Andere Länder, andere Sitten

Diskutiere Andere Länder, andere Sitten im Sicherheitsleistung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Werte Foristas, ich habe mal irgendwo mitbekommen dass man im (sehr angespannten) Vermietungsmarkt im entfernten Tokio (evtl. auch Landesweit) als...

  1. laser

    laser Benutzer

    Dabei seit:
    15.03.2011
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    3
    Werte Foristas,
    ich habe mal irgendwo mitbekommen dass man im (sehr angespannten) Vermietungsmarkt im entfernten Tokio (evtl. auch Landesweit) als Mieter außer einer (saftigen) Mietkaution und die ersten Mieten in voraus, zusätzlich noch einen Betrag i.H.v. einer Monatsmiete an den Vermieter/Eigentümer der Mietimmobilie zu zahlen hat. Letzteres ist sozusagen eine Art Dank dem Eigentümer gegenüber, weil er so gnädig ist, einem in seinem Eigentum wohnen zu lassen. Das gilt dann als Geschenk und wird weder erstattet noch irgendwie verrechnet. Ob das offiziell irgendwo angegeben/versteuert werden muss oder es „schwarz“ ist, weiß ich leider nicht.
    Jetzt Frage ich mich ob so etwas auch in Deutschland, insbesondere in Lagen in denen man „einfach keine Mietwohnung findet“ Schule machen könnte. Bzw. warum noch niemand darauf gekommen ist. Ich kann mir schon vorstellen dass es Mieter gibt die sich darauf einlassen würden „um endlich mal eine Wohnung zu bekommen“. Man sieht ja auch gelegentlich Mietgesuche in denen von Tippgeberbelohnungen die Rede ist.

    Wie denkt ihr darüber?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Andere Länder, andere Sitten. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ehrenwertes Haus, 25.01.2021
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    6.233
    Zustimmungen:
    3.656
    Das sind dann die Mieter,
    • die wirklich niemand haben will
    • die Ansprüche an Wohnungen stellen, die nicht zu ihrem Geldbeutel passen
    • utopische niedrige Miete bereit sind zu zahlen, obwohl der Geldbeutel kein Problem mit realistischen Mieten hat
    Ist man doch, nennt sich Maklercourtage.
     
  4. #3 RP63VWÜ, 25.01.2021
    RP63VWÜ

    RP63VWÜ Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.11.2018
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    338
    Einiges, was mir dazu auf Anhieb einfällt, widerspricht erstens der Netiquette und würde zweitens wohl zu einer temporären Sperrung meinerseits führen.
    Nur so viel:
    Ich hatte mal einen Interessenten, der ungefragt eine Apanage "unter der Hand" "spenden" wollte.
    Mag ja sein, dass sich mancher bestechen und sich somit ein Stück weit erpressbar machen lässt.
    Ich jedenfalls habe ihn gefragt, ob er noch die Tür kennt, in die er zwecks Wohnungsbesichtigung hereingekommen ist.
     
  5. #4 BiG Rock 95, 25.01.2021
    BiG Rock 95

    BiG Rock 95 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.07.2020
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    40
    Ort:
    Rockenhausen
    Die Idee wäre mal überlegenswert, sozusagen ein Eintrittsgeld. ;)
     
  6. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.722
    Zustimmungen:
    381
    Das ist die sogenannte "Besichtigungsgebühr" denn den Zeitaufwand und den Aufwand zur Unterlagensichtung möchte man sich ja bezahlen lassen.
    Ironie off!
     
  7. #6 RomeoZwo, 26.01.2021
    RomeoZwo

    RomeoZwo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.05.2020
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Nürnberg
    Gut - eine Besichtigungsgebühr ist für den Makler nach dem Gesetz zur Regelung der Wohnungsvermittlung § 3 verboten, da Bestandteil seines Honorars.
    Die Frage ist, wie das rechtlich für einen Eigentümer aussehen würde. Aufwandsentschädigung im Bereich des tatsächlichen Aufwands für einen Besichtigungstermin.
    Ich würde es nicht machen, weil ich denke, dass mir dadurch die potentiellen Mieter wegfallen, die Auswahl bei der Wohnungssuche haben (aufgrund guter Bonität / Referenzen).
     
  8. #7 immobiliensammler, 26.01.2021
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    6.293
    Zustimmungen:
    3.797
    Ort:
    bei Nürnberg
    Wird immer wieder mal von schwarzen Schafen versucht, wenn die das beim falschen Mieter machen kommen eben wieder Presse- bzw. Fernsehmeldungen raus die alle Vermieter ins schlechte Licht rücken. Auch wir haben ja solche Kandidaten hier im Forum.

    Beispiel hatte ich erst kürzlich in von mir reingestellten Mietverträgen eines Profi-Verwalters:

    https://www.vermieter-forum.com/threads/ueberlassung-einbaukueche.26066/

    Siehe im dort angehängten PDF die Nr. 8 - geht zwar nur um läppische 35 Euro aber wohl ebenfalls rechtswidrig.
     
  9. #8 BiG Rock 95, 26.01.2021
    Zuletzt bearbeitet: 26.01.2021
    BiG Rock 95

    BiG Rock 95 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.07.2020
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    40
    Ort:
    Rockenhausen
    Ein mir bekannter Vermieter erhebt eine geringe Bearbeitungsgebühr, bei der Vorlage von Schufa und Gehaltsnachweis entfällt diese.

    Nicht zulässig aber doch Praxis in D.
     
Thema:

Andere Länder, andere Sitten

Die Seite wird geladen...

Andere Länder, andere Sitten - Ähnliche Themen

  1. Neubauvorhaben auf dem Land

    Neubauvorhaben auf dem Land: Hallo Zusammen, in einer Neubaustraße wo wir eigentlich hinziehen wollten werde ich ein Grundstück bekommen, weil wir in ein anderes Neubaugebiet...
  2. Stadt oder Land

    Stadt oder Land: Wo würdet Ihr Eure Immobilie/Wohnung kaufen in der Stadt oder auf dem Land?
  3. Jetzt schon Endspurt am Immomarkt ? (Immo-Jäger rasen übers Land)

    Jetzt schon Endspurt am Immomarkt ? (Immo-Jäger rasen übers Land): Da ich meine aktuelle Hütte eigentlich immer nebenbei zum Verkauf anbiete ... merke ich was der Markt so für Schwankungen hat, -- und seit ca. 8...
  4. Ich will auswandern, wie vergleiche ich andere Länder mit Deutschland?

    Ich will auswandern, wie vergleiche ich andere Länder mit Deutschland?: Wo finde ich gute Informationen über andere Länder um sie vergleichbar zu machen?
  5. Wie leicht lässt sich eine Wohnung in München-Land verkaufen?

    Wie leicht lässt sich eine Wohnung in München-Land verkaufen?: Hallo, ich hätte mal eine Frage. Ich habe eine ca. 45 qm große ETW in Ottobrunn bei München. Der Renovierungsstand ist passabel (nicht luxuriös...