Alternative zur schwäbischen Kehrwoche

Dieses Thema im Forum "Hausordnung" wurde erstellt von kathi, 19.05.2013.

  1. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Ich hör immer wieder von der "spiessigen schwäbischen Kehrwoche". Wie wird das mit der Hausreinigung denn eigentlich ausserhalb von BaWü geregelt?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pharao, 19.05.2013
    Zuletzt bearbeitet: 19.05.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    vor der Haustüre (also Gehweg) ist bei uns die Stadt/Gemeinde zuständig. Auf dem Grundstück (also Treppenhaus, Weg zum Gehweg, Hof, ect) das macht bei uns eine Putz.... ähm Reinigungsfirma.
     
  4. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Der Gehweg ist auch in BaWü Sache der Gemeinden, aber die übertragen die Pflichten der Gehwegsreinigung/Winterdienst hier auf die Hauseigentümer und die dann auf die Mieter. Ist das woanders nicht so?

    In die Richtung zielt meine Frage ab: Das geht natürlich auch in BaWü, aber je nach Grösse des Hauses wird das halt richtig teuer für die Mieter. Von daher gibt es doch sicher anderswo in D auch mehr als genug Vereinbarungen, bei denen die Mieter sich verpflichten das selber übernehmen oder nicht? Das ist doch dann auch nichts anderes als die "schwäbische Kehrwoche".
     
  5. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.750
    Zustimmungen:
    340
    Die schwäbische Kehrwoche selbst wird wohl kaum spiessig sein...:hut015:
     
  6. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    ......................Sondern?
     
  7. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi Kathi,

    also unter Kehrwoche verstehe ich eigentlich, die Reinigung des Gehweg`s. In vielen Dörfern sieht man das ja immer Samstags, wie alle brav vorm Haus den Besen schwingen.

    Also wie schon gesagt, die reine Reinigung des Gehwegs ist Sache der Stadt/Gemeine. Da müssen wir (Eigentümer bzw Mieter) also garnix machen.

    Natürlich müssen wir uns aber um den Winterdienst kümmern, aber auch hier haben wir eine Frima dazu beauftragt, weil i.d.R. normal arbeitende Menschen da eh keine Zeit haben sich darum zu kümmern.

    Natürlich gibt es auch bei uns das, das die Mieter das Treppenhaus im Wechsel selber reinigen müssen. Auch auch hier gönnen wir uns eine Reinigungsfirma bzw zum größten Teil wollen die Mieter das auch, weil es pro Mieter gesehen garnicht so teurer ist.
     
  8. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Dann machen das ausserhalb von BaWü die Gemeinden? Hier denken die Gemeinden nicht im Traum daran die Gehwege zu reinigen.

    Teuer ist wie immer relativ. Je grösser eine Einheit, desto günstiger ist es für den einzelnen Mieter natürlich die Hausreinigung durch eine Firma erledigen zu lassen. Je kleiner die Einheit desto teurer wird es. Bei einem Haus mit 3 Parteien und wöchentlicher Reinigung liegt man da sicher bei 35-40€/Mieter und Monat. Das ist bei Wohnungen im unteren und mittleren Preisbereich für die einzelnen Mieter sehr viel. Wer für seine Wohnung 2000€ zahlt, dem sind diese paar Euro vermutlich egal.
     
  9. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo Kathi,


    Bei uns gilt dafür die Straßenreinigungssatzung,
    die besagt grundsätzlich:
    Eine Einschränkung besteht nur bei bestimmten Straßen (Innenstadt),
    wo die Stadt die Reinigung selbst durchführt/organisiert.


    VG Syker
     
  10. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.750
    Zustimmungen:
    340
  11. #10 Pharao, 20.05.2013
    Zuletzt bearbeitet: 20.05.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi Kathi,

    natürlich macht das keine Firma umsonst, aber welche anderen Möglichkeiten willst du denn hier jetzt hören ? Soviele Möglichkeiten gibt es hier nicht !

