grundvoraussetzung für irgendeinen Anspruch des Mieters auf eine Änderung des vorhandenen und mangels abweichender VEreinbarungen auch vertragsgemäßen Zustands.

    Zum einen liegen offenbar keine Versämnisse des Vormieters vor und zum anderen ist es völlig egal, ob der Vormieter irgendwelchen Verpflichtungen nachgekommen ist oder nicht. Ohne abweichende Vereinbarung wird ein Mietvertrag für die Wohnung im vorhandenen Zustand abgeschlossen. Beanstandet könnte allenfalls werden, dass Tapeten vielleicht in Fetzen von den Wänden hängen würden oder dass dei letzten Schönheitsreparaturen möglicherweise nur um die Möbel herum ausgeführt wurden. Derartige Beanstandungen hätten allerdings bei der Übergabe vorgebracht werden müssen.
     
  4. #3 Sanne1970, 26.10.2007
    Sanne1970

    Sanne1970 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.10.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Erstmal vielen Dank für die Antwort.

    Garantien hat der Vermieter uns bezüglich einer überstreichbaren Tapete explizit nicht gemacht. Aber im Mietvertrag steht, dass die Wohnung renoviert übergeben wird.

    Die Tapete ist bestimmt schon sechsmal überstrichen worden, d.h. irgendjemand vor uns hat geschlampt bei der Ausführung der Schönheitsreparaturen und wir müssen nun neu tapezieren.

    Sanne
     
  5. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.770
    Zustimmungen:
    77
    Ist es denn so schwer zu verstehen? Es wurde ein Mietvertrag abgeschlossen über eine renoviert Wohnung. Der Vermieter hat eine renovierte Wohnung geliefert und seine Verpflichtung damit erfüllt.

    Alles weitere sind einfach abgedrehte Wunschträume des Mieters. Es gibt keine Verpflichtung zur Bereitstellung einer Wohnung mit Tapeten, die noch ein-, zwei- oder vielleicht auch noch zehnmal überstichen werden können.

    Die Behauptung, irgendjemand hätte geschlampt bei der Ausführung von Schönheitsreparaturen, dürfte ein Fall von asymmetrischer Mieterwahrnehmung sein.
    Man stelle sich vor, der Vermieter würde bei Beendigung des Mietverhältnisses dem Mieter Schlamperei vorhalten bei der Ausführung von Schönheitsreparaturen mit der Begründung, der nächste Mieter könnte nicht noch einmal überstreichen. Die Entrüstung über diese Unverschämtheit des Vermieters ist vorhersehbar. :help
     
  6. Jochen

    Jochen Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.11.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Da fällts wie Tapeten von den Augen :) aber ärgerlich ist das trotzdem. Also erst einmal neu tapezieren oder hoffen dass die Tapete noch ein paar Jährchen hält.
     
Thema: Alte Tapeten beim Einzug
Die Seite wird geladen...

Alte Tapeten beim Einzug - Ähnliche Themen

  1. Ärger mit Mieter beim Auszug

    Ärger mit Mieter beim Auszug: Der Mieter dürfte vorzeitig aus der voll möblierten 1 Zi Wohnung. Allerdings hat er die Wohnung dreckig hinterlassen. Küchenzeile mit Theke...
  2. steuerliche Behandlung beim Immobilienerwerb über die Jahresgrenze

    steuerliche Behandlung beim Immobilienerwerb über die Jahresgrenze: Hallo! Ich habe eine Eigentumswohnung erworben. Die Kaufvertragsunterzeichnung und die Besichtigungen fanden 2016 statt, Rechnungsstellung vom...
  3. Wohnungsübergabe schmerzfrei durchführen (Einzug)

    Wohnungsübergabe schmerzfrei durchführen (Einzug): Hallo zusammen, ich bin Mieter, habe den Mietvertrag vor 2 Wochen zum 01.03 unterschrieben und erstelle morgen mit der Vermieterin ein...
  4. Neulich beim JobCenter....

    Neulich beim JobCenter....: oder der Kunde ist König. Hat mein Onkel, seines Zeichens Hausverwalter, vom Amt die Aufforderung erhalten, die genauen qm zur Gewährung der...
  5. Einzug ohne Kenntniss des Vermieters und ohne Mietvertrag

    Einzug ohne Kenntniss des Vermieters und ohne Mietvertrag: Liebe Forumsgemeinde, googeln und ein anderer Forum halfen nicht weiter, daher wende ich mich an euch. Wird etwas lang. Folgende Situation: eine...