An Hartz 4 vermieten?

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von hannns, 30.09.2016.

  1. hannns

    hannns Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.06.2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    Am Sonntag findet eine Besichtigung meiner Wohnung statt, darunter auch ein H4 Empänger.
    Am Telefon meinte er, das Amt übernimmt die Miete, und ich kann direkt meine Bankdaten dem Jobcenter übermitteln.
    Dazu folgende Fragen an die Profis:
    -Zahlt das Amt die Kaution (3 MM)?
    -Werden alle NK übernommen?
    -Gibts Probleme bei der Anpassung der NK?
    -sollte der H4 Empfänger sich " falsch" benehmen ( Kürzungen vom AMT) wird die Miete + NK dennoch weiter bezahlt?
    -Kann das Amt, das Geld wo für die Miete gedacht ist, von jetzt auf Nacher (ohne mein Wissen) wieder den H4 Empfänger überweisen?
    -Auf was sollte man noch achten?

    MfG
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 immobiliensammler, 30.09.2016
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    596
    Ort:
    bei Nürnberg
    Zuerst mal: Vermieten an H4-Empfänger ist ein zweischneidiges Schwert. Wenns gut läuft ist die Miete pünktlich am letzten Werktag des Vormonats (z.B. heute) auf dem Konto, wenn es Probleme gibt dann ist plötzlich wieder der H4ler dein Ansprechpartner, das JC klinkt sich dann einfach aus.

    Jetzt zu Deinen Fragen:
    - Ob das Amt die Kaution zahlt kommt auf die örtliche Gegebenheit an, es gibt JC die es machen es gibt auch welche die das mit der Standard-Begründung "es gäbe lokal genügend Mietangebote ohne Kaution" ablehnen.
    - Die NK werden alle übernommen, sofern die Höhe angemessen ist. Das JC hat dafür zwei Sätze, einmal für die Miete inkl. der "kalten" Nebenkosten und einmal für die Heizkosten. Sofern diese Werte nicht überschritten werden wird bezahlt.
    - Anpassung NK dito, Problem ist, wenn durch die Anhebung die Höchstsätze überschritten werden
    - nach dem Gesetz betreffen dich Kürzungen oder Sperren nicht, praktisch wird dann aber auch die Miete nicht bezahlt
    - Der H4ler kann zwar die Abtretung machen, er kann diese aber auch sofort wieder gegenüber dem JC zurückziehen, dann bekommt er das Geld und muss an Dich überweisen.

    Du solltest tunlichst die NK-VZ so hoch ansetzen, dass immer ein Guthaben des Mieters bleibt. Während des laufenden Mietvertrages wird eine Nachzahlung zwar bezahlt, Problem ist aber, sobald der Mieter ausgezogen ist, dann gibt das Probleme.
     
    Berny, phoenix11, anitari und einer weiteren Person gefällt das.
  4. hannns

    hannns Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.06.2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Danke für Deine ausführliche Antworten!
    Ich denke, der H4 ist aus dem Rennen, das Risiko ist mir zu hoch, klar ne Garantie hat man NIE, aber wenns Hart auf Hart kommt, ist bei dem wenig bis nichts zu holen (GV-Lohnpf. etc.)
    Ist zwar evtl. Unfair von mir, (nicht alle H4 sind gleich)aber ne gewisse Absicherung braucht man, und wenn ich Die letzten zwei Antworten lese-NO GO!!
     
    Syker gefällt das.
  5. #4 Papabär, 30.09.2016
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.715
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Hallo hannns,

    Das Problem dürfte sein, dass JEDER in ALG II rutschen kann. Da muss man sich nicht sonderlich anstrengen - und es trifft auch einst hochdotierte Akademiker.

    Was den Risikoausschluss betrifft ... naja da gibt es einen schönen Ausspruch von WOPR: "A strange game. The only winning move is not to Play."