    Und wenn du meinst, das deine Wohnung nicht vermietbar wären bzw das das deine Mieter zu arg belastet, dann bleibt ja nur noch übrig, alle Mieter müssen mal ran (wenn`s so im MV geregelt ist) oder du bist so nett und putzt für alle kostenlos bzw lässt es machen und stellst es nicht in Rechnung.

    Im übrigen frage ich hier nicht meine Mieter was ihnen lieber ist, sondern was mir besser passt und gefällt. Und bei Anmietung ist jedem Mietinteressenten klar, das das bei uns eben gemacht und später auf die Mieter umgelegt wird. Die Mehrheit meiner Mieter wünscht das sogar, das eine Firma das macht.
     
  12. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    So oder ähnlich handhaben das scheinbar aber die meisten Gemeinden und Städte auch ausserhalb von BaWü. Pharao scheint da in einer ganz besonderen Stadt zu leben, oder im Bereich der Fußgängerzone.

    Ich wollte ja gar keine Möglichkeiten hören. Bei uns erledigen das eh die Mieter. Mich hatte es nur interessiert, wie es anderswo gehandhabt wird, da die schwäbische Kehrwoche ja den Ruf des Spießertums hat.
    Es scheint aber so, dass es die Kehrwoche (auch wenn man sie vielleicht anders nennt) überall dort gibt, wo die Gemeinde diese Pflicht auf die Eigentümer überträgt (also fast überall vermutlich) und der Eigentümer diese Pflicht auf seine Mieter übertragt, statt es extern erledigen zu lassen.
     
  13. #12 Pharao, 21.05.2013
    Zuletzt bearbeitet: 21.05.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    was verstehst du den unter Kehrwoche ? Treppenhausreinigung oder Gehwegreinigung ?

    Und für den Gehweg da kehrt bei uns niemand selber, egal ob man in der Fußgängerzone oder außerhalb wohnt, solange das noch im Stadtbereich ist. Da kommt gelegendlich (je nach Stadtteil mal mehr oder weniger oft) ein Reinigungsfahrzeug von der Stadt und kehrt den Gehweg. In manchen Stadtteilen wird fast jede Woche gekehrt, in anderen kann das auch nur einmal pro Jahr sein bzw. da sieht man die eben sehr selten.
     
  14. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    93
    Die Frage kann ja noch ausgeweitet werden, denn es gibt im Erfolgsland Baden Würrtemberg teilweise die große und die kleine Kehrwoche. Also hier muss die Frage von kathi wohl präzisiert werden.
    Denn die kleine Kehrwoche bezieht sich meist auf das Stockwerk und die angrenzenden Treppen, wohin die große Kehrwoche meist Hof und Geweg mit einbezieht.

    Übrigens, was an einer gerechten Aufteilung von Gemeinschaftsarbeit spiessig sein soll muss mir da noch erklärt werden, diese Arbeitsaufteilung zeigt doch eher kommunistische Züge, gegenüber der Ausbeutung von billigen Reinigungskräften die meist nicht angemessen bezahlt werden;-)
     
  15. #14 lostcontrol, 21.05.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.624
    Zustimmungen:
    840
    und die machen dann auch winterdienst usw.?
    wow.
    aber irgendwie glaub ich das nicht so wirklich...
     
  16. #15 lostcontrol, 21.05.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.624
    Zustimmungen:
    840
    üblicherweise gehört zur kehrwoche (gerne auch aufgeteilt in "große" und "kleine kehrwoche") auch das reinigen des treppenhauses (inklusive fensterputzen usw.) sowie der gemeinschaftsräume usw.


    Also wie schon gesagt, die reine Reinigung des Gehwegs ist Sache der Stadt/Gemeine. Da müssen wir (Eigentümer bzw Mieter) also garnix machen.

    also bei uns würde das - zumindest als ich das das letzte mal erfragt hab - mindestens 25 euro monatlich pro partei kosten (ohne winterdienst wohlgemerkt), drunter geht garnichts, noch nicht mal schwarz.
    unseren mietern ist das zu teuer, ich hab die situation ja immer mal wieder wenn's grad mal nicht so gut klappt dass ich dann entsprechend "nachfrage".
     
