Amt & Mieterin

Dieses Thema im Forum "Zahlungsmoral der Mieter/Vermieter" wurde erstellt von Norberte, 11.05.2009.

  1. #1 Norberte, 11.05.2009
    Norberte

    Norberte Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.05.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Forumleser,
    ich bin neu hier und hoffe alles richtig zu machen :help

    Mein Problem und meine Frage sind folgende:
    Meine Mieterin, eine langjährige Hartz IV-Empfängerin, ist Ende letzten Jahres aus meiner EIWO ausgezogen und von Hessen nach Thüringen verzogen.
    Für die Jahre 2006 und 2007 hatte das Amt anstandslos die Mietnebenkostennachzahlung übernommen, d.h. über die Mieterin selbst wurden mir die Beträge zugeleitet.
    Nach dem Auszug hatte ich wie jedes Jahr die Nachzahlungsaufstellung der Mieterin zukommen lassen. Angeblich hat sie diese dem Amt übergeben. Bis heute habe ich aber von dort keine Rückmeldung.
    Der Sachbearbeiter beim Amt gibt mir aus datenschutzrechtlichen Gründen keine Auskunft und erklärt, ich müßte das mit der Mieterin ausmachen. Wenn ich bei ihr anrufe, legt sie unvermittelt auf, auf Schreiben antwortet sie auch nicht.

    Deshalb meine Frage, was kann ich tun, um an mein Geld zu kommen?
    Das Amt schriftlich um Auskunft bitten?
    Strafanzeige gegen die Mieterin, z.B. wegen Verdacht der Unterschlagung?
    Das Amt verklagen?

    Vielen Dank für hoffentlich einige hilfreiche Antworten.

    MfG
    Norberte
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 11.05.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.612
    Zustimmungen:
    835
    was erwartest du denn vom amt zu erfahren?
    ob sie die nachzahlung übernehmen oder nicht kann dir egal sein - die ex-mieterin ist dir noch geld schuldig, woher sie das nimmt ist ihr problem.

    wie wärs mit dem ganz normalen weg?
    also abmahnung mit fristsetzung schreiben (verzugszinsen draufschlagen!), wenn dann noch nichts kommt mahnbescheid.

    das amt verklagen? warum das denn? die waren ja nicht dein vertragspartner.
     
  4. #3 pragmatiker, 11.05.2009
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    das geht dann wahrscheinlich den weg aller klagen gegen hartz 4er: kosten aber nix zu holen.

    ich würd mir das überlegen: ist sie noch jung ? wird in zukunft wahrscheinlich was zu holen sein ? dann hol dir einen titel (versuch es per mahnbescheid, billiger, falls es zum vollstreckungsbescheid kommt) den kannst du (theoretisch) 30 jahre lang vollstrecken.

    in der praxis (meine erfahrung) ist das sowas von lästig und wenn die immer wieder umziehen. irgendwann hat man keinen bock mehr.

    hast du denn keine kaution ?

    das amt ist nach auszug NICHT verpflichtet, die nachzahlung an den alten vermieter zu zahlen. das gilt ab auszug als altschulden, die das amt nicht übernimmt. hab ich auch schon gehabt. ich hab es dann mit der kaution verrechnet (ha ha ha, die wohnung war auch noch total unterwohnt, hab wieder mal drauf gezahlt. ich nehme keine harzer mehr)
     
Thema: Amt & Mieterin
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Wohnung unterwohnt anschreiben

    ,
  2. fristsetzungsschreiben an vermieter

    ,
  3. Muß ich als Vermieter mein Haus unterwohnen lassen

    ,
  4. darf man den ehemaligen vermieter meiner mieterin um auskunft bitten,
  5. beispiel fristsetzungsschreiben wegen kautionsrueckgabe,
  6. mieterin unterschlagung ,
  7. Untermieterzahlung an Vermieter,
  8. verdacht veruntreuung hartz iv mieter anzeige,
  9. fristsetzungsschreiben wegen kaution,
  10. unterschlagung eines vollstreckungsbescheidesdurch mieter untermieter zur zahlung verpflichtet,
  11. kann ich eher ausziehen wenn die wohnung unterwohnt war,
  12. Altenkirch Norbert E-Novation Bau-Importe und Marketing GmbH
Die Seite wird geladen...

Amt & Mieterin - Ähnliche Themen

  1. Mieterin zahlt die Reinigungsgebühren nicht mehr

    Mieterin zahlt die Reinigungsgebühren nicht mehr: Hallo, meine Mieterin zahlt die Reinigungsgebühren nicht mehr. Ich habe eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. Wie jede Partei im Haus zahle ich...
  2. Mieterin im EFH nach Scheidung kündbar ?

    Mieterin im EFH nach Scheidung kündbar ?: Hallo Leute, Ich frage mal für eine Bekannte von mir hier nach. Im Archiv finde ich leider nichts. Folgendes: Meine Bekannte wohnt in einem EFH...
  3. Mieterin ist nach langer, mündlicher Vereinbarung kurzfristig abgesprungen

    Mieterin ist nach langer, mündlicher Vereinbarung kurzfristig abgesprungen: Hallo an alle im Forum, folgende Situation: In unserem 3-Familien Haus hat sich das Ehepaar aus der Erdgeschosswohnung getrennt. Die Wohnung...
  4. Ex-Freund der Mieterin

    Ex-Freund der Mieterin: Guten Abend, ich habe folgendes Problem. Ich vermiete in meinem Haus die Einliegerwohnung an meine Schwägerin, diese hat vor 8 Monaten eine...
  5. Mieterin überlässt Wohnung dem Sohn ohne meine Zustimmung

    Mieterin überlässt Wohnung dem Sohn ohne meine Zustimmung: Guten Abend, meine Mieterin (seit ca. 2 Jahren arbeitslos) bewohnt die Wohnung seit 7 Jahren mit ihrem Sohn (24). Der Sohn hat nach langer Suche...