Altes Haus - alte Fenster - Mieter beschwert sich über Undichtigkeit!

Diskutiere Altes Haus - alte Fenster - Mieter beschwert sich über Undichtigkeit! im Bautechnik Forum im Bereich Technische Abteilung; Den vorigen Mietern war wahlweise - alles scheißegal - der Frieden mit dem Vermieter wichtiger - das Risiko, als Querulant abgestempelt zu werden...
  • Altes Haus - alte Fenster - Mieter beschwert sich über Undichtigkeit! Beitrag #21
dots

dots

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
08.07.2014
Beiträge
7.228
Zustimmungen
2.921
Ort
Münsterland
Es läuft tatsächlich Wasser rein. Ich frage mich warum. Die vorigen Mieter hatten nichts beanstandet. Was kann passiert sein?!
Den vorigen Mietern war wahlweise
- alles scheißegal
- der Frieden mit dem Vermieter wichtiger
- das Risiko, als Querulant abgestempelt zu werden, zu groß
- das Risiko, evtl. eher eine Mieterhöhung zu bekommen, zu groß
- klar, dass sie ausgezogen sein werden, eher der Schaden behoben gewesen wäre
- nicht bewusst, dass das ein Mangel ist
- nicht bewusst, dass das dem Vermieter ggf. zu melden ist
- oder ganz was anderes.
 
  • Altes Haus - alte Fenster - Mieter beschwert sich über Undichtigkeit! Beitrag #22
dots

dots

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
08.07.2014
Beiträge
7.228
Zustimmungen
2.921
Ort
Münsterland
Das kann aber ja schlecht so bleiben.
Na, dann klebst du halt diese schwarze dicke LKW-Plane von außen davor. Damit da kein Wasser mehr reinkommt.
So, bist du immer noch der Meinung, dass das "schlecht so bleiben" kann, jedenfalls solange, bis in "bis zu 12 Wochen" die neuen Fenster da sind? Oder ist es plötzlich genau andersrum, und es MUSS solange so bleiben, bis die neuen Fenster da sind?
 
  • Altes Haus - alte Fenster - Mieter beschwert sich über Undichtigkeit! Beitrag #23

RP63VWÜ

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
05.11.2018
Beiträge
802
Zustimmungen
543
Ich würde da tatsächlich jetzt die Meterware Gummidichtung "ranklatschen" (preiswert aus dem Baumarkt, wobei preiswert und Baumarkt mittlerweile ein Widerspruch in sich ist)!
Den kaputten Fenstern wird es nichts (mehr) ausmachen, die sind durch.

Dann dürfen Deine neuen Lieblingsmieter gerne versuchen, eine Mietminderung durchzudrücken.
Apropos durchdrücken:
Der Jäger würde jetzt sagen, dass das Wild zum Abschuss freigegeben ist.
- oder ganz was anderes
Zuzutrauen wäre es (wenn ich mir die Schilderung von @Nacer5 so ansehe), dass hier tatsächlich etwas nachgeholfen wurde.
 
  • Altes Haus - alte Fenster - Mieter beschwert sich über Undichtigkeit! Beitrag #24

Nacer5

Neuer Benutzer
Dabei seit
12.09.2022
Beiträge
17
Zustimmungen
1
So, nun hatte ich ein Gespräch mit Haus und Grund. Sehr ernüchternd. Aussage war, dass ich als Vermieter jeden Mangel den der Mieter anzeigt (egal ob er bei Vertragsunterzeichnung bestand oder erst später eintrat) auch beheben muss bzw. den Gegenbeweis erbringen müsste. Der Mieter darf ab Zeitpunkt der Meldung die Miete kürzen. Jede Verzögerung durch Handwerker geht zu meinen Lasten. Einen Energieausweis muss ich vorlegen, da ich den Mietvertrag durch Erbe übernommen habe. Mit anderen Worten: für mich ist das Ganze ein Fass ohne Boden.
 
  • Altes Haus - alte Fenster - Mieter beschwert sich über Undichtigkeit! Beitrag #25
dots

dots

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
08.07.2014
Beiträge
7.228
Zustimmungen
2.921
Ort
Münsterland
Der Mieter darf ab Zeitpunkt der Meldung die Miete kürzen.
Das ist falsch.
Ab dem Moment, ab dem der Vermieter Kenntnis von dem Mangel hat, darf der Mieter die Miete kürzen.

Es sind durchaus Fälle denkbar, in denen eine Meldung nicht erforderlich ist. Trotzdem darf die Miete gekürzt werden (sofern der Vermieter Kenntnis vom Mängel hat).

Aussage war, dass ich als Vermieter jeden Mangel den der Mieter anzeigt (egal ob er bei Vertragsunterzeichnung bestand oder erst später eintrat) auch beheben muss
Diese Aussage halte ich auch für falsch.


Einen Energieausweis muss ich vorlegen, da ich den Mietvertrag durch Erbe übernommen habe.
Wenn dem so sein sollte, wird sich das doch bestimmt mit Paragraphen o.Ä. bestätigen lassen. Vielleicht nochmal nachfragen?
 