    Laut §22 (7) Satz 2 SGB II handelt es sich um eine "Soll"-Bestimmung. Hier ist die Tageslaune des Sachbearbeiters ein nicht unerheblicher Entscheidungsfaktor. Wenn Du an den richtigen SB gerätst und nachweisen kannst, dass die Leistungen nicht ordnungsgemäß verwendet wurden (z.B. aufgrund aktueller Mietschulden), kann der Leistungsempfänger gar nichts veranlassen. Blöderweise kann der Vermieter sich den Sachbearbeiter nicht aussuchen.
     
  6. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.263
    Zustimmungen:
    316
    mein H4ler hat nie alle Nebenkosten übernommen bekommen. Wohnung zu groß, prozentuale Kürzung!!!.

    Der Rest blieb bei mir hängen, jetzt bin ich sie durch eine Räumung los geworden.

    Weißt Du wie ich zu dem Thema stehe?:011sonst:
     
    hannns gefällt das.
  7. hannns

    hannns Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.06.2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Klar, es kann jeden jederzeit treffen, viele können auch nichts dafür, dennoch seh ich es als erhöhetes Risiko, da die Person schon in der Lage ist...und zu WOPR, nun da war doch was...Leerstand ? ;-)
     
  8. #7 Papabär, 30.09.2016
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.715
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Ähem nee ... eher thermonuklearer Krieg. Wobei das Ergebnis sicherlich ähnlich ist.
     
    hannns gefällt das.
  9. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    1.418
    Ort:
    Mark Brandenburg
    du erinnerst dich an Wanja? Sollten viele Staatsoberhäupter mal wieder....
     
  10. #9 immodream, 30.09.2016
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Hallo hannns,
    nach dreißig Jahren Vermietung lass ich lieber eine Wohnung monatelang leer stehen, als sie an einen Hartzer zu vermieten, der die Miete für sich ausgibt und mich noch die Nebenkosten zahlen läßt.
    Die Kostenübernahmebestätigung ist keinen Pfifferling wert.
    Der Sachbearbeiter schickt mir ein FAX , in dem er die Kostenübernahme bestätigt.
    Fünf Minuten später kommt Hartzer ins Büro und sagt " ich habs mir anders überlegt ". Dann muß der Sachbearbeiter dem Hartzer die Miete überweisen.
    Ich hab natürlich auch immer wieder Mieter, die sind aus gesundheitlichen Gründen, altersbedingt oder durch Firmenpleiten in Hartz4 gerutscht.
    Wenn die bei der Hartz4 Behörde genug Druck gemacht haben und die Zahlungen laufen, kann das über Jahre auch gut gehen.
    Außerdem hab ich bei vielen Hartzern festgestellt, da dort bei Schäden , die die an deinem Eigentum verursacht haben , kein Geld zu holen ist, die Neigung dein Eigentum pfleglich zu behandeln, sehr gering.
    Viele Hartzer haben andere Lebensgewohnheiten als die arbeitende Bevölkerung.
    Auf gut deutsch , bis Mittags schlafen und bis Nachts aufbleiben.
    Paßt nicht zum Schlafbedürfnis der anderen Mieter.
    Das sind meine jahrelang gemachten Erfahrungen und Vorurteile.
    Grüße
    Immodream
     
    Topcgi, Syker und hannns gefällt das.
  11. #10 immodream, 30.09.2016
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Hallo hannns,
    ich setze noch eins drauf.
    Thema falsch benehmen
    Ich hatte einmal einen Hartzer, der bei der Behörde randaliert hat , vom Wachdienst herausgeworden wurde und Hausverbot erteilt bekam.
    Ergo hat er keine Leistungen bekommen und ich hab keine Miete bekommen.
    Thema zahlt die Behörde alle NK.
    Ich lasse in meinen Objekten die Flure fremd putzen. Damit sind alle arbeitenden Mieter einverstanden und trägt zur Verbesserung des Hausfriedens bei.
    Einer meiner Hartzer mußte NK nachzahlen, legte die Abrechnung dem Sachbearbeiter vor und der meinte dann , seine Kunde könne NK sparen, wenn er selber putzen würde.
    Ich hab dann auf den bestehenden Mietvertrag hingewiesen und mit Klage gedroht. Dann wurde doch alles nachgezahlt.
    Man ist als Vermieter und natürlich auch als Hartzer der Willkür der Sachbearbeiter ausgeliefert.
    Da das Arbeitsklima sehr schlecht und die Fluktuation bei unserer heimischen Behörde sehr hoch ist, gibt es nur wenige freundliche Sachbearbeiter.
    Grüße
    Immodream

    PS: Selbstverständlich hab ich auch genug arbeitende Mieter gehabt, die Ar........ waren und gute Hartz4 Mieter.
     
    hannns gefällt das.
  12. Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    zu 11: Meinungen, die auf Erfahrungen begründet sind, sind zunächst einmal Urteile und keine Vorurteile.