  17. #16 lostcontrol, 21.05.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.624
    Zustimmungen:
    840
    kommunismus ist halt längst auch spiessig.
    alles was nicht anarchismus ist... äh... alles was nicht anonymus ist... äh... alles was irgendwie "MUSS" ist ist spiessig. wahrscheinlich. ich kapier's auch nicht.
    alles was irgendwie bestraft wird bei nicht-machen ist spiessig?
     
  18. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    nein, um den Winterdienst muss sich jeder Eigentümer selber kümmern bzw. die Mieter.
     
  19. #18 Papabär, 21.05.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.717
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Also ich denke, die schwäbische Kehrwoche wird auch nicht mehr oder weniger spießig sein, als die brandenburgische-, sächsische- oder meckl.-vorpommersche Kehrwoche.

    Ja, diese Kehrwochen gibt´s (in diversen Variationen) so ziemlich überall ... in großen Anlagen sicherlich seltener, aber in kleineren Häusern ist das nicht unüblich.

    In Berlin haben wir vor einiger Zeit allerdings den Winterdienst einer Firma übertragen. Aufgrund der neuen Straßenreinigungssatzung kann die Haftung hier nicht mehr auf Erfüllungsgehilfen übertragen werden ... und Firmen sind da eben doch zuverlässiger.


    In einem Haus wurde sogar der Subbotnik wieder eingeführt (1 x pro Jahr - natürlich auf freiwilliger Basis). Dabei kümmern wir uns um´s Material, um den Grill und um die Grillkohle ... und alle Mieter die tagsüber geholfen haben, sitzen abends noch bei einem Umtrunk und mitgebrachten Grillwürstchen im Garten.


    Ach ja, fast hätt ich´s vergessen ... Preisbeispiel Hausreinigung: 16,80 € (brutto) mtl. pro Ebene bei wöchentl. Ausführung. Die Zahl stammt aus Halle (a.d. Saale) und war noch nicht einmal das allergünstigtste Angebot ... allerdings hat die betreffende Firma von uns auch eine Option auf rund 40 Hauseingänge bekommen.
     
  20. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    "Subbotnik" musste ich jetzt erstmal googeln.
    Aber Pharao scheint mit seiner Stadt wohl eine ganz besondere Regelung zu haben, denn üblich scheint es nicht zu sein, dass die Stadt das übernimmt. Vielleicht ein putziger kleiner Kurort oder so.
     
  21. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Nicht nur du ;)

    Wobei mir immer noch nicht ganz klar ist, was nun unter Kehrwoche zu verstehen ist.
     
Thema: Alternative zur schwäbischen Kehrwoche
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schwäbische kehrwoche hausordnung

    ,
  2. schwäbische Hausordnung

    ,
  3. schwäbische kehrwoche schild kostenlos

    ,
  4. kehrwoche arbeiten vermieter partiell,
  5. kehrwoche hausreinigung,
  6. kehrwoche berlin üblich,
  7. kehrwoche pflichten und -rechte,
  8. kehrwoche lustig,
  9. große kleine kehrwoche
Die Seite wird geladen...

Alternative zur schwäbischen Kehrwoche - Ähnliche Themen

  1. Günstigere oder kostenlose Alternativen zu Immobilienscout?

    Günstigere oder kostenlose Alternativen zu Immobilienscout?: Der Titel sagt eigentlich alles. Wer hat gute Erfahrungen mit kostenlosen/günstigen Alternativen zu immoscout gemacht? Danke schon einmal für...
  2. Unterstellungen bzgl. Kehrwoche

    Unterstellungen bzgl. Kehrwoche: Hallo zusammen, Kurz zum Sachverhalt : WEG mit 5 Einheiten. Alle Bewohner sind Eigentümer. Es gibt eine Hausverwaltung (selbst Bewohner im...
  3. bewohntes Haus kaufen - möglich? Alternativen?

    bewohntes Haus kaufen - möglich? Alternativen?: Hi, bei mir in der Straße gibt es ein Grundstück, dass mich von der Lage und von der Größe her sehr interessiert. Auf dem Grundstück befindet...