  • Altes Haus - alte Fenster - Mieter beschwert sich über Undichtigkeit! Beitrag #26
Ino75

Ino75

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
11.06.2021
Beiträge
284
Zustimmungen
202
Ort
Nordlicht
So, nun hatte ich ein Gespräch mit Haus und Grund. Sehr ernüchternd. Aussage war, dass ich als Vermieter jeden Mangel den der Mieter anzeigt (egal ob er bei Vertragsunterzeichnung bestand oder erst später eintrat) auch beheben muss bzw. den Gegenbeweis erbringen müsste. Der Mieter darf ab Zeitpunkt der Meldung die Miete kürzen. Jede Verzögerung durch Handwerker geht zu meinen Lasten. Einen Energieausweis muss ich vorlegen, da ich den Mietvertrag durch Erbe übernommen habe. Mit anderen Worten: für mich ist das Ganze ein Fass ohne Boden.

Also, so ganz als Laie, einige der Aussagen überraschen mich jetzt doch... es gibt doch "wie gesehen, so gemietet", das bedeutet doch gerade, dass für Mängel, die bei Anmietung bekannt waren, für den Vermieter keine Pflicht der Beseitigung besteht. Allerdings muss ich zugeben, dass ich mir nicht sicher bin, ob das wirklich komplett für absolut alle Mängel gilt, oder vielleicht auch für einige Sachen nicht. Aber ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, dass für einen Mangel, der bereits bei Anmietung bestand und dem Mieter bekannt war, zumindest keine Mietminderung möglich ist. Andererseits arbeiten bei Haus und Grund Profis, im Zweifelsfall haben wahrscheinlich die recht und nicht ich.

Aber bei den Fenstern würde ich das tatsächlich so einordnen, dass zumindest das Ausmaß den Mietern bei Anmietung gar nicht bekannt sein konnte (oder haben die die Wohnung mehrere Tage am Stück besichtigt und hätten die Chance gehabt zu bemerken, dass es tatsächlich reinregnet?) und daß der Mangel auch derartig gravierend ist, daß Handlungsbedarf besteht.

Natürlich wird das für Dich erstmal teuer, aber als Fass ohne Boden würde ich das nicht unbedingt bezeichnen. Wenn man Immobilien erhalten möchte, muss man eben Instandsetzungsarbeiten hin und wieder mal machen. Dazu gehören auch neue Fenster. Du hast die Immobilie geerbt, die hat wohl auch irgendeinen Wert, oder? Ich finde es nur immer etwas befremdlich, wenn Leute, die Immobilien erben, sich darüber beschweren, dass man für diese Immobilie auch was tun muss und nicht nur Geld rausziehen kann. Wenn es Deine finanziellen Mittel wirklich übersteigt, die Immobilie zu unterhalten, dann mach doch aus der Immobilie Bargeld und freu Dich über Dein Erbe in EUR statt in festen Werten. Sprich: Du kannst einfach verkaufen, dann hast Du Kohle und bist mit dem Thema durch. Alternativ in den sauren Apfel beißen und neue Fenster einbauen, so ist das eben.
 
  • Altes Haus - alte Fenster - Mieter beschwert sich über Undichtigkeit! Beitrag #27
dots

dots

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
08.07.2014
Beiträge
7.228
Zustimmungen
2.921
Ort
Münsterland
Andererseits arbeiten bei Haus und Grund Profis, im Zweifelsfall haben wahrscheinlich die recht und nicht ich.
Nur, weil irgendwann mal irgendwo jemand etwas "gut" gemacht hat, macht sein Kollege nicht auch alles automatisch "gut".
Vielleicht hatte er gestern mal ausnahmsweise gut geschlafen oder heute ausnahmsweise gar nicht geschlafen.
 
  • Altes Haus - alte Fenster - Mieter beschwert sich über Undichtigkeit! Beitrag #28
Ino75

Ino75

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
11.06.2021
Beiträge
284
Zustimmungen
202
Ort
Nordlicht
Nur, weil irgendwann mal irgendwo jemand etwas "gut" gemacht hat, macht sein Kollege nicht auch alles automatisch "gut".
Vielleicht hatte er gestern mal ausnahmsweise gut geschlafen oder heute ausnahmsweise gar nicht geschlafen.

Da hast Du natürlich absolut recht mit 😂.

Insofern bin ich jetzt einfach mal total selbstbewusst: ich glaube, die Aussage von den Fachleuten von Haus und Grund, dass der Vermieter ohne Ausnahme zur Beseitigung von Mängeln verpflichtet ist, die dem Mieter bei Anmietung bereits bekannt waren und dem Mieter ansonsten ein Minderungsrecht zusteht, ist so schlicht falsch.
 