    Auf Letztere greift man zurück. wenn man die Nase wie Du begründet voll hat.

    Und das ist verständlich.
     
  13. #12 immodream, 30.09.2016
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Danke Nero
     
  14. #13 BHShuber, 01.10.2016
    Zuletzt bearbeitet: 01.10.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.400
    Zustimmungen:
    684
    Ort:
    München
    Hallo,

    immer wieder fantastisch zu lesen.

    Es sind weitere vielleicht solvente Interessenten unter den Bewerbern, ganz offen spielt hier jemand der Hartz4 bezieht in der ersten Überlegung so gar keine Rolle, der wird hinten angestellt ( man möge sich jetzt darüber aufregen ).

    Erst, wenn sich herausstellt, dass kein anderer Interessent die Wohnung haben möchte oder sich grundsätzlich niemand aus welchem Grund auch immer sich für die Wohnung interessiert, hat ein Empfänger von Hartz Leistungen eine Chance überhaupt in die Überlegung aufgenommen zu werden. (Zumindest bei mir so)

    Ernsthaft überlässt man eine Wohnung im Wert von mehreren zehntausend oder hunderttausend Euro, bei all den Einschnitten die ein Vermieter in den letzten Jahren hat hinnehmen müssen, steht der Hartz4 Empfänger ganz hinten auf der Liste.(warum das so ist, kann man hier im Forum in unzähligen Threats nachlesen)

    Noch entscheidet der Eigentümer und Vermieter wer sein Eigentum gegen Mietzins nutzen darf, wer weis wie lange das noch geht? (ohne jemanden zu diskriminieren)

    Die vage Aussage das Amt übernimmt die Miete reicht hierbei überhaupt nicht aus, wenn er einen sog. KP-Schein (früher: Kaution/Provision, ist heute auch noch so, wenn der Bedürftige eine Immobilienmakler beauftragen darf) dabei hat und eine schriftliche Bestätigung vom Amt könnte man eine Überlegung anstellen, ansonsten no go!

    Es prüfe wer sich zeitlich bindet, danach kommt das große Geplärre, das hatten wir hier schon all zu oft!

    Gruß
    BHShuber
     
  15. #14 Gewohnheitstier, 02.10.2016
    Gewohnheitstier

    Gewohnheitstier Benutzer

    Dabei seit:
    21.11.2015
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    10
    Kennt jemand belastbare Zahlen? Also nicht nur anektodenhafte Beobachtungen?

    Nüchtern betrachtet, ist das ,Amt' aus Vermieterprespektive für alle praktischen Belange ein ganz normaler Arbeitgeber. Es stellt dem Mieter genug Geld zur Verfügung oder auch nicht. Geld mit dem der Mieter haushalten kann oder nicht. Ein Mieter der sich in die Hausgemeinschaft einfügt oder auch nicht.

    Natürlich sucht man nach Mietern die mehr Geld zur Verfügung haben - was bei staatlicher Unterstützung definitiv nicht der Fall, in der Hoffnung dass genug für die Miete übrig bleibt. Aber sonst?

    Über das Verhalten von Menschen zu spekulieren, die auf staatliche Unterstützung angewiesen sind halte ich für nicht hilfreich.
     
  16. Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    zu 14:
    Doch, finde ich schon - weil sie darüber hinaus niemandem eigentlich verpflichtet sind.

    Und man kann es doch nicht wiriklich übel nehmen, wenn man nach diversen einschlägigen Erfahrungen die Reißleine = das Vorurteil zieht.