  • Altes Haus - alte Fenster - Mieter beschwert sich über Undichtigkeit! Beitrag #29

Ferdl

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.09.2015
Beiträge
3.608
Zustimmungen
1.723
Ort
Westerwald
Auch ich halte die Aussage von H&G, so sie denn genau so gegeben wurde, in ihrer Absolutheit für falsch.
Nur nutzt dir das nichts, wenn der Mangel heißt, es regnet rein. Dann stimmt die Aussage, dass dieser Mangel abzustellen ist, schon. Sprich, schlechte Fenster müssen kein Mangel sein, können es aber.

Die Aussage zum Energiepass halte ich auch für so nicht zutreffend, aber was solls? Für die nächste Vermietung brauchst du den Wisch eh.

Wenn die Instandhaltung der Immobilie dich überfordert, bin ich bei @Ino75, Verkaufen, die Preise sind immer noch gut, nachfrage grundsätzlich vorhanden. Bei dem Alter und dem vermuteten Renovierungsstau, wird da sicher noch mehr an Investitionen kommen.
 
  • Altes Haus - alte Fenster - Mieter beschwert sich über Undichtigkeit! Beitrag #30

ehrenwertes Haus

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
13.10.2017
Beiträge
7.805
Zustimmungen
4.208
Insofern bin ich jetzt einfach mal total selbstbewusst: ich glaube, die Aussage von den Fachleuten von Haus und Grund, dass der Vermieter ohne Ausnahme zur Beseitigung von Mängeln verpflichtet ist, die dem Mieter bei Anmietung bereits bekannt waren und dem Mieter ansonsten ein Minderungsrecht zusteht, ist so schlicht falsch.
Sehr selbstbewußt, ja.
Jedes Missverständnis seitens des TE ist völlig undenkbar...

Hier schlagen gar nie nicht Neulinge auf, die Fragen am eigentlichen Problem vorbei stellen, weill sie die Zusammenhänge noch nicht kennen. Sprachliche Verwirrungen von Umgangssprache und Fachsprache können immer pauschal sicher ausgeschlossen werden, richtig?

Das ist nur Spekulation.
Je nachdem was genau und mit welcher gegebenen Hintergrundinfo der TE beim H+G um Auskunft gebeten hat, ist die Antwort des H+G absolut korrekt, nur eine Antwort auf eine nicht zur Ausgangssituation passend gestellten Frage oder schlichtweg unvollständig bzw. falsch.
 
  • Altes Haus - alte Fenster - Mieter beschwert sich über Undichtigkeit! Beitrag #31
immodream

immodream

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
05.05.2011
Beiträge
3.864
Zustimmungen
2.106
Hallo,
gottseidank habe ich bisher nur die Pfeiffen von diversen Mietervereinen kennengelernt.
Mich würde nicht wundern, wenn auch H & G Leute beschäftigt, die nicht immer korrekte Antworten geben.( freundlich ausgedrückt )
Grüße
Immodream
 
  • Altes Haus - alte Fenster - Mieter beschwert sich über Undichtigkeit! Beitrag #32

Vermieterin1972

Benutzer
Dabei seit
02.04.2013
Beiträge
71
Zustimmungen
4
Oder bei HuG ist ein Energieberater im Vorstand, der absolut unzuverlässig und nicht fachgerecht arbeitet. Wir haben nach zwei Fristsetzungen ihm den Auftrag entzogen. Oder der andere Vorstand hat eine Kanzlei und empfiehlt seine Kollegin, die Fachanwältin für Mietrecht ist. Wo sie das studiert hat, wissen wir nicht. War aber eine teure Erfahrung für uns.
 
Thema:

Altes Haus - alte Fenster - Mieter beschwert sich über Undichtigkeit!

Altes Haus - alte Fenster - Mieter beschwert sich über Undichtigkeit! - Ähnliche Themen

Außerordentliche Kündigung wegen falschen Heiz- und Lüftungsverhalten: Hallo liebe Forumsmitglieder! Durch Recherche bin ich auf dieses Forum gestoßen und hoffe, dass es ok ist, dass ich eine Frage als Mieter stelle...
Kündigung wegen angeblichem "nicht richtig Lüften" und weil Mieter zu wenig "draußen": Hallo zusammen, durch Recherche bin ich auf dieses Forum aufmerksam geworden, und hoffe das es in Ordnung ist, wenn ich als Mieter meine Fragen...
Mieter drohen alles rauszureißen: Hallo Zusammen, mein Mann und ich haben ein ziemlich unangenehmes Problem mit unseren Mietern, um die Situation zu erklären muss ich leider etwas...
Div.Mängel,mietminderung,Vermieter reagiert nicht und droht!: Hallo, ich habe ein RIESEN Problem mit meinem Vermieter :motzki Ich bin im Okt. 06 in meine Wohnung eingezogen und vor Abschluss des...
Mieter zahlt Miete nicht: Hallo zusammen, ich habe aufgrund meines derzeitigen Problem dieses Forum gefunden und hoffe, dass ihr mir helfen könnt: Ich habe eine...
Oben