    Das verhindert letztendlich mit Sicherheit positive Erfahrungen, die aber die Ausnahme darstellen - aber bewahrt mit Sicherheit vor der Mehrheit, welche die negative Regel ist.
     
  17. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    1.418
    Ort:
    Mark Brandenburg
    das kommt darauf an, warum die staatliche Unterstützung notwendig ist. Diese Gründe sind oft sehr bedeutend für den Umgang mit der Mietsache und Geld. Und so lange ich den Leuten nicht in den Kopf gucken kann (ohne mit dem StA Probleme zu bekommen) gucke ich halt auf die Papiere und treffe die Auswahl danach und suche mir den vermeidlich besten Mieter heraus. Wissen tue ich immer erst hinterher. Vorher ist es immer Spökenkiekerei nach mehr oder weniger belastbaren Fakten und Vermutungen, oder halt Spekulationen.
     
  18. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo zusammen,

    das mit dem Arbeitgeber vergleich hinkt.
    Ein H IV muss im Gegensatz zu einem normalen Arbeitnehmer keine Gegenleistung erbringen,
    wenn man mal vom gelegentlichen persönlichen Erscheinen
    und dem Einreichen von Formularen alle paar Monate absieht.

    Und zusätzlich kommt noch die Chance,
    dass ein normaler Arbeitnehmer über den Pfändungsgrenzen verdient

    VG Syker
     
  19. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.263
    Zustimmungen:
    316
    Das sehen aber die H4ler nicht. Wenn ich sie frage, welche Einkünfte haben sie kommt immer H4. Ich nehme mir dann viel Zeit um diesen Unterschied zu erklären, das es kein Einkommen ist, ob er/sie dafür gearbeitet hat ... Kinnlade geht dann ganz groß nach unten.:042sonst:
     
    Syker gefällt das.
  20. #19 SingleBells, 02.10.2016
    SingleBells

    SingleBells Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    34
    Und da erklären sie dir nicht, dass ihnen diese Regelleistung schließlich zustehe? Das ist eines der meistgenannten Argumente un diversen Foren. Ein Geschenk des Lebens.
     
  21. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.263
    Zustimmungen:
    316
    Klar machen sie das. Sagen aber auch mit Ausrufezeichen, das es zu wenig ist. Dann erkläre ich Ihnen, dass sie arbeiten gehen müssen.

    Letztens habe ich eine Diskusion mit einer D.Familie gehabt, wenig Einkommen, mit Elterngeld vielen sie aus den Bezug raus. Ich habe Ihnen dazu gratuliert. Sie haben mich komisch angeschaut und ich erklärte ihnen, dass sie erst mal ein Jahr lang keine dämlichen Anträge stellen und mit den Fragen der Sachbearbeiter sich Nackig machen müssen. Ich habe dem Vater noch zu einen Nebenjob geraten, dann hat er wesentlich mehr.
     
Thema:

An Hartz 4 vermieten?

Die Seite wird geladen...

An Hartz 4 vermieten? - Ähnliche Themen

  1. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  2. Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?

    Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?: Guten Abend, ich bin Vermieter und habe das Gewerbe vom vor Besitzer übernommen. Der vor Besitzer hat Gas Vertrag von den Stadtwerke. Und Gewerbe...
  3. Feuchte Wohnung vermieten

    Feuchte Wohnung vermieten: Hallo, ich habe eine Wohnung, die schon immer ein Problem mit aufsteigender Feuchtigkeit in den Wänden hatte. Vor 2 Jahren habe ich diese etwas...
  4. Zu blöd zum vermieten?

    Zu blöd zum vermieten?: Hi, ich war gerade mal wieder auf Wohnungsbörse-Seiten, weil ich eine Mietwohnung für meine Mutter suche (sie hat kein Internet) und da ist mir...
  5. Einzelkonto oder Gemeinschaftskonto für Vermietung

    Einzelkonto oder Gemeinschaftskonto für Vermietung: Hallo, ich bin neu hier und über die Suche im Internet auf dieses Forum gesoßen Ich und meine Lebensgefährten besitzen je zu 1/2 unser Eigenheim...